hängende Flügel und hochgedrückter Bürzel

Diskutiere hängende Flügel und hochgedrückter Bürzel im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo meine Bourkenhenne (7 Monate) sitzt seit gestern abend mit hängenden Flügeln und hochgedrücktem Bürzel herum. Da sie mich seit...

  1. #1 Suppenhuhn, 5. Juni 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Hallo

    meine Bourkenhenne (7 Monate) sitzt seit gestern abend mit hängenden Flügeln und hochgedrücktem Bürzel herum.

    Da sie mich seit geraumer Zeit anbalzt (sie ist eine Handaufzucht) habe ich sie auf ein mögliches Ei vor der Kloake untersucht, dort ist auch eine Wölbung, aber ganz ganz weich( hab ganz vorsichtig gefühlt), also wohl kein Ei.

    Oder kann es eine Vorstufe zum Eierlegen sein? Wer hatte schon mal Gelegenheit seine Hennen vor dem Eierlegen so genau zu beobachten bzw. zu untersuchen?

    Meine Nymphenhenne hat schon Eier gelegt, aber so saß sie nie.

    Ich habe sie nun vorsichtshalber einzeln gesetzt und den Käfig mit Zewa ausgelegt um mir nachher den Kot genauer anzusehen.

    Vorsorglich habe ich ihr Bene Bac gegeben.

    In den letzen Tagen gab es auch kein außergewöhnliches Futter, nur Körner und Apfel wie immer. Leichter ist sie auch noch nicht geworden. Pflanzen hab ich keine im Zimmer, Vergiftung kann eigentlich ausgeschlossen werden.

    Nur die Wärme als Grund schließe ich eigentlich auch aus, da ich noch 18 weitere Vögel habe und diese solche Anzeichen nicht zeigen.


    Kennt jemand solche Symptome? Was könnte es sein?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Regina1983, 5. Juni 2003
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ich hab mal in meinem Vogelkrankheiten Buch nachgeguckt, da steht drinnen, diese Sitzhaltung weist auf einen Tumor im Körperinneren hin (Bauch oder so).

    Ich würde mal mit ihr zum TA gehn und sie röntgen lassen, oder vielleicht fühlt er auch so was es ist.

    LG

    Regina
     
  4. #3 Gaby Schulemann, 5. Juni 2003
    Gaby Schulemann

    Gaby Schulemann Guest

    Liebes Suppenhuhn,

    das hört sich leider gar nicht gut an… Bei einer Legenot ist normalerweise ein Ei zu fühlen, aber da deine Henne noch sehr jung ist, könnte es sich um einen sehr speziellen Fall handeln. Derart junge Vogeldamen produzieren zuweilen Eier mit erheblich zu dünner, weicher Schale, die von manchen Leuten auch "Windeier" genannt werden. Ein Windei abzulegen, ist für den betroffenen Vogel nahezu unmöglich. Ein Tierarzt muss ran, meist muss das Ei rausoperiert werden, wenn es dumm feststeckt.

    Aber es gibt auch die Möglichkeit, es zu punktieren. Hierbei wird meist durch die Bauchdecke, selten durch die Kloake, eine Kanüle eingeführt. Durch diese wird das Ei leer gesaugt. Die verbleibenden Reste des Eis werden in aller Regel vom Körper resorbiert oder können nach dem Aussaugen ohne einen operativen Eingriff durch die Kloake entfernt werden.

    Mein Wellensittichweibchen Eule hatte ein Windei im Bauch, das durch die Kloake nicht herauskam. Also musste sie durch die Bauchdecke punktiert werden. Diesen Eingriff sollte nur ein Tierarzt vornehmen, der weiß, was er tut, da es nicht ungefährlich ist. Sticht er daneben, kann er dem Vogel schwerste innere Verletzungen zufügen. Aber normalerweise wissen die Ärzte, die sich das Punktieren zutrauen, zum Glück was sie tun. Bei meiner Vogeldame Eule ist es gut gegangen, ihr Körper hat die Reste des Eis resorbiert.

    Leider schwoll ihr Unterleib gewaltig an und sie produzierte ein Ei nach dem anderen. Allerdings war die Schale von Mal zu Mal schlechter, sodass ich hier mehrfach Kloakenvorfälle in Heimarbeit richten musste, weil ich so schnell gar nicht zum Arzt kam. Hormonspritzen halfen nicht, alles wurde schlimmer und schlimmer. Letztlich habe ich sie einschläfern lassen, weil sie innerhalb von nur drei Tagen eine so gewaltige, offenbar ausgesprochen schmerzhafte Schwellung bekam, dass ich ihr einfach auf diese sehr endgültige Weise helfen musste. Eule jammerte vor Schmerzen, taumelte und verdrehte dauernd die Augen, sie muss sich entsetzlich gefühlt haben. :(
    Wie schlimm Eule kurz vor ihrem Tode aussah, kannst du unten sehen.

