Gründungsveranstaltung der GAZ ??

Diskutiere Gründungsveranstaltung der GAZ ?? im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Zunächst möchte ich aber nicht unerwähnt lassen, dass die "Rebellen" die VZE nicht im Zorn verlassen haben. Wäre dies so gewesen, dann hätte nicht...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #41 Sittichfreund, 9. Juni 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Das bestätigt meine Annahme, daß der "Karren VZE" bewußt und mit voller Absicht durch den scheidenden Präsidenten und seine Adjutanten gegen die Wand gefahren wurde. Wenn er den VZE wirklich hätte revolutionieren wollen, was meiner Meinung nach ein Schritt in die richtige Richtug gewesen wäre, dann hätte er es in seiner Amtszeit getan. So stellt er bei seinem Abschied dem designierten Nachfolger ein Bein, indem er bewußt einen Antrag stellt der von der Mehrzahl der Mitglieder bewußt nicht mitgetragen werden konnte.

    Wenn der Antrag durchgegangen wäre, dann hätte der Nachfolger Probleme mit der Umsetzung bzw. mit dem einkalkulierten Mitgliederschwund gehabt und für den Fall, daß der Antrag nicht durchgehe würde, hatte man ja den "Plan B" in der Schublade. Das sagt doch alles.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Vasaparrot, 9. Juni 2014
    Vasaparrot

    Vasaparrot Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18273 Güstrow
    Nein, aber nur sehr Wenige sind wohl so dusselig bei schwierigen Entscheidungen und bei einer etwaigen Niederlage nicht an die Zukunft zu denken. Wir haben es getan.
     
  4. jamö

    jamö Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Herr Asmus, wir gratulieren Ihnen. Also sind Sie doch der Gewinner und wir, die Mitglieder der VZE die Verlierer.
    Vergesse Sie aber mal nicht die Summe zu nennen, die die VZE Mitglieder durch das Vasa-Buch eingebüßt haben.
     
  5. #44 Sittichfreund, 9. Juni 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Nun, ich finde es nicht verkehrt, wenn eine "Vereinigung", die sich "für die Zucht und Erhaltung einheimischer und fremdländischer Vögel" einsetzt, dafür auch Geld in die Hand nimmt. Schließlich wurden ja damit erklärte Ziele verfolgt. Hier jetzt deswegen nachzutreten finde ich abartig; schließlich haben die von den Mitgliedern gewählten Kassenprüfer das Geschäftsgebahren geprüft und für gut befunden - wenn man den Äußerungen trauen darf.
    Das bezieht sich auch auf das Buch. Die Herausgabe desselben wurde wohl vom Präsidium befürwortet und gehört jetzt dem Verein. Die im privaten Bereich befindlichen (Rest)Bestände müssen eigentlich an diesen ausgeliefert werden.

    Was ich aber auch nicht gut, ja sogar schäbig finde, ist die Tatsache, daß die Homepage geplündert haben. Bilder und Beiträge - auch "Fachbeiträg" - gehören doch dem Betreiber der HP und das ist der Verein. Vermutlich wurden auch Kosten für Bildmaterial und Recherchen erstattet.
     
  6. #45 Vasaparrot, 9. Juni 2014
    Vasaparrot

    Vasaparrot Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18273 Güstrow
    Hallo Sittichfreund,

    in meinem Besitz befindet sich ein einziges Exemplar des Buches in deutscher wie auch englischer Sprache.

    Zur Homepage kann ich Ihnen sagen, dass die von mir gefertigten Bilder und Texte von der Homepage genommen worden sind. Dafür erhielt ich auch keinerlei Geld von der VZE. Eine Ermächtigung für dieses Handeln meinerseits befindet sich in den Geschäftsunterlagen des Vereins. Demnach könnte ich mein Bild- und Textmaterial jederzeit wieder, auch ohne Begründung, von der Seite nehmen.
     
  7. #46 Sittichfreund, 9. Juni 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Selbst wenn's mehrere wären, wäre das okay. Da verstehe ich dann aber nicht, daß da auf den entstandenen Kosten herumgehackt wird. Wie ich eben vermutete hat der Vorstand die Veröffentlichung befürwortet und die Kassenprüfer die Kasse geprüft und die Mitgliederversammlung den Vorstand entlastet.

