Häufiges Jucken - wer weiß Rat?

Diskutiere Häufiges Jucken - wer weiß Rat? im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, seit einer guten Woche bemerke ich, dass Paddy offenbar ein häufiges Jucken verspürt. Es fing mit dem bekannten Flügelflappen...

  1. Stucki

    Stucki Guest

    Hallo zusammen,

    seit einer guten Woche bemerke ich, dass Paddy offenbar ein häufiges Jucken verspürt. Es fing mit dem bekannten Flügelflappen an, was mittlerweile nachts extrem häufig geworden ist. Tagsüber hat er auch zunehmend Attacken, in denen ihn etwas zu jucken scheint, und er mit hektischen Schnabeleinsätzen versucht die juckenden Stellen zu beruhigen. Dann passiert auch wieder stundenlang nichts, deshalb hab ich das zuerst nicht allzu sehr beachtet. Mittlerweile stelle ich aber fest, dass er sich auch schon einige Federn ausgerissen hat und schon ein bisschen zerzaust aussieht....
    Hat von euch schon mal jemand etwas ähnliches erlebt?
    Man muss dazu sagen, dass es Pixie blendend geht, und da sie immer zusammen sind, kann ich wohl Parasiten ausschließen, denke ich.
    Da Paddy selten und sehr unregelmäßig badet, traktiere ich ihn nun täglich einmal mit der Blumendusche und nebele ihn mit Kamillentee ein, in der Hoffnung, dass das Hautjucken dadurch nachlässt...
    Da sein letzter Besuch beim Tierarzt bei Paddy ziemliche Panik ausgelöst hat, versuche ich bisher noch, ihn davor zu bewahren...
    Habt ihr eine Idee, was es sein könnte, und was zu tun ist?

    Viele Grüße,

    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SoulReaver

    SoulReaver Mitglied

    Dabei seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    77756 Hausach
  4. Stucki

    Stucki Guest

    Nun, Paddy musste nun also doch den Tierarzt über sich ergehen lassen....
    Nachdem die Duschen keinen unmittelbaren Erfolg gebracht haben, bin ich heute mit ihm hin! Ein genaues Ergebnis habe ich noch nicht, da die Ärztin einen Hautabstrich gemacht hat, der nun erst noch mikrobiologisch untersucht wird.
    Vermutet hat sie aber eher, dass er sich in einer Stresssituation befindet....
    Er ist jetzt ca. 2, also in der Pubertät, und Pixie fordert ihn nun häufiger auf, etwas zu tun womit er offenbar noch nix anfangen kann....
    Die Ärztin hat ihm eine Hormonspritze gegeben "um ihn etwas zu beruhigen..."
    Ovogest - sagt das jemandem was?
    Naja, jetzt hoffe ich mal, dass es wirkt und warte auf das Ergebnis vom Hautabstrich....
    Drückt dem Paddy die Daumen, dass es nix Schlimmeres ist!
    Danke,

    Stefan
     
  5. Stucki

    Stucki Guest

    Nun - langsam werden meine Sorgen immer größer!
    Die mikrobiologische Untersuchung der Haut hat keine Anzeichen irgendwelcher Bakterien, Pilze oder anderer Parasiten ergeben....
    ...daraufhin bin ich also Montag nochmal zum Arzt, damit Paddy seine zweite Ovogest-Spritze bekommen konnte....
    Der Doc hat ihn diesmal auch gewogen und Blut abgenommen....
    Mit 382g ist er wohl ziemlich leicht, man muss aber dazusagen, dass Paddy auch nicht allzu groß ist.
    Die ersten Ergebnisse der Blutuntersuchung habe ich heute bekommen...danach sind auch alle Werte völlig OK - Leberwerte, Calcium....
    Einerseits zwar beruhigend, andererseits ist damit weiter unklar, woran es denn nun liegt!
    Nun warten wir noch auf die Werte der Blutuntersuchung auf Zink und den PMV1-Virus, die der Arzt zur Uni einschicken musste...
    Nächste Woche hab ich nun den Termin für die dritte Ovogest-Spritze, und der Doc will ihn dann röntgen, um Schädigungen der Luftsäcke oder der Leber ausschließen zu können....
    Der arme Paddy...bis jetzt hat er ja alles tapfer ertragen - wenn auch recht lautstark....
    Habt ihr nicht noch ne Idee, was es sein könnte und was zu tun ist???
     
  6. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Bei meinem Ara fing die Aspergillose so an.Die Abbauprodukte des Schimmelpilzes verursachen Juckreiz.Schade,dass der TA nicht erst einmal geröngt hat anstatt gleich zu spritzen.:(
    Gute Besserung,BEA
     
  7. Stucki

    Stucki Guest

    Hätte man dafür denn dann keine Anzeichen auf der Haut gefunden???
    Aspergillose klingt ja nun recht bedrohlich...wie sähe dänn da Therapie und Prognose aus?
    Erdnüsse haben sie von mir bewusst nie bekommen, was könnte denn ansonsten dafür die Ursache sein?
    Naja - beim nächsten Termin wird ja dann geröntgt....dann werden wir das ja herausfinden!
     
