Hab´n Problem...

Diskutiere Hab´n Problem... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, vorgestern mußte ich Coco von der anderen trennen und reinholen - Verdacht auf Kropfentzündung . In Behandlung ist er (das ist aber...

  1. Mairi

    Mairi Guest

    Hallo,
    vorgestern mußte ich Coco von der anderen trennen und reinholen - Verdacht auf Kropfentzündung . In Behandlung ist er
    (das ist aber wirklich die allerletzte Chance ,die mein TA erhält !) .An sich ist er fit . Würgen tut er auch kaum zum Glück . Nun ist mein Problem , dass er natürlich arg gefrustet ist , weil er nicht bei den anderen sein kann . Er klettert im Käfig herum , macht Randale und ruft die anderen . Aber er frißt fast garnicht . Nun habe ich mir überlegt , ob ich ihn Mätzchen dazusetze . Sie ist ziemlich die Mutter Theresa in meinem Bestand , kümmert sich um die Neuen und versucht immer , andere aufzumuntern . Klingt zwar jetzt blöd , ist aber so . Vielleicht heitert sie ihn wieder auf , damit er wieder frißt .
    Oder wäre das gefährlich ? Was meint Ihr dazu ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Leni

    Leni Vogelfrau

    Dabei seit:
    3. Juli 2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    also meine TA hat gesagt, daß sich die anderen Wellis nicht anstecken können und als meine Henne eine Kropfentzündung hatte, war sie dann auch mit ihrem Hanh zusammen. Er ist wirklich nicht erkrankt. Ich weiß nicht, ob dir das weiter hilft...:0- :0-
     
  4. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich finde es gut, wenn Du Ihm einen anderen Vogel mit reinsetzt.
    Ich habe die erfahrung gemacht, dass die Vögel sich dann nicht so gehen lassen. Oft werden die Kranken von dem gesunden geplegt, gestützt und aufgeheitert.
    Ich habe zur Zeit auch eine Kranke bei mir in der Wohnung stehen. Sie hatte Durchfall und würgte etwas. Fussel, mein zahmster Welli ist bei ihr. Durch die Apfelessigbehandlung und der Gesellschafft von Fussel, geht es ihr jetzt schon etwas besser.
    Das Würgen ist weg und der Kot normalisiert sich auch langsam.
     
  5. Mairi

    Mairi Guest

    Dann werde ich wohl Mätzchen zu Coco setzen . Mein Mann meint zwar , dann wäre sie ja von den anderen getrennt . Aber hier ist sie ja nicht allein , und in der Gruppe hat sie eh keinen festen Partner .
    Coco hat heute auch nur zweimal etwas gewürgt - es kam aber nichts . Und so geht´s ihm ja ganz gut . Er ist halt nur traurig , weil er alleine ist . Das will ich jetzt mal ganz schnell ändern...
     
  6. #5 NathalieO., 25. Juli 2003
    NathalieO.

    NathalieO. Guest

    Hi Kerstin!
    Ich wünsch Coco alles Gute, dass er bald wieder gesund ist! :) *daumendrück*
     
  7. #6 Chaosbande, 25. Juli 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Mairi,
    es hilft sicherlich, wenn du einen anderen Vogel dazusetzt, aber kannst du ihn nicht in einen anderen Käfig setzen? Je nachdem was die Kropfentzündung ausgelöst hat, ist das sehr wohl anstecken , also kann man es nicht so einfach auf die leichte Schulter nehmen. Vögel können auch an so etwas sterben!
     
  8. #7 ole olesson, 25. Juli 2003
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Und das ist leider gar nicht einmal ...

    Moin Mairi

    ... besonders selten und vollzieht sich zudem unter großen Qualen für das Tier!!!

    Gehe also auf jeden Fall rechtzeitig zu einem vogelkundlichen TA, der einen Kropfabstrich zu machen hat und Dir dann nach der Laboruntersuchung sagen kann, was der Auslöser für die Entzündung bei Deinem Coco war.
     
  9. Mairi

    Mairi Guest

    Hallo,
    habe bereits im Krankheitsforum gepostet . Mittlerweile weiß ich nicht , was Coco hat . Mätzchen ist bei ihm , somit ist das mit der Ansteckung auch egal ! Da mir im 4 - Wochen - Rhythmus eh meine Vögel wegsterben , ist es völlig wurscht , was ich mache ! Sorry für meine harten Worte . Ich weiß , Ihr meint es gut . Aber ich bin gerade völlig am Ende . Coco ist krank , und das bedeutet , dass er sterben wird . Jeder kranke Vogel ist mir bisher weggestorben . Warum soll es dieses Mal anders sein ? Egal , was ich mache - sie kratzen ab . Ich kaufe kein T + VK , sondern bestelle das Futter . Ich koche für sie Reis und Ei und backe die Knabberstangen selbst . Ich mache Apfelessig - Kuren oder gebe ihnen vorbeugend "Graf - Blautropfen" . Zur Zeit bekommen sie Traubenzucker ins Trinkwasser . Obst + Gemüse wird nach 2-3 Stunden wieder entfernt .

