Haben Timnehs normalerweise keine braunroten Schwanzfedern?

Diskutiere Haben Timnehs normalerweise keine braunroten Schwanzfedern? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Ein Züchter hat behauptet, daß normale Timnehs keine braunroten Schwanzfedern haben. Meiner hat aber welche! Er sagte dann, daß es eine...

  1. zinibaer

    zinibaer Guest

    Hallo!

    Ein Züchter hat behauptet, daß normale Timnehs keine braunroten Schwanzfedern haben. Meiner hat aber welche! Er sagte dann, daß es eine Mischung zwischen Kongo und Timneh sein könnte. Der Schwanz soll bei Timnehs die gleiche Färbung haben wie die Flügelspitzen, als ziemlich dunkelgrau. Frage an andere Timneh Besitzer im Forum: wie sehen eure Timnehs aus, v.a. die Schwänze?
    Der Züchter hat aber noch was ganz interessantes gesagt. Er behauptet, man kann das Geschlecht bei Kongos sehr gut durch das Aussehen bestimmen :? . Männchen haben demnach einen ganz roten Schwanz und Weibchen haben ein leicht grau gesäumten roten Schwanz. Da alle Jungvögel dieses Merkmal des grau gesäumten Schwanzes aufweisen, kann man das Geschlecht erst bei einem 1jährigen Vogel bestimmen. Beobachtet mal eure Kongos und gebt mir bitte bescheid, wenn das stimmt, dann wäre die Geschlechtsbestimmung bei Kongos doch relativ einfach.
    Was anderes interessantes hat der Züchter auch noch gesagt: treten im Gefieder rote Federn auf (egal ob bei Weibchen oder Männchen, Timneh oder Kongo!), dann ist das ein Zeichen einer Lebererkrankung. Ich meine natürlich nicht die Schwanzfedern ;) .

    Ich hoffe, daß mir da jemand weiterhelfen kann.
    Alles Liebe, zini.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ann-Uta Beisswenger, 10. September 2001
    Ann-Uta Beisswenger

    Ann-Uta Beisswenger Guest

    Schwanzfedern bei Timmies

    Also, ich kenne Timnehs (bisher) nur mit rostroten Schwanzfedern; Simbi hat sie auch und er ist mit Sicherheit keine Kongo/Timneh-Kreuzung, da WF....(kann mir nicht vorstellen, dass sie sich in der freien Wildbahn eine andere Unterart als Partner aussuchen, aber wer weiss?? *g)....

    Und wegen der Geschlechtsbestimmung (bei Kongos) von wegen Schwanzfedern und so...das sicherste ist und bleibt halt die DNA-Analyse....
     
  4. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Das mit den rot verfärbten nicht-Schwanzfeder habe ich auch schon verschiedentlich gelesen in bezug auf Mangelerscheinungen. Genaueres müßte ich noch mal nach lesen und sage dann Bescheid.

    Wg. Geschlechtserkennung: Möglich, aber schwierig. Beim Züchter wo es ganz viele Congo Graue gab, konnte sogar ich als Laie die Unterschiede sehen, und zwar an der Schnabelform. Der von den Männchen ist etwas langezogener und der von den Weibchen runder in der Form. Ich habe meine beiden anschliessend testen lassen und es war 100% richtig (beim reinen Raten eine 25%ige Wahrscheinlichkeit).

    Drauf verlassen würde ich mich auf optische Zeichen nicht.

    Gruß,

    Ann.
     
  5. Paula

    Paula Guest

    Hallo Zini,

    was züchtet denn dieser Züchter??? Kann mir nicht vorstellen, dass es sich dabei um Graupapageien ha ndelt... ;)

    Auch ich kenne Timnehs nur mit rostroten und Kongos nur mit knallroten Schwanzfedern. Und die Behauptung, dass Weibchen graugesäumte Schwanzfedern haben, stimmt auch nicht. Ebensowenig, dass dies bei allen Kongos bis zum 1. Lebensjahr so sein soll. Wenn Du unter dem Thread ,,Cira kommt bald" mal nachguckst, kannst Du die Entwicklung der roten Schwanzfendern von vier verschiedengeschlechtlichen Kongo-Babys beobachten: Sie entwickeln ALLE komplett rote Schwanzfedern ohne einen grauen Rand (ein Blick in den Thread lohnt übrigens auf jeden Fall, denn es sind supersüße Bilder!).

    Ich habe mich aber mal schlau gemacht und herausgefunden, dass diese Theorien ein Vogelforscher im Jahre 1875 (!!) im damaligen ,,Journal für Ornithologie" vertreten hat. Diese Annahmen haben sich dann wohl noch ein paar Jahrzehnte (oder auch länger, wenn man die Aussagen dieses Züchters bedenkt... ;) )gehalten, obwohl sich der Irrtum bald herausstellte, denn dem Autor war unbekannt, dass es zwei Arten von Graupapageien gibt, und darum hat er Timnehs für Weibchen und Kongos für Männchen gehalten.

