Grünling und Tafelente?

Diskutiere Grünling und Tafelente? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, habe ich hier einen Grünling und eine Tafelente erwischt? Vielen Dank für Eure Hilfe! Gruß Mika

  1. mika25

    mika25 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe ich hier einen Grünling und eine Tafelente erwischt?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Gruß
    Mika
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Geierhirte, 3. Januar 2010
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Moin.

    Weder noch :zwinker:

    Spießente (Erpel) und Goldammer.

    Gruß, Geierhirte
     
  4. #3 Peregrinus, 3. Januar 2010
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    :zustimm: :D

    VG
    Pere ;)
     
  5. #4 Kanadagans, 3. Januar 2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Die Viecher heißen Grünfink! -fink...! Nicht Grünling *haare zerrauf*...
    Nein, mal im Ernst, wer hat die Bezeichnung "Grünling" erfunden *schauder*? Es heißt doch auch Distelfink, und nicht Disteling, oder so.

    Grüße, Andreas
     
  6. #5 Peregrinus, 4. Januar 2010
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    :beifall:

    VG
    Pere ;)
     
  7. #6 Hannover96Bird, 4. Januar 2010
    Hannover96Bird

    Hannover96Bird Guest

    Ja das Frage ich mich manchmal auch wer den Grünfink Grünling genannt hat...aber zum Distelfink...der heißt dafür Stieglitz....und nicht Distelling...ist schon alles komisch.
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Och, die Bezeichnung wurde mindesens im vorletzten Jahrhundert (oder früher) erfunden, meine Oma hat jedenfalls immer Grünling gesagt.
     
  9. #8 Kanadagans, 4. Januar 2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Meine auch, aber selbst Jahrhunderte machen das nicht richtiger... Dann sage ich ab heute nur noch Bergling, vielleicht hat es sich ja in paar Jahrzehnten durchgesetzt, und dann ist der Grünling nicht mehr so alleine *kreischend davonrenn*...

    Grüße, Andreas
     
  10. #9 Möhrchen, 4. Januar 2010
    Möhrchen

    Möhrchen Kleines Tier

    Dabei seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kahl a. Main
    Na, erzählt das mal meinen Zebralingen! Was die wohl davon halten....
     
  11. #10 Diamantfasan, 5. Januar 2010
    Diamantfasan

    Diamantfasan Lord Amherst

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    56567 Neuwied
    Zu schön das zu lesen :D:zustimm::zustimm:
     
  12. gritters

    gritters † 9. Juni 2015

    Dabei seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    0
    Also lieber Grünling
    als das was hier immer als Bezeichnung genannt wird:
    Zebris, Agas, Amas, Halsi, Geier, Kakas usw.
    Da schauderts mich immer.
     
  13. #12 Kanadagans, 6. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Nur zur Bemerkung am Rande: Mika, das hier geht nicht gegen Dich!

    @Gerhard: Das gehört genauso mit Kerker belegt :k...
    Ich liebe Gänse auch, und sage nicht "Grauis" oder "Kanadis/ Kandis"...
    Soviel Respekt sollte vor dem Tier bleiben, dass man es mit dem anspricht, was es ist! Wobei Geier ja noch direkt symphatisch und das kleinere Übel ist ^^...
    Ich war da dann und wann vielleicht auch nicht ganz perfekt, aber ich arbeite an mir ;)...

    Grüße, Andreas
     
  14. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Guckt euch doch die Prachtfinkenleute an, da gibt es RA, PA, JM - alles klar?
    Abkürzungen wie Welli, Aga, Ama, Grauer, Nymphen, in einer Unterhaltung zu verwenden finde ich nicht schlimm, es muss doch nicht immer vollkommen "politisch korrekt" zugehen, es kommt halt auf das Umfeld an, in dem man sich gerade bewegt.
     
  15. Möhrchen

    Möhrchen Kleines Tier

    Dabei seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kahl a. Main
    Moment mal. Es ist ja nicht so, dass sich das Tier seine Bezeichnung selbst aussucht und sich nicht mehr respektiert fühlt, wenn man sie nicht richtig benutzt! Sämtliche Artennamen sind doch vom Menschen gemacht und dem Tier (und da bin ich mir ziemlich sicher) ist es vollkommen egal, wie man es nennt.