    Mein Tierarzt hat sie nach dem Tode untersucht und einen gewaltigen Eierstockstumor gefunden. Diese Tumorart ist bei Wellensittichen vergleichsweise selten und das Ding war so blöd gewachsen und so weich, dass man es von außen nicht ertasten konnte. Eule muss furchtbare Schmerzen durchlitten haben, sodass ich im Nachhinein froh war, sie erlösen lassen zu haben.

    Aber, liebes Suppenhuhn, so etwas ist selten, und ich bin mir ziemlich sicher, dass es bei deiner jungen Bourkehenne sehr wahrscheinlich kein solcher Tumor ist. Ich tippe eher auf ein Windei, das nach dem Punktieren oder mechanischen Entfernen keinen Ärger mehr machen wird. Dafür drücke ich euch beiden ganz fest die Daumen! Und du weißt ja: Sollte was sein, frag mich, ich versuche immer gern zu helfen!
     

    Anhänge:

  5. #4 Suppenhuhn, 5. Juni 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Hallo

    danke für die Antworten.

    Sie haben mir zwar sehr erschreckt, aber sie haben mich auch dazu gebracht SOFORT zum TA zu gehen.

    Zunächst muß ich korrigieren, daß ich mich mit dem Alter vertan habe. Sie ist schon 8,5 Monate und nicht erst 7.

    Der TA hat tatsächlich etwas wie ein Ei gefühlt, aber es ist noch in Arbeit und sehr weit oben, so daß hier noch keine Legenot herrscht. Es wird erst in 1-2 Tagen kurz vor der Kloake sein und dann muß ich eben sehen, ob es von allein kommt oder nicht.
    Einen Tumor hält er nicht für wahrscheinlich, so wie es sich anfühlte.

    Was mir nur sehr leid tut aber woran man wohl leider im Moment nichts ändern kann, ist , daß sie offensichtlich Schmerzen hat.

    So ganz richtig ist das wohl nicht, wie das bei ihr abläuft. Das Becken ist jedenfalls schon stark geweitet im Gegensatz zu letzter Woche. Da habe ich nämlich zufällig bei einer Geschlechterkontrolle von anderen Vögeln zum Vergleich auch bei ihr gefühlt, wie weit die Knochen auseinander stehen. Da waren sie noch wesentlich enger beieinander.

    Möglicherweise hat sie es als Tretakt aufgefaßt und fühlte sich nun animiert endlich die von ihr angestrebten und langersehnten Eier zu legen? Zeitlich würde es ja hinkommen, ich denke die Eiproduktion dauert eine Woche oder? Sie baggert mich ja schon seit Wochen an.

    Nun ja, ich werde sie beobachten und bete, daß ihr nichts passiert.
     
  6. #5 Chaosbande, 5. Juni 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Suppi ich drücke dir fest die Daumen, daß alles gut geht. Bist du denn die nächsten beiden Tage zu Hause, damit du sie genau beobachten kannst, falls was ist?
     
  7. #6 Suppenhuhn, 5. Juni 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Morgen ist nur ein halber Arbeitstag und dann ist Wochenende. Eine Tel. Nr für Notfälle für's WE habe ich auch

    Sie frißt Hirse und viel Grit (Gott sei Dank) und trinkt auch und läßt mittlerweile einige wenige riesige Haufen, das deutet alles auf ein Ei hin.

    Hach, das Kind wird erwachsen:s

    :D

    Ich hoffe es geht alles glatt und sie kriegt es ohne Probleme.
     
  8. #7 Gaby Schulemann, 5. Juni 2003
    Gaby Schulemann

    Gaby Schulemann Guest

    Liebes Suppenhuhn,

    meine Gedanken sind bei euch! Es wird schon klappen!

    Weißt du was? Ich habe gerade meinen Jupiter noch mal gekrault und dabei durch Zufall tief in seinem Gehörgang ein Ekzem gesehen, von dessen Existenz ich bisher echt nichts wusste - oh Graus!

