Hätte gerne ein paar Antworten...

Diskutiere Hätte gerne ein paar Antworten... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich habe mir am 21.3.06 einen Timneh-Papagei geholt.Er soll drei Jahre sein und ein Hahn Namens Bubi. Geschlecht wurde angeblich bestimmt, aber...

  1. Bianka R

    Bianka R Guest

    Ich habe mir am 21.3.06 einen Timneh-Papagei geholt.Er soll drei Jahre sein und ein Hahn Namens Bubi. Geschlecht wurde angeblich bestimmt, aber keine Unterlagen dafür vorhanden.Mußten ihm erst mal einen großen Käfig besorgen, da der Vorbesitzer nur einen kleinen hatte.Angeblich ist er zahm, oder sollte nicht beißen. Haben ihn schon mal aus seinen Käfig rausgelassen, und er saß da nur und guckte sich um.Nach längerer Zeit flog er meinem Sohn auf dem Kopf und beißte ihn in seine Hand...war ein wenig am bluten, aber nicht so schlimm wie mein Sohn es sagte.Dann kam der neue Käfig...es war ein Kampf ihn da rein zubekommen, da sich noch keiner so recht traut ihn anzufassen.Er hackt sobald man in seiner Nähe kommt.Manchmal lässt er sich auch krabbeln, aber das lässt schnell wieder nach:traurig: .Kann es sein das er sich noch richtig einleben muß ? Er verliert viele Federn im mom. woran kann das liegen ? Wie kann ich am besten mit ihm umgehen, dass man ihn auch anfassen kann ? Ich gerate in Panik , wenn er zuschnappen will, und traue mich dann gar nicht mehr dran, was soll ich tun ??Wie komme ich am besten an ihm ran ?
    Und noch eine Frage...kann man auch einen anderen Vogel ( Papagei ) zu ihm setzen, damit er nicht alleine ist? Sorry die ganzen Fragen, aber weiß nun mal sehr wenig.

    Auch ja...reden kann er auch...das sind die Wörter oder Sätze die er kann : Mama,Papa,Bubi,komm mal eben her,mehr,miau,wau,jajaja,ojeojeoje,und er pfeift und tanzt, wenn wir pfeifen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Bianka,

    alle er muss sich erstmal richtig eingewöhnen, bevor er sich so richtig wohl fühlt.
    Für viele Graulinge ist es erstmal schwierig, sich mit neuen Gegenständen (Käfig) anzufreunden.

    Lasst ihn erstmal in Ruhe, wartet, bis er selber den Kontakt zu euch sucht.
    Auf keinen Fall Angst zeigen - das merkt er sich und wird dann bei jeder sich bietenden Gelegenheit seinen Schnabel gebrauchen. :trost:
     
  4. #3 Bianka R, 6. April 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. April 2006
    Bianka R

    Bianka R Guest

    Das ist leichter gesagt wie getan, denn ich bekomme die totale Panik.Manchmal kreischt er auch so heftig, dass es in den Ohren weh tut, bis einer am Käfig ist und mit ihm spricht.Wie lange braucht er denn Zeit ? Kann man das überhaupt sagen ?? Möchte ja nicht das wir ständig Angst vor ihm haben. Möchten ihn ja auch mal richtig anfassen können.Kann es denn auch sein das er seinen Käfig nur beschützen möchte ??

    Danke erst mal für die liebe Antwort.
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Also grundsätzlich solltet ihr sein Kreischen ignorieren - zumindest dann, wenn er euch damit ruft. Wenn ihr ihm immer nachgebt, wird er immer öfters schreien, bis er seinen Willen bekommen hat.
    Geht erst wieder zu ihm, wenn er ruhig ist, dann aber mit viel Lob und Leckerlies.
    Ihm fehlt sicher auch ein artgleicher Partner (Partnerin), damit er sich mit ihr beschäftigen kann. Damit habt ihr auch wieder mehr Ruhe :zwinker:

    Ob und wie sich ein Papagei anfassen lässt, muss man ihm überlassen. Wenn ihr ihn imme rwieder antatschen wollt, so kann (und wird sicherlich) das nach hinten losgehen...
    Ganz wichtig ist dabei: Geduld und nicht sein sich entwickelndes Vertrauen missbrauchen.
     
