Habe jetzt einen Graupapagei und eine Frage

Diskutiere Habe jetzt einen Graupapagei und eine Frage im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Guten Abend Ich habe seit heut eine sehr nette Graupapageien Dame. Sie ist 8 Monate alt und super süüß. (Naja, ich glaube das sagen alle...

  1. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend

    Ich habe seit heut eine sehr nette Graupapageien Dame. Sie ist 8 Monate alt und super süüß. (Naja, ich glaube das sagen alle **kicher**)

    Sie ist bereits zahm. Wir hatten jetzt 7 1/2 Jahre keinen Vogel nach der Katastrophe mit unseren Alexandersittich

    Ich möchte natürlich meine Dame vergesellschaften aber bis es soweit ist und ich die Kohle zusammen habe muß sie erst einmal allein bleiben und mit mir Vorlieb nehmen.

    Ich habe schon gelesen, allerdings ist das bei Kakadus passiert, das die stubenrein geworden sind.

    Ich würde dies gern bei meiner Nala versuchen, möchte aber nicht drauflos klickern sondern von Anfang an alles richtig machen, damit es auch Erfolg oder Teilerfolg hat.

    Wenn jemand sowas schonmal gemacht hat, würde ich mich über hilfreiche Tips sehr freuen.

    Ich möchte Ihr maximale Ausflugzeiten gönnen.

    So dann wünsch ich allen Lesern einen guten Rutsch.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tina45

    tina45 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwabenländle
    liebe nala,

    zunächst herzlich willkommen hier im forum :) und gratulation zum familienzuwachs.
    es wäre toll wenn du möglichst bald einen partner für deine kleine findest. mein lulu war die ersten monate auch allein und hat mit ca. 7 monaten seine lara bekommen. das war auch höchste zeit denn er begann sich immer enger an mich zu binden. nun haben sie sich beide 24 stunden, sind trotzdem zahm und anhänglich. das ist einfach nur schön zu sehen.
    das es vögel gibt, die stubenrein sind hört man zwar immer mal wieder, aber ich persönlich kenne niemanden deren graupis sich ausschließlich an einem bestimmten ort erleichtern.

    ich wünsche dir ein tolles silvester und ein erfolgreiches 2012
    lg tina mit lara & lulu
     
  4. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen

    Ja, ich hoffe, das ich auch so schnell wie möglich einen Gesellen bekomme. Ich habe nicht vor zu züchten, deshalb würde ich gern wissen, ob ich aber besser einen Hahn nehmen soll oder auch eine Henne geht.
    2 Hähne sollen sich ja besser verstehen, als 2 Hennen oder irre ich mich da?
    Wenn es mit 2 Hennen schwerer ist zu vergesellschaften, dann werde ich einen Hahn nehmen.
    Aber wenn es soweit ist, werde ich mich hier sicher fragend melden. Das muss ja richtig angegangen werden.

    So die erste Nacht ist sehr gut verlaufen. Der voherige Besitzer, der die Nala eigentlich mit seinen Hahn vergesellschaften wollte(hat leider nicht geklappt), hat sie immer Abends zur selben Zeit abgedeckt und morgens zur selben Zeit wieder aufgedeckt. Sie ist wenn sie zugedeckt ist, auch sehr ruhig, was ich ja von meinen Alex überhaupt nicht gewöhnt war. Der hat gleich lautstark nach mir geschrien sobald es ein wenig hell wurde.
     
  5. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Ich glaube nicht das man einen Vogel "stubenrein" bekommt, meine Beiden sind es nicht.
    Es stört mich nicht wenn sie auf den Boden koten, ich kann es ja wegputzen. :)

    Ich wünsch dir viel Spaß mit deinem Familienzuwachs und ich glaube es wäre schon gut wenn du ihr einen Hahn zur Gesellschaft gibst...
     
  6. #5 Graupapagei1, 31. Dezember 2011
    Graupapagei1

    Graupapagei1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab einen Korb oder einen Topf mit Sand drinnen genommen und ausprobiert was der Graue mehr mag.

    Am Anfang wenn man ihn raus nimmt setzt man ihn als erstes auf den Topf bzw. Korb und wartet so lange bis er kackt. Wenn er kackt sagt man: " Kack, kack, kack." , dann gibt man ihm Banane oder ein anderes Leckerlie und dann nimmt man ihn runter. Am Anfang dauert es sehr lange aber später gehts ganz schnell. Irgentwann wird der Graue von ganz alleine drauf fliegen wenn er kacken muss.

    MfG und viel Erfolg
    Graupapagei1
     
  7. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank Graupapagei1. Wenn die Schule wieder angefangen hat, werde ich mich ans Werk machen. Da habe ich mehr Zeit. Mal sehen obs funktioniert. Wie lange hat es bei Dir gedauert? Ungefähr?
     
