Gründungsveranstaltung der GAZ ??

Diskutiere Gründungsveranstaltung der GAZ ?? im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ergänzung: ... auf die noch nicht einmal gegründete GAV zu schießen. Denn in der Zwischenzeit ist dies zu einem VZE-Thread mutiert, in dem...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jo50

    Jo50 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Ergänzung: ... auf die noch nicht einmal gegründete GAV zu schießen. Denn in der Zwischenzeit ist dies zu einem VZE-Thread mutiert, in dem überwiegend die schmutzige Wäsche der Vergangenheit gewaschen wird. Macht doch bitte dazu ein NEUES THEMA auf !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. eric

    eric Guest

    Jetzt mal ernsthaft Leute. Ich bin ja total Aussenstehender und hab mit der Sache nichts zu tun.
    Wenn man als Modi aber mal querliest, wundert man sich schon ein bisschen was denn da all die persönlichen Querelen in einem solchen Forum zu suchen haben.
    Könnt ihr das nicht persönlich mal an einer Versammlung austragen?
     
  4. #83 Siegfriedrich, 11. Juni 2014
    Siegfriedrich

    Siegfriedrich Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    31863 Diedersen / Hameln
    >>><<<

    Hallo Jo50 ,

    Das darauf rumreiten und einschießen auf die noch nicht gegründete GAV und zum mutieren eines VZE-Thread kam es hauptsächlich erst ab Beitrag 23 wenn Sie es von anfang an verfolgt haben , mit durch diese geschriebenen Sätzen

    Dieser Herr war mit sage mal ausschlaggebend an der vorgesehenden Satzungsänderung und ist jetziger mit Begründungs-Vorreiter der GAV . Also hat es nicht nur mit der VZE zutun sondern hängt das hier geschriebene auch mit der gründung der GAV im gewissen Rahmen-Umfang zusammen.

    ================================


    Hallo eric , Nein !

    Wenn Du alles quergelesen hast wirst Du es mit bekommen haben das an der Versammlung nicht jeder teil nehmen darf !

    <<<>>>
     
  5. #84 Jo50, 11. Juni 2014
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2014
    Jo50

    Jo50 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Genau eric - auch das wäre eine Lösung ! Vielleicht sollte auch dieses Thema wegen zunehmenden Beleidigungen geschlossen werden.

    Nachtrag: auf der Gründungsversammlung geht es AUSSCHLIESSLICH um die Neugründung der GAV !!!

    Diskussionen über "Bad Kösen" und all die VZE-Angelegenheiten früherer Jahre haben auf dieser Veranstaltung NICHTS zu suchen !!!

    Deshalb ein nochmaliger Appell an ALLE: versmischen Sie bitte diese die VZE-Themen nicht mit der GAV - das hat nichts mehr miteinander zu tun !!!
     
  6. #85 1941heinrich, 11. Juni 2014
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.480
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo, genau eric bin ebenfalls Deiner Meinung. Hallo Jo bin dafür das Thema zu schließen
     
  7. #86 forpusparrot, 11. Juni 2014
    forpusparrot

    forpusparrot Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Herr Friedrich,

    auch wenn es technisch möglich ist das Bild von fb herunterzuladen ist es nach wie vor verboten es ohne Genehmigung des Rechteinhaber zu veröffentlichen.

    Demnach liegt nach wie vor ein Verstoß vor der als Straftatbestand zu werten ist. Wenn ich Hans wäre hätten sie jetzt eine entsprechende Anzeige am Hals. Seien sie also froh wenn Hans darauf verzichtet.

    Und zum eigentlichen Thema der GAV - Gründung ist alles gesagt. Deshalb sehe ich keinen weiteren Bedarf mich mit Ihnen hier oder anderswo weiter zu unterhalten.

    und nun wünsche ich Ihnen weiterhin viel Spaß im Forum.....

    forpusparrot
     
  8. #87 Sittichfreund, 11. Juni 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Typisch, wenn's brenzlig wird und einem die Antworten ausgehen, dann kneifen die Herren.
     
  9. #88 Siegfriedrich, 11. Juni 2014
    Siegfriedrich

    Siegfriedrich Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    31863 Diedersen / Hameln
    >>><<<

    Hallo Herr Heinrich Haake (1941heinrich)

    Verstehe Sie nicht ganz ?? das Sie gegen die Diskussionen und Fortführung dieser hier im Forum sind und die schließung des Themas verlangen, haben Sie den auch alles gelesen ?? .

