Grosses Problem

Diskutiere Grosses Problem im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, wir haben 2 Nymphensittiche, die zu 2 unterschiedlichen zeiten sehr weit abgemagert waren . Warum weiss keiner , wir haben alles testen...

  1. #1 Templeofkanari, 19. September 2010
    Templeofkanari

    Templeofkanari Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzgitter
    Hallo,

    wir haben 2 Nymphensittiche, die zu 2 unterschiedlichen zeiten sehr weit abgemagert waren .
    Warum weiss keiner , wir haben alles testen lassen.
    Kropfabstrich , Kloakenabstrich und Kotprobe haben sie nix gefunden , zusätzlich haben wir mit einer Blutprobe , Kloakenabstrich und Kropfabstrich eine PCR durchlaufen lassen. Somit PDD Negativ

    Habt ihr noch eine Idee was es sein könnte?

    Mit einer Futterumstellung Keimfutter, Quellfutter, Eifutter und Hafer konnten wir die Vögel wieder stabilisieren. Aber sie nehmen leider nicht richtig zu .

    Wäre um jeden Tipp Dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo!

    Ist der Drüsenmagen denn auf dem Röntgenbild erweitert? Soweit ich weiß, MUSS ein negativer Test nicht zwingend auch tatsächlich negativ sein, da der Virus nur 100-%ig am toten Tier nachgewiesen werden kann.

    Meine an PDD erkrankte (Bornapositiv) Cookie konnte ich mit Harrisson-Pellets, Babybrei (Rico's Futterkiste) und Kochfutter (Kochfuttermischung auch von Rico's + Goldhirse, Reis, Ebly, geschälte Sonnenblumenkerne, geringe Mengen div. Gemüsearten wie Karotten, Kartoffeln oder Fenchel) wieder etwas päppeln. Ihr Gewicht bleibt z. Zt. glücklicherweise ziemlich konstant).

    Alles Gute für die beiden!
     
  4. #3 charly18blue, 19. September 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    sehe ich das richtig? Es ist auf Bornaviren untersucht worden? Auch auf Paramyxoviren (PMV)? Wurde auch auf Megabakterien untersucht? Und wie Schrulli schon nachfragte, wurde auch geröntgt, wie stellt sich da der Drüsenmagen dar?

    Versucht ob sie die Harrison Pellets Superfine fressen? Mögen meine Nymphen sehr gerne. Die gibt es auch in High Potency. Ich habe das Gewichtsproblem bei meinen Nymphen durch PMV. Seit der Zeit bekommen sie Kolbenhirse soviel sie mögen, Kochfutter, Keimfutter, Quellfutter, geschälter Hafer ist auch gut zum Aufpäppeln. Fürs Immunsystem habe ich jetzt auf Anraten meines TA eine Alvimunkur über 4 Wochen gemacht, das hat ihnen sehr gut getan. Jetzt sind fast 4 Wochen rum, dann bekommen sie es wieder für 4 Wochen. Ich gebe PT-12 oder Bird-Bene-Bac kurmäßig übers Futter.
     
  5. #4 Templeofkanari, 19. September 2010
    Templeofkanari

    Templeofkanari Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzgitter
    Grosses Problem 2 ( Alte Thema geschlossen keine ahnung warum )

    Hallo , danke für euer interesse!

    Da die ganzen Tests Negativ waren , haben wir kein Röntgenbild machen lassen.
    Wofür der Tierarzt auch einstimmte.

    Schrulli : Wie hattest du deine Cookie testen lassen?
    Das mit dem PDD ist echt ganz grosser Mist , habe schon einiges drüber gelesen.
    Hälst du deine PDD Cookie auch mit einem gesunden Vogel zusammen ? Ist das überhaupt möglich?

    Wieviel wiegt Cookie ? Ist es ein Standart Nymphen ?
    Und wie lange hat sie PDD ?
    Und wie alt ist Cookie?

    Hallo Charly : Nur auf Bornavirus
    Ja auf Megabakterien wurde auch untersucht.
    Was macht der Paramyxovirus?
     