    Dass man sich darüber ereifern kann, wenn der Grünfink fälschlich "Grünling" genannt wird, kann ich schon nachvollziehen. Wer seinen Halsbandsittich hingegen "Halsi" nennt, weiß ganz bestimmt, wie der Vogel richtig heißt. Da geht es nicht um Missverständnisse, sondern um Verniedlichung oder, ganz einfach, um Abkürzungen. In einem Forum hat man schließlichnicht immer Lust, das ganze Wort hinzuschreiben, wenn auch so jeder weiß, was gemeint ist.
     
  16. #15 Cyberrat1987, 6. Januar 2010
    Cyberrat1987

    Cyberrat1987 Real birds don't fly...

    Dabei seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Was habt ihr denn alle gegen den Grünling? Wikipedia spuckt einem, wenn man das Wort eingibt, auch den Vogel aus:D
    ...andererseits auch einen Pilz...Grünfink ist vielleicht doch besser:~
     
  17. #16 Kanadagans, 6. Januar 2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    @Möhrchen: Durchaus berechtigt, Dein Einwand ;)!
    Wenn ich aber zB in Kaninchenforen die schlimme Krankheit Kokzidiose zu "Kokis" verniedlicht finde, hört es doch igendwo auf.
    Sicher, dem Vogel oder der Mikrobe ist es völlig wurscht, wie sie genannt wird, aber ich finde solche Verniedlichungen bei jeder Gelegenheit und damit einhergehend bald verumgangssprachlicht (na, wird das das Wort 2010 ^^?) manchmal wirklich bissi übertrieben, weil es mir suggeriert, daß die Sache vielleicht nicht mehr mit dem nötigen Respekt/ erforderlichen Ernst gesehen wird.
    Möchte da jetzt aber auch keinen Staatsakt draus machen ;)!

    @Cyberrat: Siehste ^^?

    Grüße, Andreas
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Peregrinus, 6. Januar 2010
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nun gut, solle ein jeder nach seiner Façon seelig werden ... :~

    Das mag auch eine lokale Komponente beinhalten. Bei uns habe ich den Namen Grünling jedenfalls noch nie gehört, den kenne ich nur vom Buch.

    Für den Schwaben heißt der Vogel "Greafeng" und der bunte heißt "Dischdlfeng" (hinten jeweils mit hartem "g", versteht sich). :D

    VG
    Pere ;)
     
  20. holyhead

    holyhead Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    11
    Das ist so eine Sache mit den Trivialnamen... Ich bilde mir ein, dass ich hier in Österreich den Namen Grünling häufiger höre als die Bezeichnung Grünfink. Auch wird die Art auf der offiziellen österreichischen Vogelartenliste als Grünling geführt.

    Übrigens ist es bei den Vögeln gar nicht so arg mit den Trivialnamen. Bei Fischen ist es noch um vieles schlimmer. Für die Elritze gibt es beispielsweise mindestens 15 deutschsprachige Bezeichnungen.

    Gottseidank (und genau deswegen) gibt es für jedes Tier einen wissenschaftlichen Namen. Kennt ihr eigentlich den Ausdruck Weißärschel für Mehlschwalbe? Passt doch viel besser *g*.

    MfG
     
Thema:

Grünling und Tafelente?

Die Seite wird geladen...

Grünling und Tafelente? - Ähnliche Themen

  1. Was passiert mit Mischlings-Hennen?

    Was passiert mit Mischlings-Hennen?: Hallo, hier in der Gegend gibt es jemanden, der etliche Mischlings-Hähne aller möglicher Arten anbietet. Da stellt sich die Frage, wo die meist...
  2. Tafelente

    Tafelente: Hallo, war heute beim Staukraftwerk Greifenstein (Niederösterreich), da sah ich diese Ente auf ca 600m Entfernung. Eigentlich hätte ich eine...
  3. Grünlinge anmelden

    Grünlinge anmelden: Hallo ihr Lieben, habe mir, nach langer Zeit, wieder Grünfinken angeschafft. Natürlich entsprechend beringt und Papiere. Gehe ich recht in der...
  4. Grünlinge anfängergeeignet

    Grünlinge anfängergeeignet: Hallo Leute Ich denke, dass ich mir in nächster zeit vielleicht einen Vogel anschaffen möchte, am liebsten eine Finkenart. Als Käfig habe ich...