    Dann ist alles okay. Dann hat sich der alte Vorstand aber gewltig über den Tisch ziehen lassen. Vermutlich haben Sie sich dabei (hoffentlich) der Stimme enthalten.
     
  8. #47 Siegfriedrich, 9. Juni 2014
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2014
    Siegfriedrich

    Siegfriedrich Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    31863 Diedersen / Hameln
    >>><<<

    Hallo Herr Asmus und auch Herr Armbruster

    Das es ja in diesem Themenbereich um die Gründung der GAV geht haben Sie schon recht Herr Asums, , aber das es (Neugründung) dazu so schnell kommen tut hat ja mit ihren Mitspielen um die Satzungsänderung in der VZE wohl zu tun. Wie Sie ja auch schreiben (von mir fettgedruckte)

    haben Sie aber auch schon im Vorfeld mit einer eventuellen Niederlage gerechnet.

    Mal eine Frage: :jaaa: um welche zukünftige Zukunft ging es :
    Ihre in der VZE mit dem von Ihnen gesteuerten Arterhaltungsprogramm, oder was soll sonst die Aussage ; was für eine Zukunft ??


    Zu diesen von Ihnen geäußerten Aussagen:
    Es waren aber nicht alle Mitglieder der IGs die jetzt wechseln auch VZE Mitglieder die jetzt der GAV beitreten nicht wahr ??, nur das dieses passieren würde war im Vorfeld durch die Sitzordnung (reservierung) in Bad Kösen schon zu erahnen :zwinker:

    Wie Sie ja wohl Informiert waren, hatten wir uns gestern zu einer sehr konstruktiven Hauptvorstandssitzung im Magdeburg getroffen. Wo wir auch unter anderem erfuhren vom neuen Leiter der Ring- und Geschäftsstelle das der Mitgliederschwund seit der VZE Jahreshauptversammlung geringer war als der Neuzugang .:beifall:

    Zu diesen Satz von Ihnen
    Ist ja schön für die VZE, aber wie kommt es dann das Sie noch immer in der Seite Erhaltungszuchtprojekte der VZE http://wa-sys.de/vze/impressum.html als Verantwortlicher der VZE für Erhaltungszuchtprojekte stehen. :idee: Können Sie sich schlecht von Titeln trennen ??
    Nun war ich wieder von der GAV zur VZE gewandert, es hängt ebend in der Enstehungsgeschichte (Grunddenken) irgendwie doch zusammen !

    <<<>>>
     
  9. #48 Vasaparrot, 9. Juni 2014
    Vasaparrot

    Vasaparrot Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18273 Güstrow
    Hallo Herr Friedrich,

    ich versuche kurz auf Ihren Eintrag zu antworten.

    Selbstverständlich plane ich mein eigenes Handeln auch mit Blick in die Zukunft. Da wäre es schlecht, wenn man bei seinen Überlegungen eventuelle Niederlagen nicht mit berücksichtigt, dann zunächst ratlos in die Runde schaut und nun erst beginnt Überlegungen anzustrengen, wie es wohl weitergehen mag. Mit der Zukunft meine ich die Zielrichtung der Erhaltungszuchtprojekte, die ich wohl oder über einige Jahre hinweg innerhalb der Vereinigung maßgeblich geprägt habe. Vor Bad Kösen ist man des Öfteren an mich herangetreten, mit dem Wunsch einen eigenständigen Verein zu gründen, der sich nur der Vermehrung artenreiner und mutationsfreier Vögel widmet. Die Gründung stand für mich zu diesem Zeitpunkt noch lange nicht fest. Erst als einige Schauvogelzüchter sich in Bad Kösen so verhalten haben, wie es nun des Öfteren schon in diversen Veröffentlichungen, auch von unabhängiger Seite, beschrieben wurde, hielt mich nichts mehr in diesem Verein. Auch die anderen Mitglieder des Präsidiums entschieden sich noch während der Versammlung dazu einem solchen Verein nicht mehr angehören zu wollen, außer H.-J. Wöhrmann, der sowieso aufhören wollte. Dr. Matschei als eventueller Nachfolger von Dr. Günther wollte die Führung der VZE nur übernehmen, wenn der Antrag Dr. Günthers positiv entschieden worden wäre. So entstand die Situation, dass die Leute, die in Bad Kösen am meisten Aufregung gezeigt haben, in diese ratlose Situation verfallen sind, die ich mit meinen Zukunftsplänen immer versuche zu vermeiden. Sie glauben doch nicht wirklich, dass sich auch nur einer des alten Präsidiums dazu bereiterklärt hätte, sich nach auch nur einen einzigen Tritt in den Hintern für eine weitere Legislaturperiode in die Verantwortung schieben zu lassen. Äußerst seltsam finde ich, dass eine gewisse Person über die hohen Ausgaben der Vereinigung gesprochen hat, die ausschließlich die Amtszeit Dr. Günthers betrafen. Ich kenne die Erklärung dafür inzwischen zur Genüge. Aber warum werden solch alte Kamellen bei einer Gesamtmitgliederversammlung aufgewärmt, für die mehr als nur einmal auf anderen Gesamtmitgliederversammlung der Vereinigung in dieser Zeit Entlastung durch dieselbe erteilt wurde? Wonach sieht so etwas denn aus? Können Sie mir hier in diesem Forum diese Fragen beantworten? Ich kenne die Antwort, nur hüte ich mich davor sie jetzt preiszugeben.

