Grünwangen-Rotschwanzsittiche (Einsteigerfragen)

Diskutiere Grünwangen-Rotschwanzsittiche (Einsteigerfragen) im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; okei gut ich hab mich voll erschrocken..

  1. Lari

    Lari Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ffm
    okei gut
    ich hab mich voll erschrocken..
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Lies die beiden Webseiten, die ich Dir empfohlen habe, dann wirst Du lockerer ;)

    Wenn Du mehr über Sittich-Haltung lernst, wirst Du vieles mit ganz anderen Augen sehen und viele Fragen selbst beantworten können ... das beruhigt ungemein :jaaa: ... und vermeidet ganz nebenbei Fehler zu machen.

    Außerdem ist das teilweise unheimlich spannend, was man da alles erfahren kann.
     
  4. GhoMo

    GhoMo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Genf
    Geduld …

    Hallo Lari,

    um die Vögel einzugewöhnen brauchts Du 3 ganz wichtige Eigenschaften: Geduld, Geduld und nochmals Geduld ;)

    Meine Coco und Cannelle waren am Anfang auch erst ängstlich-ruhig und dann ängstlich-kreischend. Wenn ich ehrlich bin, habe ich bei meiner Beschreibung, wie sich meine Vögel an die Hand gewöhnt haben, die erste Phase ausgelassen. Die ersten Tage habe ich nämlich erst einmal Abstand gehalten und mich ruhig ins Zimmer gesetzt (und nebenbei am Laptop gearbeitet. Ich weiss ja nicht, ob Du noch in der Ausbildung bist, dann kannst Du vielleicht im gleichen Zimmer Aufgaben machen.) So etwa zwei bis dreimal pro Stunde bin ich kurz aufgestanden und nur so weit auf den Käfig zugegangen, dass sie ruhig geblieben sind. Von dort aus habe ich mit ruhiger Stimme ca 5 Minuten mit ihnen gesprochen. Erst als sie mich ohne Panik an den Käfig rangelassen haben, habe ich angefangen ihnen Leckerbissen durch die Gitterstäbe zu reichen.

    Wenn ich mit der Hand IN den Käfig komme, haben Coco und Cannelle das noch heute nicht besonders gerne. So putzen wir z.B. die Voliere, während sie Freiflug haben. Das ist übrigends ein weiteres Argument für Freiflug: Wenn Du beim Käfigputzen mit dem Lappen im Käfig "rumfuchtelts" (und selbst wenn Du es noch so langsam machst), werden Coco und Nala eher noch mehr Angst vor der Hand bekommen.

    Was ich in dem einen Jahr mit Coco und Cannelle vor allem gelernt habe, ist dass sie das Tempo vorgeben, wie schnell sie sich etwas trauen. Manchmal haben sie etwas erstaunlich schnell kapiert, und manchmal geht ihnen etwas dermassen gegen den Strich, dass es scheinbar ewig dauert. Da musst Du einfach Geduld haben.

    Ich weiss, wie aufregend es in den ersten Tagen ist: Einerseits ist man unsicher, ob man's wirklich richtig macht, andererseits sind die Vögelchen so süss, dass man sie am liebsten gleich knuddeln würde. Doch es sind nun mal keine Kuscheltiere. Gib ihnen Zeit, dann wird ihre Neugier gross genug, dass sie auf Dich zukommen. Dafür wirst Du später umso mehr stolz sein, wenn Du Dir langsam das Vertrauen von Coco und Nala aufgebaut hast.

    Liebe Grüsse

    Dona
     
  5. Lari

    Lari Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ffm
    also in der ausbildung biin ich nochnicht
    bin "erst" 15:D
    ach und zum freiflug als ich heute bei der nachhilfe war hat meine mutter evrsucht den schlafplatz im käfig anzubringen und dann ist meine nala aus dem käfig abgehauen (zum glück war meine zimmertür zu) und sie ist von alleine wieder rein :D jetzt belabere ihc meine mama morgen ob ich die beiden morgen schon fliegenlassen darf :prima:
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Alleine macht's halt keine Spaß ;)

    Sie sind halt Teamplayer, die alles zusammen machen und alleine hatte sie bestimmt auch ein wenig Schiss. Du wirst auch beim Freiflug merken, daß sie sofort anfangen sich zu rufen, falls sie sich aus den Augen verlieren sollten.

