Gruppenhaltung

Diskutiere Gruppenhaltung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, habe da mal eine Frage. Wir haben eine Gruppe von 4 Grauen und könnten jetzt noch einen 5 Grauen bekommen. Nun meine Frage...

  1. #1 Papafreund, 9. August 2007
    Papafreund

    Papafreund Guest

    Hallo zusammen,

    habe da mal eine Frage.
    Wir haben eine Gruppe von 4 Grauen und könnten jetzt noch einen 5 Grauen bekommen.
    Nun meine Frage da die anderen (2 x Hahn und 2 x Henne) sind kein wirkliches Paar leben aber alle harmonisch zusammen... müsste ich wenn wir den 5 Grauen aufnehmen noch ein passendes Gegenstück dazu holen oder würden sie dann Quasi schon als Schwar gelten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hi Papafreund,

    es gibt leider keine allgemeingültige Antwort, da ein neues Schwarmmitglied alle vorhandenen Beziehungen durcheinanderwürfeln kann ;)
    Es kann also durchaus sein, dass du dann ein richtiges Pärchen bekommst.
    Und wie sie sich dann untereinander verhalten, musst du sehen.
    Wenn sie alle 5 gut miteinander auskommen und keine echten Paare bilden, so kannst du es dabei belassen.
    Sollte sich allerdings dann ein richtiges Paar herauskristallisieren, würde ich die anderen 3 nicht alleine lassen und dann diese noch aufstocken.

    __________________

    LG
    Sven und
     
  4. Holger33

    Holger33 Guest

    Hallo

    Damit sich auch Paare finden können sollte man eine gerade Zahl wählen,also 2 4 6 oder 8....aber 5..einer wäre dann ja übrig...kann Ärger unter den Vögeln geben...ein Züchter würde nach meinem Kenntnisstand selbst bei einer Vergesellschaftung diese Konstelation nicht betreiben.
     
  5. #4 Headroom42, 10. August 2007
    Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Wie Sven schon sagte kann man das nicht allgemeingültig sagen und es ist ein Unterschied ob ich privat einen Schwarm halte oder Züchter bin. Züchter wollen immer verpaarte Paare haben, die sie zudem meist auch nicht im Schwarm halten. Einzelvögel sind natürlich für Züchter zwecklos.

    Aber privat, in einem Schwarm, machen auch ungerade Zahlen meist kein Problem, es kommt immer auf die Individuen im Schwarm drauf an. Und gerade wenn die bisherigen 4 keine Pärchen ausgebildet haben, dann ist ein 5. Mitglied sicher sinnvoll.

    Gruss

    Kai
     
  6. Holger33

    Holger33 Guest

    Wenn die keine Paarbindung haben dann kanns sicher klappen mit einem 5.Vogel,aber dann hat man ja auch immer wieder einen übrig...:?
     
  7. #6 Headroom42, 10. August 2007
    Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ja, Holger, das mag schon sein. Ist aber aus Erfahrung nicht das Problem oder hast Du gegenteilige Erfahrungen gemacht?

    Gruss

    Kai
     
  8. Holger33

    Holger33 Guest

    nein hab ich nicht...stell mir das verpaaren nur schwer vor,da ja jeder vogel verpaart sein sollte weil es ja sonst von manchen als einzelhaltung bezeichnet wird...ich glaub das papageien sehr wählerisch sind und das das ganze ding recht schwer ist:zustimm:
     
  9. Okoner

    Okoner Guest

    wenn du 4 hast und kein Paar dabei ist, du einen dazutust kann sich dochtrotzdem nur 1. Paar bilden haste immernoch 3 über oder? Denke das ist keine allsogroße Belastung ein Paar in na 5er grp zu haben.
     
