grosses Problem !!??

Diskutiere grosses Problem !!?? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo zusammen dieses Wochenende geht einfach alles schief. Fing gestern damit an das ich eine Kontrolle machte. Beim ersten Paar hatte ein...

  1. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo zusammen

    dieses Wochenende geht einfach alles schief.
    Fing gestern damit an das ich eine Kontrolle machte. Beim ersten Paar hatte ein Kücken ein Ast Stäbchen zwischen Ring und Fuss. Keine Ahnung wie lange schon. Auf jeden Fall ist das Bein doppelt so dick wie normal. Habe den Ring gleich endfernt. Das Bein stand abgewinkelt zum körper, da es vermutlich im Kasten weg wollte und nicht konnte. Das Bein ist nun heute Morgen immer noch recht schlaff am Körper. Ist auch nicht schwarz sprich sollte noch durchblutet sein. Der Oberschenkel kann es schon wieder einwenig bewegen aber der untere Teil rührt sich nicht mehr.. Was sind bei solchen Problemen für Massnahmen zu treffen. Habe gestern einfach jede Stunde das Bein einwenig im kalten Wasser gekühl, damit die Schwellung zurück kann. Leider ist Heute Morgen das Bein immer noch doppelt so dick. Was kann ich noch machen??

    Zweites Problem. Hahn Paar 3 war die letzte drei Tage bereits einwenig "mudirig" HEute Morgen war er Tod auf den Boden :nene: Wird die Henne die Kücken auch alleine Füttern? Oder so schnell wie möglich schauen für ein Hahn, aber denke das bringt sicher auch nicht viel oder?

    Zum zufüttern habe ich keine Zeit. Evt müsste ich schauen das dies jemand übernehmen könnte. Oder eben die Henne kommt alleine zurecht mit 3 Kücken.
    Wäre für jeden Rad dankbar..
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Silke_Julia, 4. September 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Fabian,

    ach mensch Du hast aber auch ein Pech. Hoffe dass jetzt mit Deinen Vögelchen nicht noch mehr passiert.

    Wie geht es dem Kücken und seinem Bein? Vielleicht kannst DU auch Kamillentee benutzen, damit die Schwellung zurückgeht, ich denke das dürfte nicht schaden.

    Das mit Deinem Hahn tut mir leid, ob die Henne die Kücken jetzt alleine weiterfüttert musst Du beobachten. Falls nicht, vielleicht findest Du dann jemanden, der die Kleinen zufüttern kann.

    Berichte mal bitte.

    LG von Silke
     
  4. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hi Fabian,

    die HEnne füttert normal die Jungen alleine weiter!

    Denn der Fütterungstrieb ist größer als die Trauer um den Hahn. Ich selber hatte das Porblem noch nicht, aber bei einem Zuchtkollegen ist die Henne eingegangen und da hat der Hahn auch weiter gefüttert.

    Wie zeigte sich das Unwohlsein des Hahns! Könnte er eventuell was giftiges gefressen haben oder so?

    Die Jungen sind doch schon älter als 2 Wochen oder? Beobachte die ersten 2 Tage ob der Kropf voll ist, wen ja, dann hat die Henne alles im Griff.

    Du solltest vielleicht vermehrt KeimEifuttergemisch anbieten, da es leicht verdaulicher ist als Körnerfutter. So hat die Henne und die Jungen es leichter.

    ZUr Stärkung kannste eventuell noch Vitamine dazu mischen, hierbei empfehle ich Vitakombex V in das Keimfutter-Eifutter-Gemisch zu geben.
     
  5. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo fabian, wie alt sind Deine Kükis? Das ist glaube ich ein Thema für die Züchter hier im Forum, die haben bestimmt Erfahrung, was in solchem Fall zum Erfolg führt. Das ist schon ein Vogeldrama, wenn der Aga-Papa so plötzlich in dieser Phase wegstirbt :? Es ist schon traurig genug, aber jetzt fehlt er doppelt :traurig:

    Ich würde zuerst mal vermehrt Aufzuchtfutter anbieten oder selber herstellen.

