Große Probleme mit Rico

Diskutiere Große Probleme mit Rico im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallochen Leider muß ich euch mitteilen das es seit gestern große Probleme mit Ricoline gibt8o Rico schreit was das zeug hält und beiß wie...

  1. #1 Rosita H., 5. April 2002
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallochen

    Leider muß ich euch mitteilen das es seit gestern große Probleme
    mit Ricoline gibt8o

    Rico schreit was das zeug hält und beiß wie wild um sich:(
    Auch Dieter findet keinen Zugang mehr zu ihr.
    Wir hatten Lori und Rico heute wieder zusammen gesetzt
    weil wir dachten das es Rico ablencken würde
    Rico ist ohne ersichtlichen Grund sofort auf Lori los und hat
    sie sehr stark angegriffen und gebissen sodaß Dieter
    da zwichen gehen mußte.Was aber das übelste an der Sache
    ist das meine Nachbarn bei mir Schlange stehn wegen Rico
    ihrer Schreierei.ES ist keine Veränderung in irgend eine Art
    vorgekommen die mir Ricos Wandlung erklären könnte.So leid es mir auch um Rico tut aber unter diesen Umständen können wir
    Rici nicht bei uns behalten heul.Ich möchte es einfach nicht
    riskieren das ich durch Ricos Geschrei weiter Ärger mit meinen Nachbarn bekommen und dann meine anderen Grauen abgeben
    muß.Ich habe Margit auch schon angeschrieben und hoffe das wir
    für Rico eine Lösung finden werden.Ihr glaubt garnicht wie leid es mir für Rico tut habe schon den ganzen Vormittag geheult
    aber ich finde keine andere Lösung
    Gruß von einer sehr traurigen Rosita
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Karinetti, 5. April 2002
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Rosita!

    Oh nein, wie furchtbar! :( Dast tut mir total leid!
    Ich habe die Ricoline-Geschichte ein bisschen mitverfolgt und muss sagen, dass er ein armer Kerl ist, ihm bleibt nix erspart, aber leider macht er es ja auch nicht gerade leicht......verflixt, das ist wirklich zu schade, dass es einfach nicht funktionieren will.
    Wie lange hast du denn Rico schon bei dir? Vielleicht muss er sich erst besser einleben und braucht Zeit? Vielleicht könntest du mit deinen Nachbarn eine Frist ansetzen und deine Situation erklären. Sie sollen dir noch 1 oder 2 Wochen oder mehr geben, der Vogel braucht ja eine faire Chance.

    Wenn du Rico gezwungener Maßen weggeben musst, wohin denkst du kann man ihn geben, wenn er so ein "Problemvogel" ist?

    Traurig, dass es nicht klappt....*heul*

    Liebe Grüße und alles Gute, vielleicht kriegt ihr ja doch noch die Kurve! *daumendrück*

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  4. czehnder

    czehnder Ori, das Blumenmädchen

    Dabei seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ich bin so traurig

    Hallo Rosita
    Das macht mich aber wirklich traurig. Ich habe mich so über die Erfolgsbilder gefreut. Könntest Du Rico nicht etwas Bachblüten-Tropfen zur Beruhigung geben? Könnte es sein, dass er/sie so reagiert, weil Lori gebissen hat. Könnte ihn Licht etwas beruhigen?
    Ich hoffe ganz fest, dass sich doch noch alles zum Guten wendet.
    Christine
     
  5. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Ricoline

    Hallo Rosita

    auch ich bin sehr erschrocken über Deinen Bericht und kanns nicht fassen. Leider können wir unsere Vögel nicht verstehen, warum, wieso u. weshalb - wir können nur versuchen, ihnen zu helfen.

    Christines Vorschlag mit den Bachblüten zur Beruhigung wäre doch was, bestimmt nicht schädlich. Würde evtl. sogar Rescue nehmen, wenn Ricoline so aufgeregt ist, evtl. auch für Lori oder/und die anderen.
    Nehme an, dass alle Grauen nun aufgeregt sind, oder?

