Gute Züchter in Baden-Württemberg???

Diskutiere Gute Züchter in Baden-Württemberg??? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich bin neu hier und bräuchte mal Eure Hilfe. Wir haben bereits eine Voliere beim Volierenbauer (Edelstahlgitter, Elemente)...

  1. Björn79

    Björn79 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79689 Maulburg
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und bräuchte mal Eure Hilfe.

    Wir haben bereits eine Voliere beim Volierenbauer (Edelstahlgitter, Elemente) bestellt und sind nun auf der Suche nach 2 Kongo-Graupapageien.
    Nach Möglichkeit sollten es junge 1.1. und Naturbrut sein.

    Wir sind auf der Suche nach einem guten Züchter in Baden-Württemberg, am liebsten im Postleitzahlenbereich 79xxx. Kann aber auch etwas weiter enfernt sein.
    Ich habe in Züchterdatenbanken auch schon welche in der Nähe gefunden, die ich angeschrieben habe, aber nie eine Antwort erhalten.
    Die Einträge sind scheinbar teilweise total veraltet.

    Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!

    Ich wünsche Euch allen noch schöne Festtage.

    Björn :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Koala09

    Koala09 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und willkommen hier :)! Das klingt gut mit dem Plan Voliere - und natürlich besonders, dass ihr gleich zwei Graue nehmen wollt :) :)
    Wie wäre es denn mit einem Abgabepärchen? In Auffangstationen, im heißen Draht etc. etc. warten viele Graupapageien (und sicher auch Pärchen) auf ein schönes neues Zuhause. :trost: Habt ihr darüber alternativ schonmal nachgedacht?
    Viele Grüße und noch frohe Weihnachten
     
  4. Björn79

    Björn79 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79689 Maulburg
    Hallo Koala09, vielen Dank für Deine Antwort.
    Darüber haben wir auch schon nachgedacht.

    Allerdings sind wir nach unzähligen Stunden der "Recherche" im Internet und dem Lesen von 4 Büchern zu dem Schluss gekommen, dass es mit jungen Grauen doch "einfacher" ist.

    Leider weiss man ja nie, aus welcher Haltung die Papageien kommen, ob sie fehlgeprägt sind oder ob sie schon zu sehr auf ihren Vorbesitzer geprägt sind.

    Eigentlich sollte man ja diesen Tieren helfen und sie aufnehmen, aber das ist bestimmt nicht einfach und man kann den Tieren vielleicht auch nie wirklich gerecht werden.

    Nimmt man zwei Vögel, die jeweils in "Einzelhaft" gehalten wurden, ist ja meist die Prägung auf ihren Vorbesitzer extrem gross und eine Vergesellschaftung mit einem zweiten Grauen wird sehr schwer.

    Ich lasse mich aber auch gerne vom Gegenteil überzeugen. :zwinker:
     
  5. Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    viele sogennannte Auffangstationen sind auch Geldmacherei, sie verscherbeln Vögel für viel Geld (auch wenn sie diese Vögel kostenlos bekommen haben) anstatt sie gegen Kostenausgleich abzugeben, was viele Leute denken wenn sie ihre "Notabgaben" dort abgeben....

    für mich ist das Scharlatanerie und Geld scheffeln.........von Tierschutz oder -Liebe keine Spur.
    Ich werde jetzt gesteinigt,aber ich spreche aus eigener Erfahrung und kann damit leben.........unsere graue Notaufnahme (privat,ohne organisationen) ist immer noch alleine, weil ich nach ca 15 Anfragen bei verschiedenen Aufgegeben habe.
    Sobald das Sparbuch voll ist,wird bei einem guten Züchter gekauft.

    Diese Auffangstationen ersticken hoffentlich irgendwann an ihren Preisen und werden von den zuständigen Behörden geschlossen.
     
  6. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Von mir wirst du nicht gesteinigt, denn ich stimme dir zu.

    Ich habe mir einmal die Vogelburg Weilrod angesehen.......... ich war entsetzt!

    Aber auch Züchter sind von deiner Schilderung, @ Ludger, was Scharlatanerie und Geldscheffelei und "Tierschutz" betrifft, hiervon nicht auszunehmen! 8( Ich kenne etliche dieser Sorte, egal, was sie züchten...... Tierliebe ? .......... kannst du vergessen! :k

    Ich würde mir jederzeit eher ein Abgabepärchen zulegen, als den Neukauf von Jungvögeln.........

