Gruppenhaltung Aymarasittiche

Diskutiere Gruppenhaltung Aymarasittiche im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Leute, hat von euch schon jemand Erfahrungen mit der Gruppenhaltung von Aymaras gemacht ? Wenn ich in der Vergangenheit bei Züchtern war,...

  1. Cheyenne

    Cheyenne Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    hat von euch schon jemand Erfahrungen mit der Gruppenhaltung von Aymaras gemacht ? Wenn ich in der Vergangenheit bei Züchtern war, so konnte ich in den meisten Fällen immer nur Aymaras in Zuchtboxen sehen. Nun reift in mir schon länger die Idee diese tollen Flieger (und das sind die Aymaras wirklich) in einer Gruppe in einer Voliere zu halten und wenn möglich auch zu züchten.

    Die von mir gewählte Voliere ist 4m x 2m x 2m mit anschl. Innenraum.

    Hat jemand selbst Erfahrungen zu diesem Thema gemacht oder kennt ihr jemanden der diese Tiere in der Gruppe hält ?

    Danke !

    Gruß Cheyenne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. welli1990

    welli1990 Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe vor einigen Jahren 2 Paare zusammen in einer Voliere gehalten und sie haben beide dort auch regelmäßig Junge aufgezogen.

    Allerdings ist es leider oft so, das die Vögel untereinander aggressiv werden, sodass es meistens nicht möglich ist, mehrere Paare zusammen zu halten, bei mir war es anscheinend eine außnahme.

    Daher mein Rat an dich, setzt die Tiere einfach mal zusammen und beobachte sie genau (über mehrere Tage hinweg), vielleicht hast du auch glück und die Vögel verstehen sich.

    Zumindest sollte es gehen, solange sie ohne zu brüten in der Voliere leben. Gibst du ihnen aber einen Brutkasten, solltest du sie genau beobachten, da dann meistens die Henne aggressiv dem anderen Hahn gegenüber werden können. Sollte das der fall sein, musst du sie sofort trennen.
     
  4. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi!

    Ja, das sind sie und sie veranstalten sogar regelrechte "Wettflüge", wenn sie hinreichend Platz haben.

    Und deshalb gibt es meiner Meinung nach für eine ganzjährige Haltung dieser kleinen Kobolde in Zuchtboxen (ohne Freiflug) nur eine einzige Bezeichnung: Tierquälerei!

    Wenn ich sowas sehe, kriege ich die Krise, zumal solche Züchter gar nicht raffen, daß sie sich selbst um wirklich tolle Erfahrungen bringen. Denn Aymaras brauchen enorm viel Platz, was man bei so kleinen Vögeln kaum vermuten würde, und erst dann leben sich richtig auf und entfalten ihr typisches Verhaltensspektrum ... akrobatische Flugmanöver, Kletter- und Schredderorgien ... sie balancieren z.B. unheimlich gerne auf dünnen Ästen. In Mini-Volieren und Zuchtboxen (mit unzureichendem oder gänzlich ohne Freiflug) hingegen werden sie nahezu apathisch.

    Bei der anvisierten Volierengröße würde ich eher zu einem einzelnen Paar raten und das aus zweierlei Gründen:

    1. Es wäre schön, wenn die Voliere etwas breiter wäre ... vielleicht 3-4m, denn erstens haben sie dann Platz auch richtige Runden zu fliegen und zweitens können sich die Paare dann auch besser aus dem Weg gehen. Aymaras haben nämlich ein recht ausgeprägtes Revierverhalten, weshalb die Haltung von nur 2 Paaren nicht selten scheitert. Bei 3 Paaren und mehr klappt's hingegen meist sehr gut, insbesondere wenn die Vögel aus einem Schwarm stammen. Sofern sich die einzelnen Paare zuvor nicht kannten, gibt's dann vorübergehend kleine, unkritische Rangkämpfchen und dann kehrt Ruhe ein. Bei nur zwei Paaren nehmen die Rangkämpfchen aber manchmal kein Ende, so daß sie sich ständig gegenseitig jagen. Meist geht, wie bereits erwähnt, die Aggression dann von der dominanteren Henne aus. Dem kann man zwar in vielen Fällen durch Entfernen der Brutkästen entgegenwirken, aber da Aymaras gewöhnlich ganzjährig darin schlafen, halte ich das Entfernen für suboptimale Haltungsbedingungen.

    2. Während der Brutzeit kann es passieren, daß die Paare sich gegenseitig stöhren. Ein mir bekannter Züchter hatte leider die Erfahrung machen müssen, daß der Hahn des nicht brütenden Paares immer neugierig in die Kästen der beiden brütenden Paare ging (also 3 Paare in einer großen Voliere) und dabei ein Küken wohl versehentlich am Auge verletzte. Ein anderer Züchter hingegen züchtete problemlos in einem riesigen Schwarm (ca.6-7 Paare). Viele Züchter halten es wohl so, daß sie sofern sie mehrere Paare haben, nur außerhalb der Brutzeit eine große Schwarmvoliere haben und zur Brut in Zuchtboxen umsetzen. Um im Schwarm für Ruhe zu sorgen, bietet es sich meist an, mehr Kästen aufzuhängen als Paare vorhanden sind.
     
Thema:

Gruppenhaltung Aymarasittiche