    Blaues Licht beruhigt, vielleicht kannst Du da noch etwas Unterstützung bieten ?
    (Einfach ne blaue Glühbirne in eine Schreibtisch- oder Stehlampe, oder blaues Papier/Tuch vor ne andere Lampe hängen.
    Aber pass bitte auf wegen der Brandgefahr.
     
  6. #5 Papageno1902, 5. April 2002
    Papageno1902

    Papageno1902 Guest

    Hallo Rosita,

    Tut mir auch furchtbar leid für Rico und natürlich auch für Dich und Margit. Schreit er denn eigentlich durchgehend und seeeeeeeeehr laut? Kann man die Lautstärke irgendwomit vergleichen? Ich würde auch die Nachbarn fragen ob sie Dir noch eine Schonfrist von 2 Wochen gewähren würden. Für Rico wäre es zumindest eine kleine Chance sich doch noch wieder einzukriegen.

    @all:
    Ich will da ja jetzt nicht noch wieder drauf rumreiten, aber ich denke bei einigen, die beim Posting von Margit auf Bee rumgehackt haben, doch eine große Entschuldigung fällig ist! Scheinbar ist Rico ja wirklich nicht der Allerliebste und scheint wirklich eine "gespaltene Persönlichkeit" zu haben.

    Nichts desto trotz tut es mir vor allem für den kleinen Rico wirklich unheimlich leid wenn auch so eine Schonfrist nichts bringt. Er macht sich damit praktisch selbst zum Wanderpokal, es sei denn er findet Leute denen sein Geschrei (vor allem Nachbarn) und Gebeisse nichts ausmacht. Ich wünsche mir für Ihn das er bald ein gutes Zuhause findet wo sowas wie Geschrei und Gebeisse keine Rolle spielt.

    LG Jan 8)
     
  7. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    ich habe gerade gedacht ich sehe nicht recht bei der Überschrift.
    Erst mal in den Arm nehmen und trösten. Tut mir echt leid, aber du darfst dir keine Vorwürfe machen, alles kann man nicht auffangen. Ich denke man muß einen Platz suchen , wo evtl. andere Graue da sind und Geschrei nicht schlimm ist.
    Ich hatte mich ja auch angeboten Ricoline zu nehmen, aber das sind so keine guten Vorzeichen, ich wohne in Miete und will da auch nichts riskieren, schade um den armen Rico.
    Wie wäre es mit einem Vogelpark oder so was?
    Ich denk noch weiter nach.:(
     
  8. #7 Rosita H., 5. April 2002
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo @ll

    Erstmal danke für Eure guten Ratschläge
    Ich habe Ricoline mit Rescure Notfall Tropfen behandelt
    und nach einer viertel Std wurde es besser.Mit meinen
    Nachbarn habe ich gesorochen war ganz schön anstenckend
    sie davon zu überzeugen das Ricoline sich in der Eingewöhnungs
    Phase befindet und das die Schreie von ihr ganz sicher bald
    aufhören werden. Ich habe meinen Nachbarn dann Ricoline
    aus großen Abstand gezeigt und sie fanden sie alle sehr süß
    wie sie da so traurig vor sich hinnschaute.Also lange Rede
    kurzer Sinn Ricoline bleibt bei uns und ich hoffe und bete das
    sie begreift das wir es gut mit ihr meinen und ihr doch nur ein schönes zuhause geben wollen,egal ob sie mich beisst
    hauptsache das schreien verliert sich mit der Zeit
    Gruß eine glückliche Rosita:D
     
  9. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Rosita,

    das sind ja tolle Geschichten, die die Außerirdische da ablässt!;)

    Ich war zunächst mächtig erschrocken, dass ihr die Kleine wieder weggeben müsst.8o

    Nach deinem letzten Bericht scheint sich ja nun alles erst einmal in Wohlgefallen aufzulösen.*freu*

    Wir drücken ganz fest die Daumen, Pfötchen und Krallen, dass Ricoline sich benimmt, merkt, wie gut sie es bei euch hat, und bleiben kann!!!


