großer Alexandersittich

Diskutiere großer Alexandersittich im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, bin ganz neu hier und zugleich erstaunt, bin wohl nicht die einzige mit dem Spleen, Tiere zu retten. Aber zur Sache: Bin seit ca. 3,5...

  1. #1 goldenpuma, 4. Juli 2003
    goldenpuma

    goldenpuma Guest

    Hallo,
    bin ganz neu hier und zugleich erstaunt, bin wohl nicht die einzige mit dem Spleen, Tiere zu retten.
    Aber zur Sache:
    Bin seit ca. 3,5 Monaten im Besitz einer Alexandersittich-Henne. Hab sie aus einer Familie rausgeholt, wo sie ständig von den Kinderlein gepisakt wurde und deshalb nur noch in der Käfigecke auf dem Boden saß. Sie war fast nackig, weil sie sich alle Federn gerupft hat. Sie ist immer noch sehr schreckhaft und hat vor allem vor anderen Vögeln große Angst. (Deshalb habe ich die anfängliche Partnersuche erstmal wieder eingestellt). Das Gefieder ist sehr gut nachgewachsen. Bis auf die Schwungfedern an einer Schwinge. Da tut sich absolut nichts!
    Einen spezialisierten Tierarzt habe ich noch nicht ausfindig machen können, die im Umkreis...da hat sie noch mehr Angst, dicke Lederhandschuhe... man kanns vergessen.
    Kann mir jemand sagen, was ich tun muß, damit ihre Schwungfedern auch wieder nachwachsen? Und mir überhaupt mit Erfahrung zur Seite stehen?

    Freue mich auf Antworten
    Liebe Grüße
    goldenpuma
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    OOOh, ein großer Alexander. Schöööön!

    Hallo Goldenpuma,

    zuerst einmal herzlich willkommen. Schön, daß Du die Kleine aufgenommen hast. Die Arme. Schlimm, daß sie so gerupft ist. Ich denke aber, daß es für sie einfacher sein wird mit einem Partnervogel damit aufzuhören. Sie wird einfach abgelenkt sein und auch ausgeglichener und es wird ihr leichter fallen, das zu vergessen, was sie erlebt hat. Gut, daß schon so viele Federn nachgewachsen sind. Manchmal wachsen aber Federn, die sehr oft gerupft wurden nicht mehr oder nur sehr spärlich nach. Und ich denke auch, daß es recht lange dauert, bis die Schwungfedern wieder da sind. Also, ist hier Geduld angesagt....

    Ich würde, den Partnervogel erst einmal im Käfig neben sie stellen, dann können sie sich schon austauschen und kennenlernen und sie verliert langsam ihre Angst. Wichtig finde ich auch für sie die tägliche Routine und den immer gleichen Ablauf, so daß sie sich in ihrer neuen Umgebung ganz sicher fühlen kann.

    Es wäre glaube ich gut, wenn Dein Thema ins Edelsittichforum verschoben würde, dort findest Du noch andere Halter und Freunde (Spezialisten) von Alexandersittichen und Du wirst Dich dort sicher besser austauschen können. Vielleicht ist ja auch ein Modi so lieb und verschiebt es.....

    Bei uns leben zwei kleine Alexandersittiche (Aloisius und Minerva). Ich habe sie sehr in mein Herz geschlossen. Sie sind einfach unglaublich keck. Sie haben bei uns alles durcheinandergebracht :-))

    Liebe Grüße und bis bald im Edelsittichforum
     
  4. #3 goldenpuma, 4. Juli 2003
    goldenpuma

    goldenpuma Guest

    Hallo Ajnar,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort und den Tipp mit dem Verschieben.
    Das mit dem Danebenstellen hatte ich auch schon überlegt. Das große Problem ist, daß sie zwischendurch immer mal wieder einfach so von der Stange fällt. Das in einer großen Voliere? Das bringt mich echt in die Zwickmühle. Kann ich wirklich einen anderen Vogel verdonnern, nicht artgerecht gehalten zu werden, damit meine Wally einen Partner findet?
    Aber ich werde das Thema verschieben. Danke auch, bis bald mal.

