Gut erzogener Vogel

Diskutiere Gut erzogener Vogel im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hiermal kurz für zwischendurch ;) http://www.youtube.com/watch?v=Cd8RJZlOiF8 Gruß :)

  1. FuchsFin

    FuchsFin Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 claudia k., 1. April 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    genial! :D

    War das Zufall, oder funktioniert das immer so? :zwinker:
     
  4. Peavey

    Peavey Guest

    Verdient der Halter nicht auch etwas Anerkennung? In erster Linie ist er gut erzogen, denn immerhin hat er sich artig bedankt, als der Vogel wieder in den Käfig zurück ist.
    Evtl. hat ja auch der Vogel den Halter trainiert "Sag Bitte und Danke, dann mach ich auch"
    :D
     
  5. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Ist doch ein Fake, lasst euch nicht verarschen
     
  6. #5 Stephanie, 1. April 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Also bei dem Ton wäre ich als Vogel net in den Käfig gegangen!:zwinker:
     
  7. FuchsFin

    FuchsFin Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab bitte gesagt :D sonst hätte es nicht geklappt :)

    @Peaveay

    Clickertraining ;)

    Die beiden haben "kommandos" wenn sie raus wollen, die ich auch meistens erfülle, und genauso habe ich Kommandos die die Vögel zum wieder reingehen bewegt :)
     
  8. FuchsFin

    FuchsFin Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    ja.. das macht er jeden tag und bringt mich um mein Leckerli *lach * XD
     
  9. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Shanlung hatte seine Vögel (Weichfresser) alle auf das Kommando "Back" trainiert, funktioniert einwandfrei :zustimm:
     
  10. drea1969

    drea1969 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    meine agas (10) gehen auch auf rein in die volie:zwinker:!

    das erleichtert den freiflug sehr - sie können so auch mal kurz raus wenn ich erst einmal wenig zeit hab oder überraschend besuch vor der tür steht.

    viele grüße andrea
     
  11. FuchsFin

    FuchsFin Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    ok, bei 10 Stk stelle ich mir das schwerer vor ;)

    Weil da sicher immer einer zickt *g*
     
  12. drea1969

    drea1969 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    nö - die gehen auch rein wenn einer nur mal kurz beim futterwechsel entwischt:D

    training ist alles - wobei meine nur auf rein trainiert sind:zwinker:

    viele grüße andrea
     
  13. #12 claudia k., 2. April 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hi Andrea,

    verrätst Du mir/uns mal, wie Du das bei 10 Agas geschafft hast, denn so weit ich weiss, clickerst Du nicht, oder?
     
  14. drea1969

    drea1969 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    hallo claudia,

    einfach immer wieder laut und deutlich rein sagen und auf dei einflugsklappe deuten.
    am anfang hab ich sie gekeschert und beim einsetzten immer wieder laut rein gesagt - irgendwann ( ich mein nach 3 wochen) gingen sie dann freiwillig rein wenn ich den kescher zeigte und rein laut sagte.

    heute brauch ich nur noch rein sagen und mit einem stock auf die einflugsklappe zeigen.

    übrigens sind meine anschließend auch zutraulich geworden - das keschern hat dabei nicht gestört.


    viele grüße andrea
     
  15. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Andrea
    Haste wirklich Agas ? Mit " lautwerden " schaffste nämlich nix, höchstens dat sie Dich auslachen. Meine Agas gehen von alleine rein, wenn sie es wollen, ganz einfach.
     
  16. #15 Stephanie, 2. April 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Also das kann ich nicht wirklich glauben!

    Die Vögel lernen, in den Käfig auf Kommando zu gehen, indem man sie vorher dazu immer wieder mit dem Kescher einfängt????

    Sind Agas SO abegebrüht?

    Wellensittiche würden dadruch nur lernen, vor dem Kescher bzw. dem Menschen zu fliehen - oder gar nicht mehr aus dem Käfig zu kommen, wenn sie gemerkt haben, dass sie dort nie gekeschert werden.

    Beim Keschern verliert der Vogel doch im Kescher die Kontrolle - er kann nicht sitzen, nicht fliegen, sich nicht festhalten und hat keine Orientierung beim Transport.
    Ist das nicht eher traumatisch, wenn es wiederholt passiert?
     
  17. drea1969

    drea1969 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    nein - ich kenne auch wellies die auf komando rein gehen!

    warum sollte ein vogel durch keschern traumatisiert werden? ich denke eher das ist DIE ausrede um keschern nicht lernen zu müssen!
    die kleinen werden ja sofort danach aus dem kescher wieder befreit und merken schnell er nichts "tut"!

    angst haben meine auch nicht vor dem kescher - die fliegen glatt an zweien vorbei, wenn ich versuche sie damit aus meiner küche (die leider offen ist) zu halten...

    vögel sind intelligente zeitgenossen - sie lernen rasch!

    viele grüße andrea
     
  18. #17 Stephanie, 2. April 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo drea,
    ja, das machen meine auch (rein gehen, wenn ich sie bitte).
    Keschern hätte für mich 2 Angstkomponenten, wenn die Vögel es nicht schrittweise lernen (ja, da bin ich Idealistin):
    1. Da kommt ein großes,fremdes, vögleinfressendes Ding nah an mich ran - huuu,
    und
    2. ich werde "eingesogen",verliere die Kontrolle.8o

    Für mich klingt das ein bisschen so wie der Rat, den Vogel doch häufig in die Hand zu nehmen, damit er zahm wird.