    Wo es doch nicht nur um die VZE und GAV geht sondern unter anderem auch um Pokale/Medaillen und um Ausstellungs- Standartzüchter geht, da Sie ja selber Ehrenschampion der AZ sind , also auch ausgestellt hatten :) und auch mal zusätzlich Ihren Lebensunterhalt im ?? kleineren ?? Rahmen (Pokale/ Medaillen) damit machten.
    War selber in früheren Jahren bei Ihnen und habe diese für unseren Verein bei Ihnen abgeholt.

    <<<>>>
     
  10. jamö

    jamö Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Siegfried, der größte Teil von diesen Gegnern der Bewertungszucht war vorher in der AZ und kamen mit den Gegebenheiten auch nicht zurecht. Dann haben sie sich in der VZE getroffen und
    wollten wieder die Zucht von Bewertungsvögeln abschaffen. Auch das ging an den Baum. Lass sie ihren Verein gründen, vielleicht wird dann Ruhe. Mutationen hin, Mutationen her. Auch ein GAV wird
    die Entwicklung in der Vogelzucht nicht aufhalten. Wenn ein Mutationgegner die Mutationszüchter beschimpft und beleidigt, dürfte er eigentlich nicht erwarten das dieser im entgegenkommt. Man
    könnte ja Spalter extra beringen usw, aber warum? Innerhalb der VZE kann es nur besser werden.
     
  11. #90 plassco, 12. Juni 2014
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2014
    plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Weil man damit die idealistischen und optimistischen Bemühungen der um die Wildfarben bemühten Züchter zerstören könnte. Ich nutze solche Ringe für verdeckte Spalter oder "Kann-Spalter". Das mag vielen unnütz erscheinen, beruhigt aber mein Gewissen, wenn ich naturfarbene Spalter abgebe.

    Zur GAV:
    Insgesamt sehr gute Ansätze mit lobenswerten Zielen, ohne Frischimporte dürfte der Zug bei vielen Arten leider schon abgefahren sein. Ich bin mir sicher, daß man in konstruktiver Zusammenarbeit mit gewissenhaften Mutationszüchtern leichter an saubere naturfarbene Vögel kommt, denn nur die Mutationszüchter führen "Testverpaarungen" durch bzw. kreuzen immer mal wieder einen Wildfarbenen Vogel ein bzw. testen ihn somit auf Mutationen. Allerdings gibt es auch Arten mit derart viel Mutationen, daß auch hier ohne frische Importe kaum etwas zu retten ist. DNA-Schnelltests auf Mutationen sind leider auch noch teure Zukunftsphantasien.

    Was mir jedoch deutlich missfällt, ist die Tatsache, daß solche Ideen oft in einer Abspaltung in mehr oder weniger Unmut enden müssen. Was spricht gegen solche Projekte in Form einer IG mit eigener Homepage in einem großen Verband? Ganz besonders vor dem Hintergrund, daß unser Hobby gänzlich verboten werden soll, sollte man sich einig sein. Ich bin mir sicher, daß domestizierte und ggf. mutierte Arten mehr Chancen auf einen Platz in einer Positivliste haben als z. B. Vasapapageien oder andere nicht domestizierte Arten, hier wird man sicher auf sogenannte "artgerechte Haltungen" pochen, die man dann je nach Auslegung als Privatmann kaum noch bewerkstelligen kann. Hierbei hilft es wenig, wenn man x verschiedene Verbände gründet, die sich dann auch noch gegeneinander aufhetzen. Wenn die Tierschutzvereinigungen mit ihren Zielen durchkommen, müssen wir weder über AZ, DKB, VZE, noch über GAV etc. diskutieren. Denen geht es um ein generelles Haltungsverbot, egal ob mutiert oder nicht. Ich frage mich manchmal, ob jemand diese Abspaltungen provoziert und die Leute in den großen Verbänden absichtlich gegeneinander aufhetzt. Wir brauchen keine neuen Gruppierungen, die es "besser" machen wollen als die anderen, wir brauchen endlich mal eine gewisse Einigkeit unter Vogelzüchtern egal welcher couleur. Das scheint bisher leider nicht richtig zu funktionieren, denn von der Vereinigung deutscher Vogelzüchter habe ich lange nichts mehr gehört.