    Das Schöne bei dieser Erfahrung mit dem Ausbüchsen ist, daß Ihr nun wißt, daß sie auf Anhieb den Eingang wieder finden ... ich hab' ja gesagt, unterschätzt mir die Intelligenz dieser Vögel nicht ;) Und spätestens wenn sie Hunger kriegen, gehen sie auch von alleine wieder rein.
     
  7. Lari

    Lari Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ffm
    ja ich versteh das ja..nur meine mutter nicht8(
     
  8. #47 Christian, 21. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2009
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Was ich absolut nicht verstehe ... wie begründet sie ihre Entscheidung, die Vögel sollen erst Freiflug bekommen, wenn sie handzahm sind?

    Hat sie Angst, sie bekommt die Vögel nicht wieder rein?

    Glaubt sie allen Ernstes, wenn die Vögel handzahm sind, könne das nicht passieren? Von wegen, wenn die nicht wollen, wollen die nicht, egal ob handzahm oder nicht.

    Je mehr Freiflug die Vögel bekommen, desto weniger werden sie sich weigern wieder rein zu gehen, da sie keine Angst haben müssen, nicht mehr raus zu dürfen !!! Wenn man den Freiflug gut timed, ist das alles kein Problem. Wenn sie müde sind, z.B. mittags ihre Siesta halten wollen, oder abends Hunger bekommen, ist es überhaupt kein Problem sie reinzubekommen und sie haben ja schon bewiesen, daß sie den Weg auch alleine finden.
    Aber wenn Deine Mutter so weiter macht, wird sie ihre Entscheidung bitter bereuen, denn dann werden die Vögel Angst davor haben, nach dem Freiflug wieder genauso lange auf den nächsten Freiflug warten zu müssen. Mehr muß man dazu nicht sagen.

    Deine Mutter sollte sich mal daran erinnern, wie das ist, wenn man lange Zeit krank und ans Bett gefesselt ist. Wie sehr sehnt man sich dann danach, sich die Beine zu vertreten? Und genauso sehnen die Vögel sich danach, ihre Flügel zu gebrauchen!

    Hinzukommt, daß die Vögel regelmäßig fliegen MÜSSEN, um gesund zu bleiben. Wenn sie bei der derzeitigen trockenen Heizungsluft nicht regelmäßig fliegen können und somit ihre Luftsäcke nicht hinreichend durchlüftet werden, muß man damit rechnen, daß Atemwegserkrankungen entstehen! Denn wie gesagt, bis sie handzahm sind, können ein paar Wochen oder gar Monate vergehen.
     
  9. Lari

    Lari Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ffm
    ja und auserderm stehen die vögel ja in meinem zimmer..
    aber ich habe mich mit meiner mutter geeinigt das wir sie am freitag rauslassen
    wiel ich da auch den ganzentag zeit habe und so.:D
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hervorragend ... ich wette, dann wirst Du einiges zu berichten haben ... das wird mega-spannend, wart's ab ;)

    PS: Habt Ihr eigentlich gestern ein Hygrometer bekommen?
     
  11. GhoMo

    GhoMo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Genf
    Super! :zustimm:

    Als Vorbereitung kannst Du ja schon einmal dafür sorgen, dass Dein Zimmer für die Vögel sicher ist. Hier nochmals zur Erinnerung der Link zu den Gefahren im Haushalt :+klugsche

    Ich wünsche Euch viel Spass beim ersten Ausflug ! :freude:

    Dona
     
  12. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ... auch einen langen (ca. 1m), stabilen Ast besorgen. Erinnerst Du Dich, was ich über meine Aymara geschrieben habe? Daß ich sie immer per Ast in die Voliere trage.

