Grundsatzfragen

Diskutiere Grundsatzfragen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ich überlege an der Anschaffung 2er Graupapageien. Da ich bisher nur wenig Erfahrung mit Vögeln haben (hatten mal kurz einen...

  1. hipdahey

    hipdahey Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich überlege an der Anschaffung 2er Graupapageien.
    Da ich bisher nur wenig Erfahrung mit Vögeln haben (hatten mal kurz einen Kanarienvogel den wir aber irgendwann abgegeben haben, damit er unter anderen Kanarienvögeln lebt) bin ich noch sehr unsicher:

    Ich denke das wichtigste ist erstmal:
    Braucht man unbedingt eine größere Erfahrung für Graupapgeien?

    Dann kommen noch praktische Gründe hinzu:
    Was kosten die 2 in der Anschaffung (mit Stall etc.)?

    Was kosten sie im monatlichen Unterhalt?
    Wo bekomme ich sie her? (vertraunswürdug und als festes Pärchen, denke das ist am sinnvollsten, oder?)

    Kann man mit ihnen in einem Raum wohnen? (also kann ich da schlafen ohne mir die Lunge zu ruinieren und zu Zeiten wo ich es will, also nachts?)

    Sollte ein Freiflug im ganzen Haus stattfinden oder reichen einige Räume die offen sind? (denn wie haben eine Katze und ich weiß nicht ob die sich so gut verstehen und dann könnte ich die Katze aus den Freiflugräumen aussperren)

    Schadet die Luftfeuchtigkeit (habe 60% gelesen) Büchern/Möbeln/Tapete o.ä.?

    Kann man sie mit Zuhängen der Voliere zuverlässig zum Schweigen bringen?(oder es auf Lange Sicht vielleicht sogar antrainieren, dass sie auch nachts schlafen???)

    Hält sie jemand draußen und weiß in etwas was die finanzielle Belstung wäre, wenn man eine Art Wintergarten für sie baut?(also weil unsere Temperaturen ja ncihts für sie sind)

    Wie groß ist die Geruchsblastung?

    Ist Stubenreinheit absolut unmöglich? Oder geht es, dass sie sich an eine Toilette halten oder zumindest beim Freiflug nicht die Möbel versauen? (quasi nur in der Voliere das Geschäft vollziehen)


    So ich denke das wars erstmal.
    Ich hoffe ich bekomme Antworten die mir helfen dir richtige Entscheidung zu fällen.

    MfG Paul
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Misha, 27. Februar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2008
    Misha

    Misha Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Du hast soviele Fragen das ich Sie mir nicht alle merken an :-)

    ich fang einfach mal vorne an.

    Wie sammel ich Erfahrung mit Graupapgeien wenn ich nie welche hatte?
    Was wichtig ist ist das Grundwissen. Ich habe einige Monate immer mal wieder
    im inet gewühlt und alles über die kleinen gelesen was ich gefunden habe.
    Also, erst informieren dann überlegen ob man sich welche besorgen soll.


    Unterschiedlich, junge Vögel in der Zoohandlung kosten meiner Erfahrung nach zwischen 800 und 2000 € pro Vogel.

    Die Nebenkosten sind dabei auch nicht zu verachten. Die meisten Käfige die man so kaufen kann wo Papageienkäfig drann steht sind zu klein.
    Meiner Meinung nach hilft da oft nur selbstbau.
    Dazu kommt Spielzeug , Kletterzeug, Sitzmöglichkeiten etc.
    Wir haben dazu noch Luftbefeuchter + Reiniger für fast 200€.


    Im inet bzw. beim Züchter sind Sie auch schonmal für knappe 500 € zuhaben.
    Ich habe leider bei meiner Suche viele angebote für um die 200 € gesehn,
    diese waren aber sehr unseriös, abehacktes deutsch mit englisch und sonst was gemischt. da würde ich die finger von lassen.


    kann ich leider nicht sagen. achte da nicht drauf.
    kannst es ja mal ausrechnen. Körnermischung , Obst , Gemüse, Streu.
    nicht zu verachten vielleicht Arztbeuche und Behandlungskosten.
    Strom? für lampen, luftbefeuchter oder oder.


    die kleinen brauchen rund 12 stunden schlaf wenn ich mich nicht irre.
    problem ist direkt neben dem bett vermutlich das du lange tv schaust.
    alle 2 stunden einer aufs klo rennt etc. könnte mir vorstellen das der kleine
    da nie zur ruhe kommt. wir haben eine art vogelzimmer wo sie abends ihre ruhe haben und normalerweise niemand stört.