    Ein Züchter hat mir gesagt das man einige Zwiebacke ca. 4 auf 1 ganz hartgekochtes Ei und löffelweise lauwarmes Wasser im Mixer pürrieren.

    Immer nur kleine Portion frisch herstellen.

    Mehr fällt mir im Moment nichts Hilfreiches ein :trost: ich drücke Dir und den Agas feste die Daumen und Krallen.
    Liebe Grüsse Andra
     
  6. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Gott sei Dank! Walter ist schon auf dem Plan!

    Ich habe schon die ganze Zeit gehofft, dass Du das ziemlich schnell liest Walter. Das ist es, was ich am VF wirklich sehr schätze: In der Not nie alleine :trost:

    Liebe Grüsse Andra
     
  7. #6 Fabian75, 5. September 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. September 2005
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    Morgen zusammen

    und danke schon mal für eure Antworten.

    Der Hahn schien mir bereits wo ich ihn bekam ein wenig "schläfrig"
    aber die letzte 4 Tage war es eigetlich schlimm, er hat kaum geflogen mehr oder weniger auf dem Kasten gedöst. Ich wüsste nicht was er giftiges erwischt haben sollte.. Vitamine bekommen sie momentan 2 mal die Woche sowieso bereits..
    Die 3 Kücken von Paar 3 sind zwischen 10-15Tage alt, die Henne schlägt sich bis jetzt gut durch. Die Kröpfe der Jungen wahren gestern Abend und Heute Morgen voll.. Werde auch noch einwenig Keimfutter reichen..

    Das Kücken mit dem Beinchen wird wohl mit einer Behinderung leben müssen, sofern es duchkommt. Ich habe alle 2-4 Stunden das Beinchen mit Kamiletee gebadet und einwenig massiert.. Ich werde keinen TA aufsuchen den die Natur ist manchmal grauenhaft.. Sorry für die Harten Worten aber im Freien wäre auch kein TA erreichbar..

    Das Beinchen war auch Heute Morgen nicht schwarz, sprich die Durchblutung sollte also noch da sein.. Hängt einfach immer noch recht schlapp am Körper und nach innen gedreht..

    Nachtrag: Betreffend TA, habe einfahc mit einem Telephoniert und der meinte ich müsste nicht vorbei kommen. DIe kleinen Vögel kommen auch so zurecht. Einfach einwenig in Kamilientee baden und beobachten. Solange das Bein nicht schwarz wird würde er nicht gross dran was machen..
     
  8. Zippie

    Zippie Agas alive

    Dabei seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Buchholz in der Nordheide
    Aha 8( , dann wirst Du sicher auch der Natur seinen Lauf lassen, wenn Dein Kind mal krank ist .....

    Martina
     
  9. #8 Silke_Julia, 5. September 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Fabian,

    was ist denn das für ein TA? Das wäre schade, wenn das Kücken mit der Behinderung leben muss, soviel ich weiß kann man doch ein kleines Beinchen richten, sodass es später ohne Probleme laufen kann. Ich denke wenn es Heilung gibt, muss das Kleine nicht mit dieser Behinderung leben. Sei nicht so hart zu dem Kleinen :D :zwinker:.
    Wenn das Beinchen schwarz wird braucht der TA auch nichts mehr machen, da ist es meist zu spät. Gibt es bei euch noch einen anderen vogelkundigen TA?

    LG von Silke
     
  10. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    wir leben aber nicht im Freien und einem kranken Tier nicht TÄ zu helfen, ist für mich " unterlassene Hilfeleistung"
    Das ist echt mehr als nur trauig. Unglaublich !!!!!!! :k 8(

    Annette :+klugsche
     
  11. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo Fabian,

    also ich bin wirklich entsetzt !!!!!

    Mit den Küken willst Du Kohle verdienen aber bist nicht bereit Kohle zu investieren wenn die Kleinen nen Tierarzt brauchen !!!!

    Und da kann ich auch die billige Ausrede nicht gelten lassen "in der Natur wäre auch kein TA da" !!

    Ich sehe dich nicht mehr als Züchter sondern einfach nur als Vermehrer an !!

