Grosser Streit, Kampf und Panik im Vogelzimmer

Diskutiere Grosser Streit, Kampf und Panik im Vogelzimmer im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Ja, auch bei uns ist es ausgebrochen, das (für mich) nicht nachvollziehbare „aufeinander losgehen“ der Kakadus. Ich musste sofort an Ursel und...

  1. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Ja, auch bei uns ist es ausgebrochen, das (für mich) nicht nachvollziehbare „aufeinander losgehen“ der Kakadus. Ich musste sofort an Ursel und ihre WHK’s Nicki und Kuki denken.

    Donnerstag Abend: Fürchterliches Geschrei (anders als das manchmal „normale“ laute Geschrei, voller Angst und Aggression) kommt aus dem Vogelzimmer. Ich stürzte hinein, Lissi (Molukke) und Jocki (OHK) stehen senkrecht mit gestellten Hauben und offenen Flügeln schreiend voreinander, hackten aufeinander ein (sie hängten beide am Kleinkäfig in welchem der Luftreiniger drin ist).

    Habe Lissi mit raus genommen, Ruhe ist eingekehrt. Später brachte ich sie zurück ins Zimmer, kraulte ne Runde. Kaum war ich draussen dasselbe. Über Bildschirm konnte ich beobachten wie Lissi an den Boden springt, am Boden geht Jocki auf Lissi los. Ich rein, beide getrennt, Lissi mit raus. Die Nacht und den Freitag (ich war daheim) hat Lissi dann ausserhalb des Vogelzimmers bei mir in der Wohnung verbracht, geschlafen hat sie im Gästezimmer auf unserem kleinen Papageienbaum.

    Freitag, Samstag, Sonntag: Immer wieder versuche ich Lissi ins Vogelzimmer zu setzen, sie geht auch auf die Stangen, läuft an ihren Platz – kurz darauf fängt der Streit an.

    Nur – wer von den beiden zuerst auf wen losgeht bzw. zu „streiten“ anfängt ist nicht ganz klar. Habe Lissi ausserhalb des Zimmers auf einen kleinen Käfig gesetzt, Jocki dazu, er schnäbelte sie an, sie plustert sich auf und reisst ihren Schnabel auf, hackt nach ihm, hat wohl auch Angst.

    Das Verrückte (wie bei Nicki u. Kuki): Wenn ich dabei bin, Jocki sitzt auf meiner Schulter, wird geputzt und geschnäbelt, er klapptert sie an, sie hält ihm bereitwillig ihren Kopf hin, er putzt sie. Sowie ich mich entferne gehen sie aufeinander los.

    Ich konnte es unmöglich verantworten, dies einfach zu ignorieren bzw. sie ihren Kampf ausfechten zu lassen. Die nackte Haut Lissi’s ist viel zu empfindlich, die grossen Schnäbel der Kakadus zu gefährlich, ausserdem habe ich solche Ausmassen beim Kampf noch nicht erlebt.

    Gestern Abend startete ich noch einen Versuch ausserhalb des Vogelzimmers. Die Panik und der Kampf beiderseitig waren so extrem, ich trennte sie sofort, „warf“ Jocki ins Vogelzimmer und setzte Lissi auf den zwischenzeitlich von uns erweiterten und vergrösserten Papageienbaum im Gästezimmer. Ein Blick ins Vogelzimmer zeigte mir, dass Jocki mit gestellter Haube, offenen Flügeln und irgendwie starrem Blick an einer senkrechten Stange hängt.

    Im Gästezimmer befindet sich die Überwachungskamera, er „hing“ immer noch, nach 2,3 Minuten waren die Flügel immer noch ausgebreitet, ich sah aber keinen Kopf mehr. Ich rein ins Vogelzimmer, er hing immer noch an der selben Stelle, Kopf nach unten, Augen halb geschlossen, Flügel breit. Ich nahm ihn, er war wie gelähmt, die Flügel schlugen dann, aber einfach so, ohne jegliche Kraft. Hätte ich ihn losgelassen wäre er trotz Flügelschlagens an den Boden gefallen. Ich nahm in an meinen Körper, sein Kopf fiel in den Nacken, Schnabel und Augen weit offen, er röchelte, Haube gestellt. Er war fürchterlich, ich dachte jeden Moment „kippt“ er.

