Großes Problem

Diskutiere Großes Problem im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Folgendes Problem,mein Sperling Willi hatt von einer Amarillo gefressen,diese Pflanze enthält ein Gift das Lähmungen und Atemnot hervorruft.Atmen...

  1. #1 SteffenXP, 09.09.2004
    SteffenXP

    SteffenXP Guest

    Folgendes Problem,mein Sperling Willi hatt von einer Amarillo gefressen,diese Pflanze enthält ein Gift das Lähmungen und Atemnot hervorruft.Atmen kann er ,fliegt nach wie vor umher und fressen tut er auch.
    Seine Beine sind aber gelähmt er hält sich überall nur mit seinem Schnabel fest.Was mache ich,lässt die Wirkung von dem Gift nach oder muß ich ihn töten-damit er sich nich quält??????
    Das ganze dauert jetzt schon 2 Tage körperlich scheint er in Ordnung bis auf die Lähmung in seinen Füßen.
    Wer weiß Rat?

    :? :?
     
  2. #2 tweety1212, 09.09.2004
    tweety1212

    tweety1212 Guest

    Bitte geh sofort zum TA! Es ist Eile geboten, du hättest am besten gleich zum TA gehen sollen. Bitte geh hin, sonst kann es zu spät für den kleinen sein. :(
     
  3. #3 SteffenXP, 09.09.2004
    SteffenXP

    SteffenXP Guest

    Ich war beim Tierazt-der hatt mir gesagt wenn er keine Atemnot hatt,frißt und trinkt dann müßte mann abwarten-vielleicht läßt die Wirkung des Giften nach wenn die Dosis nicht so hoch ist.Wenn die Dosis zu hoch gewesen währe dann wurde er nicht mehr leben.
     
  4. #4 tweety1212, 09.09.2004
    tweety1212

    tweety1212 Guest

    War das ein Vogelkundiger TA? Denn es gibt doch sicherlich Gegenmittel? :?
     
  5. #5 SteffenXP, 13.09.2004
    SteffenXP

    SteffenXP Guest

    Willi ist jetzt seit vorige Woche Mittwoch an den Füßen gelähmt.Ich habe mit einem Tierarzt telefoniert der auf Papageien spezialisiert ist.Das gift geht aus seinem Körper,das dauert aber 8 Tage wenigstens.Habe Willi jetzt in einem seperaten Käfig ,habe ihn jeden Tag rausgenommen,3 mal,und mit einer Einwegspritze gefüttert und zu trinken gegeben.Jetzt frißt er von alleine ,die Füße gehen auch wieder einigermaßen und er sieht mopsvidel aus.Hoffe,das er im laufe der Woche wieder völlig hergestellt ist.

    :) :) :) :) :D
     
  6. Cassy

    Cassy Guest

    Ich drücke ihm auf jeden Fall die Daumen. Wie es sich anhört, geht es ja schon aufwärts. Sperlis sind hart im Nehmen, wird schon werden. ;) :D
     
  7. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    09.05.2001
    Beiträge:
    4.582
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Ich drück auch mal die Daumen. Wenn er alleine wieder frisst, das ist schon ein gutes Zeichen dafür das er es schaffen wird. Meißtens lassen sich die Vögel ja hängen wenn sie etwas haben.

    Gruss
     
Thema:

Großes Problem

Die Seite wird geladen...

Großes Problem - Ähnliche Themen

  1. Ein zebrafinkeneigroßes Problem

    Ein zebrafinkeneigroßes Problem: Hallo liebe Community, ich habe ein kleines, zebrafinkeneigroßes Problem. Aber erstmal zur Vorgeschichte: Ich habe zwei Zebrafinkenpaare (Elvis,...
  2. Großes Problem

    Großes Problem: Leute, ich wende mich hier an euch weil ich keine andere Lösung finde. Mein Bruder hat, bzw, hatte zwei Nymphen, die sind von meiner verstorbenen...
  3. großes Problem :(

    großes Problem :(: Hallo zusammen. Ich bin total traurig und weiß nicht was ich machen kann / soll. Pepino, meine Gelbstirnhenne ist im Juni 2002 geboren und...
  4. habe mal wieder ein großes Problem!

    habe mal wieder ein großes Problem!: Nachdem dieses so gut geklappt hat: " danke für den Tip mit dem gemeinsamen umsetzten, wir haben es möglich gemacht und eine gro0e Voliere...
  5. Großes Problem mit unserer Aga-Dame

    Großes Problem mit unserer Aga-Dame: Hallo zusammen, zwar bin ich ganz neu hier, aber mittlerweile bin ich ziemlich ratlos und verzweifelt! Kurze Geschichte worum es geht: Meiner...