  6. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Und noch eine Frage...kann man auch einen anderen Vogel ( Papagei ) zu ihm setzen, damit er nicht alleine ist?

    bitte nur einen timneh zu einem timneh setzen.
    -keinen anderen vogel!
    aber...vorher das geschlecht bestimmen lassen, und einen gegengeschlechtlichen partner suchen.
    diese kleinen haben auch mein herz erobert-aber es sind eigenwillige tierchen, die viel zeit und geduld erfordern.
    meine timnehs lassen sich nicht knuddeln.
    aber ich bin stolz, das sie futter aus der hand nehmen.
     
  7. #6 VEBsurfer, 6. April 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo bianka,
    schön, dass du so viele fragen stellst. dass dich das gekreische und das beißen stören, kann ich verstehen. bei dem grauen, den ich mal hatte, war es in der ersten zeit von der lautstärke die hölle. und das beißen kann richtig doll weh tun...

    aber was sven sagt, stimmt. der vogel braucht sehr viel zeit. gerade graue sind extrem sensibel. ich hab zwei amazonen und kann den unterschied etwas einschätzen. die haben ein deutlich robusteres nervenkostüm - und brauchen auch schon ne menge zeit zum eingewöhnen:-))

    dein papagei dürfte erst mal aus angst beißen. dass er dich beißt oder dir droht ist aber eigentlich schon mal ein gutes zeichen. dann hab ihr den ersten schritt ("panische flucht") übersprungen:-) er traut sich immerhin, auf euch zuzugehen... mit viel geduld, leckerli und auch gelassenheit deinerseits (schlimmer als jetzt kann es nicht wehtun. das hast du überlebt, also bleibt vorsichtig, aber sei nicht hektisch), wird er sich an euch gewöhnen. liebe geht durch den magen!!!

    einen anderen papagei solltest du natürlich zu ihm setzen. es sollte dann auch ein timneh sein und am besten eine henne. wenn du zweifel hast, ob dein hahn wirklich ein hahn ist (viele verlassen sich auf das wort des zoohändler, das stimmt aber nicht unbedingt), dann solltest du eine federanalyse machen lassen. eine frisch ausgefallene feder in folie einwickeln - nicht am kiel anfassen!!!! - und in ein labor schicken. sven kann dir bestimmt eines nennen. ist auch nicht teuer. so wie es aussieht, mausert deiner gerade. ein kleiner glücksfall, denn sonst müßte man ihm eine ziehen, was nicht so prima wäre gerade:-) du kannst ihm auch "nekton bio" über sein futter streuen, das hilft ihm beim mausern (gibts im fachhandel oder im internet www.ricos-futterkiste.de). ein partner hilft auch beim eingewöhnen, denn geteilte furcht ist halbe furcht:-)

    du solltest beim umgang mit dem vogel keine angst haben. papageien sind sehr sensibel und spüren stimmungen beim menschen ganz genau. wenn ihr euch beide besser kennt, wirst du sehen, dass er sich dir gegenüber anders verhält, wenn du mal einen stimmungsumschwung (zum guten wie zum schlechten) hast.
     