    Wie sollte es denn mit meiner (unserer) Zukunft anders weitergehen, als einen neuen Verein zu gründen, wenn man sich weiterhin für den Arterhalt einsetzen möchte? In der Vereinigung, der Sie und auch ich noch bis zum 31.12.2014 angehören, findet diese Zuchtrichtung wohl kaum noch Beachtung, auch wenn Ihr neuer Präsident in der Monatszeitschrift beteuert, die Erhaltungszuchtprojekte fortführen zu wollen. Ich weiß zwar nicht, wie er dies bewerkstelligen möchte und bin gespannt.

    Ihre Textstelle bezüglich der IGen ist für mich nicht verständlich genug ausgedrückt. Ich würde gern darauf antworten, aber irgendwie verstehe ich es nicht.

    Ihren Hinweis auf die Mitgliederentwicklung habe ich verstanden. Nur ist der Stichtag für derartige Erhebung ist stets der 31.12. Vielleicht sollten wir dieses Datum wirklich abwarten, denn einige Züchter warten noch auf die weitere Entwicklung der Vereinigung nach der außerordentlichen Mitgliederversammlung.

    Das ich auf der von Ihnen benannten Internetseite noch in meiner alten Verantwortlichkeit aufgeführt bin, liegt daran, dass ich dies noch nicht geändert habe. Ich hatte einfach noch keine Zeit dafür, verspreche aber die Änderungen in den kommenden Tagen vorzunehmen. Bevor Sie nun aber in helle Aufregung verfallen, weder für den Platz, noch für meine Arbeit an dieser Website, meine dort eingestellten Bilder und Texte habe ich Geld von der Vereinigung bekommen. Der Platz für diese Homepage wurde auf dem Server meines Bruders kostenlos zur Verfügung gestellt und der Domainname ist auf meinen Namen angemeldet. Ich habe der Vereinigung lediglich die jährlich anfallenden Kosten für den Domainname in Höhe von ich glaube 25,- EUR in Rechnung gestellt. Vermutlich werde ich den Domainnamen rechtzeitig kündigen, da ich diese Seite nun sicherlich doch nicht mehr weiter betreuen werde. Aber gewisse Hinweise auf meine ehemaligen Verantwortlichkeiten werde ich schnellstmöglich löschen.

    Beste Grüße, Jörg Asmus
     
  10. Reiser

    Reiser Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08396 Waldenburg
    Es mag ja sein das das alte Präsidium durch das abschmettern ihrer neuen Satzung nicht mehr angetreten ist, aber selbst wenn wollte es die Mehrheit sowieso nicht mehr!
    Der Großteil ist doch froh das dieses in den letzten Jahren untragbare Präsidium weg ist!
    Wer den Vorschlägen der Mitglieder nicht eingeht um Geld zu sparen ist für mich und viele andere unfähig!

    Aber ich streite nicht ab das Jahre zuvor gute Arbeit geleistet wurde, weis der Teufel warum plötzlich dieser Einsturz kam...
     
  11. #50 Vasaparrot, 9. Juni 2014
    Vasaparrot

    Vasaparrot Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18273 Güstrow
    Herr Bergner (jetzt liege doch hoffentlich richtig?),

    es geht hier nicht um die Satzung, sondern um den Antrag Dr. Günthers und außem habe ich für diese Satzungsänderung nicht einen Finger krumm gemacht.