    unsere tapeten hängen noch, bis 60 % ist sogar noch gesund für den menschen.


    ich hätte angst um die vögel , wobei sich da die meinungen vermutlich teilen :-)

    im ganzen haus ist möglich aber mit vorsicht zu geniessen. die vögel beissen ein kabel in einem biss bis auf den blanken draht. bei 230 V wird der vermutlich stark ins schwitzen kommen. landen auf einer heissen herdplatte werden sie wohl auch hinbekommen. abgesehn davon das teflon dämpfe nicht gesund sind. zumindest für unsere nymphen ist das gifitg.

    nicht zu verachten ist bei uns auch der zerstörungsdrank an den türen.
    noch 1 jahr dann kann ich über die wohnzimmer tür durch so wird die benagt .(


    jepp halten wir. denke mit offenem stall, beheizter hütte etc. wird es dich wohl einiges kosten wenn du nicht gerade zaunmacher und schreiner bist :-)

    kannst es ja mal durchrechnen wenn man nur mal die mindestgrßen zu grunde nimmt. glaube auch nicht das es gut ist wenn die tiere nur die möglichkeit haben im winter in die kälte zu gehen da viele ein leicht gestörtes kälteempfinden haben.


    geht gegen 0 würde ich sagen bei richtiger hygiene und behandlung


    stell dich mal lieber auf größeren mist ein :-) unser louis geht zwar morgens immer brav groß aufs "töpfchen" danach ist es ihm aber reichlich egal wo er macht. ich gebe die hoffnung aber noch nicht auf.


    zum schluss sei noch zu erwähnen das man diese infos mit hilfe der suchfunktion alle hier im forum mehr als aussreichend beantwortet bekommt :+klugsche

    nun hab ich aber getippt. wenn ich irgendwo müll geschrieben habe bitte ich darum mir auf die finger zu haun und zu korriegieren.

    mfg

    meli
     
  4. weissgundi

    weissgundi Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    hallo paul...ein herzliches willkommen hier im forum
    misha hat ja schon alle fragen beantwortet,ich habe allerdings das gefühl das du dir besser ein anderes tier aussuchst,die grauen sind weder pflegeleicht..noch stubenrein,brauchen ungestörrte nachtruhe..stauben,an deiner einrichtung solltest du nicht allzu sehr hängen,hängelampen..kabel..blumen und vieles mehr werden zum problem,putzlust sollte vorhanden sein...sonst erstickst du in staub und dreck,
    die kosten sind nicht zu unterschätzen,für 2 graue ca. 1200-1600 euro..luftbefeuchter 270 euro..futter +spielzeug mtl. ca.25-40 euro,käfig/volier ca. 400-3000euro,lampen/licht stromkosten,rücklagen zwecks tierarzt,

    das ganze ist nicht böse gemeint...überlege es dir genau..warum und zu welchem zweck möchtest du graue haben

    grüsse gudrun
     
  5. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich

    Hallöchen Paul,

    Erst mal Herzlich Willkommen:zwinker:

    Ich muß Gudrun zustimmen... vielleicht solltest du dir ein anderes Haustier anschaffen.

    Dir Grauen machen wirklich sehr viel Staub und Dreck und ich putze den Raum wo mein Geier steh jeden Tag ......sonst würden wir im Staub umkommen.

    Papageien schreddern alles was ihnen zwischen den Schnabel kommt .... da machen die auch vor Möbel keinen halt. :D

    Also mein Grauer lacht und sappelt auch wenn der Raum in dem er steht stockfinster ist.

    Geruchsbelastung ..... hab ich gar keine.

    Hmmm ,Stubenreinheit anzugewöhnen wird sehr schwer .... ich persönlich glaube nicht das man daß 100% hinbekommt.


    LG Janett :zwinker:
     
  6. hipdahey

    hipdahey Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Also:
    Wegen dem "in einem Raum wohnen" mir ging es nicht darum, ob das die Vögel stört sondern ob man darin gut atmen kann.
    Natürlich würde ich meinen Vögeln Ruhe gönnen und ich habe auch keinen TV o.ä. in dem Zimmer.

    Das mit dem Arbeitsaufwand ist mir egal.
    Die Möbel auch. Aber das mit dem Geld ist echt nicht wenig.

    Kann man so Vögel denn auch draußen halten?
    Also die Voliere ans Haus setzen und einfach nur ne Glaswand davor, oder muss man viel Isolierung bauen und heizen und so Sachen.

    Danke für die Antworten. Die meisten sind ja besser ausgefallen als ich dachte. =)
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    ja man kann Graupapageien auch ganzjähring draußen halten, allerdings vorausgesetzt, es steht im Anschluss an die Voliere ein beheizbarer Schutzraum zur Verfügung, den die Tiere bei Bedarf jederzeit aufsuchen können :zwinker:.

