Grüner Kongo

Diskutiere Grüner Kongo im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Forenmitglieder, seid einigen wochen sind wir hier in diesem schönen forum mitglied , haben schon viel gelesen und möchten erst mal...

  1. Pauly07

    Pauly07 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forenmitglieder,

    seid einigen wochen sind wir hier in diesem schönen forum mitglied , haben schon viel gelesen und möchten erst mal ein großes lob für dieses informative forum aussprechen!
    nun zu unserem problem, vor 6 wochen ist leider unsere henne gestorben :traurig: und nun suchen wir verzweifelt nach einer neuen partnerin für pauly. er ist von 07 und eine mindestens gleichaltrige partnerin zu finden gestaltet sich als äußerst schwierig. oder könnten wir doch ein jungtier nehmen??
    da wir in kürze noch ein paar graue kongos aufnehmen möchten spielen wir jetzt mit dem gedanken erst mal eine graue henne zu kaufen damit er nicht ganz alleine ist und dann in ruhe für beide einen geeigneten partner zu finden.
    wir haben im haus sowie im garten eine voiliere und mehrere stunden freiflug mit familienanschluß sind selbstverständlich, aber stundenweise ist er doch allein und ich bin nun mal kein vogel....:dance:
    sind über jeden tip dankbar

    LG
    Gabi mit Pauly
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nina33, 30. Oktober 2010
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2010
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Gaby!!

    Herzliches Willkommen bei uns Langflügeln :0-

    Leider ist der Anlass ja ein sehr Trauriger und mir tut es sehr Leid, dass eure Kongohenne gestorben ist :trost:

    Kennt ihr denn die Ursache? Ich frage deswegen, um auszuschließen, dass es etwas Ansteckendes war und evtl. noch euer Hahn gefährdet ist. Denn wenn euer Hahn gerade drei Jahre alt ist, war die Henne sicher auch noch nicht sehr alt. Stellt auf jeden Fall sicher, dass euer Pauly gesund ist, bevor ein neues Kongomädchen einziehen darf.

    Ich gebe Dir Recht, dass es schwieriger ist, geschlechtsreife Hennen zu finden. Da Pauly mit drei Jahren nun auch die Geschlechtsreife erlangt hat, wäre es natürlich von Vorteil, ihm ein etwa gleichaltriges Mädchen oder älter dazuzusetzen.

    Sollte das gar nicht möglich sein, würde ich es tatsächlich mit einem Baby versuchen. Dafür wäre er jetzt gerade noch jung genug und da er vorher auch nicht alleine war, d. h. Kongogesellschaft kennt, müsste das eigentlich klappen. Bei länger adulten Tieren könnte schnell Frust aufkommen, da ein Baby ihm vom Fortpflanzungstrieb her nicht das geben kann, was er gerne möchte.

    Davon abraten kann ich nur, ihm als "Notlösung" einen Graupapagei dazu zu setzen. Sie sind zwar beides Afrikaner und sich schon sehr ähnlich, aber sprechen dennoch eine andere Sprache. Klappen tut diese Konstellation meiner Meinung nur, wenn beide Arten auch noch einen eigenen gegengeschlechtlichen Partner haben. So ist es bei uns. Unser Grau-grünes Quartett lebt in einem Vogelzimmer volierenfrei zusammen. Das klappt ganz gut, da sie ihren artgleichen Partner haben.

    Allerdings...wenn Ihr parallel nach geeigneten Partnern sucht und die Suche nicht allzu lange dauert, wäre es für eine begrenzte Zeit sicher okay. Gerade, wenn Ihr berufstätig seid und eben nicht von morgens bis abends da sein könnt.

    Ansonsten schau' doch immer mal in den Kleinanzeigen. Hier werden öfters mal Kongopapageien, auch etwas ältere angeboten!

    ich wünsche euch bei der Suche ganz viel Erfolg!
     
  4. #3 Tanygnathus, 30. Oktober 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Gaby,

    Kann mich nur Janina anschließen :zustimm:
    nur es wäre vielleicht noch gut zu wissen aus welcher Gegend PLZ Du kommst,vielleicht kann man Dir dann helfen..

    LG Bettina
     
  5. Pauly07

    Pauly07 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    erstmal danke für die schnellen antworten.
    unsere kleine hatte aspergillose, das ging ganz schnell. sie saß aufgeplustert auf einem ast und wippte ein wenig mit dem schwanz. wir sind dann nach dr. pieper nach leverkusen und dort war sie dann noch mehrere tage zur stationären behandlung, hat es aber leider nicht geschafft....
    pauly haben wir dann auch untersuchen lassen und er hat es auch , aber nur ganz gering. er wurde dann 6 wochen lang mit lamisil (direkt in den schnabel) behandelt und es wird weiterhin kontrolliert.
    die ärztin (es war nicht dr.pieper selbst sondern eine ärztin) meinte aber das keine gefahr auf lange sicht besteht und wir ruhig eine neue partnerin suchen sollen.
    woher es kommt wissen wir nicht,vielleicht hatte sie es schon, sie war immer die ruhige, halt eine diva und pauly der clown.
    futter bekommen sie von riccos, kochfutter, frisches gemüse und obst und kräuter aus dem garten.

    wir kommen aus wermelskirchen plz 42929 und haben schon mehrere kleinanzeigen geschaltet, aber die meisten züchter sind aus bayern oder sachsen. ein versand kommt für uns nicht in frage.
    auch im papageienpark bochum haben sie leider keine grünen kongos zur verpaarung....
    LG
    Gabi
     
  6. Ida

    Ida Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48149 Münster
    Hallo Gabi!

    ...auch von mir einfach ein `Herzliches Willkommen`!

    ...wünsche euch ganz viel Glück bei der Suche nach einer neuen Freundin für Pauly!

    Du berichtest weiter...ja?
    ...das wäre lieb!

    Liebe Grüsse!Susanne!
     
Thema:

Grüner Kongo