Habe noch ein paar Fragen!

Diskutiere Habe noch ein paar Fragen! im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Guten Morgen!:zwinker: Wie bereits in meinem ersten Forumbeitrag gesagt, bin ich neu hier und arbeite an der Vorbereitung für 2...

  1. Steffile

    Steffile Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76275 Ettlingen
    Guten Morgen!:zwinker:

    Wie bereits in meinem ersten Forumbeitrag gesagt, bin ich neu hier und arbeite an der Vorbereitung für 2 Sperlingspapageien.
    Ich möchte, dass die Vögelchen es so gut wie möglich bei mir haben und deshalb habe ich mal wieder Fragen!

    Welche Art von Einstreu benutzt ihr? Im Web gehen die Meinungen ja sehr auseinander.
    Wie ist das mit der Krallenpflege ist es notwendig die zu schneiden oder kann man vorbeugen?
    Kaufe immer bei Kölle Zoo das Futter für meine anderen Tierchen, da kann man so toll mischen.... welche Futtersorten mischt ihr? Ich weiß, es ist unheimlich viel im Web darüber beschrieben......... möchte aber lieber eure Vorschläge sammeln!!!

    Danke schon jetzt für die Antworten!!!:blume:

    Grüße Steffile
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Aaaaallllllllsoooooooooooo.....

    - Als Einstreu eignet sich fast am Besten Buchholzgranulat. Vorteile: Es reicht, einmal die Woche das Einstreu zu wechseln und die Sperlies spielen gerne mit den Holzstückchen. Nimm die grobere Sorte.

    - Du solltest keine Plastikstangen und keine gekauften glatten Holzstangen benutzen sondern Naturäste ( Weide oder Haselnußbaum z.B. ). Dann sägst Du Dir ein paar Stangen zurecht - unterschiedliche Dicke - und hängst auch den einen oder anderen Zweig rein. Wichtig: Die Äste der Bäume dürfen nicht gespritzt sein. Nimm auch keine Äste von Bäumen die an Straßen stehen - wg. der Autoabgase - .

    Wenn Du also Naturäste unterschiedlicher Dicke nimmst, nutzen sich die Krallen fast immer von ganz alleine ab und ein Krallenschneiden wird nicht notwendig.

    - Wir bestellen Futter und andere Leckerlies HIER und HIER

    Achte darauf, daß Du ihnen keine Sonnenblumenkerne gibst. Die schmecken ihnen zwar sehr gut, sind aber seeeehr fetthaltig....und das ist nicht gut für die Kleinen.

    Als Leckerlie kannst Du ihnen Physalis ( Kapstachelbeere ) geben, Kiwi, Möhren, Gurken, Paprika und andere Dinge. Unbehandelte Reiswaffeln werden auch gerne geschreddert.
     
  4. #3 Papagei1978, 14. Januar 2010
    Papagei1978

    Papagei1978 Körnersklavin d. Grünen

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23701 OH
    Hallo Steffi,

    meine bekommen Sperlingspapageienfutter-> hier-> hier und hier und hier!


    Als Eistreu nehme ich Buchenholzgranulat oder auch manchmal Sand. Wenn du Buchenholzgr. nimmst muß du zusätzlich noch Grit oder Sand in einer Schale anbieten! Das ist wichtig für die Verdauung!
    Die Inneneinrichtung habe ich aus der Nager -und Terraristikabteilung, die bieten sehr viel Holzstangen mit Rinde, Korkröhren, Lianen usw. an!
     
  5. Steffile

    Steffile Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76275 Ettlingen
    Habe gelesen, dass man auch Äste von Flieder und Obstbäumen nehmen kann... das wäre praktisch die wachsen bei uns im Garten!
    Wie sieht es aus mit Korkenzieherweide, so eine könnte ich auch anbieten?

    Danke für die Suuuuuuuuuperschnelle Antwort!!!:zustimm:
     
  6. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Korkenzieherweide ist ok, Obstbäume auch.....müssen aber ungespritzt sein !!!!
     
  7. #6 SK69, 14. Januar 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Januar 2010
    SK69

    SK69 Guest

  8. #7 zimtschecke, 14. Januar 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Januar 2010
    zimtschecke

    zimtschecke Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Mettmann
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Steffile,
    seit Jahren verfüttere ich nur das "Sperlingspapageienfutter spezial" von der Bird-Box.
    Unsere Tierärztin ist begeistert, wie gleichmäßig das Gewicht von Merlin ist, mit dem ich alle 4 Wochen in die Tierklinik gehe, damit sein Schnabel gekürzt wird. Dabei wird er immer gewogen, es gibt mal kleine Abweichungen von 1 Gramm nach oben oder unten in 4 Wochen, sein Gewicht liegt aber immer zwischen 33 und 35 gr.

    Normal müssen die Krallen nicht geschnitten werden, wenn du ungleichmäßig dicke Naturzweige nimmst.
    Ich nehme von wenigen Millimeter bis 6 cm Durchmesser. So müssen die Vögel immer anders greifen, das tut den Zehen nur gut.
    Achte bitte auch darauf, dass keine Stangen/Zweige starr befestigt sind, sie sollen ruhig nachgeben, wenn sie angeflogen werden. Die Sperlis lieben das Wippen der Äste.

    Als Einstreu nehme ich Buchenholzgranulat, mittlere Körnung (Bird-Box) - zusätzlich immer eine Schale Sand und Grit.
     
  11. #9 WuschElke, 15. Januar 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Januar 2010
    WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Huhu,

    also, wir kaufen verschiedene Mischungen, bei uns gibt es oft von Versele Laga die Agapornidenmischung und Grosssittich ohne SBK (SonnenBlumenKerne), ich hab aber auch schon das von Isrin beschriebene Futter probiert (also probieren lassen :-). Kam sehr gu an. Der Vollständigkeit halber möchte ich gerne noch einen guten und bekannten Laden einfügen. Der ist der nicht sogar in deiner Nähe?


    Flieder weiß ich gerade nicht, hab ich mal unter erlaubt und mal unter nicht erlaubt gefunden. Aber Obstäste jeder Art sind sehr beliebt.

    Wir streuen auch Buchenholzgranulat grob ein, oder Rindenmulch. Bei letzterem muss man aber wegen Schimmel aufpassen, er sollte trocken gelagert sein, also keine billige Sackware.

    Meine bekommen zudem täglich Obst und Gemüse, immer max 2-3 verschiedene Sorten, damit sie sich nicht immer nur ihr Lieblingsobst raussuchen. Meine sind sehr experimentierfreudig geworden, seit sie zu sechst sind. Neben dem üblichen (Kiwi, Feige, Physalis, Gurke, Tomate, Erdbeere) sind meine verrückt nach Feuerdornbeeren, Brombeeren und Rüben. Apfel und Birne und Banane brauchen sie nicht so, dafür wird hier auch gerne Fenchel und Brokkoli geknabbert. Und vieles andere auch ...

    Ich stelle die Obstteller morgens in die Voliere und nehme die Körner raus, sobald ich aufgestanden bin, noch vor dem eigenen Frühstück. Und wenn Sven ne Stunde nach mir das Haus verläßt, stellt er erst die frischen Körner rein, dann haben sie zumindest gesund gefrühstückt.

    Im Winter mache ich oft Keimfutter und reiche ihnen das morgens.

    LG
    WuschElke
     
Thema:

Habe noch ein paar Fragen!