    Ich will ja gar nicht bestreiten, dass es bei Dir geklappt hat
    , nur dann sind (die) Agas vermutlich sehr gelassen, sehr "cool", die haut dann nix so schnell um.:dance:

    Meine haben nach Monaten noch Angst, wenn ich die Futterschale in den Käfig stelle oder raus hole.
    Inzwischen haben wir uns "geeinigt", dass sie weg fliegen, (nach oben), wenn ich "Achtung" sage.
    Die Angst vor der plötzlich bewegten Futterschale hat ihnen das nicht genommen, sie wissen jetzt nur, wann sie davor in Deckung gehen sollen.:p

    (Des weiteren wundere ich mich auch immer über Vögel, die ganz neu beim Halter sind und aufs Stöckchen gehen, wenn man ihnen einen Ast hinhält.
    Da hätten meine Wellensittiche, die ich so gehabt habe, alle Angst gehabt, weil sie weder den Ast noch die Situation gekannt hätten. Die hätten dann nur gelernt, zu fliehen, wenn der unbekannte Ast kommt, nicht, in den Käfig zu gehen, wenn der Ast kommt oder Gott bewahre freiwillig auf den Ast, der sie beim ersten Mal erschreckt hätte...)

    Mich wundert halt, dass wiederholtes Einfangen irgendeiner Art, das ja schlussendlich gegen den Willen der Tiere ist - sonst müsste man sie nicht einfangen, oder? - ihnen beibringt, genau das zu tun, weshalb man sie einfangen musste.
    Dass sie also dessen Sinn erkennen und nicht vordergründig die Angst beim Gefangenwerden/ davor, eingefangen zu werden.
     
  19. #18 claudia k., 2. April 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hi Andrea,

    danke für den Tip, das werde ich jetzt auch mal so trainieren.


    Hallo Stephanie,

    vielleicht sind Agas „härter im Nehmen”, als Wellies?

    als ich Smilla bekam, war sie extrem scheu. Deswegen habe ich sie gerade deshalb, wenn ich sie z.B. als Begleitung für Ernie mit zum TA genommen habe, lieber mit dem Kescher eingefangen.
    Besser sie hat Angst vor dem Kescher als vor meiner Hand. Nach meiner Erfahrung können sie das wirklich trennen. Smilla fasste und fasst trotzdem mehr Vertrauen zum Menschen.

    Meine erste Henne musste ich als sie mal sehr krank war 3 Monate lang zwei mal täglich in die Hand nehmen. Sie hatte zwar keine Angst vor Menschen, aber sie hasste Hände.
    Nach der Behandlung, als sie wieder gesund und erholt war, hat sie mir gar nichts übel genommen.

    Ob und wie schnell ein Aga auf einen angebotenen Stock steigt hängt einzig und allein von seinem Wesen, und der Geduld des Menschen ab. Und was für Erfahrungen er vorher schon mal mit Menschen/Händen gemacht hat.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. drea1969

    drea1969 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    hallo stephanie,

    vielleicht überträgst du zuviele ängste von dir auf deine wellies?
    ich glaube auch sie spüren unsicherheiten...

    und wieso sollte sie sich bei dir sicher fühlen wenn du so unsicher und ängstlich (sorry - so kommst du bei mir an) in ihrer umgebung bist?

    viele grüße andrea
     
  22. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Jetzt muss ich ma wat sagen
    1. Agas mögen es nicht, wenn mann sie in die Hand nimmt, sie lieben etwas Abstand, ohne beengt zu werden. Setz Dich einfach in einen Sessel, und fang an zu erzählen, egal wat. Lese aus der Zeitung vor z.B. Schon haste die Sessellehne voll Agas.
    Keschern geht schonma gar nicht. Hat Stephanie schön beschrieben. Der Aga kann sich nicht frei bewegen, er kann nicht fliegen, nicht klettern, er kann garnix. Und dat ist Vertrauensverlust. Und bei Agas geht es NUR um Liebe und Vertrauen. Und wer dat nicht versteht, sollte die Finger von Agas lassen. Sie brauchen eben viel Geduld, und Liebe, Dat ist der Grundsatz wenn man mit Agas zusammen leben will
     
Thema:

Gut erzogener Vogel

Die Seite wird geladen...

Gut erzogener Vogel - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  2. Guten Abend

    Guten Abend: Guten Abend, Ich habe mich heute hier in diesem Forum angemeldet da ich „heimlich“schon eine Weile einige Themen mit lese uns sehr informativ...
  3. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  4. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  5. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...