  8. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Bianka!
    Ich bin jetzt ein wenig verwirrt.Ich habe mal deine Beiträge durchgelesen.Am 20.3 schriebst du,du suchst einen/zwei Graue für deine Freundin und für dich Rosellas-----nun hast du dir selber einen Tag später einen Grauen zugelegt?Darf ich fragen,wie es dazu kam und warum du dir einen so großen Vogel holst,wenn du eigentlich Angst davor hast?Ich möchte dich nicht angreifen oder beleidigen,versteh mich bitte nicht falsch-ich verstehe es nur einfach nicht.
    Graupapageien sind sehr sensibel und mißtrauisch allem Neuen gegenüber.Meine hat zum Beispiel vier Wochen gebraucht,um sich einzuleben.Nun sind wir die ersten Besitzer-du hast aber einen Vogel,der schon vor dir einen Besitzer hatte.Du weißt nicht,was er alles erlebt hat,welche schlechten Erfahrungen mit den menschlichen Händen er gemacht hat.Somit braucht dein Vogel sicher noch eine längere Zeit um sich einzuleben.
    Vielleicht wirst du das nie können.Jeder Vogel ist anders.Bei dem einen kannst du den Kopf kraulen,der nächste läßt dich unter die Flügel und der dritte will es gar nicht.Ein Vogel ist auch kein Schmusetier und von daher solltest du in dieser Hinsicht keine Hoffnungen haben.Kommt es dann doch irgendwann zu dem großen Vertrauen und er läßt euch,ist die Freude doppelt groß.:zwinker:
    Wie viele Federn verliert er?Was sind das für Federn?Wie sehen die Kiele aus?Die Graupapas haben keine direkte Mauserzeit und verlieren immer diese kleinen weißen Flaumfedern.Ab und an liegen dann auch die anderen großen Federn im Käfig.Papageien benötigen eine Luftfeuchtigkeit von um die 60%.Ist es zu trocken in der Wohnung ,fängt die Haut an zu jucken und die Vögel putzen sich vermehrt.Das kann soweit gehen,dass sie sich Federn ausreißen.Dein Vogel sollte auch eine Möglichkeit haben zu baden oder du solltest ihn mit einer Blumenspritze abspritzen.Vorsicht:vielleicht kennt er das nicht und hat erst einmal Angst vor dem Wasser.Bitte gewöhne ihn ganz langsam daran.
    Als erstes-nichts erzwingen,der Vogel bestimmt was ihr dürft und was nicht.Geht dein Vogel zurück oder fängt an zu fauchen/knurren,seid ihr zu nah.Versuch ihm einen Stock hin zu halten worauf er steigen kann und laß die Hand erst einmal ganz aus dem Spiel.Das kommt auch eurer Angst entgegen.
    Macht viel mit Leckerchen und Loben.Gewöhnt euch ein Kommando an,zum Beispiel "auf" wenn er auf den Stock steigen soll und lobt ihn,wenn er es macht.Bedenkt,dass er erst lernen muß das Gleichgewicht zu halten,wenn ihr ihn mit dem Stock tragen wollt!
    Wie ich schon schrieb,versucht es mit dem Stock.Man wächst mit seinen Aufgaben und der jetzt noch "gefährlich große Schnabel" wird euch mit der Zeit nicht mehr so groß vorkommen.Ihr werdet euch kennen lernen und du wirst wissen,was er mag und was nicht und in welchen Situationen er zubeißen wird.Lerne seine Gestiken kennen.Ihr müßt viel Geduld haben und in ganz kleinen Schritten vorgehen.Zucke nicht zurück und mache keine hektischen Bewegungen.Wie beißt er denn?Richtig fest oder ist es mehr ein Kneifen?Vieles wird auch mit dem Schnabel untersucht und ist keinesfalls böswillig.Versuche nicht laut "AuA" zu schreien und zu schimpfen.So etwas macht ihm nämlich Spaß und er wird es noch einmal machen,nur um dich schreien zu hören!:D
    Das ist das beste was du tun kannst.Aber nicht irgendeinen Papagei sondern einen Timneh der in etwa auch so alt ist wie er.Vorher mußt du aber eine Geschlechtsbestimmung machen.Das geht,indem man eine Feder einschickt.Warst du mit ihm schon einmal bei einem Tierarzt?(dieser muß vogelkundig sein-also bitte nicht einfach den von eurem Hund nehmen!!!)Eine Grunduntersuchung ist nicht schlecht,damit man weiß,ob er auch gesund ist und ein Tierarzt kann dann auch die Bestimmung des Geschlechts machen.Wenn du dann sicher weißt ob es ein Hahn ist,kannst du auf die Suche nach einer Henne gehen.
    Er ruft nach euch.Wenn ihr ihn nun jedesmal belohnt,indem einer von euch zu ihm kommt,dann gewöhnt er sich das an und wird bald immer schreien sobald er alleine im Zimmer ist und euch irgendwo hört.Also bitte nicht hingehen so lange er schreit-erst wenn er still ist und ihn dann loben.
    Ja,er ist auch "revierbildend" und möchte seinen Käfig beschützen.Deswegen solltet ihr "sein" Reich respektieren und ihn nicht im Käfig bedrängen.Papageien brauchen einen Bereich in den sie sich zurück ziehen können und sich sicher fühlen.