    Viele liebe Grüße,
    Gaby
     
  9. #8 Suppenhuhn, 5. Juni 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Oje, damit erklärt sich die Kopfhaltung.

    Klar, daß Du es bisher nicht gesehen hast. Wann guckt man schon seinem Welli ins Ohr, der sonst nie angefaßt werden will, außer heute ;)

    Tja, dann steht ja für Dich auch wieder ein Termin an.

    Wenn Du einen Fahrer brauchst, ich stehe zur Verfügung.
     
  10. #9 Gaby Schulemann, 5. Juni 2003
    Gaby Schulemann

    Gaby Schulemann Guest

    Ja, stimmt. So lange kann er das Ganze aber noch nicht haben. Ich habe mir vorhin sehr aufmerksam alle möglichen Fotos von ihm angesehen, die ich in den letzten Tagen gemacht habe. Das erste verdächtige Verhalten trat vor drei Tagen auf, allerdings so dezent, dass man es jetzt erst deuten kann, wo man weiß, was Sache ist.

    Danke für dein Angebot, mich zu fahren. Morgen werde ich erst mal telefonieren und gucken, was überhaupt möglich ist. Immer hat man Sorgen mit dem lieben Geflügel...

    Viele liebe Grüße,
    Gaby
     
  11. #10 Suppenhuhn, 5. Juni 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    So sah Shila gestern aus (sie ist der Vogel links)

    [​IMG]

    Diese Bilder sind von heute:

    Klar, daß man sich bei diesem Anblick Sorgen macht
    [​IMG]

    Sieht mittlerweile ganz schön schwanger aus, nicht wahr?
    [​IMG]
     
  12. #11 Suppenhuhn, 5. Juni 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    ... und gerade hat sie gebadet.

    Mir fällt auf, daß sie sehr oft Wasser trinkt und daher vorhin auch mal einen ganz großen Platscher Wasser gelassen hat.

    Hoffentlich ist es nicht zusätzlich noch ein Nierenproblem, oder kommt sowas vor bei "Schwangerschaft" (wie nennt man das eigentlich beim Vogel?):?
     
  13. #12 Suppenhuhn, 5. Juni 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Ach je, und jetzt wo sie naß ist, sehe ich, daß das Ei wohl doch schon unten ist. Das dauert bestimmt nicht mehr lange. Die Beule ist riesig. Fast wie ein Nymphenei. 8o

    Mein Gott, ich komm mir auch schon wie ihr Partner vor, so aufgeregt bin ich. :s

    Sorry, wenn ich hier die ganze Welt nerve, aber es ist "unser" erstes Ei ;)
     
  14. #13 Gaby Schulemann, 5. Juni 2003
    Gaby Schulemann

    Gaby Schulemann Guest

    Liebes Suppenhuhn,

    mich nervst du damit keineswegs, ich finde so etwas auch immer sehr, sehr aufregend. Bin gerade noch mit einem Artikel zugange (mein heutiger "Abendtermin") und müsste eigentlich schreiben. Daher nur ganz kurz das hier, um deine Gedanken mal in die Richtung zu lenken, was normalerweise nach den Eiern kommt:

    http://www.maja-langsdorff.de/mlvausw5.htm

    Viele liebe Grüße und gute Nacht,
    Gaby
     
  15. #14 Suppenhuhn, 5. Juni 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    :D Tja, aber mit MIR als Vater wird das wohl nichts werden :p
     
  16. #15 Suppenhuhn, 6. Juni 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    :( Es ist noch nicht da und sie sitzt wieder in der Stellung Flügel runter, Bürzel hoch.

    Sie schläft viel und preßt noch überhaupt nicht. Ich denke, von Legenot kann man erst sprechen, wenn es soweit ist und sie preßt und das Ei kommt dann nicht, oder?

    Geht sie zum Legen auf den Boden oder machen sie das auch schon mal von der Stange aus?

    Wielange dauert es normalerweise vom Versuch zu Legen bis das Ei dann wirklich da ist. Ich habe es noch nie gesehen. Meine Nymphendame hat immer nachts gelegt.
     
  17. #16 Gaby Schulemann, 6. Juni 2003
    Gaby Schulemann

    Gaby Schulemann Guest

    Guten Morgen!

    Da es ihr erstes Ei ist, kann es etwas länger dauern, aber wie du schon sagtest, kann man von einer Legenot erst dann sprechen, wenn das Ei trotz Pressen nicht rauskommt. Meist sitzt es dann im hinteren Bereich des Legetraktes fest und man kann etwas Weißes durch die sich weitende Kloake aufblitzen sehen, wenn der Vogel presst. Zumindest war es bei den Legenot-Fällen so, die ich bei meinen Wellis beobachtet habe.

