Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet

Diskutiere Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, hier mal etwas positives. Eine Nachbarin von uns hat 9 Hühner und 1 Hahn, 2 große Hunde, 1 Katze. Sie hat sich vor kurzem getrennt und...

  1. #1 Hoppelpoppel006, 16.10.2017
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    547
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    hier mal etwas positives. Eine Nachbarin von uns hat 9 Hühner und 1 Hahn, 2 große Hunde, 1 Katze. Sie hat sich vor kurzem getrennt und eigentlich auch nie einen Bezug zum Geflügel gehabt. Am Wochenende war sie dann so genervt, daß sie spontan entschlossen hat, die Tiere sollten weg. Sie frage uns, ob wir sie evtl. nehmen würden, da sonst alle geschlachtet werden! :nene: Also Hühner können wir nicht mehr nehmen, haben schon genug Tiere im Bestand und auch kein Platz mehr für Hühner. Da mir aber die Tiere leid tun und zu schade für den Topf sind, haben wir uns schnell umgehört, um alle Tiere gut unterzubringen. Es hat zwar paar Stunden gebraucht, aber dann konnten wir alle Tiere glücklich vermitteln. :dance: Die 9 Hühner sind auch bei uns in der Straße auf einen schönen großen Hof untergekommen. Dort sind bereits Hühner, Flugenten und Gänse. Der Hahn wurde auch weiter vermittelt und so konnten alle Tiere überleben. Man muß nicht gleich immer die Tiere töten, wenn man sie los werden möchte. Sondern evtl. versuchen sie anderweitig abzugeben; was in diesem Falle auch sehr gut geklappt hat. So konnte Mensch und Tier geholfen werden.

    Schönen Gruß
    Hoppel und die wilden Racker
     
    Hennchen, Hummel01, charly18blue und 5 anderen gefällt das.
  2. #2 Alfred Klein, 16.10.2017
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    15.320
    Zustimmungen:
    2.870
    Ort:
    663... Saarland
    Volle Zustimmung, mehr ist dazu eigentlich nichts zu sagen.
    Aber dazu gehört auch etwas das man Empathie nennt, einfach das Mitfühlen mit allem Leben. Leider ist dies jedoch immer weniger verbreitet in der modernen Ellenbogen-Gesellschaft. Und wenn es die Milka-Werbung mit der lila Kuh nicht gäbe wüßten die heutigen Kinder doch nicht daß die Milch von Kühen kommt und nicht vom Tetra-Pack. ;)
    Schön was Du geschafft hast, Leute wie Dich mag ich.
     
    Hoppelpoppel006, Evy und Karin G. gefällt das.
  3. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    1.804
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Hab mich extra für diese Zeilen nochmal kurz angemeldet, um dir zu sagen, wie toll das ist :beifall:
    Und was für eine glückliche Fügung, dass die Nachbarin euch überhaupt von ihren Plänen erzählt und nicht einfach losgemeuchelt hat.
    Was haben diese Tiere für ein Glück; alle Tiere sollten solche Nachbarn haben :freude:
     
    Hoppelpoppel006 gefällt das.
  4. #4 charly18blue, 16.10.2017
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.816
    Zustimmungen:
    440
    Ort:
    Hessen
    Hast Du super gemacht, :zustimm: :0- :bier: :freude: :beifall:
     