    PS: Danke für deinen Gästebucheintrag auf meiner HP!


    Liebe Grüße
    Sybille K und die Geier
     
  10. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Rosita

    traurig ist es schon . Aber ich denke Rico(line) probiert " sich " gerade bei Euch aus. Denn sonst hätte sie ja von Anfang an geschrien.

    Sie versucht wahrscheinlich auszutesten was wohl passiert wenn sie schreit, vielleicht hat man früher auf ihr Geschrei reagiert. Irgendwie, und das möchte sie jetzt auch erreichen.

    Ich würde weder schimpfen noch ihr Zuwendung zu kommen lassen wenn sie schreit. Denn auch wenn man schimpft, hätte sie eine Reaktion hervor gerufen.

    Ist sie aber ruhig und spielt, dann würde ich viel mit ihr reden, sie loben und Leckerlies anbieten.

    Ich glaube Rico(line) ist sehr schlau und dreimal durch die Nase gebohrt.:) 8)

    Ich wünsche viel Erfolg und Mut zum durchhalten

    Gruß

    Nicole

    P.S. Joschi hatte auch eine Zeit lang Beissattacken gestartet, nachdem ich ihn längere Zeit ignoriert habe hatte er selbst damit aufgehört.
     
  11. Wasp

    Wasp Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Oh neeeeeee!!!!

    Da kenne ich doch irgenwoher.

    Erst schreien und beißen und dann nichts mehr fressen.

    Achte bloss darauf, dass sie nicht aufhört zu fressen!!!

    Frisst sie denn noch? Biete ihr alles an, was sie will. Babybrei, Aufzuchtsbrei, Obst etc. Hier hat sie gerne Vitakrafknabberstangen gefuttert.

    Ich wünsche dir und deinen Nachbarn viel Kraft.


    Vielleicht ist sie wirklich ein multipler Vogel. Gibt es soetwas?

    Bee
     
  12. #11 Rosita H., 5. April 2002
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Bee
    Das Du geantwortet hast hat mich ganz besonderst gefreut.
    Ja ich denke Du hattest wohl Recht was Ricos Verhalten angeht.
    Futtern tut sie Gott sei dank noch wie ein Weltmeister.
    Sie bekommt zur Zeit
    Obst Gemüse Aletebrei und Aufzuchtsfutter.
    Leider wurde heute Nachmittag vom TA der Verdacht auf
    Krofendzündung oder Trichomonaden gestellt.Das Ergebnis
    bekommen wir aber erst Ende der nächsten Woche.
    Auserdem ist Rico sehr dünn deshalb bekommt sie jetzt auch
    Aufzuchtsbrei.An Knabberstangen hab ich überhaupt noch nicht gedacht Danke für den Tipp:D
     
  13. #12 Birgit L., 5. April 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Rosita,

    Das tut mir leid, mit Ricoline ...
    Sie scheint ja doch ein richtiges Sorgenkind zu sein.

    Habt Ihr Rico eigentlich noch in Ihrem alten Käfig oder in Eure Voliere umgesetzt.
    Mir geht es um das alte Terretorium, was sie mit Ihrem alten Käfig hat.

    Ich hatte meinen Jakko (Neuling) bis vor kurzem auch in seinem alten Käfig.
    Und in dem zeigte er ein sehr heim tükisches Verhalten und war auch sehr laut.
    Ich hatte das Gefühl, das er wußte das es sein Revier war und wenn man Ihm zu Nahe kam, das er einfach ein Revierverhalten entwickelt hat.
    Er lebte ja auch schon 14 Jahre alleine.

    Seit er aber bei den anderen ist, oder einfach in einer neuen Behausung.
    Ist er ein ganz anderer Kerl, denn hier muß er sich selber erst einmal einleben und auch unterordenen.

    Ich weiß jetzt nicht, ob es Dir viel hilft, was ich geschrieben habe.
    Aber ich möchte Dir Hoffnung machen.
    Ich denke auch das es ein zeitweiliges Verhalten ist.

