Hahn legt ein Ei!

Diskutiere Hahn legt ein Ei! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; hallöchen heute war ja schon viel schlimmes im forum, drücke euch ganz fest die daumen, dass alles wieder gut wird. ich hatte ja unter "armer...

  1. Eveline

    Eveline Guest

    hallöchen
    heute war ja schon viel schlimmes im forum, drücke euch ganz fest die daumen, dass alles wieder gut wird.

    ich hatte ja unter "armer nymphensittich" einen beitrag wegen grauem und lutino. nun, der lutinohahn ist allo 100% eine henne.
    sie zitterte seit ein paar tagen immer, ich war ja dann mit dem grauen beim ta und fragte auch nach ansteckenden krankheiten, da unser lutino eben immer zittern würde - d.h. ein paar tage nach ankunft des grauen damit angefangen hat. ta meinte, alles sei ok, aber grauer sei keine henne sondern ein hahn (ich finde zwar, dass man das echt nicht gut sieht, aber ta weiss sicher besser bescheid. nun gut, unser joggeli (lutino) zitterte also ein paar tage lang und ich machte mir echte sorgen. heute morgen sass sie in der ecke des käfigs, wollte nicht raus. ich nehme sie also vorsichtig auf und setze sie auf einen ast und was sehe ich??
    ein ei!!!
    nun meine frage, ist somit 100% geklärt, ob der graue ein hahn ist? hat das im gleichen raum mit einem hahn leben sie zum eilegen animiert?
    denn das würde ja eigentlich bedeuten, dass sie ihn doch mag, oder sehe ich das falsch?
    das ei ist 100% unbefruchtet und nun stellt sich die frage, ei lassen oder wegnehmen? ich kann sie doch nicht auf dem käfigboden sitzen lassen.
    danke für eure beiträge.
    grüssli
    eveline
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Eveline!

    Hennen legen auch unbefruchtete Eier, wenn kein Hahn da ist, Du kannst nach ca. 8 Tagen sehen, ob das Ei befruchtet ist, dann ziehen sich die ersten Adern durch das Innere. Das Geschlecht des Grauen ist so jedenfalls nicht zu sichern :)

    Bitte auf keinen FAll das Ei wegnehmen, das animiert die Henne nur zum Nachlegen. Eier immer liegen lassen, ggf. gegen Plastikeier austauschen.

    Hast Du ein Bild von Deinem Grauen? Dann kann man besser beurteilen, ob Hahn oder Henne. Übrigens wissen auch TA nicht immer sooooo toll Bescheid, wenn sie nicht vogelkundig sind ;)

    Hast Du die beiden mal beim Puscheln gesehen?
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hihihi :D
    Um etwas Verwirrung zu stiften, hat Lutinchen sicher das Ei gelegt oder nur bebrütet :?
    Theoretisch könnte es ja vom Grauen auch sein und vom Joggeli bebrütet worden sein.


    Aber auch Hennen die alleine sind legen Eier da muß kein Hahn da sein. Den Tretakt haben sie ja noch nicht ausgeführt ?


    Huhu Linda jetzt warst Du schneller :D
    Der Graue ist ein geperlter Nymph.
     
  5. Eveline

    Eveline Guest

    leben getrennt

    hi fledermaus
    ich denke es ist schon vom lutino, die leben ja getrennt. d.h. heder hat seinen käfig, zu keinem zeitpunkt hätten wir gesehen dass die zwei irgendetwas miteinander hätten. ich war allerdings gestern ein paar stunden weg, da aber der graue nicht fliegen kann, denke ich, dass es unwahrscheinlich ist, dass er es bis zum käfig des lutino geschafft hat.
    aber 100% sicher kann ich mir nicht sein, da ich eben weg war.
    ich denke aber, dass der lutino ja noch eines legen wird - oder sehe ich das falsch?
    aber am boden brüten?? soll ich kister reinhängen? käfig ist aber echt nicht gross, ist nur provisorium bis voliere fertig ist und dient nur als schlafhaus.
    komisch war nur, dass lutino ja ca. 2 tage nach eintreffen des grauen zu zittern angefangen hat, machte mir ja echt sorgen, aber er/sie frass ja prima, darum meine ta ich müsste mir nicht sorgen machen. was mir allerdings aufgefallen war, ist dass die kothaufen enorme dimensionen hatten. vor dem zittern nur normale kleine häufchen, vor zwei tagen und auch gestern immense blubberhaufen, halb so gross wie ein ei. und das zittern ist nun weg. auch deshalb denke ich, ist lutino die eilegerin. aber ich lass mal käfig zu, wenn grauer unterwegs ist und umgekehrt.
    dann sehe ich ja was passiert.