    Abgabevögel, die geschunden durch Vorbesitzer sind, die verzweifelt um "Hilfe" schreien, daß man sie dort rausholt, daß man ihnen ein wenig Zuneigung, persönliche Ansprache gibt........
    Diese Zustände zu minimieren und den geschundenen Vogelseelen zu helfen, sollte Ziel sein.
    Gleichzeitig verringert man damit die "Lust" diverser Züchter auf Nachzuchten, weil keiner mehr kauft.

    Jungvögel bieten keine Garantie für Problemlosigkeit...... Sie lassen sich anfangs zwar leichter händeln, aber mit Eintritt der Geschlechtsreife kann (muss nicht) sich vieles ändern.

    Ich drücke dir die Daumen für die richtige Wahl, @ Björn.
     
  7. #6 Moni Erithacus, 26. Dezember 2009
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Björn,hallo Tueddel,

    eigentlich wollte Björn nur einen Züchter Namen.....
    Mitleid ist kein guter Kaufberater,das haben wir selbst erfahren:ja,auch wenn ich gegen bin:unsere Frieda ist ein Abgabevogel mit dem wir jahrelang Probleme hatten .Man soll auch nicht von sich aus ausgehen nur sich in jemanden anderen versätzen,Björn möchte Vögel vom Züchter und es ist o.k so.Nicht jeder Züchter ist hinter dem Geld,man darf nicht alle in einem "Topf werfen".Was Auffangstationen angeht:die meisten wollen ihre Vögel nicht abgeben,wir haben jahrelang auf vielen Listen gestanden ohne Erfolg,Es gibt auch Auffangstationen,wo ehrlich gesagt:die Vögel besser haben ,das haben wir auch gesehen:riesengroße Halle die in einem Tropenwald umgewandelt wurde,sogar mit echtem Riegen,einfach ein Traum,und einem Papagei dort rauszuholen :es wäre einfach eine Sünde.
     
  8. Koala09

    Koala09 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    @ Björn: Ich muss sagen ich find's super, dass ihr euch mit der Anschaffung eurer Geier so auseinandersetzt - und muss "Tueddel" in so ziemlich allen Punkten zustimmen.
    Eine Garantie dafür, dass die Vögel sich "bilderbuchhaft" verhalten werden wie Ihr euch das Zusammenleben vorstellt - die hat man sowieso nie, egal ob Abgabetier oder Neuzucht. Darüber muss man sich im Klaren sein, bevor man sich zwei Geier zulegt.
    Ich persönlich würde nicht zum Züchter gehen, da es wiegesagt viele Abgabevögel gibt, die auf ein gutes Zuhause warten. Meine Henne war ein Abgabetier und ist z. B. der liebste Vogel, den man sich vorstellen kann - man sollte nichts verallgemeinern; ebenso, wie es bei Züchtern solche und solche und bei Auffangstationen solche und solche gibt.
    Unabhängig davon wie ihr euch entscheidet finde ich es sehr wichtig, dass "Neuanschaffer" wie ihr wisst, dass es auf der einen Seite viel zu viele Züchter gibt und auf der anderen Seite viel zu viele Tiere, die auf ein gutes Zuahuse warten, weil sie von ihren Besitzern abgegeben wurden. Vielen ist das gar nicht bewusst, die sich mit der Neuanschaffung beschäftigen - und darum finde ich es wiegesagt sehr gut, dass ihr euch damit auseinandersetzt! :) :)

    @ Moni: Leider kenne ich in der Tat keinen Züchter in BW, den ich Björn empfehlen könnte - aber ich mische mich hier trotzdem ein, da es wie ich meine sehr wichtig ist über verschiedene "Formen" der Anschaffung nachzudenken :zwinker:
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Bjorn,

    deinen Plan, erst die Voliere kaufen, dann ein Paar Graupapageien finde ich sehr gut und vor allem, dass du dir einige Bücher über Papageien durchgelesen habt bevor ihr überhaupt an die entgültige Planung herangegangen seit.

    Sicherlich kann es bei Abgabeprobleme auch Probleme mit sich bringen, wenn der Vorbesitzer oder auch der Vorbesitzer nicht so toll mit den Tieren umgegangen ist oder das Umfeld absolut nicht gestimmt hat. Aber nicht alle Abgabetiere kommen von solchen Haltern, sondern es gibt mitunter auch wirkliche Gründe, wenn man seine Papageien abgeben muss.