  10. #9 Headroom42, 10. August 2007
    Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    @Holger33

    Ja, Verpaarungen sind nicht einfach, vor allem wenn man z.T. sehr gestörte Vögel hat, die erstmal resozialisiert werden müssen. Hier gehört Erfahrung, ein feines Händchen und vor allem verstehen der "Papageiensprache" dazu. Tier kommunizieren sehr stark nonverbal und so hat jede Tierart seine eigene Sprache, so auch die Papageien. Wenn man weiter versteht wo manches herkommt kann man auch die Tiere wieder in die richtige Bahn leiten. Die alten Erinnerungen kann man nicht löschen, aber man kann sie unter einer guten Decke für das Tier verschwinden lassen, so das es mit neuen Erfahrungen (und vor allen richtigen) sich wieder integrieren lässt und falsche Verhaltensformen ablegt. Soviel mal zum Thema "Verpaarung" von "versauten" Papageien.
    Verpaart sein "sollen" müssen die Vögel nicht die im Schwarm leben. Wenn man in die freie Wildbahn sieht, so sind dort auch nicht alle Papageien in einem Schwarm verpaart. Hier ändern sich immer wieder die Verhältnisse, Partner sterben, neue Vögel werden erwachsen usw., manche suchen auch ein Weilchen bis sie den passenden Deckel finden.
    Wichtig ist, dass Vögel min. als Paar zusammenleben oder viele Vögel in einem Schwarm, wo sich bei Bedarf Paare rausbilden können, aber nicht müssen - die Tiere haben dann die freie Wahl und das ist entscheidend. Und vor allem sie leben mit Artgenossen. Nur weil sie keine Paare bilden heisst es ja nicht, dass sie nicht interagieren und es ihnen gut geht.
    Und Einzelhaltung heisst das ein Vogel alleine gehalten wird, nicht das ein Vogel der Solo ist in einem Schwarm lebt und es ihm unter seinen Artgenossen gut geht.

    Gruss

    Kai
     
  11. Holger33

    Holger33 Guest

    Hallo Kai

    Wenn du z.b im Vogelpark Walsrode 2 Aras zusammen mit einem Kakadu in der Voliere siehst ist das aus deiner Sicht versteckte Einzelhaltung oder Gruppenhaltung?

    Mit dem was du ebend geschrieben hast,hast du Recht!
     
  12. Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Holger,

    alles was ich oben geschrieben habe bezieht sich auf artgleiche Papageien. Und wenn man Timnehs und Kongo zusammen in einem Schwarm hält, dann sollten von jeder Unterart auch min. 2 vorhanden sein um nicht die eine Unterart zu zwingen sich mit der anderen zu verpaaren. Ein solch Ergebniss einer Verpaarung habe ich bei uns im Schwarm sitzen und Lilly weiss selbst nicht so genau ob sie mehr Kongo oder Timneh ist, die Unterarten haben doch gewisse unterschiede, auch wenn sie sich miteinander verstehen und einigermassen die selbe Sprache sprechen.

    Aras und Kakadus gehören nicht zusammen in eine Voliere, das hat für mich nichts mit Schwarmhaltung sondern etwas mit Fehlhaltung zu tun. Selbst die Kakaduarten kann man nicht wild zusammenschmeissen, kommt drauf an wo sie herkommen. Auch hier sind Unterschiede vorhanden, da können aber die einschlägigen Kakaduexperten hier im Forum mehr dazu sagen.
    Leider sieht man sowas immer wieder, sprich das Papageien von verschiedenen Kontinenten einfach zusammen geworfen werden. Dies sollte man aber tunlichst vermeiden.
    Deshalb halten wir auch nur Graue, weil wir einer weiteren Papageienart nicht die gleichen Möglichkeiten bieten können wie wir das als Mindesthaltungsbedingungen ansehen (Papageienzimmer mit permanenten Freiflug oder besser Aussenvoliere mit Schutzhaus).

    Gruss

    Kai
     
  13. Holger33

    Holger33 Guest

    Hallo Kai

    Ja so seh das auch:zustimm:
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo
    jetzt hab ich ein thema fast aus der steinzeit ausgegraben...:D
    es gibt aber gute sehr postings in den alten themen, wirklich noch aktuel ...anstatt ein neues thema uber gruppenhaltung zu eroeffnen, habe ich eben dieses rausgestoebert...

    auch diese links sind gut ...
    Gruppenhaltung
    Veränderung bei Gruppenhaltung?