    Das untragbare Präsidium hat in den vergangenen 17 Jahren immer wieder Entlastung erteilt bekommen, durch die Gesamtmitgliederversammlung, die alle 2.Jahre stattfand. Sie können sich doch nun mit all Ihren Fähigkeiten beweisen. Lassen Sie doch bitte wählen und machen alles besser! Ich frage mich nur, warum dieses "untragbare" alte Präsidium immer wieder gewählt werden konnte, wenn es denn so unfähig war. Oder hat man einfach keine besseren Leute gefunden? Scheinbar, denn sonst hätten doch am 06.04. fähige Leute aus Ihren Reihen parat gestanden. Herr Bergner (???), vergessen Sie bitte nicht, dass Ihre hier getätigten Äußerungen öffentlich sind!

    Beste Grüße
     
  12. Reiser

    Reiser Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08396 Waldenburg
    Ich sagte ja das es die Jahre zuvor gute Arbeit geleistet hat, warum es dann jetzt so untragbar wurde weis ich ja nicht ;-)
    Vielleicht weil man immer das durchsetzen wollte wie die es wollten und nicht wie die Mitglieder es vorgeschlagen haben!

    Mal daran gedacht das zu jeder Wahl vielleicht immer mehr anwesend waren die für das Präsidium waren?!
    Ich zum Beispiel musste entweder Arbeit, oder war auf wichtigen Wettkämpfen!

    Ich gebe ja zu das ich mich mit diesem Thema Schauzucht erst seit 2011 befasse, aber ich kenne Züchter die schon 30-40 Jahre in der VZE sind und auch meiner Meinung sind, obwohl es keine Schauzüchter sind!
    Aber ich und mein Vater haben die letzten 2 Bundesschauen auch reichlich Volieren in der Rahmenschau bestückt, wobei ich ehrlich gesagt schon die 1.Schau die Nase voll hatte nachdem ich von einer gewissen Person vollgesaut wurde, wofür ich aber gar nix konnte!

    Ich weis das die Öffentlichkeit mitlesen kann,aber es stört mich ja nicht das andere mal das erfahren was in ihren Berichten nie zu lesen ist ;-)
     
  13. jamö

    jamö Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Herr Asmus, Sie schreiben:

    . Auch die anderen Mitglieder des Präsidiums entschieden sich noch während der Versammlung dazu einem solchen Verein nicht mehr angehören zu wollen

    Glauben Sie , das das von der Basis bedauert wird?

    Sie glauben doch nicht wirklich, dass sich auch nur einer des alten Präsidiums dazu bereiterklärt hätte, sich nach auch nur einen einzigen Tritt in den Hintern für eine weitere Legislaturperiode in die Verantwortung schieben zu lassen.

    Glauben Sie, das es wäre wieder gewählt worden?

    Sie wollten die Meisterschaften der Standardvogelzüchter abschaffen und die Satzung ändern. Dasw haben die Mitglieder der VZe nicht mitgetragen. Akzeptieren Sie das doch. Sie brauchen sich doch
    nicht um die Zukunft der VZE Sorgen machen und Ratschläge erteilen. Kümmern Sie sich um ihren neuen Verein.
     
  14. #53 Siegfriedrich, 10. Juni 2014
    Siegfriedrich

    Siegfriedrich Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    31863 Diedersen / Hameln
    >>><<<

    Hallo Herr Asmus ,

    Zu den von Ihnen genannten eventueller Nachfolger von Dr. Günther.
    Die Sache und Verlauf sag ich mal hatte einen komischen Beigeschmack. Wer hat Ihn denn auf einmal aus der Versenkung hervorgeholt und warum, weshalb ?? Es gab im Vorfeld auch keinerlei Nachricht was er für Ziele in der VZE hatte . Er war ja auch erst vor kurzen der VZE beigetreten und hat schon wieder gekündigt. Obwohl im Vorfeld andere VZE Mitglieder im Gespräch für den Posten waren.