  5. #5 Hoppelpoppel006, 17.10.2017
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    547
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    ganz vielen lieben Dank für Eure Worte. Ja leider gibt es immer weniger Menschen, die an das Wohl der Tiere denken und sich dann umhören, bevor sie diese töten oder evtl. sogar aussetzen.. So ähnlich sind wir ja damals an unseren Ganter Cäsar gekommen (hatte ich hier auch geschrieben). Unser Ganter Bobo hatte im Alter von 5 Jahren einen bösartigen Tumor bekommen. :traurig: Wir brauchten dann umgehend einen neuen Ganter für unsere beiden Gänsedamen Angelika und Auguste. Durch Zufall erfuhren wir dann damals, das jemand auch Gänse hat. Darunter waren zwei Jungganter, der eine ging immer auf den anderen los, der schon sehr zerschunden aussah. Beide waren 1 Jahr alt. Wir haben dann diesen geschundenen Ganter zu uns genommen, sonst wäre er auch im Topf oder als Braten gelandet. Anfangs konnten unsere Damen ihn nicht leiden. Es lag zum einen an seiner Ängstlichkeit und wohl auch an seinem Aussehen wegen der Blessuren und Wunden. Er ließ gar nicht an sich ran kommen, zischte nur und suchte sofort das Weite. Ich nahm ihn erst mal mit zum Tierarzt die Wunden behandeln und untersuchen, ob soweit alles mit ihm ok ist. Ich habe mir sehr viel Zeit für ihn genommen, damit er sich an mich und auch bei uns gut eingewöhnt. Er brauchte viel Zuwendung, ruhige Ansprache und Pflege und hat sich dann bestens erholt. Nun ist er schon 8 Jahre alt und erfreut sich bester Gesundheit. :)

    Schöne Grüße
    Hoppel und die wilden Racker
    Hier unten seht ihr ihn, wie prächtig er sich entwickelt hat. Er ist jetzt auch bei mir handzahm, was bei Tierarztbesuchen oder wenn er mal eine Verletzung hat sehr wichtig ist. :dance:
    Den Anhang Cäsar 2147.JPG betrachten Den Anhang Cäsar 2183 JPG.JPG betrachten
     
    Geiercaro gefällt das.
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.484
    Zustimmungen:
    622
    Ort:
    Kanada, Québec
    Da hat Casar das richtige los gezogen...gluckspilz. :beifall:
     
    Hoppelpoppel006 gefällt das.
  7. #7 Hoppelpoppel006, 18.10.2017
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    547
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo papugi,
    ja unser Cäsar hat wirklich Glück gehabt, das wir zur rechten Zeit gekommen sind. Wie man auf den beiden Bildern sehen kann, er hat sich zu einem prächtigen Ganter entwickelt. Seine Federfärbung ist nicht richtig ausgebildet (weiß mit grau gemischt), aber Hauptsache gesund und er fühlt sich wohl. :dance: Als er dann so 2 oder 3 Jahre alt war, bildete sich bei ihm am unteren Schnabel so eine kleine Tasche (sieht man sehr gut auf dem 2. Bild). So etwas hatte ich bisher bei Gänsen noch nicht gesehen und machte mir dann große Sorgen. Daraufhin stellte ich dies Bild ein mit der Frage was es ist und ob er damit alt werden könne.. Auch unserer Tierarzt konnte so etwas nicht. Ich bekam zum Teil auch antworten, darin hieß es, es würde sich darin Futterreste sammeln und er würde damit nicht leben können. Ich sollte ihn doch erlösen. :huh: :nene: Das er sich für eine Vorzeigezucht nicht einsetzen läßt, ist mir auch klar. Aber dafür halte ich unsere Tiere ja auch nicht. Ich halte sie, weil ich Freude an ihnen habe und sie bei uns ein schönes Leben haben sollen, so lange es möglichst geht (siehe unsere Gans Auguste). Cäsar kommt gut mit diesen Tasche unterm Schnabel klar, frißt und trinkt normal. Und besteigt auch in der Paarungszeit seine Gänse .:) Er mag es nur nicht, wenn man ihn dort anfaßt (es ist wie eine ganz weiche Hauttasche).

    Ganz lieben herzlichen Gruß
    Hoppel und die wilden Racker :blume:
     
  8. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    1.804
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Ich hab keine Ahnung von Gänsen, aber ich finde ihn wunderschön :)
    (Gibt's überhaupt hässliche Vögel?? NEIN)
     
    Hoppelpoppel006 gefällt das.
  9. #9 Alfred Klein, 18.10.2017
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    15.320
    Zustimmungen:
    2.870
    Ort:
    663... Saarland
    Naja, kann man sehen wie man möchte. So ein kahlköpfiger Geier ist nach meiner Ansicht nun nicht wirklich eine Schönheit. Auch der Sekretärsvogel sieht eher gruselig aus.
    Aber Schönheit liegt nun mal im Auge des Betrachters weshalb man nicht darüber diskutieren kann.
     