    Ich selbst habe mittlerweile drei Abgabe-Graue. Die grünen Kongos sind hier im Forum auch absolut bekannt gewesen und haben keinerlei Verhaltensstörungen gezeigt oder gar einen schlechten Vorbesitzer. Bibo ist eine Naturbrut und Kalle eine Handaufzucht, die wirklich sehr anhänglich gewesen ist als sie bei mir eingezogen ist. Heute ganz das Gegenteil und hat sich total den Graupapageien angepasst und wurde ein Papagei, der nur noch hinundwieder seine Knuddeleinheiten benötigt, die sie dann auch bekommt.
    Bibo ist von jeher flugunfähig und war Anfangs auch noch schüchtern. Heute ganz das Gegenteil und man bemerkt tgl. irgendeine kleine positive Veränderung. Ja, der kleine ruhige Bibo, wurde zu einem echten Kletterkünstler und neugierig dazu.

    Coco war mein erster Grauer, den ich als THZ vom Züchter gekauft habe. Für Coco kaufte ich auch wieder vom Züchter die Lisa, die ein Brutkastenbaby war, weil die Eltern das Geschwisterchen umgebracht haben. Sie waren 6,2 Jahre ein glückliches Paar. Doch dann starb Lisa und ich musste mich nach einem Grauen umsehen und ein Baby war ja auch vom Alter her nicht mehr möglich.

    Es wurde hier im Forum ein Thread eingestellt, wo man anfragte, ob ein 4monatiger mit einem 4jährigen Grauen vergesellschaftet werden kann. Dass das nicht geht, wurde Sarah mehrfach geschrieben und Bluemone fragte an, ob das nicht einer für mich wäre. Man trat mit mir in Kontakt und ich überlegte nicht lange, trat mit dem Verkäufer in Kontakt und wenige Tage danach zog Pauli hier ein.

    Pauli war damals keine vier, sondern fast fünf Jahre und ich war bereits die 5. Halterin. Im Vorfeld habe ich mir null Gedanken darum gemacht, was da alles auf mich zukommen könnte, sondern ich handelte im Interesse von Coco, da Coco keinesfalls alleine gehalten werden sollte. Aber glaube mir, mein erster Abgabegrauer namens Pauli zeigte mir eindeutig, dass es auch Abgabetiere gibt, die nicht verhaltensgestört sind und das, obwohl man mit ihm auch nicht so toll umgegangen sein muss, denn er hatte höllische Angst vor Stöcken und Händen.

    Pauli brauchte 3 Monate, damit er Stöcke akzeptiert hat, um auf diese zu steigen und dann hat es einfach klick gemacht und er hat es als völlig normal angesehen, dass Äste nichts böses sind.

    Vor Händen hat er auch keine Angst mehr, wobei Männer ihn recht schnell streichen dürfen und Frauen, eben nur dann, wenn er es akzeptiert - aber das ist in meinen Augen auch ok. Wichtig ist, dass ich ihn auch händeln kann und das klappt hervorragend.

    Wenn man den Abgabetieren viel Geduld und Zeit lässt, dann können aus ihnen wirklich wunderbare Papageien werden, die einem genauso akzeptieren wie eben die ganz jungen vom Züchter. Und glaube mir, Pauli hat sich hier um total verändert und wurde ein absolut ausgeglichener Graupapagei, den all die Vorbesitzer so nie erlebt haben.

    Als ich noch Neuling gewesen bin, null Kenntnisse über die echten Papageien hatte, in den Anzeigen auch nur Babies angeboten wurden, ja, da war es für mich klar, dass ich mir Graupapageienbabies hole. HEUTE, denke ich total anders, denn heute würde ich mir nie wieder Babies holen, sondern nur noch Abgabetiere, weil die genauso viel Liebe verdient haben wie die Babies.

    Und wie hier schon erwähnt, es werden immer wieder einmal Abgabepaare angeboten.
     
  10. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Björn,

    einen guten Züchter in BW und dann noch NB :? dazu sollten sie ja auch noch blutsfremd, gegengeschlechtlich und im gleichen Alter sein.
    Ich glaube das ist ein sehr schwierige Aufgabe.

    Hast du mal bei den Kleinanzeigen reingeschaut? Da inserieren viele Hobbyzüchter, auch sind Naturbruten dabei.

