Habe Sperlies und Fragen..

Diskutiere Habe Sperlies und Fragen.. im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; :0- Hallo! Bin ganz neu hier und habe auch gleich was zu schreiben. Hab seit Sonntag ein Päärchen Sperlingspapageien. Eigentlich wollte ich...

  1. Florentine

    Florentine Mitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    :0- Hallo!

    Bin ganz neu hier und habe auch gleich was zu schreiben.

    Hab seit Sonntag ein Päärchen Sperlingspapageien. Eigentlich wollte ich ja ganz junge vom Züchter und mir dabei auch in Ruhe mehrere Züchter anschauen und dann wollte ich eigentlich erst meine Zimmervoliere bauen bevor ich mir ein bzw. mehrere Pärchen hole.

    Tja erstens, kommt es anders, zweitens als man denkt...

    Am WE hab ich ne Anzeige gesehen, Sperlingspapageien abzugeben incl. Käfig, wg. Umzug. Ich da hin und hab mir die angeschaut, fand die zuckersüß und hatte aber viel Mitleid mit denen, so daß ich nicht anders konnte, ich hab sie mitgenommen. Der Käfig war m.E. viel zu klein, alle Äste und Sitzstangen waren voller Vogelkot, so daß wir 1 1/2 Stunden geputzt haben um den Käfig sauber zu bekommen. Mittlerweile sind sie aber umgezogen und wohnen vorerst ein meiner kleinen Zimmervoliere mit den Maßen 0,70m x 0,70m x 1,60m. Ich weis das ist immer noch zu klein, aber besser wie der kleine Käfig auf jeden Fall, außerdem haben die 6 bis 8 Std. Freiflug am Tag.

    Sie sind mir gegenüber schon so zutraulich, daß sie sich bei mir auf den Finger setzen, wenn auch nicht lange und schon von alleine angetrippelt kommen, wenn sie merken ich hab nen Leckerbissen für sie.

    Ich weis von der Vorbesitzerin nur von den Sperlies, daß sie angeblich 3 Jahre alt sind und daß sie die Sperlies von einer befreundeten Hobbyzüchterin geschenkt bekommen hat. Da sie nicht beringt sind, vermute ich, daß diese "Züchterin" einfach Nachwuchs bekommen hat und den dann halt an andere verteilt hat. Außerdem liegt mir auch der Verdacht nahe, daß dies kein "echtes" Pärchen ist, sondern ein Geschwisterpärchen. Da ich eh nicht züchten will, dürfte das aber kein Problem sein oder?

    Das Hauptproblem ist, daß der Hahn fast kahl am Kopf ist und das es ein Blaugenick-Sperling sein soll, kann man aufgrund der wenigen Federn am Genick nur erahnen. Die Kraulen sich mit den Schnäbeln gegenseitig am Kopf, aber sie rupft ihm dabei immer die Federn aus. Der Hahn wehrt sich aber nicht dagegen sondern reckt ihr den Kopf noch extra hin, damit sie auch ja überall hinkommt. Lt. Vorbesitzerin hat der ihr TA gesagt, das wäre normal, weil die Henne den Hahn einfach so lieb hat und die Vorbesitzerin sagte mir, das wäre auch nur im Herbst immer so zur Mauser. Kann das so stimmen oder könnte das noch andere Gründe haben?? Mir kommt das ja wirklich etwas spanisch vor. Bin schon am überlegen, ob ich mal mit denen nochmal zu nem TA gehe, der sich auf Papageien und Sittich spezialisiert hat.

    Habe manchmal das Gefühl, daß die beiden nicht wirklich harmonieren. Es gibt Phasen, da kuscheln sie aneinander und schmusen sich und dann wieder streiten sie, aber mit so einem Geschrei, daß mir die Ohren fast abfallen, hab sogar schon gesehen, daß sie sich gegenseitig in Richtung Füße picken. Doch andererseits ist es immer so, wenn ich erst den einen mit dem Finger aus der Voliere hole, fangen beide so lange das meckern an bis der andere auch draußen ist, beim reingehen ist es wieder genauso.

    Mir fällt auch auf, daß sie sehr wenig fliegen, bis fast gar nicht. Heute waren sie 5 Stunden draußen und haben in dieser Zeit nur eine einzige Runde durchs Wohnzimmer gedreht. Ansonsten sitzen sie entweder nur auf ihrem Käfig oder auf dem wo unsere Prachtfinken und Kanarien drinsitzen. )Muß dazu sagen, daß sie unseren Ziervögeln gegenüber keinerlei Aggression zeigen. Gestern ist uns sogar ein Kanarie entwischt und ist durchs Wohnzimmer geflitzt. Die Sperlies haben zwar etwas geschaut, aber interessiert haben sie sich wirklich nicht dafür.) Auch in der Voliere halten sie sich oft so ruhig, außer wenn sie streiten. :D Ist so ein Verhalten normal oder haben sie evtl. langeweile, oder was auch immer?