    Beobachtungen ueber benehmen faszinieren mich...
    Meine gruppe die jeden tag in die aussenvoliere im sommer gebracht wurde, ist ja jetzt im haus...
    Ich konnte also mehr oder weniger interessantes ueber benehmen der graupigruppe aber auch die interaktionen mit den kakadus hier schreiben...ja und, ihr auch...:)
    Sind immerhin eine gruppe von 13 grauen mit 5 WHK und 1 goffinhenne...
    LG
    Celine
     
  15. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Deutschland
    Sind denn 5 Tiere , 3 Graupapageien und 2 Rosakakadus, bei dir auch schon als Gruppe zu betitulieren? Auch wenn sie getrennt, aber mit Sichtkontakt, untergebracht sind?
    Dann kann ich mit machen....
    LG
    Marion L.
     
  16. #15 papugi, 12. November 2017
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2017
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    :beifall:hallo
    bei drei graupis ist es wohl eine gruppe...musste man googeln was eine gruppe ist :D
    aber interaktionen hast du schon...auch wenn dann ein paar getrennt zuschaut ist das leben ja immer interessanter als keine anderen papas...

    Naturlich kannst du mitmachen...du hast ja einen fantastischen beobachtungssinn.
    Wir sehen ja nicht alle das gleiche ...:)
    ausserdem wird es langweilig und man verliert die motivation wenn man alleine am erzahlen ist... :vogel:

    Ich wurde sagen mit drei graupis fehlt wohl ein rad an der karre ...wie du schon selbst weisst wenn es gut geht und alle drei sich lieben-tolerieren-akzeptieren gehts...
    aber ob ein vierter harmonie bringen wurde kann niemand wissen...hangt von der anziehungskraft der Vogel unter sich ab...
    `ich` wurde eine vierer konstellation ausprobieren und einen Partner nach gewissen carasteristiquen die zu einem der Vogel passen aussuchen...
    Aber jeder neue Vogel ist ein stress fur alle, auch dem besitzer...und das wohlbefinden des letzeren ist ja kapital im wohlbefinden der Vogel.


    Wir sind ja alle in der haltung in gefangenschaft beschrenkt und konnen den Vogel nicht alles geben was sie brauchen...
    Eine gruppenhaltung ist auch mit grenze...wenn ein graupi nicht richtig akzeptiert ist...was macht man ? soll man einen mehr holen, einen weniger halten...das sind schwere fragen...ich kann keinen abgeben weil ich keine bessere situation fur ihn finde...
    (ich kenne ja die haltungen in quebec)
    Ich habe zwei graupis die sich nicht total integrieren...Meo und die Cocotte...
    Nach cocotte`s krankheit behalte ich sie im auge und schicke ich sie nicht gerne ruber in das vogelhaus...

    Meo hat, seit er hier ist, keine freundschaft geschlossen und wird manchmal `gemoppt` speziel von zwei weibern...aber ich helfe ihm in einer gewissen weise...:zwinker:
    Die sussesten (mit menschen oder anderen graupis) graupisweiber konnen sehr territorial - wuetend sein.

    Obwohl Meo der grosste ist mit einer demonstrativen dose von testosterone...:D hat er mehrmals auf die pauke gekriegt so schlimm das ich ihn retten musste.
    Jetzt, findet er von selbst losungen ...und das finde ich super denn er muss seine eigene intelligenz benutzen...

    Was ich gerne sehe sind die interaktionen in der gruppe... diese sind nicht schwarz und Weiss getrennt ...man muss sich die wie nuanzen in einer farbe vorstellen...von hellgrau bis dunkelgrau...
    Auch die interaktionen zwischen den kakadus und grauen...naturlich kennen die sich schon seit langen jahren...
    Auch da gibt es eine freundschaft zwischen einem WHK und einem grauen..(kashmir und pierrot)...
    Ja und, da ist die kleine finette Goffinhenne (ich hab da immer angst und ueberwache )...die muss sich da durcharbeiten und macht das sehr gut...immer mit grosser vorsicht und sehr guter beobachtung...