  6. #5 charly18blue, 20. September 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    die Vögel sind anfälliger für Infektionen bzw. sie fangen an zu schwächeln, werden ganz apathisch und fressen nicht mehr. Abstriche (Kot und Kropf) waren jedesmal negativ, nichts zu finden. Sie wurden dann per Knopfsonde solange ernährt bis sie wieder anfingen zu fressen. Und sie bekommen dann was fürs Immunsystem, damit es regelrecht angeschubst wird.
    Anfang des Jahres ist mein Nymph Moritz gestorben, bei ihm ging es rapide bergab, er konnte einfach kein Futter mehr aufnehmen bzw. es wurde einfach nicht weitertransportiert und blieb im Kropf, ich denke da hat auch eine Drüsenmagendilatation mitgespielt. Danach war es Jerry-Lee sein Kumpel, er hat die Kurve wieder gekriegt und fing selber wieder nach einigen Tagen an zu fressen. Die letzte war jetzt im Juli meine Happy, sie bekam Zylexis und dann gabs die Alvimun Kur für alle über 4 Wochen übers Trinkwasser. Die ich jetzt nach 4 Wochen Pause wiederhole. PT-12 oder Bird-Bene-Bac gebe ich auch regelmässig.
     
  7. #6 Templeofkanari, 21. September 2010
    Templeofkanari

    Templeofkanari Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzgitter
    Hallo,

    meine Nymphis fressen ja immer recht viel und nehmen trotzdem nicht zu. Das ist ja so komisch. Fips haben wir auch kurzzeitig mit der Kropfkanüle (Aufzuchtfutter) gefüttert, selbst da hat er nur langsam und auch nur etwas zugenommen.

    Die beiden bekommen im Moment Bird-Bene-Bac und Probi-zyme.
    Karlchen geht es bis jetzt damit auch besser und er hat etwas zugenommen. Nur sein Kropf ist ständig so aufgebläht. Woran könnte das denn liegen? Auch hat er ab und zu Durchfall, aber ich weiß leider nicht warum.
    Fips hat keinen aufgeblähten Kropf und auch keinen Durchfallm, aber er nimmt einfach nicht zu, eher ab. Vielleicht sollte ich das mit den Pellets mal ausprobieren.
     
  8. #7 Susanne Wrona, 21. September 2010
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    ich weiß nicht, ob die Tests so sicher sind, vielleicht ist es doch PDD. Meine Camilla (Nymphensittich) ist an einem vergrößertem Drüsenmagen verstorben, weil sie immer weiter abgenommen hat. Der Partnervogel Floeckchen hatte sich auch angesteckt. Er bekommt aber seit 2,5 Jahren Pellets und ist munter und fidel und hat ein gutes Gewicht. Wenn es ein erweiterter Drüsenmagen ist, bekommen die Vögel leicht Sekundärinfektionen, daher vielleicht der Durchfall.
    Die tote Camilla hatte ich obduzieren lassen und auf PDD untersuchen lassen, die Untersuchung brachte ein negatives Ergebnis, aber die Vogelärzte meinten, da der Drüsenmagen von meinem Floeckchen nicht kleiner wird, daß es trotzdem PDD sein könnte.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  9. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Mal die Hormone checken lassen :+klugsche
     
  10. #9 charly18blue, 21. September 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hast Du das Gefühl dass das Luft ist oder Futter, das nicht weitertransportiert wird? Da würde ich nochmals auf Pilze speziell Hefepilze untersuchen lassen.
     
  11. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern und Spanien
    also, ich möchte keine Angst machen, aber unser Gelbbrustara starb an PDD ohne Borna- oder Paramyxovirus. Auch bei der Pathologie wurde kein Virus nachgewiesen. Aber PDD bedeutet ja übersetzt ganz einfach nur: "Vergrößerter Drüsenmagen". Die
    Ursache konnte nicht erkannt werden. Aber sie magerte über einige Jahre kontinuierlich ab, ohne dass etwas diagnostiziert werden
    konnte.
    Drücke auf jeden Fall die Daumen, dass es den beiden bald wieder besser geht.
    LG
    Solveig
     
  12. charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Deswegen wäre auch ein Röntgenbild nicht schlecht, damit man einfach mal sieht wie der Drüsenmagen sich darstellt, ob er erweitert ist oder nicht.
     