    Ich drücke Euch die Daumen.
    Auch das Ihr das mit der Ernährung hin bekommt.
    Läßt er sich wenigstens ohne Probleme füttern ?
     
  14. #13 Rosita H., 5. April 2002
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Birgit
    Rico ist am ersten Tag als er zu uns kam in die große Voliere
    umgesetzt wurden.Der Käfig von ihm wäre auf Dauer einfach zu klein
    gewesen.
    Rico nimmt die Nahrung vom Löffel damit hat er kein Problem
    an die Spritze bekomme ich ihn leider nicht ran
     
  15. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    ICh leide richtig mit und werde weiterhin die Daumen halten vielleicht wird es ja doch noch was.
    Dir wünsche ich viel Geduld mit all den lieben Nachbarn und das die Kropfentzündung sich nicht ausweitet.
     
  16. #15 hansklein, 6. April 2002
    hansklein

    hansklein Guest

    Amer Ricco...

    Hallo Rosita,

    weil ich gelesen hab das Ricco wohl etwas unterernährt zu sein scheint, gibts du ihr Grit in das Futter? Damit kann sie besser verdauen, keinen Vogelsand (wurde mir vom Züchter abgeraten), sondern richtigen groben Grit, nennt sich auch Maagkiesel oder Magenkiesel. Der ist nicht sehr teuer ca. 2€ das Kilo und die Vögel brauchen nur nen gestrichenen Teelöffel ca. 3*/Woche. Wenn sie´s nicht über nen extra Napf nehmen ins Futter mischen, damit sie es auch zu sich nehmen. Wenn sie das nicht zu sich nehmen (meine beiden mögen auch keinen Vogelsand aufnehmen) kann es passieren dass die Verdauung probleme macht und der Muskelmagen (haben die Papageien leider) nicht richtig die Nahrung verarbeiten kann und es trotz Essen zu Unterernährung kommen kann.

    In Bezug auf Schreien kann ich auch nur von meinen Erfahrungen ausgehen und weiss dass ich angeschrieen wurde wenn ich den süssen zu nahe kam oder sie ihr Revier verteidigen wollten am Anfang oder mich zwingen wollten Abstand von Ihnen zu halten. Das hat sich denn aba gelegt, ich habs einfach ignoriert und gesungen während sie "schrieen"... Die Lautstärke ist da schon Nachbarschaftstrübend... Wenn jemand weiss wie laut eine laufende Bohrmaschine sich anhört so ca in dem Level.....

    Mit dem Beissen dass kriegste auch in den Griff mit viel Geduld und Mut... Zeig ihr einfach dass es nix bringt oder bestraf sie leicht wenn sie´s macht, auf keinen Fall beeindruckt zeigen. Und Handschuhe/Küchentücher oder sonstwas sind natürlich total verboten. Dann bekommen se noch mehr Angst oder kapieren dass se mit der Masche erfolg haben.

    Ist was lang geworden mein Thread aba ich hoffe ich lch konnte vielleicht irgendwo nen Denkanstoss geben, ich weiss dass Rosita sich gut auskennt nur Ricco tut mir so leid, wenn er schon wieder wandern müsste.

    Ich hoffe sehr es wird noch alles gut.

    Ich glaube persönlich nicht dass es multiple Vögel gibt, aber wohl leider fehlgehaltene und dadurch gestörte und dass es sehr schwer ist solche Störungen wieder in den Griff zu kriegen. Meistens kennt der Mensch ja die Ursache nicht und dass dann in den Griff zu kriegen kostet schon ne Menge Energie , Nerven und Zeit. Ich hoffe für jeden Vogel dass der Mensch dass wieder in den Griff bekommt, denn der Verursacher ist leider meist der Mensch, so traurig wie das ist.

    Viele liebe Grüsse und gute Besserung an alle Papa und andere Vogelliebhaber...

    Hans
     
  17. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Rosita, es tut mir sehr leid, das es mit Rico(line) erstmal eine solche Entwicklung genommen hat.
    Ich hoffe, Du kriegst es noch in den Griff, allzuschnell sollte man ja auch nicht das Handtuch schmeißen und vielleicht ist es doch nur ährend einer kurzen Eingewöhnungszeit.