    Was bitteschön soll ich denn noch machen ???
    Ich kann einfach nicht mehr...
     
  10. #9 ole olesson, 25. Juli 2003
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2003
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Erste Hilfe bei Vergiftungen = Vogelkohle !!!

    N`abend Mairi

    Nur kurz, weils schnell gehen muss und der vorhergehende sehr ausführliche Beitrag mal wieder vom System geschluckt wurde wegen "Neuanmeldung notwendig (herzlichen Dank liebes Vogelforum für mehr als eine halbe Stunde Arbeit fürn Arsch*)!!!


    Vertrau Du ruhig Alfred!!!

    Auch ich habe sofort bei Deiner Schilderung des Verhaltens von Coco nach dem TA-Besuch gedacht:

    Steht der Vogel unter Dope?

    Allerdings hat Alfred neben seinen Ernährungstipps etwas ganz wichtiges vergessen:

    Bei Vergiftungen mit was auch immer gibt man Vogelkohle (ganz schnell anbieten) ...

    Hast Du keine, such in Deiner Hausapotheke nach einer Kohlekomprette und zerkleiner die mit Hilfe einer Muskatreibe. Das bietest Du dann dem Vogel an und hofftst, dass Du ihn nicht damit zwangsernähren musst, weil er seinem Instinkt vertraut.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 ole olesson, 25. Juli 2003
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2003
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Ergänzung für Mairi!!!

    - kein Rotlicht, weil das den Stoffwechsel beschleunigt und das Gift (die vom unfähigen TA verabreichte Cemizin) möglichst lange in Cocos Körper bleiben soll, damit es von der Kohle absorbiert werden kann

    - Traubenzucker und Honig sind o.k.

    - Kolbenhirse ist bei KE auch gut; rote enthält viel mehr Vtamine, die Zwitterhirse wird am liebsten gefressen

    - Wechsel den TA - sofort und unbedingt!

    PS:

    Den Rest habe ich jetzt leider in der Aufregung über die neuen Beschränkungen (auch bearbeiten kann man den Beitrag nun nur noch 15 Min) vergessen.

    Wenn das Tier wieder im alten Zustand ist, dann rufst Du zunächst einige TÄ in Deiner Umgebung an und fragst die Sprechstundenhilfe ganz arglos, mit welchem Labor man denn bei Kotproben und Kropfabstrichen von Ziervögeln zusammen arbeite.

    Wenn die Sprechstundenhilfe dann ins Stottern gerät:

    Finger weg auf ewig von dieser Kleintierklinik!!!

    Bye, bye ...
     
  13. Mairi

    Mairi Guest

    Hallo Ole,
    Danke für den Tipp - Rotlicht bleibt aus !
    Dank Alfred bekommt Coco von mir Magerquark mit Honig + BirdBeneBac Pulver .
    Da er nicht mehr selbst frißt , muß ich eben nachhelfen .
    Auch bin ich langsam der Meinung , Dass Coco gar keine KE hat . Das Würgen ist weg , war eh nie besonders stark . Seine momentanen Symptome sind spontane Schlafanfälle und er reckt krampfartig den Kopf schräg nach vorne . Kein Durchfall , kein Plustern . Wenn er wach ist , klettert er normal durch den Käfig oder putzt sich . Sehr merkwürdig das Ganze . Habe schon mit Alfred gesprochen - wir stehen vor einem Rätsel .
    TA - Wechsel ist leichter gesagt als getan . Wird aber trotzdem nochmal versucht . Evtl. Proben verschicke ich selbst zu Laboklin und fordere das Ergebnis.
    Ziemlich enttäuschend , dass eine sogenannte "Kleintierklinik" noch nicht mal vor Ort Untersuchungen machen kann , sondern selbst die Proben einschicken muß . Aber Magnetfeldtherapie für Hund und Katze das kann er !
     
Thema:

Hab´n Problem...

Die Seite wird geladen...

Hab´n Problem... - Ähnliche Themen

  1. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  2. habe ein Problem......

    habe ein Problem......: Hallo , ich habe ein Problem und zwar ich habe vor einer Woche meinen Käfig umgestellt , weil ich gelesen habe das Zebrafinken mehr Licht brauchen...
  3. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  4. Problem bei Federbestimmung

    Problem bei Federbestimmung: Hallo zusammen, der Fund der Feder liegt schon etwas zurück, Ende Juni, und wurde im Gemüsebeet neben dem Haus gemacht. Ich hatte mich zunächst...
  5. clevere Idee für "Einstreu-Problem" bei Montana Cages ?!?

    clevere Idee für "Einstreu-Problem" bei Montana Cages ?!?: Hallo zusammen, meine beiden Welli´s bewohnen einen Vogelkäfig von Montana Cages (Madeira III). Am Anfang hatte ich Küchenrolle und darauf dann...