    Sollte dies geschehen, kannst du zunächst mit Öl und leichten Massagen nachhelfen, bevor du zum Arzt flitzt. Lange sollte man natürlich nicht selbst rumdoktern, also maximal eine halbe Stunde.

    Aber vielleicht klappt es ja auch bald von ganz allein mit der Eiablage. Meine Daumen sind jedenfalls ganz fest gedrückt!

    Viele liebe Grüße,
    Gaby
     
  18. #17 Suppenhuhn, 6. Juni 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    seit 9:00 tritt sie sich hin und wieder in den Hintern und putzt sich dann doll, wahrscheinlich eine Übersprunghandlung, nehme ich an.

    Sie macht aber noch einen guten Eindruck. Ich habe einen Tropfen Öl von außen an die Kloake gemacht, noch nichts reingespritzt.

    Sie macht diese Tritte und Putzaktion für 1-2 Minuten und dann ist wieder eine ganze Zeit Ruhe für 10-15 Minuten.

    So richtig preßt sie aber noch nicht, ich glaube sie ist verwundert über das was da hinten so komisch ist und wieso dieser "Riesenknödel" da ist . Sie kann aber noch Kot absetzen, zumindest vor einer halben Stunde.
     
  19. #18 Alfred Klein, 6. Juni 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Würde doch mal etwas Öl in die Kloake machen.

    Ob nötig oder nicht, es hilft dem Vogel auf jeden Fall. Das erste Ei ist immer viel größer als die nachfolgenden und hat meist auch eine rauhere Schale.
    Daher würde ich eine Hilfestellung schon für angebracht halten.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Suppenhuhn, 6. Juni 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Habe mir zu diesem Zweck eine Spritze mit dünnem Gummischlauch mit Öl gefüllt

    Soll ich das Öl richtig in die Kloake spritzen?
    Bisher habe ich es nur von außen an die Kloake gemacht und vielleicht so 0.5 mm in die Kloake, also nur den Schlauch rangedrückt, so daß vielleicht minimal auch was reingegangen ist.

    Sie drückt jetzt hin und wieder ein bischen glaube ich, aber noch nicht heftig und sie frißt auch zwischendurch noch Hirse und Grit.

    Kann also noch nicht so schlimm sein, hoffe ich.

    Aber das Ding ist sehr groß glaube ich. Sollte doch nicht viel größer als ein Welli-Ei sein, oder?
     
  22. #20 Alfred Klein, 6. Juni 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Mein TA macht das Öl in die Kloake.

    Meist kann man das Ei schon sehen, bis da hin gibt der TA das Öl rein.

    Wundere Dich nicht wie groß das Ei ist, wie erwähnt ist das erste meist sehr groß.
     
Thema: hängende Flügel und hochgedrückter Bürzel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bürzel tumor

    ,
  2. wellensittich Ei ertasten

    ,
  3. herunterhängende flügel beim huhn

    ,
  4. kann taube mit leicht hängenden flügel irgendwann fliegen,
  5. huhn herbhängende flügel,
  6. legenot wellensittich,
  7. legenot graupapageien,
  8. bilder von welli mit eiern im bauch,
  9. kloakenvorfall wellensittich,
  10. hühner hängende flügel
Die Seite wird geladen...

hängende Flügel und hochgedrückter Bürzel - Ähnliche Themen

  1. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  2. Gebrochener Flügel?

    Gebrochener Flügel?: Guten Abend zusammen Ich hab vor einer halben Stunde diesen Vogel aufgelesen auf unserem Grundstück hier in Nordschweden. Nun zu einem Tierarzt...
  3. Wunde am Flügel.

    Wunde am Flügel.: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo, ich habe heute bei meinem Welli auf beiden Seiten eine Wunde gefunden. Ich habe keine blutflecken gesehen und...
  4. baby schläft am liebsten mit hängendem kopf

    baby schläft am liebsten mit hängendem kopf: ... Und wieder habe ich erfolgreich Nachwuchs im Nest. jeder keine Vogel ist ja anders... diesmal habe ich wieder einen der besonderen Art. der...
  5. Luxation des Flügels

    Luxation des Flügels: Hallo Leute, Hallo Tim, Ich habe leider dasselbe Problem :( über eine Info wie es deinem piepmatz ergangen ist und über den Arzt würde ich mich...