  8. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und ein gesundes neues Jahr allen :-)

    Ich habe mal ein Bild und ein Video von der Kleinen.

    Auf dem Video sieht man wie sie zittert. Ist das normal? Friert sie vielleicht. Raumtemperatur 20 C°

    Also Angst kann es nicht sein, denn sie saß ganz entspannt auf einen Bein und hat sogar ab und zu die Augen geschlossen.

    Bild
    Den Anhang nala8.jpg betrachten

    Video vom zittern
    [video=youtube_share;7N29R3RcpC0]http://youtu.be/7N29R3RcpC0[/video]

    Ich hoffe, das es dafür eine einfache Erklärung gibt und nichts krankhaftes ist.
     
  9. tina45

    tina45 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwabenländle
    hallo nala,

    soweit ich weiß liegen für das "zittern" im entspannten ruhezustand noch keine genauen erkenntnisse vor - ich als neuling würde aber sofort einen tierarzt konsultieren um sicher zu stellen das keine erkrankung der grund ist. warst du denn mit deiner kleinen schon einmal beim vogelkundigen tierarzt? hatte sie voruntersuchungen als du sie bekommen hast?

    lg tina
     
  10. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe sie jetzt erst den 3. Tag. Ich werde mal den Vorbesitzer fragen, wann sie das letzte Mal beim TA war. Das zittern ist nur abundzu. Vielleicht friert sie ja wirklich. Unsere Wohnung ist nicht gerade kuschelig warm. 20 C und nach dem lüften nur 19 oder manchmal sogar nur 18 C.
    Getestet ist sie auf BFDV und PBFDV beides negativ
     
  11. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    38
    Hallo, das "Zittern" ist nach meiner Meinung ganz normal. Bei meinen beiden beobachte ich dieses Zittern öfters in der Entspannungsphase, meist sogar auf einem Bein und kurz vor dem Einschlafen.
     
  12. Mäxle

    Mäxle Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    20
    Hallo Nala,zuerst einmal Herzlich Willkommen,dann muß ich dir aber leider sagen das du etwas Geduld haben mußt.Zuerst wo hast du denn den armen Kerl her du schreibst er wollte die Henne vergesellschaften"H A L L o" das Tier ist gerade mal 7 Monate alt. Dann fragst du wegen stubenreinheit nochmal "H A L L O" du hast dir einen Vogel zugelegt und keinen Hund oder Katze. Jetzt lass dem Armen Kerl doch erst mal Zeit sich einzuleben,versetzte dich mal in seine Lage,er ist noch ein Baby!Er mußte in seinem Leben(und er ist erst 7Monate alt)schon 2 mal Umziehen ,das heist seinen Besitzer wechseln.Hast du Kinder?und würdest du so einen Streß von deinen Kinder auch erwarten? Ich hoffe ich konnte dir erst mal zu verstehen geben wie es dem armen Kerl geht ohne dich angreifen zu wollen,vieles ist am Anfang auch Unerfahrenheit und dann ist es toll wenn du hier Fragst.Aber lass ihr erst mal ein halbes Jahr Zeit um sich bei dir einzuleben.Ich kenne das Zittern bei den Vögeln(arbeite mit Vögel) Als Angst und Stressymptom.Lass ihr Zeit und werde ihr Freund,gehe beruhigend gerade zu Anfang, auf sie zu.Max hatte gerstern beim Feuerwerk auch Angst,als wir wieder reinkamen vom Feuerwerk ansehen,sah ich sofort das er ängstlich war wenn er sich auch äusserlich nichts anmerken lies.Meine große Tochter meinte noch der hat das gar nicht bemerkt ,dann sagte ich zu ihr von wegen.Als ich ihn auf meine Schulter nahm drückte er sich sofort an den Hals und ich spürte sein Zittern.Ich möchte dir damit sagen lerne dein neues Familienmitglied erst einmal richtig kennen. Ganz liebe Grüße Mäxle
     
  13. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Was das Zittern betrifft, da schließe ich mich der Beobachtung von WHasse an.
    In der Ruhephase kann man es häufig beobachten. Es ist kein Anzeichen für Frieren !

    Wohlgemerkt : Die Aussage bezieht sich nur auf dieses leichte Beben der kleinen Brustfedern in der Entspannungsphase (so, wie auf Deinem kurzen Video) !
    Da mußt Du Dir keine Sorgen machen - es sei denn, die Kleine würde auffallend oft in dieser aufgeplusterten Position sitzen und wenig Aktivitäten zeigen.
    Aber wenn diese Phasen kurz sind und sie danach frißt, spielt und fliegt, dann ist alles im grünen Bereich.

    Allerdings kann ein Zittern auch auf verschiedene Krankheiten hinweisen. Das sieht dann aber anders aus.

    18 Grad Raumtemperatur schadet den Grauen in keiner Weise.

    Vom Zudecken des Käfigs halte ich nichts.

    Warum hat die Vergesellschaftung mit dem Hahn nicht geklappt ? War der Hahn bereits geschlechtsreif (älter als 4 Jahre) ?
     
  14. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Herzlich willkommen hier im Forum!
    Das Zittern ist in Ruhephasen normal und hat mit frieren gar nichts zu tun.
    Meine Grauen sitzen bei einer Zimmertemperatur von 15 Grad, das reicht völlig aus. Achte noch auf die Luftfeuchtigkeit (50% bis 60% wäre gut).
    Auch ich halte vom Zudecken nichts.
     
  15. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    @mäxle

    Ja, vielleicht bin ich etwas voreilig. Es kann ja sein, das Du der Meinung bist, das man einen Vogel nicht stubenrein machen sollte oder darf oder man sich dann keinen Vogel anschaffen sollte.
    Ich finde das der Graupapagei intelligent genug ist, diese Aufgabe zu verstehen und im Prinzip ist es auch nichts anderes als einen Hund, eine Katze oder ein Kaninchen stubenrein zu erziehen.
    Denn alle diese Tiere sind nicht von Geburt an stubenrein.
    Was sich der Vorbesitzer zur Vergesellschaftung gedacht hat, weiß ich nicht. Habe keine Glaskugel. Aber ich nehme an das er es mit einer jüngeren Henne probieren wollte, weil der erste Vergesellschaftungs Versuch auch nicht geklappt hat.
    Ist er jetzt schlecht, weil er versucht hat, seinen Grauen, der allein ist einen Kamerad zu verschaffen? Vielleicht hatte er es voher ja mit einer älteren Henne versucht.

    @Lady-li

    Ja, sie war völlig entspannt und ich hatte das Gefühl das sie am liebsten einschlafen möchte. Aber ich schätze, weil sie ja noch neu bei uns ist, war sie zu vorsichtig und wollte vielleicht deshalb nicht fest schlafen und außerdem habe ich ja auch noch mit der Kamera vor ihr rumgefuchtelt:)

    Der Hahn mit dem sie vergesellschaftet werden sollte ist bereits 8 Jahre. Ich denke auch, das genau da das Problem liegt.

    Nachtrag

    Der Vorbesitzer hat sie so an das zudecken gewöhnt und ich finde das auch gut so.
    Wenn sie müde wird, fängt sie an zu gähnen . Das fängt so gegen 8 halb9 an. Wenn sie nicht zugedeckt und ich aufstehe und das Zimmer verlasse, ist sie wieder sofort zur Stelle, schaut wo ich bin usw. Da kann sie garnicht zur Ruhe kommen.
     
  16. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Geschlechtsreifer Hahn und juvenile Henne geht in den meisten Fällen nicht gut.
    Das solltest Du auch bei der Auswahl des zukünftigen Partnerhahns berücksichtigen.

    Es ist immer schwierig für die Vögel, wenn der Mensch in ihrem Ruhebereich zugange ist !
    Die Störung erfolgt aber auch, wenn der Graue abgedeckt wird. So richtig zum Schlafen kommt er trotzdem nicht !

    Zu "stubenreinen" Papageien sag ich jetzt mal nix... solange Du keinen Korken in die Kloake stopfst, kannst Du´s ja mal versuchen. :D
     
  17. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Der war gut:zustimm:
    Nein, einen Korken bekommt sie 100%ig nicht.

    Es ist eine rein erzieherische Angelegenheit. Wenn Sie es macht, macht sie es , wenn nicht habe ich Pech. So einfach ist es.


    Mich würde interessieren warum Du z.B das abdecken ablehnst. Hast Du ein eigenes Vogelzimmer, wo die Vögel dann abends allein sind.

    Bei uns ist die Kleine im Wohnzimmer und ich denke, schon allein das TV flimmern würde sie nicht zur Ruhe kommen lassen.
    Ich möchte mir jetzt noch schnellstens einen größeren Käfig anschaffen. Dann kann ich unsere Kleine dann im Schlafzimmer schlafen lassen.
    Aber selbst da wird es nicht ohne Abdecken gehen. Mein Mann arbeitet im Schichtstem. Mitten in der Nacht geht dann der Wecker los, aufstehen usw.

    Noch ein Nachtrag

    Jetzt im Moment steht sie auch schon abgedeckt. Sie sitzt ruhig und knirscht ein wenig mit dem Schnabel.
     