    Vom Futter her biete ich ihnen eine Großsittichmischung an, die ich 1:1 mit Welli-Futter mische. Die paar SB-Kerne nehme ich immer raus, als Zusatzleckerli, das sie mir von der Hand nehmen. Obst und Gemüse biete ich ihnen auch an, aber sie habens bis jetzt noch kein einziges Mal angerührt. Manchmal geb ich ihnen das von der Hand und ich kann richtig diesen verächtlichen Gesichtsausdruck sehen, wenn sie probieren und dann den Kopf schütteln. Wären da Vitaminpräparate sinnvoll?

    Wenn die Voliere fertig ist, würd ich noch gerne ein paar Sperlies dazusetzen, damit es ein kleiner Schwarm wird. Geht das überhaupt? Wahrscheinlich ist es dann besser dafür zu sorgen, daß sie nicht in Brutstimmung kommen. Wieviel Sperlies könnte man denn halten, in einer Voliere, die ca. 1,5m bis 2m lang, 0,8m tief und 2,4m hoch ist?

    Hoffentlich hab ich euch jetzt nicht zu sehr vollgequasselt und ich würde mich über ehrliche Meinungen von euch freuen.

    Liebe Grüße
    Florentine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Viele Fragen

    Ob sich die Geschwister vertragen kann man nicht so genau sagen, es kommt darauf an ob es sich um Gleichgeschlechtliche oder nicht Gleichge.... handelt, meist ja.

    Das mit den Ringen ist eigentlich nicht so OK, es ist eigentlich eine Ordnungswiedrigkeit, da alle Papageien und Sittich über Fußringe gekennzeichnet sein müssen um eine Rückverfolgung zu ermöglich falls dies so genannte Papageienkrankheit ausbricht.

    Aber wo kein Kläger da kein Richter.

    Die normale Mauser ist bei Sperlingspapageien im Herbst / Winter meine sind gerade damit fertig, es kann sich bei dem von dir beschriebenen Verhalten um normale Gefiederpflege handeln.

    Wobei bei der Mauser abgestorbenen lose Federn herausfallen, einen gegenseitige Gefiederpflege des Kopfes ist bei Papageien normal da sie den eigenen Kopf nicht mit dem Schnabel erreichen.

    Es wächst in der Regel innerhalb einiger Monate wieder nach.

    Schwankungen im Verhalten habe ich bei meinen Sperlingspapageien auch schon oft erlebt es Schwankung vom gegenseitigen Fütter bis zum Verjagen des anderen vom Futternapf, es kam hierbei aber nicht zu richtigen Rangeleien.

    Falls diese Tiere längere Zeit in einem kleinen Käfig verbracht haben brauchen sie wieder etwas bis sie mehr fliegen.

    Es ist aber von Art zu Art verschieden Augenringsperlingspapageien fliegen mehr und Blaugenick Sperlingspapageien klettern mehr.

    Mit einem großen Ast z.B. Haselnuß dabei ist ganz wichtig den Ast richtig zu befestigen und nicht die kleinen Äste abzuscheiden da sie an diesen besondern gerne knappern und damit auch beschäftigt sind.

    Die Gemüter und die Aktivitäten sind bei den einzelnen Tieren bzw. Arten eher unterschiedlich.

    Mit dem Futter liegt du eigentlich richtig, Sonnenblumenkerne kannst du auch in angekeimert Form geben ist sehr gesund und wird meist gerne genommen.

    Sollte kein Obst / Gemüse gefressen werden gibt man Vitamintropfen ins Wasser oder auf das Futter, es gibt aber auch schon mit Vitaminen angereichertes Körnerfutter.

    Eine langsame Gewöhnung an Obst und Gemüse ist möglich man sollte dann darauf achten das wenig Körnerfutter im Käfig vorhanden ist, dan fressen sie es aus Hunger.

    In einer Voliere in der von dier beschriebnen Größe kann man ohne weiteres 2 -3 Paare halten, mit der Brutstimmung hat das aber nicht zu tun.

    Es sollte sich dabei aber um Artgleiche Tier halten da sich die einzelnen Unterarten nicht immer vetragen.

    Wobei man die neuen Paare zuerst in die Voliere setzen sollte und dann das alte Paar, eine 100% Garantie kann man aber nicht geben.




    :k endlich fertig, hoffentlich hab ich keine Frage übersehen.

    MfG


    Stefan
     

    Anhänge:

  4. #3 thorstenwill, 3. Dezember 2004
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo florentine,

    stefan hat ja bereits toll geschrieben. schön, dass du dich für die kleinen entschieden hast. gebe ihnen noch etwas zeit zu eingewöhnen, dann fliegen sie auch mehr. ich meine, meine sperlinge sind erst nach mehreren wochen "aufgetaut", anfangs sind sie nur zwischen kletterbaum und käfig gependelt und habe auch keine pflanzen, möbel usw. in beschlag genommen, heute ist nichts mehr sicher vor ihnen :hmmm. das wird noch, bei so viel freiflug ist der käfig doch super :zustimm:

    leider kann ich zum thema geschwisterpärchen nichts sagen. meine streiten auch und im nächsten moment sitzen sie auf der schaukel ganz eng und schaukeln was das zeug hält. toll, dass deine schon so zutraulich sind, meine gehen bis heute nicht auf die hand.

    du wirst noch viel freude haben mit den kleinen

    alles gute gruß thorsten
     
  5. Florentine

    Florentine Mitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Stefan und Thorsten!