    (wir hatten vor ca. 3 wochen ein zebrafinkli das echt krank schien. es versuchte auf einer schrägen unterlage - dach einer brutbox - ein nest zu bauen, ging natürlich immer schief. habe dann nestli dort aufgehängt, obwohl in der voliere noch min. 2-3 nester frei waren - und man glaubt es nicht, innert 2 tagen hat sie 5!!!!! eier gelegt. sie zitterte auch und war aufgeplustert.)


    auf jeden fall haben wir echt gelacht heute morgen, von wegen "joggeli". nun suchen wir mal neuen namen, lutino hat sich ja noch nicht daran gewöhnt.
    liebe grüsse
    eveline:0-
     
  6. Eveline

    Eveline Guest

    Fotos

    hallöchen
    hier noch die fotos
    gruss
    eveline
     

    Anhänge:

  7. Eveline

    Eveline Guest

    foto lutino

    so, noch das foto von "joggeli"
    gruss
    eveline
     

    Anhänge:

  8. Lindi

    Lindi Guest

    Der Graue ist ein Perlschecke, und wenn dieser älter ist als 1 Jahr, ist ES eine Henne, da Hähne ihre Perlung nach der Jungmauser verlieren.

    Es ist nicht ungewöhnlich, daß bei zwei Hennen die ein oder andere eine Gelege hat. Ist mir auch mal passiert, als meine Lola mit Luisa noch allein war. Luisa hat ein Gelege von 7 Eiern vollbracht, und Lola hat als "Hahnersatz" mit auf die Eier aufgepaßt, durfte sogar mit in die Brutecke. Nach genau 23 Tagen hat Luisa das unbefruchtete Gelege dann verlassen.

    Heute sind beide mit einem Hahn verpaart.
     
  9. Eveline

    Eveline Guest

    alter unbekannt

    hi lindi
    den grauen bzw. geperlten habe ich ja aus einer fürchterlichen haltung befreit. keine ahnung wie alt er/sie ist. auch ta konnte nichts dazu sagen, ausser dass zustand traurig ist, mager, degeneriert, flügel mal verletzt oder einfach auch von degeneration des bestandes (kennt den züchter).
    so ist es momentan schwer zu sagen wer was ist.
    beim lutino denke ich, gibt es noch mehr anzeichen, dass es eine henne ist, zumindest aus den anderen beiträgen zu schliessen.
    jeden tag macht sie das "engelchen", sie ist nie laut.

    nun, ich warte nun ab, ob morgen noch ein ei drin liegt und dann ist zumindest das klar. wegen dem grauen hatte ich echt das gefühl es ist eine henne. gab bisher noch keinen ton von sich, bäckchen sind nicht stark orange etc., sollte es allerdings ein jungtier sein, sind diese hinweise eben auch nichts wert.

    es spielt eigentlich keine rolle, ich möchte lediglich, dass die zwei glücklich werden. ob miteinander oder mit einem anderen nymphen ist mir eigentlich egal. wenn die aussenvoliere steht, wird es wohl eh noch mehr arme zugänge geben.

    grüssli
    eveline
     
  10. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Re: leben getrennt

    Hallo Eveline,

    das Hennen (wenn sie Eier legen) solche großen (dünnflüssigen) "Flatschen" Kot absetzen, ist völlig normal. Leider stinken die dazu noch mehr, als die "normalen". Nachdem sie keine Eier mehr "produziert", normalisiert sich das wieder.