  18. Mäxle

    Mäxle Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    20
    Hallo Nala,ich möchte damit nicht sagen das Graupapageien nicht Intelligent genug seien es zu erlernen,das sind sie bestimmt,spätestens nach den Forschungen von Irenne Pepperberg(das Buch Alex und ich) wissen wir wie Intelligent sie sind.Aber in einem Punkt muß ich dir wiedersprechen,sie sind nicht wie Hunde und Katzen,es sind Wildtiere geblieben,und das wirst du auch noch feststellen.Es ginge mir auch nicht um das Stubenrein werden(das mußt du selber wissen) sondern um die Zeit,es tut mir leid wenn du das missverstanden hast,du selber hast doch geschrieben das du sie erst seit 3 Tagen hast.Und ich wollte dir nur den Tipp geben dem Tier Zeit zu lassen. Ganz liebe Grüße Mäxle
     
  19. tina45

    tina45 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwabenländle
    liebe nala,

    die kleine im schlafzimmer unter zu bringen ist glaube keine gute idee. der gefiederstaub würde sich überall absetzen und vorallem auch deine bzw. eure atemwege arg belasten. es ist für papageien ausgesprochen wichtig eine ungestörte nachtruhe zu haben, da wäre ein drittes zimmer wirklich am besten. habt ihr diese möglichkeit?

    lg tina
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    @mäxle

    Ich verstehe Dich

    Ich bin halt immernoch total aufgeregt und glücklich das ich sie habe und ihr Benehmen, ihr zahmes liebes Wesen gibt einen das Gefühl das sie sich schon eingelebt hat (oder das sie schon viel länger da ist), was natürlich nach 3 Tagen nicht sein kann.

    @tina

    Wir haben leider kein extra Zimmer
     
  22. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    @Nala - es ist mir durchaus bewußt, daß Du bei all Deiner Freude über den Familienzuwachs jetzt nicht so gerne kritische Bemerkungen lesen möchtest..
    Trotzdem ist es zum Wohl der Papageien manchmal notwendig, auf gewisse "suboptimale" Dinge hinzuweisen.

    Fangen wir mal an :
    1) Tina45 hat mit Recht darauf hingewiesen, daß Papageien im Schlafzimmer nichts zu suchen haben.
    Wegen des Gefiederstaubs, aber auch wegen der Unruhe (Schnarchen, Weckerklingeln, etc.)
    Bedenke nicht zuletzt : Wer will schon einen Papagei haben, der die intimsten Geräusche nachahmt...:D:zwinker:
    Die bessere Lösung wäre, daß ihr den Fernseher ins Schlafzimmer holt. Ist echt gemütlich. 8)
    Und ja, ich habe ein extra Vogelzimmer, wo 10 Stunden ungestörte Nachtruhe gesichert sind.

    2) Zum Abdecken : Papageien sind unheimlich neugierig, sie wollen an Allem teilhaben. Das Abdecken grenzt sie aus.
    Außerdem kann man einen Käfig, der die artgemäße Größe hat, sowieso nicht komplett abdecken.
    Papageien werden mit aufgehender Sonne munter. Nehmt ihr die Decke dann im Sommer um 5 Uhr früh wirklich runter ?
    Papageien fühlen sich am sichersten, wenn sie den höchsten Platz mit Überblick einnehmen können.

    3) Ich würde Dir empfehlen, schon jetzt eine Voliere zu kaufen, die groß genug für zwei Papageien ist - also mindestens 2x1x2 b/t/h
    Hier bei den Grauen gibt es einige Themen zum Kauf der richtigen Voliere.

    Deine kleine, schnuckelige Graupidame macht Dir viel Freude - sie hat es verdient, daß Du Deinerseits es ihr so schön wie möglich machst !
    Papageienhaltung ist nun mal ein sehr sehr anspruchsvolles Hobby. Ihre große Intelligenz macht die Tiere besonders leidensfähig.
    Das wirst Du schneller merken als Dir lieb ist, wenn Du die Kleine mal allein lassen mußt.

    Wenn mir Jemand mit einem Papagei in Einzelhaltung erzählt, sein Papagei würde nicht darunter leiden, dann gebe ich folgenden Rat :
    Installiere eine Webcam und beobachte, was Dein Papagei während Deiner Abwesenheit tut !
    Viele Papageien sitzen nämlich nur dröge da und warten darauf, daß "ihr Mensch" endlich wieder in ihr Leben tritt.
    Und das ist unendlich traurig !!! :traurig:
     
Thema:

Habe jetzt einen Graupapagei und eine Frage

Die Seite wird geladen...

Habe jetzt einen Graupapagei und eine Frage - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  3. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...