Habe mal Hilfe nötig!

Diskutiere Habe mal Hilfe nötig! im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo Ich habe einen OHK 23j,1,0 noch nie vergesellschaftet. Da es sich etwas schwierig gestaltet eine ältere Henne zu finden überlege ich jetzt...

  1. #1 Adelheid, 14. Mai 2010
    Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich habe einen OHK 23j,1,0 noch nie vergesellschaftet.
    Da es sich etwas schwierig gestaltet eine ältere Henne zu finden überlege ich jetzt einen älteren Hahn dazuzuholen.

    Zu Coco
    Er ist ein ganz lieber Kerl ,als Bezugsperson hat er sich meinen Sohn ausgesucht und liebt es mit ihm zu spielen ,da ich aber meinen Sohn nicht mit in die Voliere sperren kann und ich ein immer schlechteres Gewissen bekomme das er alleine ist .
    Habe schon mit Züchtern gesprochen aber ganz ehrlich jetzt bin ich noch unsicherer als vorher.
    Wenn Coco draussen ist Ignoriert er alle abderen Vögel.
    Ein Wellensittich von meinem Sohn ist mal zu ihm in die Voliere geklettert und Coco ist Zitternd in die äusserste Ecke geflogen.
    Er ist ein WF und ich muss jetzt was tun deshalb brauche ich Hilfe.
    Danke Elke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BADENSER, 14. Mai 2010
    BADENSER

    BADENSER Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74889 Sinsheim
    "" Er ist ein WF und ich muss jetzt was tun deshalb brauche ich Hilfe. ""

    Ok,klar mußt du nach über 20 Jahren endlich was tun!!!

    Bau ne Voliere von mind. 2m breit - 6-8m lang - 3 m hoch , dann setz erst deinen und 3Wochen später den anderen rein. Am besten wärs du kappst dem neuen ein Paar Schwungfedern.
    Ich denke das reicht fürs erste,und du hast was zu tun.
    Äh,mehrere Futterstellen nicht vergessen.

    viel Spaß bei deinem Projekt

    PS: Lass es bleiben!
     
  4. #3 Adelheid, 14. Mai 2010
    Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Sorry da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt ich habe ihn bekommen von Leuten die ihn 20 jahre hatten.
    Und wie habe ich dein Ps:lass es bleiben zu verstehen?
    Ich habe um hilfe gebeten und wollte Tipps von erfahrenen Kakaduhaltern und keine Anmache
    Gruss Elke
     
  5. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallole,

    lebt der Vogel in Wohnungshaltung, oder in einer AV?

    20 Jahre ohne Partner ist eine enorme Zeit, da kannst du nicht mal eben noch einen 1,0 dazusetzen, das gibt Mord und Totschlag, obwohl die OHK´s relativ gutmütige Gesellen sind.
    Die Grösse einer Voliere, die "BADENSER" beschrieben hat, ist für solch ein Vorhaben, meines Erachtens viel zu klein. Ein Beschneiden der Schwungfedern wäre allerdings absolut unnötig, da gibt es andere Möglichkeiten, ohne dem Vogel diesen Stress anzutun.


    Mag der Vogel zu deinem Sohn noch so lieb sein, es ändert sich spätestens, wenn du dein Vorhaben umsetzen würdest.

    Vergleiche bitte nicht die Vergesellschaftungen von Kakadus mit denen, der Graupapageien. Die Kakadus spielen vom Agressionspotential in solchen Fällen in einer ganz anderen Liga.
    Graue bekommt man im Gegensatz zu den weissen/schwarzen Kakadus spielerisch leicht vergesellschaftet.


    Ich gehe davon aus, dass du von einer Zusammenführung mit Kakadus keine Ahnung hast!?
    Dann kann ich nur "BADENSER" zustimmen und sagen, dass du am besten die Finger davon lässt, jedenfalls in dieser Konstellation.....es ist zum Scheitern verurteilt und einer wird den Kürzeren ziehn.

    Es gibt versch. Möglichkeiten, solche Vögel zu vergesellschaften, bzw. zu verpaaren (auch das ist nach der langen Einzelhaft möglich).
    Die Voraussetzungen dafür haben jedoch einen recht grossen Umfang (Schwarmhaltung/Großvoliere/mehrere zur Verfügung stehende Schutzhäuser mit Notausgängen u. Schutzschleusen im SH etc.).....


    Überlegs dir gut, was du vor hast ;)

    Falls du aber entsprechende Möglichkeiten, bzw. den Platz für solch ein Vorhaben hast, dann helfe ich dir gerne weiter.
     
  6. #5 konni manske, 14. Mai 2010
    konni manske

    konni manske Mitglied

    Dabei seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    hallo Elke!
    Vielleicht fragst Du PICO mal.? Sie kennt sich doch mit den Kakadus aus!!!
    Denke damit ist Dir besser geholfen als diesen "sarkastischen Ratschlägen" mancher User. LG Konni;);)
     
  7. #6 Carona55, 14. Mai 2010
    Carona55

    Carona55 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. März 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    ist das super oder supersuper??? Wie überaus hilfreich ist dieses Posting. Deinen Frust über falsche Haltung in allen Ehren, aber so eine Nummer ist echt daneben.
     