    Habe ihn dann in ein dickes grosses Handtuch gewickelt auf meinem Schoss gehalten, Rescue Tropfen in den Schnabel und aufs Tuch gegeben sowie auf seinem Köpfchen verrieben. Ich weiss nicht wie lange es ging, ca. 5 oder 15 Minuten, es kam mir endlos vor, irgendwann normalisierte sich sein Zustand, er war aber einfach „fertig, kaputt“. Er krabbelte dann aus dem Tuch auf meine Schulter, schmuste mit mir und sagte leise „kuckuck“. Ich hab geweint vor Erleichterung, Freude – mein Schock machte sich dann erst bemerkbar, mir war schlecht. Bin jetzt noch ganz “zittrig“.

    Lissi ist nun nicht mehr im Vogelzimmer, wir haben gestern für sie eben schnell einen grösseren Baum gebaut, mit Futter- und Trinknäpfen, da verbringt sie nun den Tag während meiner Abwesenheit. Sie hat gut und ruhig geschlafen, gestern Abend wachte Kater Felix neben ihr, der aber während meiner Abwesenheit nun aus „ihrem“ Zimmer musste.

    Ja, so schnell kann sich’s ändern – warum? Ich weiss es nicht, ich sehe absolut keinen Anlass, da kann ich noch so viel nachdenken.

    Den „Anfall“ von Jocki werde ich noch ins Krankheitsforum schreiben, wenn jemand zu diesem Zustand was weiss bitte ich DORT zu antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Roland Brösicke, 28. April 2003
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    schlimm

    Hallo Inge,
    tut mir leid das gerade in Deinem Fall zu hören. Es war immer alles so harmonisch.
    Kann da sowas wie Eifersucht sein, vielleicht zwei Hähne um Lissi??
    Das von Jocki hatte ich auch schon mal. Ich habe mit Charly ziemlich heftig geschimpft, da viel er einfach so vom Käfig, hat mit den Flügeln geschlagen und den Kopf in den Nacken geworfen. Er war ganz apatisch, da wurde mir damals auch Angst. Was das war, weiss ich auch nicht.
    Ich hoffe dass sich der Zustand wieder verbessert und die Harmonie sich wieder einstellt. Sind wohl gerade Frühlingsgefühle;)
     
  4. Addi

    Addi Guest

    das was du ins kkh, forum setzen willst

    nennt sich schock leicht daran zu sterben, beim naechsten mal den vogel ganz schnell in normale situation bringen ,psyche beruhigen , auf KEINEN FALL so haengen lassen


    Bei den Weichfressern etwas ganz normales im Alltag der Haltung nur kleiner und complexer
     
  5. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo Inge,

    hab das grad mit entsetzen gelesen.
    Stänkert Jocki auch noch mit anderen rum ?

    Lissi wird dir ja sicher nicht böse sein, wenn sie draußen sein darf.

    schau jetzt ins Krankenforum, kenn das nämlich nicht.
     
  6. #5 Roland Brösicke, 28. April 2003
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Ach ja,
    bei mir geht´s total perplex zu. Es heisst doch immer, man soll bei einer Vergesellschaftung es am besten ausserhalb des Käfigs versuchen.
    Da ist bei mir Krieg angesagt. Innerhalb des Käfigs akzeptieren sie sich. Komisch, oder?
     
  7. Addi

    Addi Guest

    nein überhaupt nicht

    roland Aber muss jetzt dringend weiter füttern sag dir gern was dazu
     
  8. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Oh man, Inge. Was für eine Aufregung! Erst dann merkt man, wie schön es war als sich alle verstanden. (Ich kann Dir ein Lied davon singen.)

    Leider weiß ich nichts über das Zusammenleben der Kakadus, möchte Euch wünschen, daß sich alles bald wieder normalisiert und die kleine Lissi schnell wieder zurück ins Vogelzimmer kann. Zum Glück warst Du gerade im Haus, als es passiert ist.