    Erst mal vielen Dank für eure Antworten, besonders an Stefan, weil Du Dir sehr viel Zeit zum schreiben genommen hast und Dir viel Mühe gegeben hast.


    Daß es normal ist, wenn sich die Papageien gegenseitig am Kopf das Gefieder pflegen und daß da evtl. einiges an Federn verloren gehen kann, ist mir schon klar. Was mich bloß verwundert hat, ist, daß er mittlerweile fast kahl am Kopf ist. Naja, werde mal abwarten, ob sie wirklich nochmal nachwachsen.

    Die Vorbesitzerin hatte mir Vitamintropfen mitgegeben, werde sie jetzt vorerst mit ins Wasser geben. Der Tip, das Körnerfutter etwas zu reduzieren damit sie das Obst fressen, finde ich gut. Ich werde das auf jeden Fall probieren, aber wie Du schon geschrieben hast, ich werde langsam vorgehen.

    Heute waren sie schon etwas munterer, sie sind mal ganz schön rumgeturnt, sogar am Boden sind sie kurz rumspaziert, weil sie festgestellt haben, daß da noch ein paar Körnchen zu finden sind. Am Besten finden sie immer noch den Käfig mit unseren Ziervögeln.

    Viele Grüße :0-
    Florentine
     
  6. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    ....

    Wegen dem Kopf könntest du den Hahn auch noch auf Parasiten z.B. Wilben prüfen.

    Einfach mal schauen ob da was weißes auf den Federn rum krabelt.


    MfG

    Stefan
     
  7. Cassie

    Cassie Guest

    Hallo!

    Was das Geschwisterpärchen angeht sehe ich da keine Probleme. Habe selber seit einem Jahr ein Blaugenick-Geschwisterpärchen und sie verhalten sich ganz normal. Manchmal streiten sie, dann schmusen sie wieder - und wenn einer mal den anderen vermisst, dann gibts Geschrei. Allerdings habe ich noch nicht gesehen, dass sich die zwei miteinander vergnügt haben, obwohl sie im Oktober 1 Jahr alt geworden sind und eigentlich so weit sein müssten. Vielleicht sind es aber auch nur Spätzünder??
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Erst mal willkommen bei den Sperlingverrückten. Meine Vorredner haben ja schon einiges zum Thema geschrieben. Normalerweise spricht nichts dagegen wenn man ein Geschwisterpäärchen zusammenhält wenn sie sich gut verstehen. Ich denke mal das ist bei Deinen aber nicht der Fall. Sie haben eine sogennante " Zwangsehe" eingegangen. Das kraulen am Kopf ist o. k. und es gehen auch ab und zu ein paar Federn verloren. Wenn aber der Kopf mit der Zeit kahl wird ist ein ziemlich eindeutiges Zeichen dafür das sie sich nicht verstehen. Die Henne "rupft" dem Hahn die federn aus und er läßt es sich nur gewähren weil er keine andere Partnerin zur Verfügung hat. Wenn man so etwas feststellt sollte man schnellstens die Partner tauschen. Und Du wirst sehen nach 6 Wochen sind die Federn wieder da. Wenn aber über einen längeren Zeitraum die Federn schon ausgezupft wurden kann es sein das sie niemals wieder nachwachsen. Ich würde Dir auf jeden Fall empfehlen entweder einen der beiden zu tauschen oder ein zweites Paar dazu zu setzen.

    Gruss
     
  10. Florentine

    Florentine Mitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Solcan!

    Vielen Dank nochmal, für Deine Antwort.

    Mit nem 2. Paar hab ich ja auch schon nachgedacht, was ist aber wenn sich die 4 nicht vertragen und dauernd streiten. Wenn ich ein festes Paar nehme, wird das ja zusammen bleiben. Aber wahrscheinlich meinst Du wohl eine fremde Henne und fremden Hahn, damit sich alle vier evtl. neu orientieren können?

    Partner tauschen hab ich auch schon überlegt, bloß wie soll das vor sich gehen? Bin da ohne Erfahrung. *rotwerd* Ein Züchter wird wohl kaum meine Henne nehmen und mir eine andere mitgeben. Wie ist das, wenn ich dem Hahn seine wegnehm und ihm einfach ne Neue dazu setze? Wird er sie akzeptieren? Oder kann es dann sein, daß ich öfter tauschen muß, bis die richtige gefunden ist? Das wird wohl kaum ein Züchter mitmachen. Hab nämlich schon mal bei einem angefragt und der meinte, ein Tier, das er einmal verkauft hat, nimmt er nicht mehr zurück. Kann ich auch irgendwie verstehen.

    Momentan balzen sich die beiden jeden Tag an und sie haben sich auch schon ein paarmal gepaart. Allerdings sind sie jetzt gerade wieder am zetern, ohne daß ich einen Grund erkennen kann.

    Gruß Florentine
     
Thema:

Habe Sperlies und Fragen..

Die Seite wird geladen...

Habe Sperlies und Fragen.. - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  3. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  4. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  5. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...