    Oder versuch es mal bei diesen Adressen. Das sind wohl eingetragene Züchter

    71032 Böblingen
    Rudi Moosbrugger
    AZ 18103
    Tel. 0170 - 5643161
    Email: R.Moosi@t-online.de

    Schwarzköpfchen
    Gelbbrustaras, Kongo-Graupapageien, Neuguinea-Edelpapageien, Gelbwangen-Amazonen


    71263 Weil der Stadt
    Michael Schweda
    Tel. 07033 - 13692
    mobil: 0174 - 2177345
    Email: Michael.Schweda@gmx.de

    Halsbandsittich (Kleiner Alexandersittich), Pennantsittich, Rosellasittich, Stanleysittich,
    Springsittich, Wellensittich, Rotkappensittich, Nymphensittich, Bourgsittich (auch bekannt als: Bourkesittich, Mutation), Schönsittich
    Blaustirnamazonen, Kongo Graupapageien, Gelbhaubenkakadu(groß), Venezuelaamazonen Dompaffen, Stieglitze, Stiglitz-Major, Polarbirkenzeisig, Hänfling, Grünfink, Buchfink

    Andere Vögel können auf anfrage bei Zuchtkolegen besorgt werden.

    Bitte erst immer Telefonisch versuchen. Meine Tiere sind AZ und BNA beringt.


    72589 Westerheim
    Marco Sailer
    AZ 36878
    Tel. 07333 - 947268
    Email: Marco.Sailer@t-online.de

    Graupapageien und Gruenzuegelpapageien


    Walter Rupp, Tel: 06222-72184 Baden-Wuerttemberg,
    Dieser hat auch NB

    Wild, Tel: 01755205307 , Baden-Wuerttemberg, 74597 Stimpfach
    Dieser hat auch NB

    Ich übernehme keine Garantie, dass diese Züchter wirklich gut sind. Mit Walter Rupp hab ich selber mal telefoniert und es klang ganz anständig. Einfach mal anrufen, nachfragen und evt. anschauen.
    Für die ersten Adressen hier noch der Link, wo Züchter von ganz Deutschland enthalten sind, da muss man halt die Graupi´s raussuchen. http://www.sittich-info.de/
    Ansonsten würde ich auch Abgabetiere empfehlen. Momentan gibt es ein paar junge Paare, zur gemeinsamen Abgabe.
     
  11. Woolymon

    Woolymon Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    England
    Hallo Björn79,

    ich habe hier nun drei Abgabevoegel sitzen. Ich wuerde keinen von meinen Dreien je wieder hergeben.

    Den ersten habe ich vor knapp ueber 3 1/2Jahren abgeholt. Als ich Sie (Jackie Jackoo) sah dachte ich mir die wird niemals zahm und kommt auf die Hand. Totales Gegenteil. Heute kommt Sie auf die Hand und ist echt gut. Sie ist ein Wildfang aus dem Jahre 1983 oder so. Keiner weis dies so genau. Ich bin das 2. Zuhause fuer Sie. Nach zahllosen Versuchen einen Partnervogel zu finden zog vor knapp 2 Jahren der naechste Graupi (Baba Bentley) ein. Er ist eine Handaufzucht aber ist in den 2. Jahren wo ich Ihn hatte recht gut wieder ein Papagei geworden. Heute habe ich meinen Dritten Graupi (Christmas Deliliah). Sie wurde in einem kleinen Hundetransport Kaefig auf einem Regal gehalten. Die Dame die Christmas abgegeben hatte bekam den Vogel als Handaufzucht mit knapp 11 Wochen. Christmas ist nun 7 Monate alt. Ich hatte meine bedenken als ich Sie Heute mitnahm. Ich kam nach knapp 4 1/2 Stunden Autofahrt nach Hause, nahm Sie aus dem Transportkaefig und Sie ist der liebste Graupi der Welt. Wenn ich noch einen Graupi mir zulegen sollte so wird es immer wieder ein Abgabevogel sein.

    Wenn Du ein Abgabevogel / Paerchen holst so nehme Dir viel Zeit mit. Bring ein Kuchen mit zu den Besitzern die fuer die Voegel ein neues Zuhause suchen. Dann wirst Du zu mindestens einen ersten guten Eindruck bekommen ueber die derzeitigen Verhaeltnisse wie die Voegel gehalten werden und kannst auch die Graupis beobachten. Wenn Du Dir nicht sicher bist gehe ein 2.Mal vorbei oder evtl. ein 3.Mal. Wenn die derzeitigen Besitzer auf eine schnelle Mitnahme der Voegel dringen lass einfach die Finger weg.

