Großwildjagd

Diskutiere Großwildjagd im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; hier geht es zwar nicht um vögel..aber denke ist vielleicht trotzdem ganz interessant. ich habe letztens einen bericht im fernsehen über die...

  1. Shahiva

    Shahiva Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    hier geht es zwar nicht um vögel..aber denke ist vielleicht trotzdem ganz interessant. ich habe letztens einen bericht im fernsehen über die großwildjagd gesehen. da konnten jäger, (ich glaub es waren 30000 mark) bezahlen und durften dafür innerhalb von dre wochen bestimmte teiere schießen. mitinbegriffen waren in dieser liste ein leopard, ein flußpferd, ein löwe, eine antilope und ein elefant.. grausam. ein journalist hat sich als jäger ausgegeben und ist mit ihnen gezogen und hat alles gefilmt. ich habe nie so etwas widerliches gesehen wie diese jagd. die löwen wurden direkt neben ihren jungen weggeschossen, das nilpferd mit der kettensäge in stücke geteilt und der kopf als trophäe im camp auf den boden gestellt. das geld welches da bezahlt werden muss wird dem nationalpark gut geschrieben, wenn ich mich recht erinner was neben dem serengetipark irgendwo. was mich eigentlich kein stück verwundert hat war, als einer der jäger gleich neben seinem zebrakopf "heil dem führer" gerufen hat. :nene:

    ich ab leider vergessen welche organisation das alles unterstützt. vielleicht hats ja einer von euch auch gesehen? ...ich netschuldige mich mal für meine tippweise,aber meine finger sind imer schneller als meine koordination...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Balu

    Balu Guest

    Oh gott 8o
    ich dachte,löwen sind geschützt?!genauso wie leoparden,flußpferde,etc!
    man.....solche deppen...werde mich mal beim nabu und dem wwf erkundigen.
     
  4. Sagany

    Sagany Guest

    Aaaalso es ist richtig dass Löwen,Elefanten usw. unter Schutz stehen,auch Zebras und andere.
    Trotzdem ist es erlaubt mit Sondergenehmigungen diese Tiere zu jagen,diese werden von der Landesregierung erteilt.
    Zum Beispeil vermehren sich Löwen recht schnell,der Lebensraum wird immer kleiner und die Löwen immer mehr,die "überzähligen" Männlichen Tiere bekämpfen sich gegenseitig um sich die Weibchen abzuluchsen,der neue Herrscher über die Weibchen tötet als erstes die Jungtiere des vorgängers und zeugt dann neue,eigene Nachkommen.
    Das ist auch ganz normal so und nicht weiter schlimm,wenn es nicht so wäre dass es auf zu engen Raum zu viele Löwen gäbe,so ist es nämlich so dass die vielen überzähligen Männchen nurnoch am Kämpfen und töten der Jungen sind.
    Das bringt auch keine Punkte für die tiere und so dürfen ,besonders Männliche Löwen und andere tiere mit begründung zu einer BESTIMMTEN VORGEGEBENEN Stückzahl und GESCHLECHTES erlegt werden.
    Unter aufsicht und mit Genehmigung.
    Und das sie dafür zahlen ist doch gut!
    Das ist nichts anderes wie wenn in deutschen Wäldern Rehe usw. geschossen werden,der Mensch muss nunmal eingreifen um das Natürliche Gleichgewicht zu erhalten,denn er hat es immerhin zu erst durch seinem Raubbau usw. ausser Rand und Band gebracht.
    Der beschriebene Fall ist keine Neuigkeit,dies ist schon viele Jahre so und auch ich kenne persönlich einige dieser Jäger(Afrika-Jagd-Touristen)
    Es wird von der Presse immer alles schön in den Dreck gezogen wie ihr wisst und natürlich auch dieses!
    Und so schlimm wie es hier beschrieben wird ist es nicht!
    Es ist nur eine Massnahme,mit wohlgemerkt strengsten Auflagen der ,ich sag mal "Bestandskontrolle" bei der zudem "etwas" Geld verdient wird,wie schon geschrieben welches dem Lande zugute kommen soll.
    Absoulut nichts verwerfliches!
    Achja und dass Tiere geschützter Arten nicht getötet werden dürfen ist auch Quatsch!
    Das hat nichts zu heissen!
    Nur,dass die Tötungen kontrolliert werden,so dass der Bestand nicht gefärdet wird,also dass nicht zu viele getötet werden,und wenn der Jäger dann für seine Trophäe eine CITES-Bescheinigung erhält ist es legal.
     