    Liebe Grüße
    goldenpuma
     
  5. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    warst Du beim Tierarzt mit dem Vogel? Warum fällt er denn von Stange?

    Gruesse,
    Detlev
     
  6. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Ach, Goldenpuma. Das ist immer schwierig, wenn ein Vogel nicht so gut oder gar nicht fliegen kann. Solche ein Problem habe ich im Moment auch mit meinen Mopas.
    Auf der einen Seite möchte man gerne, daß sie viel Platz haben und daß sie nicht alleine sind auf der anderen Seite sind sie durch die Flugunfähigkeit so unterlegen, daß es auch zum Streß für den Vogel werden kann.

    Übrigens, bei den kleinen Alexandern sind die Männchen die lieberen ;.- vielleicht macht sich das dann wieder ein wenig wett.

    Ich denke aber, daß man im Edelsittichforum noch ein paar Tips geben kann, ganz sicher. Ich bin hier an dieser Stelle eher ein Anfänger. Habe meine auch nur aus Mitleid aufgenommen und lerne jetzt erst etwas über die wunderbaren Alexe.

    Liebe Grüße


    Hallo Modis, bitte Thema dringend verschieben! Vielen lieben Dank!
     
  7. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Detlev,

    natürlich kann dies auch krankheitsbedingt auftreten und es ist sicher nicht schlecht, den Vogel einem Tierarzt vorzustellen. Ich würde aber vorschlagen, damit eine Weile zu warten, weil die Arme erst einmal zur Ruhe kommen sollte und gerade jetzt am Anfang noch nicht diesem Streß unterworfen werden sollte.

    - Ich habe die Erfahrung gemacht, daß gerade Vögel aus schlechter Haltung sehr oft Probleme damit haben, sitzen zu bleiben. Am Anfang fallen sie häufig nach unten! Erst wenn sie nicht mehr ängstlich, voll befiedert gut genährt, geübt und ausgeglichen sind, bewegen sie sich ganz natürlích in ihrer Voliere und dieses Hinabfallen hört dann auf. Auch die Orientierung an Artgenossen tut hier ihr übriges.

    Schlimm, wie viele Heimvögel ihr Leben fristen müssen. In diesem Sinne habe ich mich sehr gefreut, als ich in Deinem Thema las, daß Schulbücher nun Anregungen und Denkanstöße zur Tier- und Artgerechteren Haltung enthalten sollen. Das wurde nun aber auch echt mal langsam Zeit.

    Liebe Grüße
     
  8. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    ich bin immer dafür einen Vogel gerade wenn er sichtbar nicht gesund ist, einem spezialisierten Tierarzt zu zeigen. Vielleicht hat der Vogel was wo dringende Hilfe nötig ist.

    Ein Vogel der häufiger von der Stange fällt ist nicht normal. Das kann viele Gründe haben von denen auch welche krankheitsbedingt sind. Das hätte eventuell Auswirkungungen auf Verpaarungsmöglichkeiten

    Mir ist im Augenblick auch nicht klar ob die Art- und Geschlechtsbestimmung richtig ist.

    Im Gegensatz zu deinen Halsbandsittichen sind Gr. Alexe nicht sehr quirlig, vieles geht mit halber Geschwindigkeit und sie können einfach die Körpermasse einsätzen. Ich mag sie fast lieber als die Halsis - das ist aber Geschmackssache.

    Gruesse,
    Detlev
     
  9. #8 goldenpuma, 4. Juli 2003
    goldenpuma

    goldenpuma Guest

    Hallo Detlev,

    ganz Deiner Meinung, spezialisierter Tierarzt wäre klasse. Trotz vieler Bemühungen keinen gefunden, es sagen nur alle, sie hätten Ahnung und fassen mein verängstigtes Tier dann mit Lederhandschuhen an!?! (Wobei es ihm nicht gelang, er hatte zu viel Angst).

    Und Verpaarung? Will ich züchten?

    Zudem kann man Alexandersittiche hervorragend unterscheiden, wenn sie älter sind als 1,5 Jahre.
    Hab in den 3,5 Monaten schon einiges gelernt - aber eben nicht genug.