    Viele Grüße aus Dresden
     
  11. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Re: alter unbekannt

    Hallo nochmal,

    das könnte auch Auspreßversuche der Henne sein. Bei meiner
    konnte ich vorher auch oft beobachten das mit einem dünnflüssigen Kotabsatz noch Auspressveruche der Eiablage vorangegangen sind. (kanns nich besser beschreiben,: die Schwanzfedern waren immer der höchste Punkt dabei).

    Viele Grüße aus Dresden
     
  12. Eveline

    Eveline Guest

    Lutino-Henne

    habe heute lutino noch beobachtet, auch kotabsatz war wieder so immens. wie auch die lage, schwanzende als oberster punkt.
    für mich ist es nun eigentlich ganz klar, "joggeli" ist eine henne und nun werden wir sie umtaufen müssen (hihi).

    lustig ist, dass der/die graue sich plötzlich beruhigt hat, kommt schon alleine aus dem käfig. heute habe ich ihn in den ring an der decke gesetzt und da war er gute 5 stunden, danach ist er selber zu seinem ganz in der nähe befindlichen käfig geflogen und ist reingegangen. schien ganz zufrieden, denke er ist auf dem weg der besserung.

    sobald sich die ganze lage noch mehr beruhigt hat, werde ich nochmals versuchen, die beiden zusammen zu tun, so für 10 minuten, käfig offen, so dass jeder gehen kann wenn es ihm nicht passt. nehme für das anderen käfig, mal sehen ob das was wird.
    auf jeden fall waren sie nicht agressiv zueinander, als sie das letzte mal für 5 min zusammen waren.

    gute nacht und bis morgen
    grüssli
    eveline
     
  13. Eveline

    Eveline Guest

    alles prima

    hallöchen
    so, unserer lutino henne geht es wieder gut. sie sie hat noch ein zweites ei gelegt, seither hat das zittern und aufplustern aufgehört.
    habe ihr aber die eier trotzdem weggenommen, da sie nicht mal mehr fressen wollte. seitdem frisst sie munter, pfeift, fliegt munter ihre runden im kinderzimmer. seit ein paar tagen frisst sie sogar salat und das geperlte auch. mango wurde mal etwas schräg betrachtet, könnte aber wohl auch bald als geniessbar gelten.
    ich weiss allerdings nicht, ob ich die beiden in die neue voliere (wird erst gebaut) einsetzen soll oder besser grosskäfig im zimmer. lutinohenne liebt es im zimmer zu sein, vor allem wenn sie einfach rein und ras kann, das könnte sie in der voliere nicht mehr. die sommervoliere ist klar, die wird dann ca. 5x8 m, mit 2 abteilen, das ist schon ok. aber für kalte jahreszeit habe ich die vögel lieber im haus.
    was denkt ihr, lieber draussen mit innenhaus oder lieber mit grossvoliere (2 x 1 x 2) im essbereich?
    grüssli
    eveline
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Evelin :0-

    Wenn Du Möglichkeit eines Vogelzimmers hast nutze sie doch und spare Dir das Geld für die Volie :p .
     
  16. Lindi

    Lindi Guest

    WEnn ich Nymph wäre, würde ich mir viiiiiiiiiiel Freiflug wünschen, also lieber draußen mit Schutzraum. Oder halt drinnen, aber dann ohne Voliere, wenn ich dann nicht mehr rausdarf. 2 m ist zwar schön lang, aber so richtig fliegen kann man da auch nicht.
     
Thema: Hahn legt ein Ei!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich wie reagiert Hahn auf Eier

    ,
  2. hahn nymphensittich legt eier

    ,
  3. hahn eier legen

    ,
  4. legt ein hahn ein ei,
  5. gibt es nymphensittiche hähne die eier legen,
  6. nymphensittich hahn legt eier,
  7. nymphensittich legt alleine eier trotz hähne,
  8. mein Nymphensittich Hahn legt Eier,
  9. hahn legt im leben 1 mal ein ei