  8. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Nein,auf der Haut siehst du da nichts.Der Pilz sitzt ja in der Lunge und/oder den Luftsäcken.
    Behandelt wird das je nach Schweregrad mit Inhalation und Medikamenten.Diesen Pilz wirst du nicht mehr los aber man bekommt ihn gut in den Griff und die Tiere haben damit auch ein lebenswertes Leben.
    Ursache kann auch das Körnerfutter sein.Darum muß man ja auf gute Qualität achten.
    Liebe Grüße,BEA
     
  9. Stucki

    Stucki Guest

    Meine haben immer das Premium von Prestige bekommen....plus entsprechend Obst und Gemüse natürlich...
    Hab aber an der Qualität des Körnerfutters nie etwas auszusetzen gehabt....auf mich hat es immer einen guten Eindruck gemacht!
    Kann mir das mit Inhalation noch nicht so recht vorstellen...Paddy ist ja nicht handzahm - wie funktioniert denn das?
     
  10. #9 Alfred Klein, 26. Oktober 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Ich halte das Ovogest für völligen Blödsinn.
    Das ist lediglich dafür gedacht bei hormonellem Rupfen zu wirken. Da Dein Vogel jedoch offensichtlich, jedenfalls nach Deiner Beschreibung, wegen eines starken Juckreizes rupft ist das absolut unsinnig.
    Am besten wäre Du suchst Dir einen kompetenteren Tierarzt als diesen. Der hier scheint nur blind herumzudoktern.
     
  11. Stucki

    Stucki Guest

    Bin bei Dr. Pieper in Leverkusen....hatte immer gehört, dass der ein Spezialist für Papageien sein soll. Auf mich macht er auch einen sehr kompetenten Eindruck...
    ...wobei ich die Ovogest-Therapie auch nicht verstehe....
     
  12. Stucki

    Stucki Guest

    Nachdem ich nun am Mittwoch noch mal beim TA war, haben wir nun endlich eine Diagnose....
    Zink...Paddy hat einen erhöhten Zink-Wert...liegt wohl bei 3000 und bis 1500 wäre noch gerade ok....
    Hab natürlich sofort alles, was irgendwie verdächtig ist, aus der Voliere entfernt und er bekommt jetzt Metacab. In zwei Wochen kommt dann die neue Blutuntersuchung und dann ist der Wert hoffentlich deutlich runter.
    Bei der Gelegenheit hat der TA auch geröntgt und war eigentlich recht zufrieden mit dem Bild...entdeckte zwar den ersten leichten Ansatz einer möglichen Aspergillose im Anfangsstadium in den Luftsäcken...meinte aber, das könnten wir noch therapieren, wenn erst der Zinkwert runter ist....
    Bei der Frage nach einer Ursache einer Pilzinfektion, war für ihn eindeutig Körnerfutter der Auslöser! Egal welches...er schwört auf Pellets....
    ...und er hat auch dem Argument, dass es nicht gut für den Muskelmagen wäre, heftig widersprochen..."Das ist totaler Quatsch.."
    Nun überlege ich ja ernsthaft, ob ich umstellen soll....wie sehen eure Erfahrungen mit Pellets aus?
     
  13. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Dr.Pieper vertreibt die Pellets und verdient sich da eine goldene Nase dran.....logisch,dass er sie auch propagiert bis zum Umfallen.:zwinker:
    Also bitte mit ganz viel Vorsicht die Aussagen genießen,die er zu den Pellets äußert.
    Ich halte große Stücke auf Pieper aber in dem Punkt sieht man doch die Dollarscheine in den Augen blitzen.
    Lies dir erst einmal alles zu den Pellets durch,was du finden kannst und dann entscheide aus deinem eigenen Gefühl heraus.
    Gute Besserung für deinen Vogel.
    Liebe Grüße,BEA
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    auch mir hat dr pieper pellets empfohlen ..... meine ama musste eine nulldiät machen .... nur obst und genüse .... da war er aber völlig von der rolle ... so ohne körner
    im anschließenden telefonat mit dr pieper schlug er dann pellets vor zum zufüttern ...das hat der vogel dann gut angenommen ... habe aber noch mariendiestelsamen dazu gefüttert
    das gefieder hat eine schöne farbe bekommen durch die pellets
    ich würde eine mischung von pellets und körner wählen ... und natürlich obst und gemüse :zwinker:
     
  16. Sabine S.

    Sabine S. Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2006
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75228 Ispringen
    Hallo
    Auch meine zwei Geier mußten mal Pellets essen.
    Sie hatten zu diesem Zeitpunkt Durchfall :+pee: und keiner wußte recht woher.
    Arzt hat dann gemeint, nach großer Untersuchung, wir probieren mal Pellets damit wir der Durchfall in den Griff bekommen. Doch leider vertrugen meine Zwei die gar nicht - sie bekamen dann das K...:+kotz:. Also Pellets wieder abgesetzt, ein bischen mehr Gemüse und dann war wieder alles im Lot. Arzt nahm sogar die Pellets wieder zurück!!
    Der Durchfall hatte den Grund das meine Beiden entdeckt hatten das sie ja ein Junge und ein Mädchen sind und sich dann eine Zeit lang heftig gejagdt hatten- kurz sie hatten Stress.
    Also meine Zwei nehmen keine Pellets an - nicht mal als Leckerlie vom TA.

    Gruß Sabine
     
Thema: Häufiges Jucken - wer weiß Rat?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. salomon edelpapagei juckreiz im schnabel

Die Seite wird geladen...

Häufiges Jucken - wer weiß Rat? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...
  3. Dunkle Ente mit weißem Brustfleck

    Dunkle Ente mit weißem Brustfleck: Hallo, Mitte November fiel mir diese Ente im Park in Essen, Nordrhein-Westfalen, auf. Ist es ein eigene Art oder (was ich vermute) eher ein...
  4. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  5. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]