    Du siehst an meinem Roman-Papageien sind nicht so einfach.Bitte lies viel und mach dich schlau über deinen neuen Hausgenossen.Wir helfen dir hier gerne.
    Liebe Grüße,BEA
     
  9. nebroter

    nebroter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    flensburg
    hallo bianca,

    wollt nur sagen, dass eine vergesellschaftung nicht daran scheitern sollte, weil du keinen geeigneten timneh findest. ich würde eher sagen dass das passende alter/geschlecht wichtiger ist und weit vor der entscheidung timneh oder kongo stehen sollte. ich habe seit 6 jahren einen kongo und einen timneh zusammen, und das geht prima, sprechen nämlich die selbe sprache ist ja nur eine unterart und nicht eine völlig verschiedene art

    lg nebroter
     
  10. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    ...ich kann aus leidvoller erfahrung mitteilen, das eine verpaarung von kongo&timneh nicht das gelbe vom ei ist.

    mit geduld und ausdauer findet man mit sicherheit einen artgleichen, gegengeschlechtlichen partner für den/die kleine/n!!!

    lieber ein bissel länger suchen, und dafür keine fehler machen.
     
  11. nebroter

    nebroter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    flensburg
    aber solche erfahrungen machen viele doch auch mit zwei kongos/timnehs, aber ich muss auch zugeben dass 2 gleiche wohl besser wären.

    lg nebroter
     
  12. Bianka R

    Bianka R Guest

    Hallo...
    erst mal an allen ein liebes Dankeschön für die Antworten.:beifall:

    Bea ( Pucki )...;)
    stimmt, ich habe nach Prachtrosella gesucht, aber nicht für mich, sondern für meinen Mann, weil er diese so klasse findet.Bin dir ( euch ) nicht böse weil ihr so schreibt wie ihr denkt.Ich fand Papageien immer schon klasse, deswegen habe ich mir auch einen zugelegt,nur ist das bei dem anders wie es bei meiner Freundin war,denn sie bekam ihren schon im Babyalter,und der zwickte nicht, man konnte alles mit ihr machen.Und der war vom Züchter.
    Ich hatte wohl gedacht das ich es mit ihm auch sofort machen kann.Aber deswegen habe ich mich hier angemeldet, um erfahrungen zu sammeln,damit ich keine Fehler mache.Und ich bin froh das man hier so rasche Antworten bekommt.DANKE noch mals.
    Er verliert nur so weiße Flaumfedern, ein paar größere liegen im Käfig..Kiele sind weiß.
    Das mit dem Stock ist eine sehr gute Idee...werde sie folgen.

    Eine Frage hätte ich da noch.....Ich wollte ihn, sie...wie auch immer Tierärztlich untersuchen lassen....wie bekomme ich den Vogel am besten aus seinem Käfig und dann in den Transporter rein ??