  5. Sagany

    Sagany Guest

  6. Blaufuß

    Blaufuß Blaue Tomaten :]

    Dabei seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in ALfter...
    Leoparden sind meine Lieblingstiere.
    Das klingt grausam... :heul:
     
  7. Sagany

    Sagany Guest

  8. Harry

    Harry Guest

    Ja, im Prinzip finde ichs ned schlimm, besser das es in geregelten Bahnen abläuft und man zahlt ordentlich dafür, als das die Viecher von ein paar Wilderern unkontrolliert weggeknallt werden. Das bringt immerhin Ggeld ein und die Tiere dort werden zu einer schützenswerten Ressource.

    mfg,
    Harald
     
  9. Balu

    Balu Guest

    PANIK!
    Die jagen da Geparde und wüstenluchse.....der gepard ist vom aussterben bedroht un die ballern se da ab..das kanns net sein....das kanns echt net sein.....da setzt man sich für den schutz der schnellsten großkatze der welt ein und dann wird die da abgeballert.....genauso wie die leos und wüstenluchse.....hrmpf....solche....grr....das regt mich echt auf,die würde ich am liebsten.....
    jetzt muss ich erstmal ne böse mail schreiben...
     
  10. Shahiva

    Shahiva Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    also.. in dem bericht haben sie schon gezeigt, dass das ganze nicht ganz o kontrlliert abläuft wie es sein sollte. unter anderem haben sie erwähnt, dass häufig alpha-tiere geschossen werden, bei den löwen geschieht das zum beispie auf grund ihrer wertvollen mähne. das hat zur konsequenz, dass sich die mähnenicht mehr weiter vererbt, und es immer weniger mähnenlöwen gibt. habs nicht gewusst,aber ist so. also, eingreifen und so, ums gleichgewicht zu halten find ich in ordnung, aber das war wirklich extremst widerlich wie es da abging... hat mich tief erschüttert....
     
  11. Sagany

    Sagany Guest

    In dem Falle liegt dann wohl eine Ordnungswiedrigkeit vor,bloß warum sowas veralegmeinern und alle Auslandsjagden kritiesieren?
    Klar gibt es überall solche Negativbeispiele.
    Naja aber wenn diesen Kameraleuten wirklich was an den Tieren liegt werden sie das ja sicher gleich gemeldet haben und diese Aufnahmen sind ja ein guter Beweis.
    Ansonsten kann ich nur sagen 0l
     
  12. Shahiva

    Shahiva Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    hm,, jetzt könnt ich mir grad mal selber in den arsch treten weil ih grad noch im anderen thread geschrieben habe die sollen nciht alles verallgemeinern... :~
    hm... ich weiß nur noch -ist schon was länger her mit dem bericht- dass sie diese organisation angesprochen haben wegen den schlechten umständen und wie das da halt abgeht und die haben sich mega mies rausgeredet.

    aber trotzdem muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich es einfach nur abartig finde wolche tiere abzuknallen. diese bilder werd ich nicht mehr aus dem kopf kriegen wie sie da die raubkatzen von den bäumen geholt haben, und das alerschlimmste, wie sie die löwin gleich nebenden jungen geschossen haben....

    naja, aber du hast schon recht, es gibt sicher leute die ihre verantwortung die sie da tragen auch ernst nehmen...
     