    Am besten geeignet wäre da ein Ast von einem ungespritzen (!) Obstbaum, der nicht in Straßennähe steht, denn auch Autoabgase vergiften das Holz.

    Vielleicht kennt Ihr ja jemanden mit einem Schrebergarten? Aber auch viele Zoohandlungen bieten geeignete Äste an.

    Aber der Hinweis auf die Gefahren im Haushalt ist natürlich wichtiger.
     
  13. Lari

    Lari Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ffm
    nein haben noch keins..in der zoohandlung wo wir waren hatten die keins und jetzt wollen wir mal in einen baumarkt fahren wo mein onkel arbeitet dan kaufen wir das
     
  14. Lari

    Lari Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ffm
    noch ne frage ? ich finde den drachenbaum nicht unter giftige pflanzen..wisst ihr ob er meinen zwei was antuen kann ?
     
  15. Lari

    Lari Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ffm
    und das ist meine voliere ist die ok ? also von sachen die drinnen sind und so?
    das schlafbrett kommt noch eben is rechte eck.
     

    Anhänge:

  16. Eleonor

    Eleonor Mitglied

    Dabei seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hm, die Größe ist, wenn sie in Zukunft nahezu den ganzen Tag Freiflug haben, ok, denke ich.
    Aber was das Spielzeug (auch das "Klötzchenseil") betrifft, würde ich davon das meiste raus nehmen und dafür noch mehr echte Sitzgelegenheiten schaffen.
    Wenn ich das richtig sehe, haben sie bisher nur eine Sitzstange?
    Zwei Naturäste in etwas unterschiedlicher Dicke und in unterschiedlicher Höhe würde ich vorschlagen.


    LG
    Ele
     
  17. Eleonor

    Eleonor Mitglied

    Dabei seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube, ich sehe noch einen Y-Ast, oder? Das ist schonmal gut :)
    Aber einen weiteren Ast würde ich dennoch empfehlen, damit sie auf unterschiedlichen Höhen bequem sitzen können :)
     
  18. GhoMo

    GhoMo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Genf
    Vor dem Freiflug raus mit dem Drachenbaum

    Hallo Lari,

    In der Giftpflanzentabelle ist der Drachenbaum (Dracaena spp.) als schwach giftige Pflanze gelistet, nimm also die Pflanze aus dem Zimmer raus, bevor Coco und Nala zum Freiflug starten.

    Ich würde allgemein keine Pflanzen im gleichen Zimmer halten, da die Vögel selbst ungiftige Pflanzen sehr schnell mit ihren Schnäbeln zerschreddern. Ausserdem ist die meiste Blumenerde gedüngt, was für die Vögel ebenfalls sehr giftig ist.

    Als Ausnahme zur "keine Pflanzen"-Faustregel ist anderswo im Forum empfohlen worden, Futterpflanzen in Blumenkästen zu ziehen. Ich habe es selber noch nie probiert, aber falls du es ausprobieren möchtest, ist es wichtig, dass Du Dir (z.B. aus einem guten Zoohandel) ungedüngte Blumenerde besorgst.:+klugsche

    Liebe Grüsse

    Dona
     
  19. #58 Christian, 21. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2009
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hygrometer bekommt man nur in Zoohandlungen, die auch eine Reptilienabteilung haben.

    Wenn man sich in Baumärkten umsieht, muß man aufpassen ... oft werden da viel zu teure Wetterstationen angeboten. Aber wir brauchen ja nur das Hygrometer und vielleicht noch ein Thermometer ... der Luftdruck hingegen interessiert uns nicht. Wie gesagt, ich hab' 17 Euro bezahlt ... nicht daß Ihr 60 Euro für eine Wetterstation ausgebt ;)

    Fast alle Zimmerpflanzen sind für Vögel giftig, so auch der Drachenbaum !!!