    Lieben dank noch mal.
    Gruß Bianka
     
  13. #12 Reginsche, 6. April 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ich mußte heute auch mit unserer Paula zum Arzt und auch sie ist nicht so leicht zu händeln da sie eigenlich nicht sehr zahm ist.
    Sie kommt zwar auf die Hand aber nur wenn sie am Boden sitzt.

    Ich hab es also mit dem Stöckchen probiert.
    Es hat zwr erst nach einigen Runden durchs Wohnzimmer geklappt, daß sie da drauf ging aber dann hat sie drauf gesessen.
    Um sie nicht gleich wieder wegfliegen zu lassen, halte ich dann meine Hand über sie so das sie nicht auffliegen kann.

    Das klappt eigentlich sehr gut bei uns.
     
  14. Bianka R

    Bianka R Guest

    Ich danke dir...werde es mal versuchen.:)
     
  15. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.200
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Zum Thema Kongo/Timneh. Oft sind Timnehs nur schwer zu bekommen.
    Daran sollte dann m-E. die Partnersuche nicht scheitern.
    Ich halte in diesen Fällen den individuellen Charakter für wichtiger als die Unterartzugehörigkeit.
    Unser Julie (Kongo GP) harmonierte mit ihrem früheren Timneh Partner jedenfalls besser als mit ihrem jetztigen unterartgleichen Partner-obgleich die zwei sich durchaus gut verstehen.
    Ich würde auch sagen, die Chancen stehen mit einem geschlechts- und altersmäßig passendenm Kongo GP auch sicher besser als mit einem in diesen Punkten stark abweichenden Timneh.
     
  16. Bianka R

    Bianka R Guest

    Ingo...

    ich danke dir für die Auskunft.
    Werde jetzt erst mal so schnell wie möglich das Geschlecht bestimmen lassen, und dann schaue ich mal weiter.

    Bubi hatte ja jetzt einen viel größeren Käfig bekommen, und blieb immer nur auf einer Stelle sitzen....seit gestern fängt er an den Käfig zu erkunden...denke das es ein gutes Zeichen ist. Was ich mir aber ganz schnell abgewöhnen sollte, ist das hingehen wenn er kreischt...lach
    Das abspritzen mit der Sprühflasche findet er auch ganz klasse...geht danach immer mit seinem Kopf in seinem wassernapf und badet noch mehr.
    Macht richtig Spaß ihm dabei zuzusehen..*grinsel*

    Und betteln kann er auch perfekt...lach...wenn wir am essen sind und er in seinem Käfig ist, schreit er immer *mehr**mehr**mehr*...schon knuffig wenn er spricht.

    So, dass war es erst mal...wünsche allen Lesern ein schönes Wochenende
     
  17. #16 Tinka10502, 9. April 2006
    Tinka10502

    Tinka10502 Guest

    Hallo Bianka!
    Ich finde es toll das alles so langsam klappt mit deinem Timneh.. :beifall: Was ich noch sagen möchte ist das du eben für so einen Eigenwilligen Vogel sehr viel Geduld haben mußt, und auch auf gar keinen Fall Angst zeigen darfst!! Der Papagei merkt sich das sehr schnell und findet es sogar irgendwann "witzig" dich oder sonst wer durch die Gegend zu "jagen" weil er weiß das ihr Angst habt.. Es ist nocht einmal böse gemeint von ihm.. Es wird eben zum Spiel irgendwann.. Am besten du zeigst gar keine Reaktion auf sein Beißen, auch wenns weh tut manchmal.. So wird das Beißen uninteressant und er hört (mit glück und zeit) damit auf.. So war es zumindest bei mir mit meinem jüngsten Kongo, den ich auch aus 2. Hand gekauft habe, und erstmal zähmen musste..
     