    Vielen Dank für Deine Antwort, wenn jemand einen Spezialisten weiß Raum Wuppertal/Köln/Düsseldorf/Essen/Dortmund - wäre dankbar!

    Liebe Grüße
    goldenpuma
     
  10. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    es gibt mehrere Tierarztlisten im Web, eine ist z.B.:
    http://www.papageien.org/STS/po/Aerzte.htm
    Es gibt darauf einen in Köln, einen in Hürth ...
    Eine weitere auf
    http://home.t-online.de/home/shine01/arzt.htm

    Ich ging gar nicht davon aus, das Du züchten möchtest. Aber fast alle Papageien fast aller Arten sollten unabhängig von Zucht einen Partnervogel haben. Das normalisiert ihr Verhalten, pflegt das Gefieder ...

    Klar kann man Gr. Alexe gut unterscheiden. Ich kann nur nichts über deinen Wissensstand wissen.

    Ist der Vogel beringt? Hast Du einen Herkunftsnachweis?
    Wenn nicht handelt es sich eventuell um einen Vogel der dem deutschen Freiland in Köln entnommen wurde, das würde noch mal zusätzlich die Scheu erklären.

    Wenn es wirklich so ein Wildfang wäre hätte ich großes Interesse an möglichst viel Informationen.

    Gruesse,
    Detlev
     
  11. #10 goldenpuma, 4. Juli 2003
    goldenpuma

    goldenpuma Guest

    Hallo Detlev,

    keine Ahnung wo er herstammt. Sie ist irgendwann jemandem zugeflogen der sie dann an meine Vorbesitzer verkauft hat. Das ist ca. 5 Jahre her. So lange hat die Arme dann dort zugebracht. Sie hat keinen Ring. Ein Tierarzt stellte zu diesem Zeitpunkt fest daß sie ca. 4 Jahre alt sein mußte, da sie Erwachsenengefieder trug aber noch nicht geschlechtsreif war. Deshalb wird sie jetzt auf 9 Jahre geschätzt. Vom Prinzip her ist sie zahm. Aber sie hat eben Panik vor Händen außer es gibt etwas Leckeres, dann nimmt sie es aus meiner Hand. Sie hat Panik vor anderen Lebewesen, egal ob 2-Beiner, gefiedert oder 4-Beiner. Manchmal ist sie echt depressiv, dann sitzt sie auf ihrem Käfig oder drinnen und die Pupillen ziehen sich eng zusammen, wenn man ihr zu nah kommt. Die Rettung ist dann Handy-Klingeln. Sie dreht dann auf und kommt wieder in Kontakt.

    Mein größter Wunsch: Dass sie wieder fliegen kann und nicht mehr so schreckhaft ist. Dann käme auch ein Partner in Frage.

    Liebe Grüße
    goldenpuma
     
  12. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Goldenpuma,

    wenn Du aus dieser Ecke kommst ist Dr. Pieper in Leverkusen sehr zu empfehlen!!
    Da kannst Du auch erst einmal anrufen, sie sind sehr hilfsbereit.

    Für eine vorab Analyse könntest Du auch erst einmal eine Feder und einen Klecks nach Giessen einschicken. Da kann man dann schon einmal die wichtigsten Untersuchungen durchführen ohne die Kleine zu sehr zu streßen.

    Hier die Kontaktdaten:
    Geflügelinstitut
    Frankfurterstr. 91-93
    35392 Gießen
    Tel.: 0641-99384-32 (Durchwahl Poliklinik) /- 33 (Durchwahl Labor)/- 39
    Homepge: http://www.uni-giessen.de/fb18/vet-gefl/


    Liebe Grüße
     
  13. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    ich frage weil Du aus einer Gegend kommst wo jemandem wirklich ein Wildvogel in den Käfig geraten sein kann. Große Alexe sind im Vergleich zu Halsbandsittichen nicht so schrecklich häufig in Gefangenschaft.

    Mir scheint dein Vogel etwas Langeweile zu haben.

    Gruesse,
    Detlev
     
  14. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Ja, ich denke auch, daß die Kleine mit einem Partnervogel ausgeglichener wäre und auch mehr Abwechslung hätte. Außerdem: zu zweit ist man stark und so würde sie vielleicht auch ihre Angst ein wenig verlieren.