  13. #12 Templeofkanari, 22. September 2010
    Templeofkanari

    Templeofkanari Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzgitter
    Hallo!

    @Tiffani: Was meinst du damit, dass man mal die Hormone checken lassen soll?

    @charly18blue: Es ist zwar auch immer Futter mit im Kropf, aber das was ich meine ist Luft. Auf Hefepilze wurde getestet --> negativ. Im Moment gebe ich aber trotzdem Ampho-Moronal, das müsste ja eigentlich helfen, wenn es Hefepilze sind. Ich versuche irgendwas zu finden, was ihnen hilft.
     
  14. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ganz ehrlich, erinnere ich nicht mehr alle Testarten. Es waren (glaube ich) 5, davon 2 positiv. Tupfer, Kropfabstrich, Blut... mehr fällt mir nicht mehr ein.

    Cookie ist kein Nymphensittich, sie ist ein Kongo-Graupi und 3 Jahre alt. Ihr Gewicht konnten wir bis heute von 380 g beim Einzug auf 425 g erhöhen. Sie hat aber noch mehr hinter sich. Genaueres findest Du mit der Suchfunktion. Cookie lebt mit einem (noch) gesunden Vogel zusammen der aber aufgrund dieser Tatsache:

    jetzt als potentiell infiziert gilt. Sein Röntgenbild zeigte glücklicherweise bei der Kontrolle im letzten Monat keinen extrem erweiterten Drüsenmagen.

    In Deiner Situation würde ich folgendermaßen handeln:

    - Röntgenbild machen lassen um den Drüsenmagen beurteilen zu können

    - Keine Körner mehr füttern

    - auf Pelletfütterung umstellen

    - zusätzlich Kochfutter und Babybrei anbieten (wenigstens bis das Gewicht im grünen Bereich ist)

    - Immunsystem stärken (siehe meine Vorschreiber)

    - Verdauung optimieren (PT-12)

    Alles Gute!
     
  15. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Nun bei Menschen die "gesund" sind aber trotzdem sie gut essen, abnehmen bzw. nicht zunehmen liegt oft eine Schilddrüsenüberfunktion vor, DAS ist hormonell bedingt.
    Es kann aber auch von den Nebennieren kommen...auch hormonell bedingt...

    Und da Vögel sind auch nur Menschen sind und alle Tests bisher negativ waren, würd' ich mal in so eine Richtung schauen, schauen lassen, fragen.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Danie

    Danie Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    ???

    Meine vk TÄ sagte mal, der Stoffwechsel eines Vogels ist was ganz anderes, auch in Bezug auf Ampho-Leberschäden z.B.

    LG Danie
     
  18. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Meine Güte, natürlich.
    Aber sie bekommen die selben Seuchen wie wir und noch mehr...
    Vielleicht solltest du mal einen Facharzt aufsuchen?
    Z.B. den hier
     
Thema:

Grosses Problem

Die Seite wird geladen...

Grosses Problem - Ähnliche Themen

  1. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  2. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  3. 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017

    16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017: Die Interessengemeinschaft Vogelfreunde Märkisch Oderland der VZE e. V. führt in diesem Jahr ihre 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal...
  4. habe ein Problem......

    habe ein Problem......: Hallo , ich habe ein Problem und zwar ich habe vor einer Woche meinen Käfig umgestellt , weil ich gelesen habe das Zebrafinken mehr Licht brauchen...
  5. Das große töten beginnt...

    Das große töten beginnt...: Zugegeben, etwas reißerisch der Titel, aber er hat einen waren Kern... Zitat: Nichtgewerbliche Besitzerinnen und Besitzer dürfen ihre auf der...