    Sicherlich sind Bewertungsschauen mit kleinen Käfigen ein Angriffspunkt der Tierschützer, aber im Falle eines Verbotes sind denen anschließend die Tischvolieren und Vitrinen der Rahmenschauen auch zu klein, was dann und wo hört es auf? Warum kann man den "Blechgeilen" (Verzeihung, ist nicht wertend gemeint) nicht ihren Spaß lassen? Was spricht dagegen, domestizierte Arten oder Arten, die in großen Zahlen nachgezüchtet werden gewissenhaft und schonend für die Ausstellungen zu trainieren/vorzubereiten und sie dann 2-3 Tage auszustellen und bewerten zu lassen? Vögel die sich im Schaukäfig nicht halbwegs wohlfühlen gewinnen sowieso nie. Wenn jemand aber keine Lust auf diese nicht zu verachtende Arbeit und Fahrerei hat, kann er gern standard- und mutationsfreie Zucht und Erhaltung von Wildformen inkl. der gewünschten Variantionsbreite betreiben. Warum auch nicht, das ist doch ein lobenswertes aber bei manchen Arten sehr ehrgeiziges Unterfangen, wenn keine "sauberen" Importe zum Aufbau sauberer Stämme genutzt werden dürfen.

    Ich wünsche der GAV viel Erfolg und interessiere mich auch für deren Initiativen, bedauere jedoch die Abspaltung und die Auseinandersetzungen!

    P.S.: Wo bekommt man den VZE-Film, was kostet er und was ist darauf zu sehen? Könnte interessantes Material für Vereinssitzungen sein.
    P.P.S.: Die hier praktizierte "Aufdeckung" von u. U. bewußt anonymen Usern ist für mich genauso befremdlich wie deren persönliche Angriffe, versteckt hinter einem anonymen Account.
    P.P.P.S.: Habe überwiegend mutationsfreie Vögel und stelle bisher nur selten domestizierte Arten aus.
     
  12. jamö

    jamö Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Plassco,
    in diesem Satz ist viel Wahres:

    Was spricht dagegen, domestizierte Arten oder Arten, die in großen Zahlen nachgezüchtet werden gewissenhaft und schonend für die Ausstellungen zu trainieren/vorzubereiten und sie dann 2-3 Tage auszustellen und bewerten zu lassen? Vögel die sich im Schaukäfig nicht halbwegs wohlfühlen gewinnen sowieso nie.

    Wikipedia erklärt Zucht und Vermehrung wie folgt:

    Als Zucht wird in der Biologie die kontrollierte Fortpflanzung mit dem Ziel der genetischen Umformung bezeichnet. Dabei sollen gewünschte Eigenschaften verstärkt und ungewünschte Eigenschaften unterdrückt werden. Um die Ziele zu erreichen, wird durch den Züchter oder die Züchterin zum Beispiel nach einer Leistungsprüfung eine Zuchtwertschätzung durchgeführt, um dann gezielt Individuen mit gewünschten Eigenschaften auszuwählen (künstliche Selektion) und miteinander zu kreuzen oder zu verpaaren.

    Mit Vermehrung bezeichnet man in der Biologie die Reproduktion oder Fortpflanzung von Lebewesen, die mit einer Zunahme der Individuenanzahl einhergeht. Elternorganismen produzieren dabei Nachkommen. Die Vermehrung/Fortpflanzung stellt sicher, dass die Art erhalten bleibt.

    Zur Zucht gehört der Vergleich der Ergebnisse. Das ist bei den Hühnern, Tauben, Hasen, Ziegen, Pferden u.u. auch so. Bei der Vögeln gibt es leider Betonköpfe und die machen alles kaputt. Es ist schon gut, das der
    GAV gegründet wird. Das bringt in der Vogelverbänden viel Ruhe rein.
     
  13. plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
  14. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Habe schon immer zwei verschiedene Sätze ringe gehabt. Einmal az und einmal meine eigenen HP. Das werde ich auch so weiter führen in der GAV. Hauptsache die Vögel sind geschlossen beringt, wenn man nicht ausstellt ist es egal was drauf steht.