  18. #17 Tinka10502, 9. April 2006
    Tinka10502

    Tinka10502 Guest

    Noch was..
    Was das Feder verlieren angeht.. Da es ja eigentlich nur kleine Federn sind wie du sagst, kann es sein das er gerade in der Mauser ist?!?! Meine fangen immer um diese Jahreszeit damit an.. So ende April, anfang Mai.. Vieleicht ist das bei dir genauso.. Würde das ganze einfach mal beobachten, und solange die Luftfeuchtigkeit bei ca 60% ist im "Vogelzimmer" und er nicht gerade die Federn selbst raus reisst dürfte es (wahrscheinlich) nichts anderes sein.. Warst du schon mit ihm beim TA mittlerweile? Hast ja geschrieben das du nicht sicher bist wie du ihn in die Transportbox bringen sollst.. Vieleicht kann er was zum Thema sagen.. Alles weitere kann eigentlich am Besten mit viel Geduld und Einfühlvermögen erreicht werden.. Rede mit ihm wenn er ruhig in seinem Käfig sitzt und versuch mal mit Obst ihn etwas zu locken damit er vertrauen zu deiner Hand gewinnt.. Alles andere macht er schon von allein wenn er soweit ist.. :zwinker:
    Ich drück dir die Daumen.. :zustimm:
    Gruß
    ~ Tinka ~
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Dirgis

    Dirgis Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22085 Hamburg
    Hallo,
    da mein Paul auch ein Timneh ist, fühle ich mich auch ein bischen
    angesprochen. Allerdings würde ich im Moment nur mal raten,
    den Vogel nicht sofort zum Tierarzt zu bringen. Laß ihn sich doch
    erstmal in Ruhe eingewöhnen. Die Federn kann er evtl. auch aus
    Streß (Umzug) verlieren. Du hättes ihm den neuen Käfig auch
    erst mal einige Tage nur so zum Angucken hinstellen sollen + dies
    gilt auch für Spielzeug oder alles was Du so in den Käfig hängen
    möchtest. Diese Furchterregenden Dinge müssen vor direktem
    Kontakt erst mal eine Zeit beäugt werden + manches geht gar
    nicht. Dann sitzen sie - wie Du ja schriebst - auf einer Stange
    und wirken starr = ANGST!
    Laß ihm Zeit, sich an Euch zu gewöhnen, sprich immer ruhig mit
    ihm und achte auf seine Reaktionen. Falls Du ihn wieder mal
    aus dem Käfig lassen möchtes - nicht mit allen Familienmitgliedern.
    Laß ihn in Ruhe seine Umgebung erkunden und zwinge ihm nichts
    auf. So, mir würde zwar noch sonst was einfallen, aber es reicht
    erst mal. Berichte bitte weiter, wie es bei Euch läuft.
    Gruß
    Sigrid
    weiter, wie er sich macht.
     
  21. Bianka R

    Bianka R Guest

    Hallöchen..
    Ich war mit ihm noch nicht beim Tierarzt,weil ich ihn erst an uns gewöhnen möchte. Gestern hatten wir ihn wieder fliegen lassen,er saß bei Opa nur auf den Schultern, und er konnte den auf der Hand nehmen.War echt klasse. Dann ist meine Freundin mit dahin, und Bubi fog zu ihr, ohne Probleme.Dann machte sie eine ruckartige Bewegung, und Bubi hatte sie am Augenlied erwischt.War nicht am bluten, aber es wurde dick.;) Er ging auch später fast ohne Probleme wieder im Käfig...nach einer kleinen Überlistung...hehe

    Werde euch weiter auf dem laufenden halten...:zwinker:
     
Thema:

Hätte gerne ein paar Antworten...

Die Seite wird geladen...

Hätte gerne ein paar Antworten... - Ähnliche Themen

  1. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  2. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  3. Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht

    Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht: Suche dringend für unseren flugunfähigen, ansonsten putzmunteren Wellensittich (Renner) einen neuen Partner(Hahn/Henne). Jonny kam als Abgabewelli...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...