Grünfutter für Gebirgsloris und wenn ja welches ?

Diskutiere Grünfutter für Gebirgsloris und wenn ja welches ? im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Huhu zusammen, ich bin relativer Gebirgslori-Frischling. Ich habe meine Süßen erst seit einigen Monaten. Neben den Loris habe ich auch noch...

  1. Phönix28

    Phönix28 Mitglied

    Dabei seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Huhu zusammen,

    ich bin relativer Gebirgslori-Frischling.
    Ich habe meine Süßen erst seit einigen Monaten. Neben den Loris habe ich auch noch Agas und Wellis.
    Da ich es von den Agas und Wellis so gewohnt bin, dass sie sich wirklich sehr über Grünfutter freuen und ich somit schon selber Vogelwiesen, Kresse, Golliwog usw. pflanze und säe, damit sie immer was frisches Grünes haben, wollte ich mich nun hier bei euch nochmal darüber kundig machen wie es bei den Loris damit ausschaut ?
    Den Wellis und Agas kann ich ja mit Kolbenhirse eine "Freude" machen... was benutzt ihr denn da bei euren Loris um ihnen mal einen "Leckerbissen" zu gönnen ?
    Mir wurde von dem Züchter gesagt, dass die Loris eigentlich nur ihren Brei bekommen sollten und ab und an ein Stück Apfel.
    Nun bekommen meine Beiden täglich ihren Loribrei, auch täglich Äpfel und über den Brei streu ich immer ein wenig Blütenpollen, hab mich da schon nicht wirklich an die Anweisung des Züchters gehalten... hoffe das ist nicht falsch.
    Das kommt mir nur so einseitig vor... was kann ich den Süßen denn sonst noch an Obst oder Gemüse geben, dass sie gerne fressen ? Oder eben welches Grünzeug könnte ich für die Beiden anpflanzen ? Oder ist das nichts für Loris ?
    Ich danke euch im voraus für eure Antwort!

    Schöne Grüße
    Phönix
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Welchen Brei nimmst du? Unsere bekommen Nekton-Lori. Loris brauchen viel mehr Obst als nur einen Apfel. Unsere bekommen immer einen ganzen Napf. Sie mögen Äpfel, ab und zu Bananen, Birnen, etc. kurz alles was süß und saftig ist. Meist sind Weintrauben der Hit.

    Alles was du den Agas und Wellis an Grünfutter gibst, kannst du auch den Loris geben. Meine mögen Vogelmiere sehr, sehr gerne, Golliwog nicht so. Aber das mag bei deinen anders sein. Meine mögen auch Vogelbeeren, Hagebutten, Löwenzahn, Kleeblätter und Kleeblüten, Äste von Obstbäumen mit Blättern und Blüten.

    Am besten du probierst einiges aus. Wenn sie an Obst nur Apfel kennen, werden sie vielleicht nicht gleich an alles rangehen. Dann braucht man nur ein bisschen Geduld. Die Kleinen sind so neugierig, dass sie nicht allzu lange widerstehen können.

    LG
    Gisela
     
  4. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Meine beiden Rabauken kriegen auch als "Grundnahrung" Nekton Lori. Auf Blütenpollen stehen die gar nicht, da bleibt sogar der Brei stehen, also hab ich das aufgegeben. Die Henne knabbert gern ein paar über Nacht gequollene Sonnenblumenkerne, da geht der Hahn gar nicht dran (reißt höchstens den Napf aus der Halterung :~ ). An Obst geb ich wirklich alles, was ich so im Haus habe. Weintrauben - aber es müssen bei meinen unbedingt blaue sein :+knirsch: - sind die absoluten Favorites, aber was sie auch gern mögen sind Granatäpfel. Die wasche ich, schneide sie in Viertel und spieße sie auf. Als "Naschwerk" kann man Loris mit Ahornsirup begeistern, der Hahn liebt auch Orangensaft. An Grünzeug gehen beide nicht zu Ernährungszwecken dran, Drachenbaum in der Voliere hat aber zum Spaß gepiercte Blätter :D .
     
  5. Phönix28

    Phönix28 Mitglied

    Dabei seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    erstmal vielen lieben Dank für eure Antworten. Meine bekommen von Orlux den Loribrei.
    Ich bin bei den beiden immer vorsichtig was das ausprobieren angeht, aber dann werde ich morgen mal gleich einen Obsteinkauf starten, bin ich froh wenn ich ihnen unterschiedliche Sachen anbieten kann :-) Ich will da halt nix verkehrt machen.
    Eine Sache kommt mir auch noch "komisch" vor... paßt nun gar nicht zu der Grundfrage, aber vielleicht liest es doch jemand und kann mir antworten. Mir ist aufgefallen das meine Loris nicht so die Flieger sind, sondern lieber klettern und nur kurze Strecken fliegen. Sie haben 25 m² zur freien Verfügung, könnten also auch ihre Runden drehen, aber das machen sie nicht... vom Käfig zum Kletterbaum wird geflogen aber sonst eigentlich nur geklettert, ist das "normal" bei Loris ?

    Schöne Grüße
    Phönix
     
  6. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo,

    ich denke mal, da die Loris in menschlicher Obhut nicht die endlose Weite kennen, dass es normal ist, wenn sie sich mehr an ihr Spielzeug oder eben an alles was sie gerade interessiert halten - sind ja sowieso eher Clowns. Unsere beiden können sich z. B. mit einer einfachen Papprolle längere Zeit beschäftigen - erst Faxen damit machen, dann zerstören....

    An reifem Obst mögen unsere auch fast alles (Orangen sind bah :? ), Möhren werden nur zerstört, und beim Grünzeug sind Vogelmiere , Löwenzahnblätter und Feuerdornbeeren der Hit. Ab und an bekommen sie im Sommer auch mal einen kleinen Stengel selbstgezogene Hirse, da schaut man mal nicht hin und schon ist sie weggeputzt.
     
Thema:

Grünfutter für Gebirgsloris und wenn ja welches ?