    Gruß
     
  15. #94 Torben, 12. Juni 2014
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2014
    Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    >>><<<

    Hallo Christian, Dein Beitrag ist insgesamt Top :zustimm:

    möchte aber gerne auch meine Meinung dazu geben :zwinker:

    Da hast Du schon mit recht ; das der Zug ohne Importe für manche Papageien-Arten hier in den Zuchtanlagen schon abgefahren ist.
    Also muß man die hier vorhandenen Vögel in vernünftiger Weise erhalten und auch durch Testverpaarung (ebend auch in der Mutationszucht, die auch artgerechte Tiere sind:freude:) feststellen was in ihnen steckt. Aber nicht der Meinung sein die Mutationstiere haben in den Anlagen nichts zusuchen und mit solchen Äußerungen kommen die mir gesagt wurde aus oberer Vereinsebende, Ihr mit Euren Buntenvögeln nehmt den Wildfarbenden nur den Platz weg . Wenn diese Personen sich mal um die Vererbung kümmern würden, wüßten Sie das wenn sie nicht vom Menschen verpaart würden nach zwei/drei/vier Zuchtperioden so gut wie nur noch grüne geboren werden .:zustimm:

    Es ist ja zu einer Abspaltung geführt worden, :idee: ich sage mal ; durch ein Gewisses Wollen!! Es wurde ja "wenn auch nicht in einem sehr großen Verband" die Projekte richtung Wildform durchgeführt , nur war man ebend mit dem Verlauf in diesem Verband wohl nicht mehr einverstanden, es ging einem gegen den eigenen willen also suchte man die Abspaltung !

    Es geht ja schon in die Richtung das bei den Melde- Genehmigungspflichten die domestizierten und mutierten Arten teils befreit sind.

    Eine artgerechte Haltungen, das wird Dir wohl klar sein, ist in menschenobhut schwer durch zuführen . Es wird zwar gemacht was möglich ist, aber ist es Nonplusultra ?
    Wegen den verschiedene Verbände muß ein zusammen Arbeiten kommen, nicht gegeneinander bei den Züchtern !

    Das brauchst Du Dich nicht zufragen : "ob jemand diese Abspaltungen provoziert" so wie es aussieht wurde es und wird es provoziert. Denn wozu wird ein neuer kleiner Verband gegründet ?? Warum nicht in bestehenden eingegliedert bleiben .

    Du hörst deshalb kaum noch was, weil es zuviel Richtungslager mit verschiedener Meinung gibt die den anderen nicht die Butter auf dem Brot gönnen .

    Komme wieder zu den Wildform- und Standart-Mutationszüchtern , warum sind die verfechter der Wildform. so gegen die Standartform. wenn es dort nicht umgekehrt ist. Man kann doch mit beiden Formen leben und die Wildformer müßen und werden im prinzip Ihre Vögel auch Standardisieren um festzulegen wie sie sein sollen und wie sie aussehen sollen/müßen.

    Wenn es nach den Ihren Willen mal gehen sollte , wird es gar keine Schauen mehr geben.

    Es werden im Allgemeinen die Vögel bei verantwortungsvollen Züchtern vorzubereiten , das sie nicht aufgeregt in den Käfigen sind.

    Die Abspaltung bedauere ich auch, es müßte wenn manns richtig sieht und angegangen wäre , nicht sein.

    <<<>>>
     
  16. plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Das passt so nicht immer, man müsste schon gezielt nach der Wildfarbe selektieren, denn die Raubtiere, die in freier Natur Mutationen wegselektieren würden, fehlen in menschlicher Obhut. Daher ist der Grundgedanke -die Naturfarben zu schützen- nicht verkehrt. Bei manchen Vögeln ist jedoch fast nichts mehr zu machen, wegen der vielen Mutationen die drin stecken. Ohne die Genetikkenntnisse der Mutationszüchter wird es jedenfalls schwieriger das Ziel der GAV zu erreichen. Es nützt nichts immer nur die Mutationen rauszuwerfen, die spalterbigen Geschwister, Eltern, Großelter,... müssten ja auch weg...
     