    Gerüchteküchen nach zuhören waren Sie der Hervorholer weil er Ihnen in den Kram passte. Dazu passt auch das Er nur die Führung übernehmen wollte wenn der Antrag positiv entschieden worden wäre.
    Es wurde auch davon geredet das Ihr durch die Änderung eventuell in die Annalen als Totengräber der VZE eingehen wolltet. :freude:

    =====================================

    Wonach so was aussieht könnte ich schreiben :) Brauch ich ja aber nicht weil erstens Sie die Antwort ja kennen und zweitens in verbindung mit der Neugründung GAZ nichts zur Sache bringt. :zwinker:

    ==================================

    Er hat es jedenfalls vor und wird es auch durchziehen . Wenn auch ohne Ihr beihelfen, mit Arbeiten und dabei sein, da Sie ja anderes wichtigeres zutun haben. :beifall: Sie können ruhig gespannt sein warten Sie nur ab !:freude:

    ==================================
    Noch mal dazu: Die Mitglieder der IGs die zur GAV rüber gehen sind aber nicht alle auch VZE Mitglieder gewesen !!

    ============================

    Das ändern hätte auch nicht mehr Zeit in Anspruch genommen wie die Änderung in der VZE Homepage mit Ihrer löschung, das löschen und abmelden der Seite warscheinlich schon mehr und das Sie da für eventuell Geld kassiert hatten habe ich mit keinen Gedanken daran gespielt gehabt und auch nicht in erwägung gezogen .

    <<<>>>
     
  15. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Ich war stolz darauf Mitglied in der VZE zu sein. Gerade weil die VZE andere Wege gehen wollte. Ich halte und züchte südamerikanische Sittiche und habe noch nie einen Vogel zur Bewertung ausgestellt. Trotzdem bekomme ich immer wieder positive Rückmeldungen über die Qualität meiner Vögel. Es gibt viele Arten die in Züchterhand mittlerweile selten bis sehr selten sind. Hier sollte unser Hauptaugenmerk darauf liegen diese Vögel in Züchterhand zu erhalten.
     
  16. jamö

    jamö Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Keiner von den Standardvogelzüchtern wird Dir diese Form der Vogelhaltung und Zucht innerhalb der VZE verbieten wollen.

    Nicht die VZE wollte neue Wege gehen, sondern ein Paar Leute wollten die Standardvogelzucht, die Meisterschaften und die Zucht von Mutationen abschaffen und das haben die Mitglieder nicht mit getragen.

    Es wird mit Sicherheit auch in Zukunft die Arterhaltung in der VZE geben. Warum auch nicht. Das war doch schon immer so. Mal mit der Geschichte der VZE befassen. Leider im Moment nicht mehr auf der
    Homepage der VZE lesbar, aber auch das wird sich ändern. Ich bin vor ca.45 Jahren der VZE beigetreten, dann Jahre keine Vögel gehalten und 2004 wieder eingetreten. Aber das, was sich in den letzten Jahren
    in der VZE verändert hat, vor allem der Umgang mit der Standardvogelzucht, wird hoffentlich einmalig bleiben. Endlich haben die Mitglieder die Reißleine gezogen.
    Möge die Gründung des neuen Vereines, GAV, gelingen. Es wird mit Sicherheit schwerer, denn die finanziellen Möglichkeiten werden bescheiden sein. Man hätte doch gerne die Beiträge der vielen Mitglieder weiter zur
    Verfügung gehabt, ist aber nicht so.
     
  17. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Ich war auch der Meinung das ich mit meiner Arbeitsgruppe Brotogeris in der VZE besser aufgehoben wäre wie in der AZ. aber das war ein Irrtum wie sich heraus gestellt hat. Bei den südamerikanischen Sittichen gibt es viele Vögel wo noch keine Mutationen entstanden sind, weshalb aber viele im Bestand schon zurück gegangen sind. Deshalb ist das wichtigste diese Vögel in Züchterhand zu behalten.

    Gruß
     
  18. #57 forpusparrot, 10. Juni 2014
    forpusparrot

    forpusparrot Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Nun Herr Wolf,

    da sie nicht die Basis der VZE sind können Sie ja wohl schlecht behaupten, dass das Abtreten des alten Präsidiums nicht bedauert wird. Sicherlich nicht von allen aber bestimmt von einigen.
    Und ja ich glaube z.B. dass die Leute des Präsdiums die unter anderen Vorzeichen weiter gemacht hätten auch wiedergewählt worden wären und es ist nichts leichter zu begründen als das. Die "anderen" hatten ja die Möglichkeit sich wählen zu lassen sich zu engagieren aber niemand hat sich bereit erklärt. Wo waren denn die, die das alte Präsidium so untragbar fanden ? Sie hätten es ja besser machen können ... aber nein alle haben den Schwanz eingezogen. Große Klappen und nichts dahinter wie man sah. Mal ganz zu schweigen von Leuten wie Ihnen die erstmal komplett abgehauen sind. Dieses Recht haben sie für sich in Anspruch genommen weil es so aussah als würde es nicht nach Ihren Vorstellungen laufen. Ergo müssen sie nun das Recht zu gehen auch anderen zustehen die nun gehen.