    Merkt Dir folgende Internet-Adresse www.giftpflanzen.ch ... das ist die Giftpflanzendatenbank der Universität Zürich und dort wird auch der Drachenbaum als giftig aufgelistet ... einfach nach "Drachenbaum" suchen.

    Was man zum Thema Zimmerpflanzen auch wissen muß ist, daß ALLE Zimmerpflanzen in gedüngter Erde angeboten werden und Pflanzendünger ist giftig. Hinzukommt, daß viele Zimmerpflanzen vor dem Verkauf gegen Schädlinge gespritzt werden, was extrem giftig für Vögel ist. Und da Südamis nicht nur liebend gerne Pflanzen schreddern, sondern auch in der Erde rumbuddeln, gibt es da leider nur eine logische Konsequenz:

    Zimmerpflanzen haben nix im Vogelzimmer zu suchen!

    Aber keine Regel ohne Ausnahme ;)

    Wenn es sich um erwiesenermaßen ungiftige Pflanzen handelt, wie z.B. die Grünlilie, man die Pflanze selbst nachgezogen hat und somit weiß, daß sie ungespritzt ist und man sie in ungedüngte Erde gepflanzt hat, kann man den Vögeln damit eine (kurze) Freude machen. Aber in Anwesenheit von Südamis überlebt eh keine Pflanze lange.

    Da sich Zimmerpflanzen aber positiv auf die Luftfeuchtigkeit auswirken und zudem nicht nur eine super Beschäftigung für die Vögel sind, hab ich da folgenden Tip:

    Man nehme einen kleinen Balkonblumenkasten aus Kunststoff und besorge sich im Zoohandel ungedüngte Vogelerde, womit man den Kasten zur Hälfte füllt. Dann streut man darauf etwas Körnerfutter und gibt noch etwas Kressesaamen dazu. Darauf kommt dann wieder eine 1-2 Finger dicke Schicht der Vogelerde. Dann das Ganze schön gießen und auf die Fensterbank mit dem Kasten. Binnen etwa 3 Tagen kommt dann die Kresse raus und man kann den Kasten den Vögeln anbieten. Sobald die Kresse abgeerntet wurde, wächst der Rest nach. Auf dem Wege haben die Vögel nicht nur einen Heidenspaß, sondern eine enorm wertvolle Nahrungsergänzung, denn diese Jungpflanzen, insbesondere die Sproßen strotzen nur so vor Vitaminen.

    Und das Beste ist, das klappt auch im Winter hervorragend.

    Allerdings sollte man sich auch gleich ein paar neue Staubsaugerbeutel zulegen :D:D:D Am Besten nimmt man eine Kasten der klein genug ist, um in in die Voliere zu stellen ... das minimiert die Sauerei ;) Man muß nur schauen, daß der Kasten nicht längere Zeit zu dunkel steht.

    Wenn ich ehrlich sein soll, nein. Nehmt das, was ich jetzt schreiben werde blos nicht persönlich!

    Es handelt sich hier um eine der typischen, handelsüblichen Zimmervolieren und es ist an für sich ein Unding, daß sowas überhaupt verkauft werden darf. Warum? Ganz einfach, weil Vögel keine Hubschrauber sind ;)

    Diese Volieren sind zwar schön hoch, aber leider enorm schmal ... selbst kleine Vögel können darin nicht fliegen. Daher nennen wir solche Volieren meist "Hubschraubervolieren".

    Das Dumme ist nur, daß die Industrie leider nix besseres anbietet, was mir eigentlich völlig unverständlich ist, und man somit um einen Eigenbau nicht herumkommt, es sei denn, die Vögel haben enorm viel Freiflug. Es gibt z.B. auch Bausätze für Aluminium-Volieren ... Holzvolieren kommen für nagefreudige Südamis ja leider nicht in Frage. Schau Dich zu dem Thema vielleicht mal im Zubehörforum um.

