Gutes Training hilft in Notfällen

Diskutiere Gutes Training hilft in Notfällen im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Heute hatte Hector einen kleinen Unfall, der aber lebensgefährlich wurde. Beim wilden Spielen mit Lily heute abend schrie Hector auf einmal...

  1. #1 Ann Castro, 17. Januar 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Heute hatte Hector einen kleinen Unfall, der aber lebensgefährlich wurde.

    Beim wilden Spielen mit Lily heute abend schrie Hector auf einmal auf, was nicht ungewöhnlich ist, denn sie Spielen mit Vorliebe in die Füsse zwicken.

    Kurz darauf bemerkte ich, dicke Blutstropfen am Boden. Schnell war identifiziert, dass sie von Hector kamen und an seiner Seite herabliefen. Es blutete einfach entsetzliche und geronn nicht. Offensichtlich hatte er auch große Schmerzen, da er den Flügel ziemlich hängen liess.

    Ich hatte riesige Angst, dass er verblutet. Ich wusste ja auch zunächst nicht was es war. Als ich versuchte ihn zu nehmen hackte er nach mir und drohte ganz massiv. Nun es half nichts, ich musste ihn ja nehmen.

    Ich setzte ihn auf den Wohnzimmertisch, dummerweise denkend, der Flügel würde ihm zum Fliegen zu sehr wehtun.

    Pustekuchen, er flog auf einen hohen Kletterbaum, von wo ich ihn nochmal unter ordentlichem Drohen seinerseits herunterholen musste.

    Dann wickelte ich ihn in ein Handtuch, um ihn zu untersuchen. Es war schnell klar, dass die vielen Blutstropfen aus einer abgebrochenen Schwungfeder liefen. Die habe ich versucht mit einer Kneifzange zu ziehen. Es war schrecklich, immer wieder glitt ich ab oder riss nur ein Teil der Feder raus, aber der Schaft blieb stecken.

    TA angerufen - mittlerweile hatte ich ziemlich Angst dass er in meinen Händen verbluten würde. Ins Auto gesprungen und fast eine 3/4 Std zur TA gefahren. Die Fahrt kam mir ewig vor!

    Dort angekommen, habe ich Hector aus der Transprotbox holen und halten müssen, während die TA die Feder zog (zu Zweit geht es eine ganze Ecke leichter!).

    Er war zwar stark geschwächt durch den immensen Blutverlust, aber er wird durchkommen.

    Aber, der Grund warum ich dies hier im Clickerforum schreibe, ....während dieser ganzen Hektik, seinen Schmerzen, wiederholtem Greifen und ihm noch mehr Schmerzen zufügen (Federnziehen ist wie Fingernägelziehen), hat mein Goldjunge mir nicht eine Schramme zugefügt.

    Kein Biss, kein Kratzer, gar nix. Die ihm antrainierte Beisshemmung, hat - hätte ich nie erwartet - selbst in dieser Extrem-Situation, in der wir beide panisch waren und er Schmerzen hatte, perfekt funktioniert.

    Zusätzlich ist er sofort nach der Prozedur wieder zu mir hin, um sich trösten zu lassen. Das ist vertrauen!

    In die Transportbox stecken und ins Handtuch wickeln lassen. waren ebenfalls überhaupt kein Probelm. Aber wir üben das ja auch täglich.

    Zum Hintergrund: Als ich Hector bekam, war er brutalst per Kropfsonde aufgezogen worden und entsprechend scheu. Er hatte eine Riesenangst vor Händen und liess sich nicht anfassen. Im Mai ist er drei Jahren bei mir und wir haben sehr sehr viel zusammen gelernt. Mit ihm kann ich, wie man so schön sagt, "alles" machen.

    Na, wenn das die ganze Mühe des Trainings nicht hundertfach wettmacht...

    Wie man hier deutlich sehen kann ist Training eben nicht nur zahmmachen und Beschäftigungstherapie, sondern kann einem Tier möglicherweise das Leben retten. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn ich ihn nicht so schnell untersuchen und zum TA bekommen hätte.

    Liebe und ziemlich erleichterte Grüße,

    Ann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. adeamus

    adeamus Guest

    hi ann,

    also das mit hector tut mir echt leid. muss echt schlimm sein, wenn man dem lieben nicht helfen kann und der ta so weit weg ist.
    hätte zur zeit keine ahnung wie ich meine mädls in eine transportbox bringen sollte.

    werde fleissig weiterclickern.

    alles liebe und gute für euch.
     
  4. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Wieder ein Beweis dafür, dass Clickern sinnvoll ist.

    *Schäm*
    Bin noch nicht zum Beginn gekommen, aber der Clicker liegt schon hier. Die letzten Tage waren etwas stressig und aufregend hier gewesen.
     
  5. #4 Ann Castro, 18. Januar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Januar 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hector ist mitten in der Nacht noch einmal aufgestanden, um sich seinen Bauch richtig vollzuschlagen. Einen richtigen Heisshunger hatte er.

    Scheint aber heute morgen in excellenter Verfassung.<puh - drei-Kreuze-mach>.

    Wenn sie nicht zahm genug sind, um sie so in die Box zu kriegen, unbedingt Kescher bereit legen (und natürlich genug Transportboxen für alle griffbereit haben. Im Ernstfall nutzt es nichts, wenn diese "irgendwo auf dem Dachboden" sind. Da kommt man im Zweifelsfall nicht schnell genug dran).

    Habe ich auch, denn in Panik Situationen weiss man nicht, wie alle Beteiligten reagieren - oder was ist, wenn das Feuer ausbricht und ich bin nicht hier und die Nachbarin muss die Tiere einfangen - man weiss ja nie.

    LG,

    Ann.
     
  6. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Ann.

    Bloss gut daß es dem kleinen Patienten wieder besser geht.
    Mir ist ja eben fast das Herz stehen geblieben.

    Dieser Vorfall, so schrecklich er auch war, erinnert mich wieder daran, daß ich mit unseren beiden unermüdlich weiter trainieren muß auch wenn sie jetzt krank und etwas schwach sind.

    Vielleicht lesen daß hier ja auch Clickerunbegeisterte und erkennen, daß ein so gutes Training Leben retten kann.

    Lg Heike.
     
Thema:

Gutes Training hilft in Notfällen

Die Seite wird geladen...

Gutes Training hilft in Notfällen - Ähnliche Themen

  1. Guten Abend

    Guten Abend: Guten Abend, Ich habe mich heute hier in diesem Forum angemeldet da ich „heimlich“schon eine Weile einige Themen mit lese uns sehr informativ...
  2. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  3. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  4. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...
  5. Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet

    Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet: Hallo, hier mal etwas positives. Eine Nachbarin von uns hat 9 Hühner und 1 Hahn, 2 große Hunde, 1 Katze. Sie hat sich vor kurzem getrennt und...