    schonen sonntag
    Celine
     
  17. Geiercaro

    Geiercaro Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. September 2017
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hessen
    Da ich ja auch drei Geierchen habe, habe ich auch einen kleinen Schwarm :zwinker: Ich überlege auch schon die ganze Zeit, ob ich noch eine Nummer vier dazu setze. Aber ich habe Angst, das ich die jetzige Harmonie kaputt mache.Es hat lange genug gedauert, bis es war wie es jetzt ist . Mein Hahn Jacko ist seinen Mädels gegenüber eine kleine Pfeife. Der lässt sich leicht unterbuttern. Aber dieses Jahr darf er schon sehr oft mitspielen, wenn die Weiber was schreddern o.ä. In der AV ist das ganz anders , da macht jeder seins und die Streitereien sind ganz selten. Im Winter in der Innenvoli giebts ab und an Zoff. Obwohl die Voli auch groß ist 4,00×2,40×2,00. Und jeden Tag Beschäftigung und Freiflug. Jacko ist ein ganz schlauer...früher habe ich ihn ab und an retten müssen vor dem Zoff der Mädels. Jetzt kreicht er manchmal so als hätte er Ärger mit ihnen und ich komme dann auch angerannt.....aber ich habe ihn durchschaut und falle auf seine Schwindeleien nicht mehr rein. Extrawurst backen ist nicht :D Ich bin mir auch noch nicht sicher ,wie der vierte sein soll. Die Weiber sind beide sehr dominant. Unter sich ist die Hackordnung geklärt. Lotti..Charly....Jacko. Ich tendiere dafür des ein zweiter Hahn auch ein Weichei sein muss. Da kann er sich mit dem ersten Hahn zusammen tun und die Mädels haben dann die Wahl wen sie ärgern :trost: . Na ja noch ist nix passendes in Aussicht.....L.G.Carola
     
  18. #17 papugi, 12. November 2017
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2017
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    ...:D ich habe auch eine henne die kreischt als wenn der hund reingekommen ware...manipulation...der hund schlaft ruhig woanders aber ich falle immer drauf rein denn man weiss nie was los ist ... das Weiss die hexe aber das ich komme 8(
    zwei weiche manner konnten sich gut zusammen tun und sich starker fuhlen...ja das konnte alles andern ... vielleicht ware der Jacko aber glucklicher...:D denn macht und kontrolle macht anscheinend glucklicher...:zwinker:

    das wird interessant werden wenn wir uber gruppenhaltung austauschen :freude:
    Celine
     
  19. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Deutschland
    Lustiges Beispiel für eine Interaktion...
    Liebstes Hobby für meinen großen grauen Hahn: "Rosakakadus locken".
    Beide Außenanlagen liegen ja bei mir nebeneinander. Volieren sind so gebaut, das ca 30 cm Zwischenraum sind, keine Gefahr für die Füße.
    Pedro gammelt in der Sonne herum, schaukelt so vor sich hin. Die beiden anderen Grauen sitzen im Wintergarten und pflegen sich. Putzen ihr Gefieder, sitzen entspannt, haben Sichtkontakt nach draußen dabei. Pedro hat ersichtlich Langeweile. Sämtliche Obstkugeln sind ausgeräumt, Blätter von den hängenden Ästen sind abgearbeitet. Pappe liegt zerfleddert am Boden und er hat Stinkelangeweile. Er summt vor sich hin und baumelt herum und dann kommt ihm DIE IDEE. Er schaut in das Nebengehege (ich habe ihn dabei beobachtet), kein Rosakakadu ist draußen. Sie machen eine kleine Pause in ihrem großen Haus und dösen dort vor sich hin.
    Und nun ruft Pedro in honigsüßem Singsang und exakt in meinem Ton . "Anton, mein süßer Anton... wo ist denn mein süßer Anton ??? Tönnchen komm mal her!!!!"
    Und, Tönnchen kommt herausgeflitzt... ran an das Gitter und sucht mich, die ich ihn ja augenscheinlich gerufen habe??? Wo ist sie denn???? Er kann mich nicht sehen (ich stehe in meinem Treibhaus und habe alles beobachtet).
    Da lacht der Pedro ihn doch tatsächlich auch noch mit meinem typischen Lachen aus und mein kleiner Anton sagt ganz deutlich: "Die Mutti kommt gleich".
    Es war so süß, wie er das zum Grauen sagte. So, als ob er sagen wollte: "Na, lach du nur, die Mutti kommt gleich schimpfen mit dir".

