Hahn jagt Henne zu Tode.

Diskutiere Hahn jagt Henne zu Tode. im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr Lieben, wir müssen euch leider mitteilen, das einer unser Hähne vermutlich eine Sperlingsdame zu Tode gejagt hat und wir jetzt nicht...

  1. #1 Lilo&Stitch, 2. Juni 2013
    Lilo&Stitch

    Lilo&Stitch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    m-v
    Hallo ihr Lieben,

    wir müssen euch leider mitteilen, das einer unser Hähne vermutlich eine Sperlingsdame zu Tode gejagt hat und wir jetzt nicht weiter wissen.

    Zur Ausgangssituation: Wir hatten 5 Sperlingspapageien in einem großen Zimmerkäfig mit täglichem Freiflug in der Wohnung. Zwei Pärchen (Lilu & Stitch und Leela & Fry) und eine kleine Dame (Amy) die sich immer zu einem Pärchen (Lilu & Stitch) gesellt hat. Alles lief eigentlich 3 Jahre ganz gut bis auf kleinere Streitereien zwischen Amy und Leela. Letzte Woche jedoch, 2 Tage vor unserem einwöchentlichem Urlaub, fing Fry an alle verrückt zu machen. Er flog ständig dem 3er-Trüppchen hinterher und dementsprechend Leela auch. Wir haben uns schon gedacht, dass es mit Brutgehabe/Revierkampf zu tun hat, aber das kam bisher nie vor. Aber so kurz vor einer Woche Urlaub wollten wir Sie auch nicht auseinandersperren, da wir nur einen wesentlich kleineren Käfig gehabt hätten und im Urlaub keinen Freiflug bekommen hätten. Vermutlich war das ein Fehler, da Fry in unserer Abwesenheit (vermutlich) Lilu zu Tode gehetzt hat. Auch Amy sah nach dem Urlaub schwer mitgenommen aus - fehlende Federn und blutige Füße.

    Was kann man jetzt tun? Wir haben natürlich das "aggressive" Pärchen erstmal aus dem Käfig genommen und ein anderen verfrachtet, aber das half auch nur bedingt. Sie konnten sich zwar nicht mehr bekämpfen, aber Fry war wie wild. Erst als wir die beiden Pärchen räumlich getrennt hatten kehrte etwas Ruhe ein.

    Wir brauchen dringend einen Rat, was man in solchen Fällen tun kann. Wir machen uns schwere Vorwürfe und hoffen, dass man an der Situation irgendwas retten kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo,
    ich habe mir vorhin alle Beiträge von dir durchgelesen, konnte aber nirgends lesen, wie groß das Eigenheim deiner Gefiederten ist.
    Es tut mir um Lilu sehr leid, denn die Kleine konnte für diese Situation nichts.

    Dumme Frage von mir: Wenn du schon mit deinem 1. Paar Probleme hattest, warum hast du dann ausgerechnet 3 Sperlinge zugesetzt?
    Schon mit 2 Paaren geht es nicht so richtig toll, weil 1 Paar immer das andere unterdrückt. Wenn du nun auch noch eine "überschüssige" Henne im gleichen Käfig hast ....

    Ich könnte mir vorstellen, dass es sich bei dem wilden "Getue" von Fry um Machtkämpfe handelt - da bleibt auch die Henne nicht ganz ungeschoren (blutige Füßchen)

    Schreibe bitte die Größe vom Käfig und stelle Bilder von der Einrichtung ein - vielleicht ist es dann aufschlussreicher..
     
  4. #3 Lilo&Stitch, 2. Juni 2013
    Lilo&Stitch

    Lilo&Stitch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    m-v
    Hallo,

    eigentlich hatten wir nie wirklich "Probleme" mit unseren Sperlingen. Unser letzter Eintrag ist ja auch schon fast 4 Jahre her und daher haben wir uns auch direkt ein Jahr später noch 3 mehr zugelegt.

    Der Käfig ist (HxBxT) 1m x 1m x 0,4m - Marke Eigenbau. Das ist sicherlich nicht der größte Käfig, aber sie haben täglich Freiflug. (Das Bild ist schon etwas älter, jetzt hängt eine größere Wanne dran und ein durchhängendes Sisalseil zwischen recht und links) Den Anhang IMG_0521.jpg betrachten

    Bisher gab es ja auch drei Jahre lang keine Probleme damit. Und abends gingen sie auch immer gemeinsam in den Käfig und saßen auf einer Stange nebeneinander (obwohl auch andere Möglichkeiten bestanden).
     
  5. ZoRRo

    ZoRRo Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    47137 Duisburg
    Sowas ähnliches ist mir bereits passiert! Allerdings ist Dein Kafig erstmal zu klein und zum anderen Können die Maße nicht stimmen der Käfig ist niemals so breit wie er hoch ist. Der ist für 2 schon nix.
     
  6. #5 merlinette, 2. Juni 2013
    merlinette

    merlinette Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hi,

    der Käfig ist schon für 1 Paar zu klein. Selbst mit Freiflug ist es der Rückzugsort für alle. Das es da nicht schon früher zu Keilereien gekommen ist, wundert mich. 2 Paare ist eine unglückliche Konstellation. Eine ungerade Anzahl ist noch unglücklicher. Da kracht es irgendwann. Und wenn dann einer der Vögel auf so engem Raum den Eingang blockiert (und das tun sie!) kommt das Opfer nicht raus um zu flüchten.
     
  7. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Bei dieser Käfiggröße für 5! Sperlies überrascht es mich nicht. Wenn es zu Spannungen kommt, dann können die Schwächeren nicht mehr länger ausweichen.

    B
     
  8. #7 Birdslover, 2. Juni 2013
    Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Bei uns war es genauso. Die zwei Päarchen hatten sich schon immer gestritten.

    Und als wir in den Urlaub führen wurde eine Henne von dem anderen Päarchen zu Tode gejagt. Trotz großem Platz (aussenvoliere).

    Ich würde auch nie mehr einem Raten bei Sperlingen mehrere Päarchen zusammen zu halten. Wenn sie Jung sind geht alles gut. Sobald sie 4-5 Jahre alt werden wird es immer schlimmer.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 merlinette, 3. Juni 2013
    merlinette

    merlinette Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hi,

    das Problem ist nicht das alter sondern die Konstellation /Anzahl.
    2 Paare sind schwierig zu halte, da ein Paar das Sagen hat und das andere idR das Nachsehen.
    5 Vögel ist schon mal ganz schlecht, weil einer partnerlos ist und zwangsläufig versucht anschluß zu finden.
    Ab 3 Paare ist es viel entspannter. Der ggf. auftretenden Frust wird nicht einfach am einzigen Nachbarn ausgelassen.
     
  11. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Meine Vögel sind zwischen 1 und 12 Jahre alt und leben friedlichst miteinander.
    Klar verlangen sie Aufmerksamkeit und vor allem viel Beschäftigung. Bei einem Käfig/Voliere der keine anreize zur Beschäftigung bietet, kommt es vermehrt zu Streit und Beißerei.
    Schwarmhaltung sollte also nicht gleich verpönt werden.

    Allerdings hätte ich in einen so kleinen Käfig, wie der gezeigte, auch nie 5 Sperlingspapageien gesetzt - das kann einfach nicht gut gehen.
     
Thema: Hahn jagt Henne zu Tode.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei scheucht andere vögel

    ,
  2. sperlingspapageien der neue hahn scheucht die alten

    ,
  3. sperlingspapageien käfig

    ,
  4. sperlingspapagei jagen,
  5. sperlingspapageien jagen,
  6. sperlingspapageien blutige füße