    Ach, ja. Wie groß ist ihr Käfig oder Voliere? Je kleiner er ist, desto ängstlicher wird der Vogel reagieren, weil er sich nicht zurückziehen kann. Ist vielleicht auch noch eine Idee. Ist natürlich nicht so einfach, wenn sie noch nicht so fit ist, empfinde ich aber dennoch als wichtigen Punkt.

    Liebe Grüße
     
  15. #14 goldenpuma, 4. Juli 2003
    goldenpuma

    goldenpuma Guest

    Hallor Ajnar, Hallo Detlev,
    das mit dem Arzt in Leverkusen ist klasse, werde direkt versuchen mich in Verbindung zu setzen. Wenn ich da erstmal weiter bin ist glaub ich schon viel gewonnen.
    Ja, mit der Langeweile glaub ich auch. Hab bisher aber nur einen großen Alexandersittich finden können der zum Verkauf ansteht - nestjung (find ich schon nicht gut), und dann hätte ich eben 2 gehabt. Egal ob die sich verstehen oder nicht. War keine Eingewöhnung möglich - Rückgabe nur ohne Kaufpreiserstattung. Also, war bisher nicht untätig.

    Danke für die vielen Tips - und freue mich weiterhin über Ratschläge - oder vielleicht über einen männl. großen Alexandersittich, der etwas näher wohnt zum "Kennenlernen", bei Sympathie spätere Lebensgemeinschaft nicht ausgeschlossen...

    Halte Euch auf dem Laufenden!

    Liebe Grüße
    goldenpuma
     
  16. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Ja, das wäre schön. Wenn ich etwas höre, es gibt so viele Abgabevögel aus schlechter Haltung :-( , komme ich auf Dich zu.

    Liebe Grüße
     
  17. #16 Ajnar, 4. Juli 2003
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2003
    Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
  18. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Golden,


    habe rita angeschrieben, wenn sie etwas hört, gibt sie uns Bescheid.

    Liebe Grüße
     
  19. #18 goldenpuma, 7. Juli 2003
    goldenpuma

    goldenpuma Guest

    super, das ist lieb. Danke
    Gruß Goldenpuma
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Goldenpuma,

    evlt. Neuigkeiten. Habe einen Großen Alex Hahn ausfindig gemacht.

    Bist Du noch interessiert? War auch gerupft, hat sich aber jetzt schon etwas erholt. Kommt wohl aus sehr schlimmen Verhältnissen....

    Sende mir doch pn, wenn Du noch Interesse hast!

    Liebe Grüße
     
  22. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Ist er also angekommen?

    Super Neuigkeiten! Hat es nun doch funktioniert?!


    Wie ist es denn gelaufen? Würde mich sehr freuen, etwas über die Vergesellschaftung zu hören!


    Liebe Grüße
     
Thema: großer Alexandersittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. alexandersittich in not

    ,
  2. großer alexandersittich

Die Seite wird geladen...

großer Alexandersittich - Ähnliche Themen

  1. Große Vogelbörse Wiesbaden

    Große Vogelbörse Wiesbaden: Hallo, am Sonntag, den 21. Januar 2018 ist wieder die große Vogelbörse im Bürgerhaus in Wiesbaden-Delkenheim. Vogelzuchtverein...
  2. Halsbandsittich (Alexandersittich)

    Halsbandsittich (Alexandersittich): Guten Tag in die Runde, hab mir ein Paar gekauft nur leider hab ich früher ein paar Wellensittiche gehabt und würde gerne mit dieser Vogel Art...
  3. Große Crailsheimer Vogelbörse in Ilshofen

    Große Crailsheimer Vogelbörse in Ilshofen: Am Samstag, den 17.02.2018 48. Große Vogelbörse in Ilshofen in der Arena Hohenlohe. Die Arena-Hohenlohe, (für Navis, Justus-von-Liebig Str.1...
  4. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  5. 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017

    16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017: Die Interessengemeinschaft Vogelfreunde Märkisch Oderland der VZE e. V. führt in diesem Jahr ihre 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal...