großes Problem :(

Diskutiere großes Problem :( im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen. Ich bin total traurig und weiß nicht was ich machen kann / soll. Pepino, meine Gelbstirnhenne ist im Juni 2002 geboren und...

  1. Prosica

    Prosica Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.

    Ich bin total traurig und weiß nicht was ich machen kann / soll.

    Pepino, meine Gelbstirnhenne ist im Juni 2002 geboren und als Handaufzucht im September 02 zu mir gekommen. Meine Mutter hat sie gekauft. Ich hätte es niemal selber getan, denn Artgerecht ist nur die Freiheit und Züchter gehen sowieso nicht, aber war ja dann auch egal. Sie war nun mal da.

    Ich Liebe sie total, sie war schon immer mein ein und alles. Habe damals noch mit ihr allein in einer 60m² DG Wohnung gewohnt und sie war immer frei wenn mein jetziger Mann nicht zuhause war. Sie war von anfang an sehr menschenbezogen, bzw auf mich fixiert. Ich habe 2 mal eine verpaarung versucht, die gescheitert sind, weil sie die anderen total dominiert oder ignoriert hat. 2008 starteten wir einen 3ten versuch und der war gelungen. Wir holten einen einjährigen Hybriden zu uns und die beiden Verstanden sich, bzw der kleine war nun der dominantere, aber es passte alles. Da wohnten wir bereits in einer neuen Wohnung mit eigenem Vogelzimmer. d.h. sie waren nur zum lüften im Käfig. Sie haben sich gegenseitig geputzt und gekuschelt. Aber halt auch nur wenn ich nicht dabei war.

    Ja, so schön die Harmonie auch war änderten sich unsere Lebensumstände. Ich wurde 2014 endlich schwanger und wir zogen wieder um in ein eigenes Haus mit noch größerem Vogelzimmer.

    Ich muss noch kurz erwähnen, das ich jede Sekunde meiner Freizeit im Vogelzimmer am PC verbracht habe, mit ihnen auf meiner Schulter sitzend. Ich war auch nur Teilzeit beschäftigt, d.h. ich war sehr sehr oft mit ihnen zusammen.

    So als mein Sohn geboren wurde, konnte ich das natürlich nicht mehr. Sie waren quasi von heut auf morgen ganz alleine. Das ist nun schon 16 Monate so. Mein Sohn und der Haushalt und alles spannt mich so ein, das ich grade mal eine Stunde in der Woche schaffe mich um die 2 richtig zu kümmern. Muss dazu sagen, das wir mit dem renovieren auch immer noch nicht fertig sind :(

    Sie, also Pepino, hat in der Zeit 2 mal Eier gelegt. War da ganz für sich und das fand sie auch toll.
    Und Oli, der kleinere wurde immer schlimmer zu ihr. Er beißt sie ständig und hält sie vom fressen ab. Ich hör sie manchmal schreien und das tut mir richtig weh. Ich schimpfe dann auch mit ihm aber er versteht es ja auch nicht. Sie hat teilweise blutende Stellen an Augenlid und Füsschen. Ich habe auch Blutspritzer an der Wand entdeckt.
    Ich habe den kleinen nun seit 1 Woche in Einzelhaft, in einer großen Voliere. Er ist total unglücklich. Sie ist total verängstigt und ich bin total traurig. Das ist doch so kein Zustand. Ich habe ihn vorhin rausgelassen und keine 5 Minuten später schrie Pepino wieder schmerzerfüllt weil er sie wieder biss.

    Ich weiß echt nicht was ich tun soll.
    Habt ihr einen guten Rat?

    Lieben Gruß,
    Jessica
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 1. März 2016
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Jessica,

    erstmal herzlich Willkommen in demn Vogelforen.

    Bitte trenn die beiden sofort wieder, aber mit Sichtkontakt. Es ist richtig , dass Du Oli aus der Situation herausnimmst und nicht Deine Pepino. Das Schimpfen nicht der richtige Weg ist hast Du selber schon herausgefunden, es ändert nichts an der Situation. Du solltest Dir professionelle Hilfe holen, dam muß jemand vor Ort sich die Situation anschauen und analysieren. Ich schicke Dir per PN eine Adresse mit Kontaktdaten. Und bitte laß Dich auf keinen Fall auf Hilfe ein, die versucht Dir klarzumachen, dass Dein Oli kastriert werden muß.
     
  4. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.370
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    mochte mal fragen ob Oli eine Hz ist...und auf dich fixiert ?

    weisst du wann er angefangen hat Pepino anzugreifen?
     
  5. Prosica

    Prosica Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Er ist eine Naturbrut. Hab ihn damals gegen eine Schutzgebühr von privat geholt, da sie auch Probleme mit seiner dominanz hatten. Da war er 1 Jahr alt. Meine war ja auch schon immer dominant aber sie haben sich arrangiert.

    Das hat nach dem 2ten mal Eierlegen vor ungefähr 2 Monaten angefangen. Also als sie fertig war. Und es wurde von Tag zu Tag schlimmer.
    Hab ihn immer mal wieder nen Tag rausgenommen, bzw in Käfig gesteckt wenn er sie gebissen hat. Hab ihn aber jetzt seit einer Woche dauerhaft im Käfig, da er fast sofort auf sie los geht.
    Er war schon immer zahm aber nie so auf mich fixiert wie Pepino. Das hat sich aber auch in der Zeit, in der mein Sohn da ist geändert.
    Die kurze Zeit, die ich jetzt nur noch im Vogelzimmer verbringen kann will er für sich ausnutzen, hab ich gemerkt. Er drängt sie dann auch weg um von mir mehr Aufmerksamkeit zu bekommen. Er pfeift viel lauter usw. Beißen tut er sie aber wenn ich nicht dabei bin. bzw auch unabhängig davon ob ich grad im Zimmer war oder nicht.
     
  6. #5 papugi, 3. März 2016
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2016
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.370
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    ich werde versuchen das alles vielleicht etwas klarer fur dich zu machen. Aus meiner eigenen erfahrung weiss ich einiges. Ob es deine situation betrifft, muss du selber entdecken.

    Erstens ...manche papageienhahne sind unsicherer (oder noch zu unreif fur breeding) in einer solchen situation als andere...
    Eins ist sicher, es ist besser fur die vogel wenn sie das model ihrer rolle gelernt haben...

    Verschiedene gefuhle konnen bei hahnen aufkommen wenn die henne eier legt...manche hahne (sepeziel die unreifen) sind einfah eifersuchtig auf die eier weil diese die aufmerksamkeit der henne bekommen. andere wiedrum langweilen sich, spielen oder machen die eier kaputt.
    Das geschieht aber mehr bei hz...Ich habe aber mit der zeit auf dem forum gelernt das was manche NB nennen, die eigentlich auch HZ sind.

    Wie das bei deinem hahn gewesen ist, weiss ich naturlich nicht.



    Manche hahne werden eine henne verhauen weil sie sehen oder merken das sie auf den menschen fixiert/interessiert ist.

    Das konnte hier der fall sein. Ich hatte so einen fall bei Maxis...aber auch graue tuen das.

    Er kann bestimmt spuren, auch wenn er es nicht sieht das die henne dich liebt. Das kann gefahrlich fur die henne werden. Manche beruhigen sich mit der zeit...manchmal jahre.



    Hier wurde ich wirklcih vorsichtig sein ...auch muss du entdecken ob er sie nicht beisst damit du in das zimmer kommst.


    ..??? vielleicht ist er doch keine richtige naturbrut.???

    Den satz, verstehe ich nicht.

    Es ist moglich das er dich haben will ...er hat das moglicherweise von der henne abgeschaut...aber es ist auch moglich das er die henne verjagen will von weg von dir weil ER der beschutzer?lover ist und sie nicht mit anderen schmusen darf......

    Eine henne darf nicht untreu sein...

    mmmhhh??? will er das du ikns zimmer kommst wenn sie schreit?? das kenne ich gut.

    Jetzt muss du beobachten...denken...und bedenken um was es sich hier handelt.
    Henne muss du sowieso schutzen.
    drucke die daumen das dieses imbroglio klar bekommst...
     
  7. Prosica

    Prosica Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank für die Antwort. Das hört sich natürlich plausibel an. Sie hatte in einem großen Karton gebrütet und meistens, wenn ich ins Zimmer kam, saß er oben auf dem Karton. Er hat auch an dem geschehen teilgenommen. Aber sie ist ja wieder aus dem Nest raus, wieso sollte er sich dann jetzt vernachlässigt fühlen? Oder hat sie evtl jetzt garkein Interesse mehr an ihm ( sie sieht mich ja sowieso leider als ihren Partner) und er versucht so von ihr Aufmerksamkeit zu bekommen?

    Ich bin nicht immer sofort ins Zimmer, wenn sie sich gezankt haben, nur wenn sie arg vor schmerzen geschrien hat.
    Und Eifersucht kann natürlich auch sein. Aber warum erst jetzt? Sie sind ja schon 8 Jahre zusammen und sie klebte immer an mir.

    Der Vorbesitzer sagte, das Oli von seinen Eltern großgezogen wurde aber in Obhut von Menschen. Er mag keine Hände, bzw faucht wenn man ihn anfassen will. Aber er kommt auf den Arm. Auch Küsschen darf ich ihm geben bzw.. gibt er mir auch. Aber nich kraulen oder so. Da geht der Schnabel auf. Ich brauchte 1 Jahr bis er mir vertraut hat. Aber das mit den Händen funktioniert immer noch nicht, denke er hatte schlechte Erfahrungen, denn ihm fehlt auch eine Kralle :( Das weiß ich aber leider nicht.

    Ja da schau ich mal was ich mache. Ich werd bald noch eine große Voliere kaufen und dann lass ich die beiden abwechselnd frei. Kann ihn ja auch nich dauerhaft im Käfig lassen. Ich guck auch zwischendurch was er macht wenn sie beide draußen sind.

    Werden Hähne später geschlechtsreif?
    Meine Henne hat damals schon mit 2 od 3 Jahren angefangen zu balzen und war sehr aggressiv, hat alles und jeden Gebissen über einen langen Zeitraum. Er ist ja jetzt schon 9. Kann es sein das er vllt grad erst in die Pupertät kommt? Der war nie auffällig immer total lieb. Bis jetzt -.-
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.370
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Prosica,
    ich habe ein wenig schwierigkeiten mir vorzustellen wie das alles geschieht?

    Also ist die henne auf dich fixiert?
    Der hahn ist handzahm aber kein schmuser?
    Der hahn sieht das verhaltnis zwischen der henne und dir?
    Der hahn greift die henne an seit sie eier gelegt hat?
    IN deiner gegenwart aber auch wenn du nicht da bist?

    du musst das schreien der henne ohne erklarung beschreiben...z.b.
    die tur ist zu (zum vogelzimner)..henne schreit...
    dann was?
    du gehst rein ?
    manchmal sofort, manchmal einige minuten spater?


    Was passiert kurz befor, als letztes befor er sie angreift in deiner gegenwart?
    idem wenn er sie beisst....
    das nachste sofort danach...(sekunden)...was passiert

    Das wird ein wenig aufklaren ob da verstarkung des benehmens war/ist ...
    wenn nicht, muss man einen anderen weg gehen.

    Wenn du eine kamera aufstellen konntest um sie zu beobachten wenn du nicht da bist..ware super.
     
  10. Prosica

    Prosica Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Papugi. Entschuldige das ich erst jetzt Antworte, ich war einige Tage mit meinem Kind im Krankenhaus.

    Ja, die Henne sieht mich als ihren Partner. Seit anbeginn. Sie hat auch damals meinen Partner öfters attackiert.
    Sie war 6 Jahre alleine mit mir, bis der Hahn dazu kam. Das hat aber nicht groß was an ihrem verhältnis zu mir geändert. Seit nun fast 2 Jahren sind die beiden ganz auf sich gestellt. Ich geh nur täglich rein zum füttern und kurz schmusen. 1 mal die Woche ist Badetag wo ich mir ne Stunde Zeit nehme. Davor war ich die ganzen Jahre über mind. 8-12 Stunden täglich bei den Vögeln.

    Der Hahn ist zahm, lässt sich aber nicht anfassen.

    Wenn ich jetzt, nach dem sie 2 mal Eier gelegt hatte, zum füttern oder whatever ins Vogelzimmer gehe und die Henne streicheln will, kommt er sofort an und drängt sie mit vollem Körpereinatz weg. Manchmal hackt er dann auch nach ihr aber beißt sie nicht.

    Es geschieht einfach zwischendurch, ganz unabhängig meines eingreifens, im laufe des Tages das ein oder andere mal, das er sie beißt. Wenn ich nicht in der nähe bin.
    Auch nicht unbedingt dann, wenn ich grad im Zimmer war.
    z.B. war ich morgens um 10 Uhr zum füttern drin und der erste heftige "schmerzschrei" von ihr kam gegen 16 Uhr. Wenn sie ganz heftig schrie ging ich sofort rein und sperrte ihn in seinen Käfig. Aber das war auch nur 4-5 mal bevor ich ihn jetzt ganz in der Voliere habe. Wenn sie nur kurz geschrien hat, und ich der Meinung war, das sie sich selbst verteidigt, dann hab ich nix gemacht. Hab es ja auch nicht immer alles mitbekommen, da ich mit dem Kind auch viel unterwegs bin.

    Sie geht ihm wohl auch aus dem Weg. Die letzten Wochen / Monate fand ich die beiden immer getrennt sitzend vor, wenn ich rein kam. Sie kuscheln auch garnicht mehr.
    Einfach nur ne Ehekrise?
    Ich wag mich bald mal wieder, Oli raus zu lassen und seh was passiert.

    'Kamera hab ich keine.

    Vielen dank für Deine mühe!
     
Thema: großes Problem :(
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. das ist eine großes Problem das Problem sie weiß nicht

Die Seite wird geladen...

großes Problem :( - Ähnliche Themen

  1. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  2. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  3. 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017

    16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017: Die Interessengemeinschaft Vogelfreunde Märkisch Oderland der VZE e. V. führt in diesem Jahr ihre 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal...
  4. habe ein Problem......

    habe ein Problem......: Hallo , ich habe ein Problem und zwar ich habe vor einer Woche meinen Käfig umgestellt , weil ich gelesen habe das Zebrafinken mehr Licht brauchen...
  5. Das große töten beginnt...

    Das große töten beginnt...: Zugegeben, etwas reißerisch der Titel, aber er hat einen waren Kern... Zitat: Nichtgewerbliche Besitzerinnen und Besitzer dürfen ihre auf der...