    Auch das ganze Spielzeug darin ist zwar gut gemeint, aber sei mal ehrlich ... beschäftigen sie sich damit? Meine Aymaras gehen an handelsübliches Papageien- und Sittichspielzeug mit wenigen Ausnahmen nicht dran. Biete ich ihnen hingegen frische Knabberäste aus'm Wald (Holzarten beachten!), stürzen sich sich darauf und beschäftigen sich fast den ganzen Tag damit. Auch selbstgepflochtene Zöpfe aus Bast oder so eine Bast-Fliege, die so schön raschelt, kommt super an. Du siehst also, für ganz wenig Geld kann man die Geier glücklich machen bzw. beschäftigen.

    Wie gesagt, das soll jetzt kein Vorwurf sein, ich sage nur ehrlich meine Meinung und hoffe damit eine Anregung bieten zu können.

    PS: Es ist ja leider meist so, daß man als Anfänger in eine Zoohandlung geht und dann solche Volieren sieht und feststellt, daß es so ziemlich das Größte ist, was man kaufen kann. Daß die Höhe aber gar nicht so entscheidend ist und es besser wäre, wenn so eine Voliere länger wäre, damit die Vögel darin fliegen können, stellt man meist immer erst hinterher fest. Aber wie oben schon erwähnt, ist das ausreichend, wenn die Vögel viel Freiflug haben. Wenn sie täglich aber nur wenige Stunden raus dürfen ist das viel zu klein, sorry.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Eleonor

    Eleonor Mitglied

    Dabei seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hm, nichts besseres ist vielleicht übertrieben. Mir fällt immerhin der Madeira Double von Montana Cages ein ( New Madeira Double ), den habe ich auch selbst.
    Allerdings ist der natürlich wiederum so sperrig, dass ein Selbstbau schon wieder viel praktischer ist.
    Die Frage ist, ob sich Lari den Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] zutraut oder ob jemanden hat, der ihm bei einem Selbstbau helfen würde. Das wäre natürlich ideal :)
     
  22. GhoMo

    GhoMo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Genf
    Hallo Lari,

    Was die grösse der Voliere betrifft, ist es wohl etwas knapp da haben Christian und Eleonore recht – es kommt sehr auf den Freiflug an.

    Bevor ich weiter Kommentare zur Voliere mache, möchte ich eine persönliche Anmerkung wagen – mit folgendem Beitrag wage ich mich auf dünnes Eis, aber ich riskiere es nun doch mal …

    Obwohl ich Deine Mutter nicht kenne, kann ich mir schon vorstellen, dass Sie kurz vor der Krise ist, wenn nun auch die Voliere kritisiert wird, so nach dem Motto, "das sind doch alles Fanatiker in dem Forum". Vor nicht allzu langer Zeit hat ein Thread eskaliert und ein anderer Anfänger in der Südami-Haltung hat sich enttäuscht abgewendet. Es wäre wirklich schade, wenn sowas nochmals passiert, da es den Vögeln nacher keinen Deut besser geht.

    Zuerst einmal möchte ich Dich UND Deine Mutter aufmuntern, dass es super ist, was Ihr schon alles gemacht habt, und dass Du Dich wirklich "reinhängst", dass es Coco und Nala bei Dir gutgehen wird. :zustimm:

    Nun gibt es die Idealvorstellung und das wahre Leben. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass ich im Alter von 15 Jahren meine Mutter zu einem Volieren-Eigenbau überredet hätte. Von den Bildern her sind die Masse Deiner Voliere schwer abzuschätzen, aber es gibt auch grössere Zimmervolieren. Ich habe keine Ahnung, wieviel Du für Deine Voliere bezahlt hast und ob Du evtl. noch ein Rückgaberecht hast. Hier zum Vergleich die Zimmervoliere, die wir für Coco und Cannelle haben, und mit der ich super zufrieden bin. Natürlich haben die Vögel auch noch zusätzlich Freiflug.