    Andererseits wie ich in anderem Zusdammenhang schon mal schrieb:
    Man muß auch seine eigenen Möglichkeiten und Grenzen kennen, auch und vor allem um des Tieres willen, das vielleicht auf Dauer unter bestimmten Haltungsbedingungen, die für einen anderen Grauen genau richtig sein können, nicht glücklich wird (vom Halter dann ganz zu schweigen).
    Wenn bereits mehrere Halter, die ich als nicht unerfahren im Umgang mit Grauen einschätze, solche Probleme mit Rico gehabt haben muß man sich doch fragen: welche Haltungsbedingungen benötigt Rico(line) und es kann durchaus sein, das die in einer "normalen" Wohnungshaltung nicht gegeben sind.
    Es gibt Vögel, die aufgrund ihrer Vorgeschichte und ihres Charakters nicht für die Wohnungshaltung in Frage kommen.

    Sollte es also mit Rico doch nnicht klappen, wäre es daher vielleicht sinnreich, von allen, die mit Rico zu tun hatten, Informationen über Herkunft und Geschichte Ricos, sein Verhalten etc. zu sammeln (bzw. die vorhandenen Infos aus den Forenbeiträgen auszuwerten) und so im Falle eines Falles zu versuchen, die richtigen Haltungsbedingungen für Rico ausfindig zu machen: Volierenhaltung mit viel/wenig Menschenkontakt, Haltung im Schwarm, im Extrem vielleicht sogar die Einzelhaltung
    (denn ich glaube schon, das es Vögel gibt, die nach menschlichen Möglichkeiten und Ermessen nicht mehr verpaarungsfähig sind).

    Da angesichts einiger Meinungsverschiedenheiten diese Informationssammlung ein wenig schwierig werden kann muß sie auch keineswegs hier im Forum ablaufen und es könnte ein "neutraler Ditter eingeschaltet" werden, der die Information zusammenfaßt und dann hier veröffentlicht, so das man dann die Möglichkeit hat, Vorschläge zu sammeln, wo und wie Rico am besten unterzubringen ist.
    Ich würde jetzt solange solche Ungewißheit über die richtige Haltungsform besteht keinesfalls Hilfsangebote in Form von "Wir nehmen Rico" empfehlen, da doch die Gefahr einer weiteren Odysses Ricos dann besteht.

    Aber erstmal und vor allem wünsche ich Dir, Rosita, und damit auch mittelbar Rico(line) viel Glück!
     
  18. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Oh je Rosita,

    hab es nun erst entdeckt.

    Hoffentlich schreit Rico(line) bald nicht mehr so doll.
    Ich denke auch, dass er/sie erstmal antesten will,
    was denn passiert wenn geschrieen wird.

    Ein Dank an Deine Nachbarn, dass sie Geduld mit Euch und Rico(line)
    haben und ihn/ihr noch Zeit geben.

    Komischerweise habe ich mit Carlo ja damals auch einen recht schrillen
    Grauen bekommen.
    Er hat nicht lange am Stück, aber wenn dann sehr hoch und grell geschrieen.
    Erst mit den Anderen wurde er ruhiger und nun pfeift, singt und spricht
    er wie Jacko, von dem er Alles gelernt hat.
    Wenn sich das noch legen sollte, dann mit Hilfe der anderen Grauen.

    Ansonsten sollte man die Idee von Rüdiger nicht außer Acht lassen,
    ihn dann nicht wieder in die Wohnungshaltung zu geben.

    Man, ich hoffe er kapiert noch, dass es ihm bei Euch doch
    so gut gehen könnte, wenn ER/SIE nur will.

    Alle Daumen sind gedrückt!

    Liebe Grüße
    Petra
     
  19. #18 Birgit L., 6. April 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Re: Amer Ricco...

    So etwas hatte ich eventuell auch gedacht.
    Nur ist Rico ja in einer anderen Voliere als Ihrer bekannten alten und da legen Graue eher selten so ein Revier verhalten dar.

