Habe meinen Alex.s. beringt und hätte da noch ein paar Fragen ...

Diskutiere Habe meinen Alex.s. beringt und hätte da noch ein paar Fragen ... im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Ich habe gerade meinen großen Alexandersittich offen beringt, und wollte mal noch wissen, wieviel Platz zwischen dem Ring und dem Bein...

  1. Ariane

    Ariane Guest

    Hallo!

    Ich habe gerade meinen großen Alexandersittich offen beringt, und wollte mal noch wissen, wieviel Platz zwischen dem Ring und dem Bein sein muß. Viel Platz ist da ja nicht mehr...
    Aber er läßt sich gut bewegen.
    Außerdem kriege ich den Ring nicht so fest zugebogen, das die Lücke völlig zu ist. Da ist ein etwa 0,5mm Spalt! Wie kriege ich die Lücke weg?

    Bis jetzt hat die Kleine den Ring noch nicht bemerkt. Ich hoffe, sie fängt nicht an, daran rumzupuhlen. Ich werde sie jedenfalls genau beobachten und ich hoffe, sie verkraftet den Ring und findet sich damit ab.

    liebe Grüße,
    Ariane

    [Dieser Beitrag wurde von Ariane am 07. Juli 2000 editiert.]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ariane

    Ariane Guest

    Hallo!

    Rasija geht jetzt dauernd an den Ring und knabbert daran herum. Soll ich sie machen lassen oder ablenken?
    Hoffentlich mache ich mir nur unnötig Sorgen!

    Grüße,
    Ariane
     
  4. Ariane

    Ariane Guest

    Hallo??????????

    Weiß echt keiner einen Rat oder kann mich beruhigen? Ich mach mir wirklich Sorgen! Man hört ja die schlimmsten Sachen, besonders von nachträglich beringten Vögeln.
    Wie kriege ich den Spalt am Ring richtig zu?????????? Damit könnte sie doch irgendwo hängenbleiben!!!

    enttäuschte Grüße,
    Ariane
     
  5. #4 Rüdiger, 9. Juli 2000
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Ariane!

    Ich habe nie offen beringt, aber die offenen Ringe, die ich kenne, haben immer einen kleinen Spalt gehabt. Der wird sich meines Wissens auch nicht völlig schließen lassen. Ein halber Millimeter ist schon sehr dicht.
    Das dieser Spalt ein Risiko darstellt, ist meines Erachtens bei allen offenen Ringen so.
    Das die kleine Rasija an dem Ring herumknabbert, erscheint mir normal: der Ring ist ja etwas neues und ein ungewohnter Fremdkörper dazu. Sie braucht sicher auch ihre Zeit, um sich daran zu gewöhnen. Bei der geschlossenen Beringung ganz junger Vögel ist das etwas ander, da knabbern oft die Eltern an dem Ring.
    Aber auch manche meiner Geier, die ihren Ring seid Jahren oder Jahrzehnten haben, knabbern und spielen ab und zu mal wieder mit ihrem Ring. Das alleine ist also meines Erachtens noch nicht besorgniserregend.
    Zur Ringgröße kann ich nur allgemein sagen, das einerseits der Ring weit genug sein muß, um sich frei um das Bein zu bewegen und nicht zu scheuern; andererseits aber darf er nicht zu weit sein, da sich dann die Gefahr erhöht, das der Vogel mit dem Ring sich irgendwo verhakt.
    Sollte es sich aber bei genauer Beobachtung zeigen, das es mit dem Ring nicht funktioniert, würde ich ihn genau wie bei einem geschlossenen Ring vom TA entfernen lassen (auch wenn Du dazu selbst imstande bist) und die medizinische Notwendigkeit dieser Entfernung bescheinigen lassen.

    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  6. Ariane

    Ariane Guest

    Hallo Rüdiger!

    Mit dem Spalt: der offene Ring vom Freddie ist völlig zu, da ist keine Lücke! Aber der hat auch ne Nummer größer an!
    Rasija hat sich glaube ich schon gut an den Ring gewöhnt. Sie geht zwar immer wieder ran, aber er scheint sie nicht zu stören! Und zu eng ist er wohl auch nicht. Wie gesagt, er läßt sich gut bewegen und scheuern tut er glaube ich auch nicht.

    erleichterte Grüße,
    Ariane
     
  7. Johannes

    Johannes Mitglied

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland 67240 Bobenheim-Roxheim
     
  8. Ariane

    Ariane Guest

    Hallo!