    Gruss
    Corinna
     
  12. #11 Sweety & Charly, 5. September 2005
    Sweety & Charly

    Sweety & Charly Mitglied

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72764 Reutlingen
    Hallo Fabian,

    Wenn ich diese Sätze lese, dann bin ich auch sehr entsetzt. :angry:
    Die Kücken „im Freien“ kommen ohne Ringe auf der Welt, aber wenn wir doch sie unbedingt mit Ringe haben möchten, dann müssen wir auch für die daraus entstehende Probleme grade stehen und nicht plötzlich an die Natur wieder denken. :nonono:

    Gruß
    Sweety & Charly
     
  13. Fabian75

    Fabian75 Guest

    denkt was ihr wollt, genau diese über Tierliebe schadet doch den Tieren ammeisten.
    Wie gesagt ich habe mit einem TA gesprochen den Rest überlasse ich der Natur! 6 Kücken sind jede Menge, da muss man halt mal mit Verlusten Rechnen.
    Macht mich fertig oder sonst was, ich bleibe bei meiner Endscheidung. UNd das handhaben auch viele andere Züchter so...
     
  14. #13 Fabian75, 5. September 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. September 2005
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    glaubst du ja wohl nicht im Ernst das man mit einer Hobbyzucht Kohle verdient oder??

    Silke, wenn Heute nicht gross besser ist schaue ich noch mit einem anderen TA was er meint. Mein President des Club sagte auch was willst du da gross machen. Behidnert wird es so oder so sein, mit oder ohne TA Hilfe. Und er spricht aus Erfahrung mehrfacher Schweizermeister udn x Jahre Zucht erfahrung.. Silke danke dir fpr deine Worte auch Walter..

    allso bitte einfach mal Mund halten bervor immer alles zu kritisieren... Ich fragte hier nur nach erste Hilfe MAssnahmen... Wenn es meine Stubenvögel wären udn ich ein naher Bezug zu den Vögis hätte wäre ich schon lange bei einem TA. Soll nicht heissen das ich kein Bezug habe, aber es ist nun mal ein anderer Bezug als zu zahmen Wohnungsvögel..
     
  15. Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Fabian,

    Du, Dich hat keiner vor fertig zu machen, wir schreiben nur dass, was wir denken und das hat mit fertig machen nichts zu tun :zwinker:. Nicht in den falschen Hals bekommen.

    Hm, ich denke da nicht so leichtfertig wie Du, ich würde versuchen dem Kücken ein normales Leben zu gestalten. Ich könnte da nicht zusehen wenn eine Behinderung bleiben würde. Es gibt immer eine Chance.
    Ok, Du denkst halt anderst, da kann man Dich von nicht abbringen.
    Aber denk jetzt nicht, dass ich Dich fertigmachen möchte, das ist meine Meinung dazu :zwinker:.

    LG von Silke
     
  16. Zippie

    Zippie Agas alive

    Dabei seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Buchholz in der Nordheide
    Das ist das dämlichste "Argument", das Du Dir zurechtzimmern konntest. Du bist doch wohl erwachsen und triffst Deine eigenen Entscheidungen - oder nicht ?

    Bitte zeig mir doch die Bruthöhle in freier Natur, in der ein Töpfchen mit Kamillentee herumsteht, damit Agas Beinchen baden können ....

    Keine "naturnahe" Antwort ?


    Martina
     
  17. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Zippi genau solche Antworten da stehen mir die Haar zu Berge! Es gibt Leute denen anscheindent ihre Tiere wichtiger sind als ein Menschenleben. Und sagt jetzt nicht nein nein ist aber so... genau solche Leute die ein todkrankes/einsamens Tier nicht gehen lassen können. ISt das der Natur nahe?? Das ist einfach nur krank und unverantwortungslos dem Tier über..

    Martina ein Tier und das eigene Kind sind wohl immer noch zwei Paar Schuhe..
    Ach lasst mich in Frieden immer das selbe Theater... ich sage hier nichts mehr. Meine Beiträge könnt ihr schliessen...
     