    Warum meckern sie hier - sie wollen doch wieder eintreten in die VZE - dort sind bestimmt noch einige Ämter zu vergeben - dann zeigen Sie mal was sie können.

    forpusparrot
     
  19. jamö

    jamö Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Woran Sie glauben, ist mir egal. Man soll hier aber nur die Wahrheit über die VZE und die Ereignisse von Kösen verbreiten. Warum begreift man nicht, das es durch die VZE Mitglieder anders kam.
    Ja, ich bin ausgetreten und einige Standardvogelzüchter auch. Das möge vielleicht nicht richtig gewesen sein, ok. Wären wir geblieben und hätten in Kösen gewählt, wäre doch das Ergebnis noch
    schlechter ausgefallen.

    Dieses Recht haben sie für sich in Anspruch genommen weil es so aussah als würde es nicht nach Ihren Vorstellungen laufen. Ergo müssen sie nun das Recht zu gehen auch anderen zustehen die nun gehen.

    Erlauben Sie mir eine Frage, wer will Sie hintern zu gehen? Das alte Präsidium hat das langjährige und verdienstvolle Mitglied Lothar Schröter rausgeworfen. Das wurde gemacht, weil man vor einem Auftritt
    seiner Person in Kösen Angst hatte. Bleibt zu hoffen, das das ganz schnell rückgängig gemacht wird. Machen Sie sich mal keine Sorgen, die Ämter werden schon wieder besetzt. Das haben Sie doch gesehen
    wie schnell das ging mit Ringbestellung und Mitgliederwesen.
    Ich will kein Amt haben. Ich bin bemüht auf Meisterschaften zu zeigen was ich kann und das reicht.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Ich möchte mich Rudi und Solcan anschließen. Es gibt viel Bedarf für die Zucht viele Vogelarten die mitlerweile sehr selten sind in deutschen Volieren, sowie für die die Arten, die zwar häufig vorhanden sind, wo aber so gut wie keine rein wildtypischen Linien mehr vorhanden sind. Bei den Südamerikanern gibts da viele Beispiele, aber auch in vielen anderen Bereichen ist sehr großer Bedarf, aber leider kaum Interesse von Züchtern. Persönlich sehe ich das immer wieder im Bereich der Loris und der Hühnervögel. Beides Bereiche wo es nur wenige verantwortugsvolle Züchter gibt aus unterschiedlichen Gründen. Ich hoffe für die Zukunft das sich dieser Trend ändert. Wenn die GAV dazu beiträgt finde ich das einen großen Schritt nach vorne, an dem ich mich auch gern beteiligen möchte damit dieser gelingt :)
     
  22. #60 Siegfriedrich, 10. Juni 2014
    Siegfriedrich

    Siegfriedrich Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    31863 Diedersen / Hameln
    >>><<<

    Hallo Hans Prinz . (Solcan)

    Es ist doch gut das die Ziegensittiche nicht zu den südamerikanischen Sittichen gehören nicht wahr ??. Da kann man ja ruhig Mutationen in Blau und Zimtblau züchten wenn auch leider
    nur fünf grüne geboren wurden. :nene:

    Also auch dem bösen Mamon verfallen und nicht der Arterhaltung, oder ja nein die Ziegen kommen ja aus der Fauna Australiens und nicht Südamerika, und gehören den Laufsittichen an und nicht den Schmal- und Dickschnabelsittichen also kann man sich ja dann auch ruhig der GAZ ""wo man ja besser aufgehoben ist als in der VZE"" , anschließen ist ja auch :beifall: kein Widerspruch mit der in Frage kommenden zukünftigen Satzung .

    Noch ein Nachtrag habe es grade gelesen.
    :idee: Müßen aber auch spalt blau sein beide und das Männchen noch mindestens spalt zimt , nicht wahr ??


    <<<>>>
     
Thema: Gründungsveranstaltung der GAZ ??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ziegensittich blau

    ,
  2. ziegensittich zimt

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.