    Liebe Gruesse aus Ipswich (Suffolk/England)

    Wooly
     
  12. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Björn,

    ich komme auch aus dieser Ecke Deutschlands - fast ein "Katzensprung" bis zu Dir.....Du wirst hier in unserer Gegend wahrscheinlich nicht fündig werden, das ging uns damals genauso - es gibt hier kaum Züchter und NB's sind rar gesäht. Wir sind auch relativ weit gefahren.

    Prima, dass ihr euch im Vorfeld so viele Gedanken macht und auch schon alles vorbereitet, für den großen Einzug. :zustimm:

    Egal wie Du Dich entscheidest - Du kannst nie wissen, was auf Dich zukommt. Ob die Vögel vom Züchter kommen oder "aus zweiter Hand" sind.
    Heute leben 5 Graue bei uns - und mit beiden Varianten haben wir gute und weniger gute Erfahrungen gemacht. Vor allem bei den Abgabevögeln: Täusche Dich da nicht - sie können sehr sehr dankbar sein und sich innerhalb weniger Monate komplett auf das neue Zuhause einstellen.

    Wenn Du 1-2 Stunden Fahrt auf Dich nehmen möchtest - kannst gerne bei uns vorbeikommen und Dir einen Tag "Graue live" ansehen :D
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Björn,

    auch ich kann aus eigener Erfahrung dir mitteilen, dass ich zu Anfang meiner Graupapageienhaltung im Grunde den selbem Gedanken wie du hattest.
    Hole dir lieber Babys ins Haus, die kannst du prägen, wie du dir das vorstellst, bei Abgabetieren weisst du nicht wie fehlgeprägt die Tiere sind.
    Ich habe sowohl die Babys, als auch ein Abgabetier.
    Aus heutiger Sicht würde ich nur noch zu Abgabetiere tendieren.
    Wie schon gesagt wurde, nicht alle Abgabetiere sind fehlgeprägt oder haben einen "Vogel", sondern werden unter anderen Umständen abgegeben und den Besitzern brechen oftmals die Herzen dabei.
    Was mir spontan bei Papageienbabys einfällt. Hast du dir schon einmal die ganzen Probleme durchgelesen, die Papageienbesitzer in der Pubertät ihrer Vögel haben?
    Vielleicht überdenkt ihr euren Gedanken nochmals.

    LG

    Boracay
     
  15. Björn79

    Björn79 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79689 Maulburg
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure Antworten.

    Wir suchen mittlerweile auch nach Abgabetieren, und sind nicht mehr allzu sehr auf junge Graue versteift.
    Vielleicht finden wir ja bald die passenden Geier.
    Vorher muss aber sowieso erstmal unsere Voliere da sein.

    Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Schöne Grüsse

    Björn
     
Thema: Gute Züchter in Baden-Württemberg???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei züchter baden württemberg

    ,
  2. papageienzüchter baden württemberg

    ,
  3. graupapageien züchter baden württemberg

    ,
  4. mohrenkopfpapagei züchter baden-württemberg,
  5. http:www.vogelforen.degraupapageien201968-gute-zuechter-baden-wuerttemberg.html,
  6. papagei züchter baden-württemberg,
  7. blaustirnamazone züchter baden-württemberg,
  8. züchter von Cokapoo in Baden Würtemberg,
  9. Wo kann ich in Baden-Württemberg den Vogel Adler anschauen,
  10. papageienzüchter baden-württemberg,
  11. graupapageien babys kaufen baden württemberg,
  12. michael schweda weil der stadt,
  13. graupapagei kaufen baden württemberg,
  14. Marco Sailer vogelzüchter,
  15. papageien züchter baden-württemberg,
  16. grünzügelpapageien züchter in badenwürtemberg,
  17. amazonen züchter baden württemberg,
  18. anything,
  19. blaustirnamazone züchterliste baden-württemberg,
  20. abgabevögel bw,
  21. papageien westerheim,
  22. mohrenkopfpapageien züchter in bw,
  23. graupapagei züchter in baden württemberg,
  24. ara züchter baden württemberg,
  25. rudi moosbrugger vogelzüchter böblingen
Die Seite wird geladen...

Gute Züchter in Baden-Württemberg??? - Ähnliche Themen

  1. Guten Abend

    Guten Abend: Guten Abend, Ich habe mich heute hier in diesem Forum angemeldet da ich „heimlich“schon eine Weile einige Themen mit lese uns sehr informativ...
  2. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  3. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  4. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  5. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....