    Hoppelpoppel006 gefällt das.
  10. #10 Hoppelpoppel006, 19.10.2017
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    547
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    ja welch wahre Worte von Dir Alfred. :zustimm: Es kommt für einen selbst drauf an, wie er/sie sein Tier sieht und liebt. :~ Und das was man liebt, akzeptiert man so wie es ist, auch mit seinen Fehlern.... :zwinker:
    @ Evy: ja für mich ist unser Ganter Cäsar auch wunderschön. Unser 1. Ganter Bobo, den wir als Gössel mit Auguste und Angelika bekommen, war wie die Gänse rein weiß und hatte eine sehr stattliche Erscheinung. Er war etwas größer und kräftiger als Cäsar. Er war damals für sein Alter schon sehr weit und hat schon mit 1 Jahr Nachwuchs gezeugt. Er war wunderschön und einzigartig; sein früher Tod durch den Tumor hat mich sehr mitgenommen. Fremde Menschen, d. h. eigentlich fremde Männer hat er damals bei uns gar nicht auf den Hof gelassen, wenn er frei laufen durfte. Er paßte auf wie ein guter Wachhund. Das macht unser Cäsar auch, aber er ist nicht ganz so scharf.. :D

    Schöne Grüße
    Hoppel und die wilden Racker :0-
     
  11. #11 Geiercaro, 19.10.2017
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    1.423
    Ort:
    Hessen
    Es ist immer wieder schön ,solche Gechichten zu lesen. :zwinker: Mann kann zwar die Welt nicht allein retten ,aber man kann's ein bissi versuchen . :zustimm: L.G. Carola
     
    Hoppelpoppel006 gefällt das.
  12. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    1.804
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Ja, Gänse sind dafür bekannt, besser als Wachhunde zu sein :)
    Wenn die losschnattern, können sie mit Hundegebell locker mithalten.

    Muss nochmal kurz zu den Geiern rüber: Mir gefallen selbst die. Vermutlich bin ich anders als andere Kinder :zwinker:
    In Gambia durfte ich mal einen großen Trupp Geier beim Fressen und Baden beobachten. Die hüpften ähnlich wie Rabenvögel. Und breiteten nach dem Bad ihre Flügel aus wie Kormorane. Ich fand sie super. Aber Alfred hat Recht, es liegt wie so vieles im Auge des Betrachters :D
     
    Hoppelpoppel006 gefällt das.
Thema:

Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet

Die Seite wird geladen...

Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet - Ähnliche Themen

  1. Neuer Ganter - Gute Tat??

    Neuer Ganter - Gute Tat??: Hallo, nach etlichem Bemühen habe ich endlich einen neuen Ganter (1 Jahr alt) gefunden. Das war bei uns nicht so leicht. Leider habe ich keinen...
  2. Jeden Tag eine gute Tat :)

    Jeden Tag eine gute Tat :): Hallo! Ich denke, dass ich heute zwei einsame wellensittiche zusammengeführt habe:-) und da bin ich sehr stolz drauf:D jetzt aber leider die...
  3. 90574 - Rosellasittich Paar (w 16J, m 7J) in gute Hände abzugeben

    90574 - Rosellasittich Paar (w 16J, m 7J) in gute Hände abzugeben: Gestatten: Ben und Rosi :blume: Hahn Ben war ein einsamer Hahn aus dem Tierheim, den wir - zusammen mit den Nymphen, die wir eigentlich wollten -...
  4. Nettersheim: Behindertes Kanarienmännchen sucht guten Endplatz

    Nettersheim: Behindertes Kanarienmännchen sucht guten Endplatz: In meiner Voliere sitzt ein etwa 8 Jahre alter beinbehinderter Kanarihahn. Er fliegt, ist munter, aber leider seit diesem Jahr alleine. Als er 2...
  5. Hamburg: Wellensittich-Paar in gute Hände abzugeben

    Hamburg: Wellensittich-Paar in gute Hände abzugeben: Hallo Zusammen, aufgrund der Allergie meines Mannes müssen wir uns leider von unserem Welli-Pärchen trennen. Es handelt sich um eine Henne und...