    Lediglich die Behauptung des Züchters, dass rot gescheckte Graupapageien einen Leberschaden hätten, ist nicht ganz soooo falsch. Früher hießen diese Vögel ,,Königs-Jackos" und waren besonders teuer. Heute glaubt man, dass möglicherweise eine schlechte Ernährung oder andere Mangelerscheinungen die Ursache für die roten Federn sind.

    Also lass´ Dir nix einreden; Dein Timneh wird schon ein echter Timneh sein!

    Liebe Grüße,
    Gudrun.
     
  6. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    na da seit ihr mir ja zuvor gekommen *G*

    ich wollte nämlch heute fragen wie das ist mit den roten federn am Körper *GG* hatte das in einem Buch gesehen ...

    und heute im Tierheim saß ein Rupfer * schnief* und der war auch sehr rot ..* wunder*
     
  7. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Halloa
    Auch ich kenne Timmys nur mit Rostbrauen Schwanzfedern.
    Ich habe zwei Kongo Babys bei beiden ist die Schwanzfeder
    dunkelrot.Beide sind DNA getestet und sind M und W.
    Man kann aber wenn man die beiden genau betrachtet
    einige Unterschiede feststellen.Lori ihr Kopf ist kleiner und
    die Stirn etwas flacher als bei Merlin. Lori hat ein sehr
    helles Gefieder Merlin ist sehr dunkel im Gefieder.
    Bei den Kongos die an verschiedenen Stellen rote Federn
    aufweisen sagen heute noch einige Züchter es wären
    König-Kongos und preisen diese Vögel für viel Geld an.
    Diese Grauen haben irgendwann mal eine Stoffwechsel
    krankheit gehabt.
    Lieben Gruß Rosita:D
     
  8. zinibaer

    zinibaer Guest

    Hallo an alle!

    Danke für die lieben und aufschlußreichen Antworten. Der Züchter meint zwar die Weisheit mit dem Löffel gefressen zu haben, aber ich glaube da lieber euch. Ich bin mir nämlich eigentlich auch total sicher, daß ich einen "reinrassigen" Timneh habe und keinen Mix. Er hatte wohl nur mit den roten Federn an anderen Stellen des Körpers als am Schwanz recht. Die sind wirklich ein Anzeichen für eine Stoffwechselkrankheit, oder eine überstandene.

    Alles Liebe, zini.
     
  9. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo zini,

    auch ich kenne nur Timnehs mit rostroten Schwanzfedern.
    (habe allerdings nur Kongos)
    Und die haben allesamt schöne leuchtende rote Schwanze,
    kein Saum und es sind 2 Hähne und eine Henne.

    @Rosita
    kannst Du mir sagen wo ich eine Beschreibung der Krankheit finde,
    die eine rosa Zwischenfiederung ergibt?
    Ich hab auch vor Jahren mal davon gelesen, weiß aber nicht mehr wo und was es
    genau war.
    Ich kenne Jemanden, der zwei solche Graue hat und würde ihm gerne mehr Infos geben.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Piwi
    Den Nachweis dieser Federmißbildung findest Du im
    Papageienbuch von Stefan Luft der Graupapagei
    Seite 13-15.
    Solltest Du das Buch nicht haben,bin ich gerne bereit den
    Artikel hier zu Posten.
    Lieben Gruß Rosita:D
     
  12. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Danke Rosita,

    ich gehe morgen mal los und versuche das Buch zu bekommen.
    Wenn ich es nicht bekomme, frag ich bei Dir noch mal an (liebschau);)

    Tschuldigung zini- das ich Deinen Tread mal kurt mißhandle-
    kommt nicht wieder vor (vorsichtigumdieeckeschau)
    :~
     
Thema:

Haben Timnehs normalerweise keine braunroten Schwanzfedern?

Die Seite wird geladen...

Haben Timnehs normalerweise keine braunroten Schwanzfedern? - Ähnliche Themen

  1. April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim

    April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim: Hallo zusammen, für den Urlaub im kommenden Jahr musste mir meine aktuelle Urlaubsbetreuerin leider absagen, weshalb ich nun hier mein Glück...
  2. prachtrosella, schwanzfeder rausgerissen !!

    prachtrosella, schwanzfeder rausgerissen !!: hoffe das ist ok ?! Habe 2 prachtrosella Jungtiere (m &w ) von diesem Jahr . Sie hatten heute Freiflug In unserem Wohnzimmer das erste mal und den...
  3. Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus

    Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus: Hallo, ich halte 2 Gelbbrust Aras. Hahn 14 Monate alt und die Henne 5 Monate alt. Seit ein paar Tagen zernagt der Hahn die Schwanzfedern der...
  4. Papagei zerbeisst die Schwanzfedern vom Artgenossen

    Papagei zerbeisst die Schwanzfedern vom Artgenossen: Hallo, ich halte 2 Gelbbrust Aras. Hahn 14 Monate alt und die Henne 5 Monate alt. Seit ein paar Tagen zernagt der Hahn die Schwanzfedern der...
  5. Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern

    Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern: Hallo. Ich habe ein kanarien männchen und ein Weibchen in einer vogelvoliere. Ich habe sie erst seit ein paar Tagen. Das Männchen hat seit heute...