  13. Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Nun ja, @ Sagany...
    Dazu müßte man aber wissen, das die gesamte Wildpopulation des Afrikanischen Löwen optimistisch geschätzt noch 50 000 Tiere beträgt, die sich im wesentlichen auf vier größere Populationen stützt, von denen die größte wiederum etwa 5000 Tiere umfasst, und zwischen denen, aufgrund isolierter Nationalparklage kein genetischer Austausch möglich ist !
    Ich empfehle dir, mal auf die Seite www.lionaid.org zu kucken... Da wirst du einiges zur " rasanten" Vermehrung der Löwen lesen können !
    Und das, wenn hier die selbe Doku gemeint ist, eben KEIN Mähnen- oder männlicher Junglöwe weggeschossen wurde, sondern eine jungeführende Löwin, also ein reproduzierendes und damit für den Arterhalt wichtiges Weibchen, das extra für den reichen Jäger abgesperrt wurde, am Zaun entlang lief und für irgendwelche Gefahren gar keine Augen hatte...
    Und dann machte es Peng...
    Was krieg ich bei google immer das Rülpsen, wenn ich Tierfotos suche, und dann zum Beispiel unter Gnu ausnahmslos weiße, in keiner Weise bedürftige dicke Säcke, meist mit Basecap, sehe, die stolz und mit gereckter Flinte vor nem Weißschwanzgnu, weißen Springbock, Kudu, Zebra oder was weiß ich stehen...
    Alter Schwede, das mag ja sein, das Geld wie Fleisch im Land bleiben, aber ich persönlich kann nicht nachvollziehen, was um alles in der Welt daran so geil ist, ein Zebra abzuknallen !
    Wenn man die nicht zum eigenen Überleben braucht, sondern wirklich NUR ZUM SPAß abknallt, ist das doch wohl allerunterste Klasse, oder was ?
    Und mir kann keiner sagen, der Löwe wäre dann in die Pfanne gewandert...
    Nei, für diese Spaßjagden habe ich keinstes Verständnis, und das geilste ist noch, zig Typen begleiten den Jäger, der gekleidet ist, als will er an den Swimming Pool gehen oder golfen, und der tut dann, als ob er der allergrößte Macker wäre, indem er ein Zebra oder nen Leoparden abballert !
    Er selbst ist durch seine Begleiter niemals in Gefahr, das Tier aber auf alle Fälle tot, und meist noch durch miese Tricks vor die Flinte gelockt, wie zum Beispiel für nen Leoparden nen toten Bock in den Baum hängen und solche Korken...
    Abscheu !
    Würde dagegen ein Buschmann oder so ein Kudu töten, dann ist es ok, weil von dessen Erlegung seine Familie abhängt, weil er als Eingeborener das Recht dazu hat, und es aus Notwendigkeit tut...

    Gruß, Andreas

    dem im Moment nicht mehr einfällt...
     
  14. Shahiva

    Shahiva Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ganz genau die Doko ist gemeint, in der die Löwin am Zaun lang lief, während ihre Jungen auf der anderen Seite saßen... Grausam! Da gehts es wirklich bloß ums profilieren und irgendwelche perversen Seiten und Charakterzüge... widerlich!

    Andreas, weißt Du noch über welche Organisation das alles lief?

    Liebe Grüße...
     
  15. #14 Kanadagans, 12. Dezember 2004
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2004
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Leider nein, kann ich nicht mehr sagen...

    Empfehle den Zweiflern unter den Mitlesern wirklich mal gezielt zu googeln, und sich die lionaid- Seite anzukucken, die zwar Englisch ist, aber Fakten über Fakten enthält...
    Ich finde nach wie vor, das sich nur eine Spezies übermäßig vermehrt, und das die sich vielleicht mal etwas am Riemen reißen sollte, im Interesse nicht nur der Natur, sondern auch im langfristigen eigenen...

    Außerdem bin ich der festen Ansicht, das das erlegte Tier sicherlich nicht zur Verwertung ins nächste Dorf gefahren wird, sondern in eine Kühlhalle kommt, wo es dann als Delikatesse in die westliche Welt importiert wird...
    Und von dem Erlös wiederum wird die Bevölkerung sicherlich auch keinen Pfifferling sehen...
    Hier in Berlin gibts aktuell ein Restaurant, das zu Weihnachten Springbock anbietet, hm !

    Gruß, Andreas
     
  16. Shahiva

    Shahiva Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    in dem bericht aben sie gesagt, dass der erlös dem nationalpark zu gute komm. leider -sollte was für mein gedächtnis tun- hab ich natürlich auch vergessen welcher das war... weiß nur noch dass es das angrenzende gebiet zum serengeti-national-park war...
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. webgirl87

    webgirl87 Guest

    die wo auf die tiere schießen haben sicher spaß am töten. und wenn die dann auch noch die köppe absägen *üääh* pervers :k
     
  19. Harry

    Harry Guest

    Was glaubst warum jagen sie die Tiere? Natürlich um ihnen die Köpfe abzusäbeln, man hat ja sonst nix um es über den Kamin zu hängen..

    Naja, für mich wärs auch nix, da kenn ich schönere Hobbies ;-)

    lg,
    Harald
     
Thema:

Großwildjagd