    Ja, an Ringzange habe ich auch schon gedacht! Aber wo kriegt man eine her???
    Hat vielleicht einer von Euch eine passende, die er mir leihen könnte? (Wohne in Berlin)

    liebe Grüße,
    Ariane
     
  9. Johannes

    Johannes Mitglied

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland 67240 Bobenheim-Roxheim
    Hallo Ariane,

    Ringzangen gibt es über den Zoologischen Fachbetrieb in 63204 Langen Postfach 1420.
    Für den einmaligen Gebrauch sind die Kosten aber zu hoch ca. 45,00 DM für Größe IV.
    Frage einmal bei der AZ - Ortsgruppe Berlin
    Tagungslokal " ZUM SCHWARZEN KATER " 10585 Berlin Charlottenburg jeden 4 Freitag

    Gruß Johannes
     
  10. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Ariane
    dein GROßER Alexandersittich ? dem Bild nach ist es ein Kleiner Alexander oder auch Halsbandsittich genannt .
    Hast du eine Zuchtprüfung abgelegt und eine Zuchtgenehmigung ?
    dann müsstest du dir alle Fragen selber beantworten können.Um einem Tier gerecht zu werden erkundige ich mich vorher wie ich was mache,wenn ich schon züchten muß !!?
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Ariane

    Ariane Guest

    Hallo Gisi!

    Welchem Bild nach???

    Nein, ich habe noch keine Zuchtgenehmigung, weil ich unter meinen momentanen Haltungsbedingungen keine erhalten würde. Das wird sich aber demnächst ändern, da ich bald ausziehen werde und meine GROSSEN Alexandersittiche dann ihr eigenes Zimmer bekommen werden.

    Mir war sehr wohl klar, das ich nicht einfach loszüchten kann, allerdings habe ich die Vor- und Nachteile sehr genau abgewogen. Ich habe die Brut nicht zugelassen, weil ICH unbedingt mal Jungtiere haben wollte, sondern weil es für meine Henne gesundheitlich die beste Lösung war.
    Auch habe ich mich um eine Nachzuchtbestätigung gekümmert, dh das der Nachwuchs sozusagen legalisiert ist.

    Außerdem habe ich mich gründlichst über die Brut und Jungenaufzucht informiert, und im Notfall hätte ich sachkundige Hilfe gehabt.

    Das eigentliche Problem war dann die Beringung, da mir die Amtstierärztin vorschreiben wollte, das Jungtier (gottlob nur eines!) mit einem Microchip zu kennzeichnen. Später habe ich dann aber doch einen Ring erhalten und ihn dem Jungtier auch angelegt.
    Eine Ringzange, nach der ich auch gefragt hatte, als ich den Ring abholte, bekam ich nicht, ich sollte den Ring mit einer normalen Zange auf und zu biegen.

    Ich finde es ist normal, wenn man sich Sorgen macht. Zumal ich ja auch zum ersten Mal beringt habe. Woher soll ich denn wissen, ob ein Spalt normal ist oder nicht, und wieviel Platz genau zwischen Ring und Bein sein muß???
    Gibt es irgentwo Seminare "Wie beringe ich einen Vogel?" (würde ich gerne nutzen!)
    Kannst Du mir da eine Literaturquelle nennen?
    Leider kannte ich Anfang dieses Jahres diese Seite auch noch nicht.

    Außerdem bin ich der Meinung, das ich meinen Vögeln sehr wohl gerecht werde.

    Ich habe nicht vor, nocheinmal ohne Genehmigung zu züchten; das Jungtier werde ich voraussichtlich auch nicht abgeben.

    liebe Grüße,
    Ariane

    PS: Willkommen in den Foren! Hältst Du auch Edelsittiche?
     
  13. Ariane

    Ariane Guest

    Hallo!

    Rasija meinte, sie wolle keinen Ring tragen und hat sich den Ring heute kurzerhand abgemacht. Natürlich hat sie ihn irgendwo versteckt und rückt ihn nicht mehr raus, wahrscheinlich ist er schon im Staubsauger verschwunden.
    Da hatte ich solch eine Mühe, den Ring zu besorgen und dann sowas. Wo doch alles so gut aussah.
    Naja, man darf eben die Schnabelstärke nicht unterschätzen. Ich hatte arge Probleme, den Ring auf- und wieder zu zubiegen, und Rasija ... wahrscheinlich hat sie ihn jeden Tag ein bissel mehr aufgebogen, bis er dann heute (vielleicht auch schon gestern) endgültig abfiel.
    Naja, was solls.
    Ich versuche, einen neuen Ring zu besorgen, werde ihr den wahrscheinlich aber nicht ranmachen, sie würde ihn bestimmt auch wieder abmachen.

    liebe Grüße,
    Ariane
     
Thema:

Habe meinen Alex.s. beringt und hätte da noch ein paar Fragen ...

Die Seite wird geladen...

Habe meinen Alex.s. beringt und hätte da noch ein paar Fragen ... - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...