    (Hallo Addi, ob sich wohl mein Mopa Toctoc auch "nur" erschreckt hat?)

    Liebe Grüße
     
  9. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Roland Brösicke - ja bei mir - der harmonischen Truppe. Ein böses Beispiel was aus den "Kuschelmonstern" (wie einige meinen) "grundlos" werden kann.

    Roland-Addi - andere beschreiben es ähnlich im Krankheitsforum - das ist der Thread dazu
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=34417 - ich habe ihn ja auch schnellstens genommen und versucht zu beruhigen, musste aber erst Lissi versorgen - hab leider nur 2 Hände. :(

    Ursel - Jocki stänkert eigentlich nie (bisher auf jeden Fall). Ich hoffe es nimmt keine grösseren Ausmasse an, Angst habe ich schon, wie jetzt, wenn ich ja nicht daheim bin, was noch sein könnte.
    Lissi - ja, sie ist friedlich und lieb auf ihrem neuen Ständer, aber halt allein. :~

    Ajnar - wie Recht Du hast, danke für die lieben Wünsche - ich bin schon sehr froh dass ich daheim war, mag gar nicht darüber nachdenken.

    Ja diese Situation - bei mir, bei uns - ein Beispiel welches hoffentlich einigen die Augen öffnet und aufzeigt, was alles sein kann, auch wenn man meint es ist unmöglich.
     
  10. #9 Roland Brösicke, 28. April 2003
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Oh gerne Addi, interessiert mich.
    Inge, grundlos werden sie sich nicht so verhalten, es erscheint uns nur so. Du hast sicher nix verkehrt gemacht.
     
  11. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Vielleicht hat das Verhalten von Jocki doch was mit dem "neuen" Verhalten von Paco, Buzzi und Luzie zu tun.
    Die drei schmusen und Jocki möchte mit Lissi.
    Lissi ist nicht soweit und schon kommt der Crasch.

    Was ich nicht verstehe.
    Es wurde immer geschrieben, daß die Hähne eine andere Anlaufstelle für ihre Aggresionen brauchen.

    Warum pickt sich Niki immer Kuki raus, obwohl er in Moritz einen richtigen Konkurenten hätte ?

    Kakadu sind halt doch anderes !!!
     
  12. nicolaus

    nicolaus Guest

    Meine Güte, ich bin total geschockt.

    Ausgerechnet jetzt bei Dir, liebe Inge.

    Was muss das eine furchtbare Situation für Dich und natürlich auch für Lissi und Jocki gewesen sein. Kann und möchte es mir gar nicht ganz genau vorstellen.

    Was geht in so einem Moment nur in den Kakadu-Herren vor?
    Wenn ich mir meinen Moritz ansehe, würde ich niemals vermuten, dass er, der so sanft und sensibel ist, von einem Moment zum anderen ausklinken könnte.

    Könnte es an der Jahres-/Brutzeit liegen?
    Ist Jocki vielleicht neidisch, weil Buzzi und Paco miteinander so vertraut sind und Lissi ihn abweist?

    Ich drücke Dir auf jeden Fall ganz doll die Daumen, dass hoffentlich bald wieder Harmonie und Friede einkehrt.
    Nur, wirst Du nach diesem Ereignis jemals wieder ruhig im Büro sitzen können?
     
  13. #12 Inge, 28. April 2003
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2003
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Ja, warum? Bisher war es eigentlich immer so dass Jocki vor Lissi weglief, sie schnäbeln wollte, er dies aber nur von meiner Schulter aus bzw. wenn ich unmittelbar dabei war tat.

    Ich überlege ob es Eifersucht ist, weil ich Lissi ja immer mal mit rausnehme, Jocki zwar auch, trotzdem - er hängt eben sehr an mir, vielleicht betrachtet er mich als "sein Eigentum" und will Lissi so vertreiben, so dass auf jeden Fall immer er als einziger zu mir darf.:?

