großer Soldaten-Ara: Lagebericht aus Costa Rica!

Diskutiere großer Soldaten-Ara: Lagebericht aus Costa Rica! im Forum Aras im Bereich Papageien - Bin gern auf der Seite vom "Baum-Verschenk-Projekt" Edelman unterwegs. Der ist ganz gut informiert, wenn man irgendetwas über seine Tiere in...
R

RegenwaldRetter

Neuling
Beiträge
19
Bin gern auf der Seite vom "Baum-Verschenk-Projekt" Edelman unterwegs. Der ist ganz gut informiert, wenn man irgendetwas über seine Tiere in freier Wildbahn wissen will.
Wir haben zwei großen Soldaten-Aras.

Laut des MACAW RECOVERY NETWORK wurden 2021 in einem landesweiten Zensus in Costa Rica 340 wild lebenden Exemplare gezählt.

Der schreibt zwar sehr lang und wissenschaftlich. Für mich wars aber höchstspannend!!
Es gibt auch einen Link zur Nisthilfe. :+klugsche

Vom Aussterben bedroht:Die Lage des Bechstein-Aras (Ara ambiguus) in Costa Rica

Zusammenfassend: Die Lage ist nicht gut! Und: Es gibt Hoffnung!

Was sagt ihr?!
 
Moin,

huh, mit dem Thema hab ich mich lange nicht beschäftigt... und bin negativ überrascht, dass der Freilandbestand schon so klein geworden ist. Zumindest in Bezug auf Costa Rica, das restliche Verbreitungsgebiet wird ja nicht angesprochen.
Aber so lange Tropenholz und Rindfleisch bzw. Tierfutter in Südamerika wirtschaftlich so wichtig bleiben, siehts für die ganze Natur übel aus. Eine Änderung der Politik wäre viiiiiel wirksamer als Bäumchen pflanzen...
 
Hammer Bilder!!!
 
Da bekomm ich gleich Lust zu malen :)

(Etwas Off topic, aber hast du da auch Primolius-Arten gesehen?)
 
Ich habe jedenfalls in der Gegend um Puerto Viejio, also nahe des Auswilderungsgebietes, im Sommer 2021 viele große Soldatenaras beobachten können.
Tolle Vögel, die uns jeweils gegen 5 Uhr mit ohrenbetäubendem Geschrei geweckt habe.
Auch andernorts im karibischen Bereich hatte ich nicht den Eindruck, dass sie derzeit dort besonders selten wären.
Superduper Fotos!

Wo Du sagst Puerto Viejo. Ich habe auf Googlemaps gesehen, es gibt zwei. Bei welchen warst Du? In der Mitte oder in die Karibik? Süden?
Du meinst bestimmt Süden.

Im Beitrag stand dieser Satz
ARA MANZANILLO ist eines der erfolgreichsten Schutzprojekte für Aras in Costa Rica. Es kann mit 75 ausgewilderten Exemplaren des Bechstein-Aras aufwarten (Stand 2020)
Und Aramanzanilo ist ja gerade daneben.

Meine Wette: Es waren die 75 ausgewilderten.
 
Aber so lange Tropenholz und Rindfleisch bzw. Tierfutter in Südamerika wirtschaftlich so wichtig bleiben, siehts für die ganze Natur übel aus. Eine Änderung der Politik wäre viiiiiel wirksamer als Bäumchen pflanzen...

Ja, man muss die alten Wald-Mandelnbäume erhalten. Es geht vieles zusammen. Auswildern, Bestand der Wälder schützen, Wiederbewalden.
Wie will man die Politik ändern? Das geht nur schwer. Gerade wenn man von Hand in den Mund lebt.
 
Thema: großer Soldaten-Ara: Lagebericht aus Costa Rica!
Zurück
Oben