    Die unterhalten sich untereinander in Menschensprache. Das war nicht das erste Mal, dass sie sich so verständigen. Und Pedro hat dieses Spiel immer wieder gemacht. Anton locken und sich freuen, wenn er mich dann im Garten sucht mit seinen Äuglein. Es klingt so echt nach mir, dass der kleine Kerl jedesmal wieder darauf reinfällt.
    Marion L.
     
    Baghira1, Geiercaro und sunwind07 gefällt das.
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    :D ach Marion,
    dank deinen berichten werden wir keine " winterblues" kriegen...
    ja, sie konnen die situation gezielt andern ...so wie Katy wenn sie kreischt als ob der hund da ware und ich angerannt komme...

    Warum sie aber das alarmsystem nachahmt Weiss ich nicht...aber das ist nicht schoen...
    ich kannte einen grauen der das alarmsystem mit gewissen toenen ausloeste und die polizei ankam....
    LG
    Celine
     
  22. Geiercaro

    Geiercaro Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. September 2017
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hessen
    Ich lese Marion ihre Geschichten auch gerne.;) Ihre Geierchen sind der Hammer. Meine quatschen aber auch manchmal ...menschlich ..miteinander.Mein Jacko nerft manchmal mit irgendwelchen Geräuschen,ich schimpfe ,ohne Namen zu nennen, da kommt der Kommentar...Jacko hör auf ,von den Mädels ...ohne das ich einen Namen gesagt habe.:D Ich mußte auch schon öfter die Klingeltöne im Handy ändern, weil alles ,was mit Pfeiffen zu tun hat, wird promt nachgemacht ,das kann sehr verwirrend sein,für mich :roll: Ja und das mit dem zweiten Hahn nehme ich im nächsten Jahr in Angriff. Ich glaube auch,das ein ähnlicher Charakter wie mein Jacko hat,klappen könnte. Ich will halt warten,bis AV Wetter ist. Da haben sie mehr Platz und ich brauche mich nicht ständig einmischen. Mal sehen ob`s klappt L.G Carola
     
Thema:

Gruppenhaltung

Die Seite wird geladen...

Gruppenhaltung - Ähnliche Themen

  1. 3 Graupapagei aufnehmen oder nicht

    3 Graupapagei aufnehmen oder nicht: ich habe seit ein paar die sind beide 15 Jahre alt und mir wurde jetzt ein Weibchen angeboten bei dem der Männchen verstorben ist. ist es sinnvoll...
  2. Gruppenhaltung

    Gruppenhaltung: Hallo ! Hat hier jemand Erfahrungen in der Haltung von verschiedenen Fasanenarten in einem Gehege ? Ist das überhaupt möglich und wenn mit...
  3. graupapageien gruppenhaltung in aussenvoliere..

    graupapageien gruppenhaltung in aussenvoliere..: guten morgen... wetter ist traumhaft..morgens denn spater wird es heiss wie in den tropen... Graupis werden rausgebracht in voliere gross genug...
  4. Gruppenhaltung Sittiche und Großpapageien - geht das gut?

    Gruppenhaltung Sittiche und Großpapageien - geht das gut?: Hallo ihr Lieben, Keine Angst, ich plane noch. Bisher gibt es alles nur in meinem Kopf :) Folgendes: Ich bin mit Amazonen aufgewachsen und habe...
  5. Zucht in Gruppenhaltung Aras möglich?

    Zucht in Gruppenhaltung Aras möglich?: Guten Tag, ich habe vor einigen Jahren 10 "große" Aras zusammen in einer 80 m2 Außenvoliere gehalten. Schutzräume sind einzeln und die Paare...