  17. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    >>><<<

    Hallo Christian,

    Da hast Du schon recht . Habe einen kleinen Denk / Schreibfehler gemacht;

    Hätte schreiben müßen : "" nur noch in grün aussehende geboren und die auch teils spalterbig sind ""

    <<<>>>
     
  18. #97 Paul Konopka, 12. Juni 2014
    Paul Konopka

    Paul Konopka Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Was machen den Standardzüchter mit ihren Nachzuchten ,welche nicht dem Zuchtziel entsprechen ?
    Im Normalfall werden diese Nachzuchten Abgegeben .
    Sollte dies bei Wildfarbenden Tieren passieren ,wird der betroffene Züchter den Zuchtbuchführer darüber informieren und dieser sichtet den Stammbaum des Tieres und es werden halt alle Abnehmer der Nachzuchten des Paares informiert ,diese können die Tiere dann ebenfalls abgeben .

    Gleiches recht auf Selektion für alle !
     
  19. Mephitis

    Mephitis Guest

    Hierzu gab es schon eine Diskussion, die aufgrund diverser Tiefschläge eines "GAV-Aktivisten" mittlerweile geschlossen ist. Wenn ein Verein sich etwas auf die Fahnen schreibt, sich dann aber schon im Vorfeld einen Dreck drum schert, mit welchen Mitteln die tollen Ziele erreicht werden sollen, dann stelle ich einfach mal den Verein samt seiner Ziele in Frage!
    M!

    Zitat:
    Zitat von Mephitis Beitrag anzeigen:

    Ich bin zwar nicht Tiffani, wundere mich aber, wie schon im Vorfeld mit kritischen Fragen umgegangen wird! Konkrete Antworten kommen nicht, dafür aber patzige Sprüche von Seiten des möglichen Vereinsgründers. Wenn ich Dinge "getrost dann den Leuten selbst überlassen" kann, brauche ich keinen Verein, oder?

    M!
    @ Mephitis,
    leider muss ich dich enttäuschen ich bin nicht der Vereinsgründer. Im übrigen sind die meisten Fragen von Tiffani durch die Bekanntmachung beantwortet bzw. es wird darauf hingewiesen dass diese Fragen nach und nach diskutiert und dann darüber abgestimmt wird. Insofern wird mit kritischen Fragen vermutlich wesentliche demokratischer umgegangen als in anderen Verbänden.
    Im Übrigen, sicher überlassen wir das den Leuten selbst - in Bezug auf Fingerprinting usw. -, denn wir sind kein Verein der seinen Mitglieder vorschreibt was er wann und wie mit seinen Vögeln zu tun oder zu lassen hat.
    Wer diesen Eingangsbeitrag / Bekanntmachung offenbar nicht gelesen oder nicht verstanden hat sollte sich möglichst aus dieser Diskussion ausklinken nicht war Mephitis.

    Dass du diesen Verein nicht brauchst ist ok - der Verein dich vermutlich auch nicht

    forpusparrot
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #99 Sittichfreund, 12. Juni 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Womit wir ja auch wieder bei einem Standard wären.

    Ich finde ja die Bezeichnung Standard eh falsch. Da müßte man doch viel eher von einem "Zuchtziel" sprechen. Das Wort "Standard" sollte für die Urform reserviert bleiben. Aber der Zug ist abgefahren und bevor wir eine weitere Spaltung hervorrufen lassen wir das lieber.

    Bei auftretenden Mutationen müßte man dann aber auch die Geschwister der mutierenden Eltern aus dem Zuchtbuch streichen. Die Großeltern und deren Geschwister müßten streng überwacht werden.
     
  22. #100 Sittichfreund, 12. Juni 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Das mag bei manchen Arten so sein, aber wenn ich einen komplett blauen Wellensittichschwarm habe, dann wird da nie ein grüner Vogel schlüpfen. Dort gibt es keine Spalterbigkeit in Grün, also wird wohl der hellblaue dort dominieren.. In der Freiheit hätte der Schwarm bzw. seine "Mtglieder" mangels Deckung keine Überlebenschance. Da müßte schon eine Mutation entstehen, daß die Farbe Grün wieder erscheint.

    Im Prinzip wird es aber stimmen, die Urform würde sich durchsetzen, umso mehr, wenn Beutegreifer die Bunten dezimieren würden.
     
Thema: Gründungsveranstaltung der GAZ ??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ziegensittich blau

    ,
  2. ziegensittich zimt

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.