    Ich weiss auch ehrlich gesagt nicht wer von den beiden, Lissi oder Jocki, den Kampf anfängt, wer grössere Angst/Panik hat.
    Kaum, ich sitzte hier, unfähig mich auf meine Arbeit zu konzentrieren. Aber selbst eine Webcam könnte mir da nicht helfen, bis ich zu Hause wäre, selbst wenn ich rase, minimum 30-35 Minuten - in der Zeit .... 0l
     
  14. #13 Roland Brösicke, 28. April 2003
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Hi,
    sind Lissi und Jocki nun getrennt?
    Würde das wenigstens eine zeitlang tun. Vielleicht ist es wirklich auch "nur" die Brutzeit und es legt sich alles wieder.
     
  15. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Ja Roland, steht in meinem ersten Beitrag - Jocki ist mit den anderen 3 Kakadus und den 2 Grauen im Vogelzimmer, Lissi ist auf einem gestern schnell gebauten grossen Papageienständer frei im Gästezimmer untergebracht. Hoffentlich lässt sie die Einrichtung ganz, bisher hat sie noch nie was angestellt, sie bleibt eigentlich oben, macht keine Erkundungsgänge.

    Gestern waren wir ca. 4 Stunden ausser Haus, da klappte es gut so. Ich hoffe wenn ich heute abend heimkomme ist es auch noch so.
     
  16. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Inge :0-


    Ist ja schrecklich 8o ich hoffe auch das sich der Zustand bald wieder normalisiert bei Euch.

    Könnten es die Hormone / Frühlingsgefühle sein :?

    Ich habe im Moment auch 3 Käfige stehen da eine wahnsinnige Aggresivität herscht von den Hähnen ausgehend.
     
  17. #16 Roland Brösicke, 28. April 2003
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Hi,
    hab schon gelesen dass Lissi auf dem Papa-baum sitzt, war mir aber nicht sicher, ob sie da heute auch ist.;)
    Und Jocki, wie verhält er sich jetzt?
     
  18. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Heute morgen sass er wie immer auf seinem Platz (oberste Stange, Schaukel) und kletterte auch wie immer sofort am Seil runter und kam zu mir. Er durfte heute morgen dann solange bei mir (Bad, Küche) bleiben, bis ich aus dem Haus ging. Setzte ihn dann wieder ins Vogelzimmer, es war (und ist hoffentlich auch) friedlich.
     
  19. Addi

    Addi Guest

    und nicole

    dass hatt nichts mit aussgerechnet bei Dir zu tun , es sind die Vögel unabhaengig vom Menschen ,sie haben halt ein Eigenleben
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mary, 28. April 2003
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2003
    Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Oooohhhhhh Inge,
    das war sicher ein Schock.
    Nicht genug,das die Beiden meinen sie müßten raufen,nein dann anschließend noch Jocki am Kollabieren.
    Ich drücke selbstverständlich auch alle Daumen,das sich die momentane Aufregung wieder legt und sie sich auch wieder verstehen.
     
  22. #20 Alfred Klein, 28. April 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Ich denke einfach an den Frühling.

    Die sind anscheinend etwas zu gut drauf.
    Dazu schönes Wetter, man könnte ja eine Familie gründen....
    Daß Kakadus dann durchdrehen können dürfte der Grund gewesen sein.
    Die sind wirklich und wahrhaftig unberechenbar. Früher konnte ich mir so etwas gar nicht vorstellen, heute weiß ich es auch besser. Selbst nach Jahren kennt man sie nicht wirklich.
     
Thema:

Grosser Streit, Kampf und Panik im Vogelzimmer

Die Seite wird geladen...

Grosser Streit, Kampf und Panik im Vogelzimmer - Ähnliche Themen

  1. Streit Streit und nochmals Streit

    Streit Streit und nochmals Streit: Hey und Hallo ihr Lieben. Ich suche hier nach ein bisschen Hilfe mit meinem Neuguinea Pärchen. Die 2 haben sich eigentlich immer gut vertragen...
  2. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  3. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...
  4. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  5. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...