Grundlegende Fragen zur Zucht/Brüten

Diskutiere Grundlegende Fragen zur Zucht/Brüten im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich hätte ein paar Fragen / Überlegungen zum Thema Zucht. Mein Sperlipärchen ist sehr harmonisch, gesund und ich mag ihre...

  1. kkkkk

    kkkkk Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hätte ein paar Fragen / Überlegungen zum Thema Zucht. Mein Sperlipärchen ist sehr harmonisch, gesund und ich mag ihre Persönlichkeiten. Ich dachte daher halt zum ersten mal daran, die beiden brüten zu lassen, damit ich mich vielleicht irgendwann an ihren Nachkommen erfreuen könnte. Ich hätte dazu diese Fragen:

    1. Verstehen sich Sperlis mit ihren Nachkommen, oder käme es zu Streit zwischen Eltern und Kindern, wenn diese ausgewachsen sind?

    2. Kostet es die Vögel Kraft, zu brüten? Würde es meiner Henne quasi Schaden zufügen?

    3. Müsste man heutzutage noch irgendwelche Prüfungen ablegen oder Gesundheitszeugnisse vom Veterinäramt o.ä. bekommen?

    4. Was brauchen Sperlis denn zum Brüten? So wie ich das alles verstehe, ja wohl hauptsächlich eine Höhle, oder? Rupfen die ihre eigenen Federn aus zum Nestbau?

    Das reicht erstmal mit meinen Fragen, ich hoffe ihr könnt mit weiterhelfen, danke. Hier ist noch nichts entschieden, ich will erstmal checken, ob das eine gute Idee wäre.

    kkkkk
     
  2. #2 wolfguwe, 20.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2021
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.275
    Zustimmungen:
    1.365
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ...und erstmal Herzlich Willkommen

    ....und nun zu den Fragen:
    Ein klares NEIN! Sie verstehen sich nicht und es kann sogar passieren, dass die Jungen getötet werden, denn sowohl Dein Hahn wird den Nachwuchs vertreiben wollen wie auch Deine Henne

    Ja, es kostet Kraft und ist KRÄFTEZEHREND
    Nein, Du benötigst keine Prüfungen, Erlaubnisse etc. Sinnvoll ist aber ein Beitritt in einen Vogelzuchtverein, Verband, damit die Jungen geschlossen beringt werden können, als Altersnachweis und Eigenzuchtbeweis

    Im Normalfall reicht ein Nistkasten aus, der verfügt über eine Nistmulde. Ideal ist es, wenn man eine handvoll Buchenholzeistreu, Sägespäne etc einfüllt, wird aber im Regelfall von den Vögel rausgeworfen, hätte aber den Vorteil, dass die Feuchtigkeit etwas besser aufgenommen wird. Ein Auspolstern mit Federn, ein Nestbau etc, findet nicht statt. Vorher ZUCHTVORBEREITUNG, entsprechendes Futterangebot und Gewöhnung an das an die Jungen zu verfütternde Eifutter

    .....und mein Tip, es gibt genügend Vögel und es dürfte schwer werden, alle in vernünftige Hände zu vermitteln, denn auch Geschwister kann man auf Dauer nur eingeschränkt zusammen halten
     
    FibiundFlocki, esth3009 und Isrin gefällt das.
  3. kkkkk

    kkkkk Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke sehr für deine Antwort, wolfguwe.

    Tja, schon Antwort 1 bedeutet, dass ich es leider bleiben lassen muss. Finde ich natürlich ziemlich schade aber :+keinplan.


    Grüße kkkkk
     
  4. #4 Sammyspapa, 20.02.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.955
    Zustimmungen:
    2.696
    Ort:
    Idstein
    Dazu kann ich noch sagen, dass ausgewachsene Geschwister sich gar nicht mehr vertragen. Ich hab in meinem Mini-Schwarm Bruder und Schwester und beide sind sich spinnefeind (trotz jeweiligem Partner) bzw interagieren sie einfach überhaupt nicht miteinander. Kein anderer meiner Sperli verträgt sich weniger mit den anderen, als die Geschwister sich untereinander.
    LG:)
     
  5. cookie

    cookie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Deine Frage ist zwar schon etwas länger her, aber ich schreibe trotzdem was dazu.
    Der Vorbesitzer unserer beiden hat sie brüten lassen und sie bekamen 4 Junge. Mit der Harmonie war es ziemlich schnell vorbei, die Altvögel attackierten die Jungen sobald sie gross genug waren. Die Vorbesitzer wollten daraufhin die Altvögel abgeben. Die beiden waren lange bei ebayk zu sehen, weil sie so ausgezehrt und fertig aussahen, dass keiner sie haben wollte. Erst als er neue Bilder reinstellte, auf denen sie schon erholter nach der Aufzucht der Kleinen aussahen, gab es Interessenten, auch wir.
    Wir blieben mit den Vorbesitzern noch im Kontakt und haben so erfahren, dass er auch alle 4 Kleinen, die er eigentlich behalten wollte, abgeben musste, die haben sich einfach nicht vertragen.
     
  6. #6 wolfguwe, 19.03.2021
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.275
    Zustimmungen:
    1.365
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ....und das ist völlig normal, die Eltern akzeptieren grundsätzlich keine eigene Jungen nach der Selbstständigkeit, die werden immer weggerissen
    ....und untereinander ist es ähnlich. So verhindert die Natur die Inzucht
     
    FibiundFlocki und Isrin gefällt das.
Thema:

Grundlegende Fragen zur Zucht/Brüten

Die Seite wird geladen...

Grundlegende Fragen zur Zucht/Brüten - Ähnliche Themen

  1. Grundlegende Fragen vor Anschaffung

    Grundlegende Fragen vor Anschaffung: Hallo Ihr Lieben :0- Ich bin ganz neu hier, also stelle ich mich einmal kurz vor… Mein Name ist Nina, ich bin 23 Jahre alt und komme aus...
  2. Grundlegendes zum Magellanzeisig

    Grundlegendes zum Magellanzeisig: Hallo, Ich interesiere mich für Magellanzeisige und wollte mal wissen welche erfarungen ihr mit ihnen gemacht habt. Gruß Falkenfreak
  3. Zebrafinken allgemeine Fragen

    Zebrafinken allgemeine Fragen: Hallo, ich würde mir gerne Zebrafinken anschaffen. Da ich aber noch ein paar Fragen habe, stelle ich die lieber, damit ich nicht am Ende mit 4...
  4. Meine zwei neuen Mitbewohner - und Fragen, was auch sonst?

    Meine zwei neuen Mitbewohner - und Fragen, was auch sonst?: Moin Zusammen, Nachdem ich nun die zweite Ziege im Haushalt habe, bin ich mir über zwei DInge nicht ganz sicher. Wichtig: Die "Neue - Zelda" hat...
  5. Erste Fragen zu Agaporniden

    Erste Fragen zu Agaporniden: Guten Tag, Ich habe in den letzten Monaten mich stark über Agaporniden informiert und mich wirklich verliebt. Einen Käfig von Montana Cages konnte...