  8. #7 Adelheid, 14. Mai 2010
    Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Danke Sylwia

    Ich habe die möglichkeit eine grössere Volie zu bauen aber erst im Sommer .
    Mir ist sehr wohl Bewusst das es kein Kinderspiel wird aber ich werde etwas unternehmen müssen.
    Das mein Sohn sich dann von ihm fernhalten muss ist mir auch bewußt.
    Das mit dem Hahn war auch nur eine Idee weil die meisten Züchter mir geraten haben das zu versuchen.
    Ich habe schon sehr oft Vergesellschaftungen miterleben dürfen und habe auch schon die negativen Seiten erlebt.

    Ein Bekannter hat mir geraten eine alte GH Henne dazuzusetzen.

    Das mit dem Flügelstutzen haben mir auch einige geraten,aber das ist nicht drin.
    Dann hatte ich das angebot ihn zu einem Molukkenhahn abzugeben was ich jedoch sofort abgelehnt habe weil ich denke auch wenn der Molukke noch so brav ist dann kann ich Coco auch direkt töten,bevor er das macht.

    Danke für dein Angebot mir zu helfen werde es wenn es soweit ist gerne annehmen.
    Danke Elke
     
  9. #8 Adelheid, 14. Mai 2010
    Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    @Konnie und Corona
    Ich werde mir wahrscheinlich noch mehrere Rüffel anhören müssen aber ich hoffe das die guten Ratschläge überwiegen.
    Deshalb habe ich mich sehr Schwergetan hier zu schreiben.
    Aber da muss ich durch:(
    Gruss Elke
     
  10. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    @ Mod , danke erstmal, dass Renas Posting entfernt wurde.
    Zum Anderen wäre es wirklich schön, wenn hier bei den Kakadus mal wieder normale Diskussionen stattfinden könnten, ohne dass gleich jemand blöd angemacht wird.
    Gebt doch einfach eure Erfahrungen weiter.... :zwinker:


    ___________________________

    Tja, Elke,

    das mit dem Molukken würd ich auch abhaken, die GH-Henne hört sich etwas vielversprechender an.
    Aus der Ferne und übers Net ist halt der jeweilige Charakter eines Vogels immer schwer zu beschreiben, am besten ist es, wenn man sie vor sich hat.

    Ein Stutzen ist absolut unnötig, für aggressive Vögel in Volieren gibts ganz andere Alternativen.

    Wie groß könntet ihr denn bauen?
     
  11. Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Renas posting hab ich nich gelesen:o

    Also wir haben die möglichkeit ,wo wir auch schon angefangen haben einen Anbau der früher mal Schweinestall war umzubauen,da wären innen ca 8*16 meter.
    Die Scheune hat mehrere Ausflugmöglichkeiten und aussendran soll dann ein Treibhaus mit Draht und Beregnungsanlage.
    Aber das dauert noch.
    Gruss Elke
     
  12. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Na die Grössenordnung hört sich dort vernünftig an :zustimm:

    Platz ist gerade bei den Kakadus durch nichts anderes zu ersetzen, da Ausweichmöglichkeiten sehr wichtig sind.
    Das Aggro-Potential nimmt umso mehr ab, desto ausgelasteter die Vögel sind. Viel Beschäftigung und Futtersuche etc. minimieren die Angriffe untereinander auf ein verträgliches Niveau.
     
  13. Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe von der Scheune mal aussen Fotos gemacht und Innen sind die Mauerreste von den Schweinebuchten weg.
    Das sind Fotos von den Abrissarbeiten.
    Neues Dach kommt jetzt erstmal drauf und dann Fotos von allen Seiten mit den Ausflugmöglichkeiten .
    Da wo die Hunde laufen soll das Treibhaus hin,
    Elke
     

    Anhänge:

  14. BADENSER

    BADENSER Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74889 Sinsheim
    Wollt nur mal kurz erwähnen,
    Ich will und habe niemanden Angemacht!!!
    Ich habe nur aufs Blauäugige "tun wollen " geantwortet um zu zeigen das nen alten OH-Hahn zu Vergesellschaften nicht einfach ist.

    PS:Ich habe das alles schon mal gemacht,Erfahrungen gesammelt auch Blutige und Zerstörerische.
    Aber macht nur mal, es wird aber "kein Ponyhof" sein.

    PS:immer noch, Lass es bleiben!
     
  15. Rena

    Rena Guest

    mich würde pico´s meinung noch dazu interessieren....:)....hallo,badenser....ich sehe es ähnich wie du.
     
  16. #15 Chrissie, 15. Mai 2010
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2010
    Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Adelheid, Du hast immer noch nicht geschrieben, wie der Kakadu in den 20 Jahren davor gehalten wurde..war es enge Menschenbindung mit Wohnungshaltung? Wurde er nie mit anderen Vögeln, welcher Art auch immer zusammengehalten?
    Auch wenn manche sich vielleicht empören: Ich denke mittlerweile manchmal ist es besser, solche Vögel nicht mehr zu verpaaren, da es für sie mehr Stress bedeuten kann als es so zu belassen, wie es jetzt ist. Ich könnte mir vorstellen, wenn er genug menschliche Fürsprache bekommt und auch sonst genug "Action" um ihn herum ist, dass er sich auch wohl fühlen wird. Bei all meinen Besuchen, die ich schon bei Vogelhaltern hatte, muss ich sagen, dass ich nicht immer toll funktionierende Pärchen gesehen habe, sondern oftmals Einzelvögel, die halt als "Paar" gehalten aus der Not ein duldsames Miteinander gestalten.
     
  17. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Sorry, ich bin gerade eben erst über den Beitrag gestolpert :~

    Ich schließe mich der Meinung von Chrissie z.T. auch an, wobei ich trotzdem erst einmal differenzieren möchte.

    Nur weil der Kakadu auf einen Welli panisch reagiert hat, heißt das noch lange nicht das er bei einem Artgenossen ebenso reagieren würde.
    Denke, das ist hinreichend bekannt und wurde bereits schon öfter erwähnt....deshalb ja auch die Hinweise das es nicht egal ist, was man für eine Art dazu setzt.

    Und nur weil der Kakadu bislang alleine gelebt hat, heißt das zwangsläufig auch nicht, das er nun nicht mehr verpaart/vergesellschaftet werden sollte.

    Man sollte und muß nicht mit aller Macht etwas herbei beschwören, aber versuchen sollte man es trotzdem bevor man endgültig sagen kann: "Es bleibt wie es ist".

    Wenn ich überlege, wieviel Kakadus, die bereits schon älter und Zeit ihres Lebens auf den Menschen bezogen (auch WF), durchaus mit der eigenen Art vergesellschaftet worden sind, so bin ich eben der Meinung, man sollte es zumindest versuchen.

    Auch ich habe solche (ehemaligen) Exemplare hier sitzen. ;)

    Das die Vorgehensweise auf das Verhalten des Kakadus (und dem 2. Vogel natürlich auch) abgestimmt werden sollte, versteht sich von selbst. ;)

    Ich würde auch zu einem mittleren bis großen GH-Kakadu (besser OH-Kakadu) raten, der durchaus ein Hahn sein könnte (Henne wäre natürlich besser).

    Beide Vögel auf Sichtkontakt in getrennten Volieren unterbringen.

    Und wenn die Aussicht auf ein harmonische Miteinander scheitern sollte (Das kann mitunter schon Jahre dauern, bis die Lage konkret zu beurteilen ist.), kann man die Vögel immer noch so halten, das sie sich sehen und miteinander kommunizieren können.

    Das empfinde ich auch als eine Lösung für den Kakadu.....besser als Einzelhaltung. ;)
     
  18. Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Er wurde 20 jahre in so einer Turmvoliere für Wellis gehalten mit einer Eisenstange zum sitzen .
    Er kannte weder Ast noch Blatt.
    Das mit dem nebeneinader stellen würde ich so oder so machen .
    Ich werde das alles gut durchdenken und hoffe das ich auf Euch zählen kann.
    Gruss Elke
     
  19. #18 dustybird, 16. Mai 2010
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day Adelheid.
    Ich habe nicht die ganzen postings gelesen , aber ich würde sehr vorsichtig damit sein. Man kann nicht einfach 2 Kakadus in eine Voliere zusammen bringen ( wie zb. Wellensittiche) Ich bin ein Kakaduzüchter gewesen und habe über 4o Jahre diese Vögel gezüchtet. Ich habe so manchen Kakdus durch Beisserei verloren. Man könnte versuchen diese Vögel nebeneinander in eine Voliere zu bringen (Doppeldraht) und viel beobachten.Falls Symphathie vorhand sein sollte ? dann unter Aufsicht Stundenweise die Vögel zusammen zu bringen. Dies ist aber auch keine Gewähr , daß es doch zu Beissereien kommen kann ? (Gerd)
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rena

    Rena Guest

    eine gewisse erfahrung sollte man schon mitbringen.....es ist und bleibt ein nicht ungefährliches unterfangen und wie dustybird schon schrieb:

     
  22. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Und wie bekommt man Erfahrung?
    Erfahrung bekommt man nur, wenn man sich auch praktisch mit der Thematik auseinander setzen kann.

    Ich denke Adelheid bekommt das auch hin, geht nicht unbefangen an die Thematik heran und Ratschläge und Tips holt sie sich auch.
     
Thema:

Habe mal Hilfe nötig!