Hahn oder Henne?

Diskutiere Hahn oder Henne? im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe diesen Halsbandsittich auf der Vermittlungsseite eines Tierschutzvereines entdeckt. Laut Vorbesitzer ist es wohl ein Hahn von...

  1. Joschka

    Joschka Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2003
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    73xxx
    Hallo,

    ich habe diesen Halsbandsittich auf der Vermittlungsseite eines Tierschutzvereines entdeckt. Laut Vorbesitzer ist es wohl ein Hahn von 09. Ich frage mich nun, ob man das jetzt schon so genau sagen kann. Da ich für meinen verwittweten Hahn eigentlich eine Henne suche hoffe ich insgeheim, daß es doch eine Henne sein könnte. ;) Kann jemand von euch das vielleicht erkennen?
    Angenommen ich nehme ihn und es ist wirklich ein Hahn - könnten die beiden in so einer "Männer WG" glücklich werden oder sollte ich im Interesse der Tiere nur einen Vogel nehmen, bei dem 100% feststeht, daß es eine Henne ist?

    Bin sehr gespannt auf eure Einschätzung!

    V.G. Joschka

    Den Anhang halsbandsittich.jpg betrachten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Äußerlich kann man beim Halsbandsittich das Geschlecht erst nach 2-3 Jahren erkennen, da er dann, falls es ein Männchen ist, sein Halsband bekommt.
    Nur leider gilt das Ganze nicht für den Albino. Da bei ihm total die Fähigkeit fehlt Psittacine und Melanin zu produzieren, sieht er komplett weiß aus und bekommt auch im nicht das Halsband. Von daher würde hier nur ein DNA Test helfen.

    Grüße.
     
  4. Joschka

    Joschka Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2003
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    73xxx
    Danke für deine Antwort m.a.d.a.s. Ich hatte die leise Hoffnung, daß man vielleicht doch tendentiell etwas erkennen kann. Der Tierschutzverein möchte dem Vogel, da er wohl sehr verstört war als er kam, derzeit den Stress, der mit dem Einfangen und Auszupfen von Federn verbunden ist, nicht zumuten. Somit wird es erstmal keine DNA Analyse geben. Ich werde wohl weiter suchen müssen. :traurig:
     
  5. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Mein Gott, es geht um die Zukunft des Vogels, das sind nur Minuten von Stress für den Vogel und ein vertretbarer Schmerz. Wenn er in einer kleinen Volie ist, wäre ich zu seinem Wohl auch so rabiat, ihm die Feder im Vorbeiflug oder im (Halb)Dunkel frei sitzend zu "entwenden" - so schnell kann der Vogel dann gar nicht schreien, wie es vorbei ist und dann ists gut. Versuch doch noch mal ein bisschen auf den "Tierschutzverein" einzuwirken, die müssen doch auch Interesse haben, dass der Vogel gegengeschlechtlich vermittelt wird und nicht noch weitere Odysseen auf sich nehmen muss, weil man sich auf Experimente einlässt.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hahn oder Henne?