    Normal braucht man die Papageien über nacht nicht abdecken. Für die Nacht suchen sie am Abend meist ihren bevorzugten Schlafast auf und wenn es dann dunkel ist, schafen sie über nacht wie wir und sind dann still.

    Wenn sie mal am Tag was lauter sind, macht dass Abdecken auch keinen Sinn. Über kurz oder lang werden sie auch trotz Decke weiterquasseln und quitschen, dass muss man halt akzepieren. Papageien sind halt recht laute Haustiere :zwinker:.
     
  8. Misha

    Misha Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    es gibt schon theoretisch die möglichkeit sie draußen zu halten,

    denke im sommer bzw. bei warmen wetter ist es auch sinnvoll und die vögel genießen es auch in der sonne :-)


    problematisch wird es dann in der kalten jahreszeit und bei temperaturen
    unter einem bestimmten punkt. meine so 10 grad ist schon sehr tief.

    ich weis garnicht ob das hier im forum war, aber irgendwo hab ich bilder von grauen gesehn die mit frost nichts anfangen konnten, die haben bei minus graden mit den krallen im wasser pot gestanden und denen sind regelrecht die füße abgefroren.

    dazu kommt zugluft wenn das ganze nicht runtrumm zu ist.

    wenn du natürlich einen wintergarten hast der zu ist sollte das gehn,
    wird es zu kalt einfach heizung an :-)

    wir hatten auch erst überlegt unseren nach draußen zu stecken :)
    man hat uns aber eines besseren belehrt. nun ist er im haus, wartet auf den frühjahr bis es wärmer ist, dann kommt er raus und bekommt endlich seine partnerin und im winter kommen beide wieder rein.

    ich persönlich muss sagen das der kleine alleine schon sehr gut randaliert, zerstört, nervt ,schei...t wo es ihm passt, viel geld gekostet hat und kostet,
    man teilweise seine gewohnheiten umstellen muss ,

    z.b. jahresurlaub? wo hin da mit dem kleinen? louis neigt dazu alle leute nicht zu mögen :-) bis auf uns beide. alles andere wird gebissen wenn es zu nah kommt. ihn also in 2 wochen urlaub fliegen lassen, wieder in den stall bringen,
    füttern etc ist da schon recht schwer.


    ABER das ist es mit werd *g* ich möchte ihn nicht missen.

    nun hab ich wieder soweit ausgeholt..hmm....das muss ich abstellen.

    hoffe konnte dir wieder etwas weiterhelfen.

    mfg

    meli
     
  9. hipdahey

    hipdahey Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Okay
    Dank für alle Antworten!
    Grundsätzlich finde ich die Idee nach wie vor gut und ich hätte wirklich gerne Graupapageien, aber ich kann den Raum und vorallem das Geld nicht sicher gewährleisten daher wird das wohl nichts.
    Vielleicht in ein paar Jahren =(

    Gruß Paul
     
  10. Misha

    Misha Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    kopf hoch das wird schon , hals über kopf bringt meist eh nix .-)

    mach es so wie ich , lies viel über die tiere, mach dich in foren schlau (gelobt sei das inet) und schau mal ab und an in die tier anzeigen.

    irgendwann ist da dann dein vogel dabei :zwinker:

    bei mir hat das ganze vom traum in der kindheit ...bishin zu mehrere monate suchen und planen gedauert.


    liebe grüße

    meli
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. hipdahey

    hipdahey Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Aufmunterung.

    Wo Du grad von Tieranzeigen sprichst.
    Ist die Seite deine-tierwelt.de vertrauenswürdig?
    Auf was muss ich alles achten?
    Wie finde ich villeicht nen Züchter in meine Nähe, dass ich mir die Vögel auch mal ansehen kann und so?

    Gruß Paul
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Wegen Züchteradressen kannst Du auch mal in unsere Züchterdatenbank schauen.

    Auch in unseren Kleinanzeigen kannst Du mal stöbern ;).

    Dann kannst Du auch mal hier gucken, ob ein Züchter in Eurer Nähe dabei ist :zwinker:.
     
Thema:

Grundsatzfragen

Die Seite wird geladen...

Grundsatzfragen - Ähnliche Themen

  1. Grundsatzfrage zu Vogelarten

    Grundsatzfrage zu Vogelarten: Ich dachte immer, "Art" sei dadurch definiert, dass ihre Angehörigen gleich bzw. ähnlich aussehen, sich gleich bzw. ähnlich verhalten und...