    Und Angst vorm Menschen kann Rico ja auch nicht haben, denn das verhalten soll er ja bei Margit nicht gezeigt haben ?
    Oder hatte er eventuell bei Margit nur eine oder 2 Bezugspersonen und alle anderen hat er angegriffen/angeschrien ?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Rosita H., 6. April 2002
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo ihr lieben
    Vielen dank für eure großen Bemühungen und guten Ratschläge
    um Rico zu helfen.Ich habe mich heute noch einmal mit Margit
    in Verbiendung gesetzt und sie erzählte mir das Sie die einzige
    Bezugsperson von Rico war.Ihr Sohn wurde Fanatisch von Rico
    angegriffen und das war auch der Grund warum Rico 4 Monate
    nicht mehr aus seiner Voliere durfte.Ansonsten soll Rico bei Margit
    nie geschrien haben sie war bei Margit ein sehr ruhiger und verschmuster Vogel.Denn Bericht von Bee kennen wir ja auch und
    so wie sich Rico bei Bee verhalten hat so verhält sich Rico hier
    auch außer das er hier mächtig viel Futtert.Da mein TA ja nun
    einige Verdachts Diagnosen gestellt hat werden wir Rico nach
    Hannover bringen um ihn dort durch schecken zu lassen.
    Das Telefonat mit Margit hat mich sehr erschüttert weil sie mir
    am Telefon mitteilte das wenn sie Rico wieder zu sich zurück nimmt sie Rico einschläfern lassen will da er ja doch wohl gestörrt
    wäre und sie nicht möchte das er zum Wanderpokal wird.Diese
    Aussage von Margit hat mir die trännen in die Augen getrieben
    ich möchte darauf jetzt auch nicht weiter eingehen aber ich mußte es einfach loswerden.Rico ist heute schon ruhiger er
    spielt gerade mit seiner Glocke geschrien hat er heute noch garnicht.

    Hans
    Rico bekommt bei uns Gritt in einem gesonderten Schälchen
    angeboten und nimmt ihn auch auf

    Rüdiger

    Die Idee von Dir zu überlegen wo Rico am besten unter zu bringen
    ist finde ich sehr gut da auch ich auf keinem Fall möchte das
    Rico zum Wanderpokal wird
    Nur mehr Informatioen auser die die wir jetzt schon haben gibt es leider nicht
     
  22. Utena

    Utena Guest

    Hallo Rosita!
    habe deinen Bericht nun erst gelesen und es tut mir fürchterlich Leid was passiert ist.
    Ich habe auch mal einen Grauen übernommen unsere Shila.
    Sie hatte auch nur eine bezugsperson die sie abgöttisch liebte.
    Als sie zu uns kam war sie am ersten Tag schon sehr Stimmgewaltigt,was sich in den nächsten tagen aber noch enorm steigerte und ich mir dachte,wenn das so weitergeht,müssen wir und wohl auch wieder von der Dame verabschieden.
    Sie schrie den ganzen Tag.
    Doch nach einer Woche wurde es besser und nach einem Monat zhatte sich die Schreier fast vollständig eingestellt.
    Im Nachhinein betrachtet ,glaube ich das Shila zimliches Weimweh hatte und nach ihrer Bezugsperson so schrei.
    Als sie bemerkte das ihr voriges frauchen nicht mehr kommem wird,hat sie auch die schreierei gelassen.
    Vielleicht ist es bei Rico ähnlich und er hat Sehnsucht zu seinem Frauchen.
    Vielleicht bemerkt er/sie auch bals das sie nicht mehr kommen wird und läßt es sein.
    Hoffe natürlich das beste und das Rico bei dir bleiben kann,den ihn einschläfern lassen deswegen finde ich ehrlich gesagt eine zimlich schlimme Sache.
    Da wäre es sicher Sinnvoller ihn an einen Platz zu geben wo das egal ist.
    Viele Grüße Sandra
     
Thema:

Große Probleme mit Rico