GTO übernimmt Patenschaft für Schildturakos

Diskutiere GTO übernimmt Patenschaft für Schildturakos im Bekanntmachungen Forum im Bereich Wichtige Infos - Bitte lesen !; Die Gesellschaft für Tropenornithologie (GTO) hat die Patenschaft für die vier Schildturakos übernommen, die im Tierpark Berlin-Friedrichsfelde...

  1. #1 Vogelfreund, 18. Januar 2005
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Die Gesellschaft für Tropenornithologie (GTO) hat die Patenschaft für die vier Schildturakos übernommen, die im Tierpark Berlin-Friedrichsfelde leben. Diese Patenschaft ist mit einer Pflegekostenspende in Höhe von 500 € verbunden.

    Die GTO hatte auf ihrer Mitgliederversammlung anläßlich der XXV. Tagung über tropische Vögel, die im September 2004 auf Einladung des Tierparks Friedrichsfelde in Berlin stattgefunden hat, beschlossen, die Pflege einer dort gehaltenen Vogelart durch eine Patenschaft zu unterstützen. Inzwischen ist die Wahl auf die Schildturakos gefallen.

    Turakos leben in Afrika. Die Familie der Turakos, die zur Verwandtschaft der Kuckucksvögel gezählt wird, gliedert sich in 6 Gattungen mit insgesamt 22 recht einheitlichen Arten. Die meisten Arten tragen ein überwiegend leuchtend grünes Gefieder; zwei Arten, darunter der Schildturako, Musophaga violacea, haben dagegen eine metallisch glänzende, schwarzblaue Grundfärbung. Der Oberkopf ist samtig rot, und den orangeroten Schnabel ziert das namengebende gelbe Stirnschild. Wie alle Turako-Arten hat auch der Schildturako ein karminrotes Schwingenfeld, das im Flug signalartig aufleuchtet. Sowohl dieses Rot, als auch das Grün anderer Turako-Arten wird durch Farbstoffe hervorgerufen, die ausschließlich bei den Turakos vorkommen, nämlich das rote kupferhaltige Turacin und das grüne Turacoverdin. Mit einer Körpergröße von 44-48 cm liegen die Schildturakos im Mittelfeld der Familie, deren Körpergröße je nach Art von 36 bis 74 cm reicht.

    Turakos sind in Tiergärten und bei privaten Haltern beliebte, wenn auch anspruchsvolle Pfleglinge. Sie leben vor allem von Früchten, doch auch Sämereien, Knospen, Insekten und Fleisch sind für ihr Wohlbefinden unabdingbar. Die Zucht ist in der neueren Zeit bei manchen Arten gelungen, und auch vom Schildturako liegen Zuchterfolge vor.

    Die vier Berliner Schildturakos stammen aus der Zucht des Ruhr Zoo Gelsenkirchen. Sie sind in der großen Freiflughalle des Alfred-Brehm-Hauses untergebracht, wo sie zusammen mit Weißohrturakos, Tauraco leucotis, und anderen tropischen Vogelarten leben. Ihre Zucht ist in Berlin bislang nicht geglückt.

    [​IMG]

    Quelle:
    Gesellschaft für Tropenornithologie (GTO)
    www.tropenornithologie.de
    Werner Steinigeweg, Pressereferent
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

GTO übernimmt Patenschaft für Schildturakos

Die Seite wird geladen...

GTO übernimmt Patenschaft für Schildturakos - Ähnliche Themen

  1. 10.-13. September Tagung der GTO und Estrilda in Kraichtal

    10.-13. September Tagung der GTO und Estrilda in Kraichtal: Habe den Beitrag gelöscht, hatte die Regeln erst nach dem Einstellen gelesen. Leider bekomme den Titel nicht weg, da muss wohl der Moderator ran.
  2. Artikel: Pressemeldung GTO: Kennen Sie das Schwarzstirnfrankolin?

    Artikel: Pressemeldung GTO: Kennen Sie das Schwarzstirnfrankolin?: Artikel lesen
  3. Artikel: Pressemitteilung der GTO: Neu: Institutionelle Mitgliedschaften

    Artikel: Pressemitteilung der GTO: Neu: Institutionelle Mitgliedschaften: Artikel lesen
  4. Artikel: GTO-Tagung 2013 in Ehlscheid

    Artikel: GTO-Tagung 2013 in Ehlscheid: Artikel lesen
  5. Inwieweit übernimmt Tierhaftpflicht Knabberschaden?

    Inwieweit übernimmt Tierhaftpflicht Knabberschaden?: Hallo miteinander! Ich habe einen großen Knabberschaden in einem Zimmer, in dem meine Großsittiche Freiflug genossen haben. Tapete aber auch...