  18. xxx-parrot

    xxx-parrot Guest

    Hallo,
    wie kann man denn so einem Jungvogel helfen? Um das Bein zu heilen wären bestimmt mehrere Tierarztbesuche nötig und man müsste das Küken dann wahrscheinlich von Hand aufziehen. Ihr seid doch gegen Handaufzucht oder?
     
  19. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo Fabian,

    das Du hier nach Sofortmaßnahmen im Notfall fragst finde ich mal toll, denn auch durch die Antworten können wir anderen Vogelhalter nur lernen.

    Doch mal hier zu Deinen Argumenten.

    1. Wenn der Vogel behindert zur Welt gekommen wäre, hätte ich vollstes Verständnis dafür wenn Du sagst....."gut wir lassen der Natur ihren Lauf" !!

    Doch das Tier ist durch Dein Verschulden verletzt worden oder hat der Vogel etwa geschrien "Bitte bering mich damit ich mir das Beinchen abdrehen kann ??"

    2. Auch mit der kleinsten Hobbyzucht kann man Geld verdienen, net viel aber es bleibt sicherlich was hängen (hab 15 Jahre Katzen gezüchtet). Oder warum fängt jemand das züchten an ???
    Die Gründe sind einfach......entweder um Kohle zu verdienen oder um ne Profilierungsneurose auszuleben !!

    3. Auch schweizer Meister können mal irren oder denen liegt nix am Tier und sie wollen nur Titel absahnen und wehe der Vogel bringt die Auszeichnungen nicht mehr.......dann kann sich jeder ausmalen was mit so einem Vogel passiert.

    4. Es ist egal ob das Geierchen in der Wohnung lebt und ich viel Kontakt zu ihm habe oder ob ich den Geier nur in der AV füttere und sauber halte.......es ist deine Gott verdammte Pflicht die Tiere gesund zu halten und d.h. auch wenn es eine Verletzung hat die eine Behinderung nach sich zieht zum Tierarzt zu gehen.

    @Martina.......also der Vergleich mit dem Kind hinkt wirklich schwer, denn noch gibt es Unterschiede zum Menschen und Tier !!!
    Also das kann man wirklich nicht vergleichen, ich renne auch nicht bei jedem Pups den die Tiere haben zum Tierarzt was ich aber bei meinem Kind schon machen würde. Denn noch stelle ich das Tier nicht auf die ganz gleiche Stufe wie den Menschen.

    So des ist meine Meinung und Fabian es will Dich niemand fertig machen doch Du hast Deine Meinung kundgetan und somit musst Du auch akzeptieren das wir anderen Forenteilnehmer unsere Meinung zu dem Thema zum Besten geben.

    Grüssle
    Corinna
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Guido

    Guido Guest

    Danke Annette
    Sonst hätte ich wieder rumkotzen müssen. Dat darf ich ja nicht mehr.
    Liebe Grüsse, auch an Udo und die Kids
    Guido :0-
     
  22. Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Fabian,

    noch eines: Dir will keiner was böses, sondern wir wollen versuchen zu helfen, dazu gehört halt auch, dass wir unsere Meinung sagen und wie wir darüber denken. Also nimm es nicht so arg persönlich :zwinker:

    LG von Silke
     
Thema:

grosses Problem !!??

Die Seite wird geladen...

grosses Problem !!?? - Ähnliche Themen

  1. Große Vogelbörse Wiesbaden

    Große Vogelbörse Wiesbaden: Hallo, am Sonntag, den 21. Januar 2018 ist wieder die große Vogelbörse im Bürgerhaus in Wiesbaden-Delkenheim. Vogelzuchtverein...
  2. Große Crailsheimer Vogelbörse in Ilshofen

    Große Crailsheimer Vogelbörse in Ilshofen: Am Samstag, den 17.02.2018 48. Große Vogelbörse in Ilshofen in der Arena Hohenlohe. Die Arena-Hohenlohe, (für Navis, Justus-von-Liebig Str.1...
  3. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  4. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  5. 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017

    16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017: Die Interessengemeinschaft Vogelfreunde Märkisch Oderland der VZE e. V. führt in diesem Jahr ihre 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal...