Häufiges Strubbeln-Ektoparasiten?

Diskutiere Häufiges Strubbeln-Ektoparasiten? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, Ich habe eine Frage bezüglich meiner Vögel. Also zur Zeit leben meine 1.1 Goldbrüstchen, 1.1 Tigerfinken und 1.1 Reisfinken bei uns im...

  1. #1 Maximilian., 2. Dezember 2011
    Maximilian.

    Maximilian. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe eine Frage bezüglich meiner Vögel.
    Also zur Zeit leben meine 1.1 Goldbrüstchen, 1.1 Tigerfinken und 1.1 Reisfinken bei uns im Keller (18 Grad/ 75% Luftfeuchtigkeit). Nun habe ich aber seit mitte der Woche bemerkt, dass vorallem das TF weibchen sich öfters "strubbelt" (als wenn sie gebadet hat, nur im trockenen Zustand). Die anderen Vögel machen es gelegentlich auch, aber nicht so häufig. Es sind aber auch nur die Goldbrüstchen und Tigerfinken in einer Box, Reisfinken sind daneben für sich. Das andere was mir noch aufgafallen ist, ist dass sie zwischendurch immer mal sichtbar schlucken oder es aussieht als wenn sie etwas runterschlucken wollen.
    Das gekratzt oder großartig im Gefieder rumgestochert worden ist, konnte ich bisher nicht feststellen.
    Ich hatte heute auch alle Vögel in der Hand, als ich komplett sauber gemacht hab (Gräser raus), konnte dort aber weder am Bauch noch an den Schwingen großartige Veränderungen erkennen, die auf Parasiten schließen könnten.(bin aber auch kein Experte) Auch hab ich nichts innerhalb der Box finden können. Ich hab auch mal Abends, als das Licht länger aus war, gehört ob sich irgendwer bewegt, konnte dort aber auch keine Aktivitäten feststellen. Zudem sind sie auch nicht unruhiger als sonst.
    Da ich mich noch nicht so wirklich mt Vogelkrankheiten, besonders praktisch, auseinandersetzen konnte weiß ich nun nicht so recht was los sein könnte.

    Nun ja, habe jetzt auch schon im Internet versucht was raus zu bekommen und das wären meine Thesen:
    -Luftsackmilben (Atmung ist aber meiner Meinung in Ordnung)
    -Federmilben
    -vllt. aber eher unwahrscheinlich Federlinge

    Ursachen:
    -Gräser aus dem Garten (waren aber nur bei Reisfinken in der Box, und seit letztem Wochende erst drin)
    - Neuzugänge Tigerfinken ( Quarantäne von 4 Wochen gemacht und nichts bemerkt, seit 2 Wochen mit Goldbrüstchen zusammen, hatte Tigerfinken vorher auch nochmal nachgeschaut vor dem Umsetzen)

    Vielleicht bringt das Video was, ist aber leider wegen der Kamera etwas dunkel, ich glaube man erkennt aber was ich meine. 1.0 Goldbrüstchen strubbelt sich sowie 0.1 Tigerfink. Außerdem das Schlucken bei ca.42 sek.
    http://www.youtube.com/watch?v=PrdHUdObSKs

    Falls noch etwas unverständlich sein sollte einfach fragen.

    Gruß Maxi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 2. Dezember 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Hallo Maxi,

    was verstehtst Du unter "Strubbeln"? Meinst Du Plustern? Leider kann man nicht so recht was erkennen in Deinem Video. Hast Du außer 4 Wochen Quarantäne bei Deinen Tigerfinken auch Kotuntersuchungen etc. machen lassen?
     
  4. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Strubbeln ist ein Anzeichen innerer Erregung, Unsicherheit, auch Übersprungshandlung genannt, anstatt z.B. wie doof hin und her zu fliegen.
    Finde heraus was deine Vögel verunsichert, beseitige es, und sie werden aufhören zu strubbeln :zustimm:
     
  5. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    sind die Tigerfinken und Goldbrüstchen mit den Reisfinken in einer Voliere ? Das wird auf die Dauer nicht gut gehen. Reisfinken sind zwar friedlich - aber kleine Vögel können sie nerven und die deutlich kleineren Mitbewohner bekommen Angst .
     
  6. #5 Maximilian., 3. Dezember 2011
    Maximilian.

    Maximilian. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke erstmal für eure Antworten.

    @charly18blue Also unter strubbeln versteh ich dieses kurz aufplustern und dann schütteln-wie als wenn sie gebadet hätten , halt nur im trockenen Zustand. Ich weiß, dass das auch mal zwischendurch gemacht wird, aber ich finde, dass es in letzter Zeit halt im öfter und in kürzeren Abständen statt findet. Besonders bei dem 0.1 Tigerfink. Die anderen zwar auch aber nicht ganz so häufig. Kotuntersuchung habe ich leider nicht machen lassen, was ich mir jetzt aber auf die Dauer angewöhnen werde, wenn ich mir neue Vögel hole.

    @ Tiffani Aha wusste ich auch noch nicht. Das komische ist aber nur, dass sie damit erst vor ca. einer halben bis einer Woche damit angefangen haben und ich eigentlich nichts in oder an der Box verändert habe, aber ich werde mal schauen wie ich da was verändern kann und ob es eine Wirkung hat.

    @ Rasti Die Reisfinken sind nicht mit den Goldbrüstchen und Tigerfinken zusammen. Können sich auch nicht sehen, nur hören. Diesen Sommer waren Reisfinken und Goldbrüstchen in einer Außenvoliere (3*3*2-L*B*H) und vertrugen sich eigentlich recht gut. Zumindest konnte ich nicht erkennen, dass sich die Goldbrüstchen bedroht oder gar verängstigt fühlten. Lag vielleicht auch am Platz den sie hatten um sich aus dem Weg zu gehen.

    Naja ich werde das jetzt mal weiter beobachten und dann mal schauen was ich machen könnte.

    Gruß Maxi
     
Thema:

Häufiges Strubbeln-Ektoparasiten?

Die Seite wird geladen...

Häufiges Strubbeln-Ektoparasiten? - Ähnliche Themen

  1. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...
  2. Nymphensittich verschluckt sich häufig

    Nymphensittich verschluckt sich häufig: Ich habe einen schon recht alten Nymphensittich (um die 30 Jahre), der sich seit einiger Zeit beim Fressen und Trinken immer wieder verschluckt...
  3. Henne Lilli verlässt häufig den Kasten, Brut gefärdet?

    Henne Lilli verlässt häufig den Kasten, Brut gefärdet?: Hallo ich schon wieder mit der nächsten Frage. Meine Lilli hat 5 Eier im Kasten bis jetzt sind drei sichtbar befruchtet. Nun kommt die gute aber...
  4. Häufig gehaltene Körnerfresser

    Häufig gehaltene Körnerfresser: Hallo, welche Körnerfresser (außer Cardueliden) werden hier im Forum am häufigsten gehalten und gezüchtet?
  5. Gelbbrustara Hahn schreit immer häufiger

    Gelbbrustara Hahn schreit immer häufiger: Hallo und Guten Tag, seit einiger Zeit schreit der Hahn von mir sehr oft und extrem laut. Es ist aber nicht dieses Standart schreien zb. wie am...