    Im Käfig selber würde ich auch mehr Sitzstangen aus Naturästen oder Baumwollseilen anbringen. Coco und Cannelle lieben eine Spirale aus Baumwolle. Das heisst aber nicht, dass Du das Holzspielzeug umsonst gekauft hast. Da meine Vögel auch aus dem Zoohandel kamen, mögen sie das bunte Holz sehr gerne und es kann sein, dass es bei Coco und Nala ähnlich ist. Ich habe bunte Holzketten und andere Holzspielsachen vor allem ausserhalb des Käfigs im Zimmer angebracht. So haben Coco und Cannelle verschiedene Landeplätze, zwischen denen sie beim Freiflug hin und her fliegen können. Dabei spielen und knabbern sie immer wieder gerne an den Spielsachen.

    Lass Dich bitte auf keinen Fall entmutigen. :trost:

    Liebe Grüsse und toi, toi, toi für den Freiflug

    Dona
     
Thema: Grünwangen-Rotschwanzsittiche (Einsteigerfragen)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grünwangen rotschwanzsittich

    ,
  2. grünwangen sittich

    ,
  3. grünwangensittich

    ,
  4. rotschwanzsittiche,
  5. grünwangen rotschwanzsittich verhalten,
  6. grünwangenrotschwanzsittiche,
  7. rotschwanzsittiche wie lange licht an lassen,
  8. grünwangen rotschwanzsittich futter,
  9. Grünwangen rotschwanzsittich wesen,
  10. rotschwanzsittiche Anhang 6,
  11. brutdauer grünwangensittich,
  12. rotschwanzsittich freiflug kot,
  13. grünwangen rotschwanzsittich wie alt,
  14. grünwangen rotschwanzsittich kaufen,
  15. rotschwanzsittich,
  16. wie groß wird ein grün rotschwanzsittich,
  17. grünwangenrotschwanzsittich wie alt werden,
  18. brutverhalten von Grünwangenrotschwanzsittch ,
  19. grünwangen rotschwanzsittich vergesellschaften ,
  20. schutzstatus grünwangen rotschwanzsittich,
  21. grünwangen rotschwanzsittich eigenschaften,
  22. grünwangen rotschwanzsittiche,
  23. was essen grünwangenrotschwanzpapageien,
  24. grünwangen rotschwanzsittich brutzeit,
  25. content
Die Seite wird geladen...

Grünwangen-Rotschwanzsittiche (Einsteigerfragen) - Ähnliche Themen

  1. Ist dies ein Grünwangen-Rotschwanzsittich?

    Ist dies ein Grünwangen-Rotschwanzsittich?: Liege ich bei diesem zugeflogenen Sittich mit Grünwangen-Rotschwanzsittich richtig?
  2. Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche mit Geschlechtsnachweis

    Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche mit Geschlechtsnachweis: Hallo, ich gebe ein Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche ab! Sie stammen aus einer Zuchtaufgabe. Sie sind eine Naturbrut, beringt und ich habe...
  3. Haltung der grünwangen-rotschwanzsittichen

    Haltung der grünwangen-rotschwanzsittichen: Hallo Freunde! Ich würde sehr gerne wissen ob man grünwangen-rotschwanzsittiche alleine halten kann oder ob man sie mit einen Partner zusammen...
  4. Welches Spielzeug, bzw Zubehör (Pflege, Unterhaltung, etc) könnt ihr mir für meine Vögel empfehlen?

    Welches Spielzeug, bzw Zubehör (Pflege, Unterhaltung, etc) könnt ihr mir für meine Vögel empfehlen?: Hallo, ich lege mir in Kürze ein Gelbseitensittich-Paar zu und habe bereits eine passende Voliere gekauft und nun geht es an Ausstattung und...
  5. Sehen Rotschwanzsittiche im Dunkeln

    Sehen Rotschwanzsittiche im Dunkeln: Hallo, ich habe da mal eine Frage zu Rotschwanzsittichen. Können diese im Dunklen noch gut sehen? Sollte Nachts ein Licht brennen oder kommen...