Hahn rupft Henne

Diskutiere Hahn rupft Henne im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo! Wir haben ein ca 2 Jahre altes Kanarienvogelpärchen, welches im letzten Jahr insgesamt 3 Junge in 2 Bruten groß gezogen hat. Nun sitzt...

  1. ritab

    ritab Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Wir haben ein ca 2 Jahre altes Kanarienvogelpärchen, welches im letzten Jahr insgesamt 3 Junge in 2 Bruten groß gezogen hat. Nun sitzt unsere Wilma wieder fest auf -diesmal- Plastikeiern und der Hahn benimmt sich sehr seltsam: Er rupft seine Henne. Zuerst dachte ich, Wilma würde mauseren - alles grün :( - aber heute habe ich die Bescherung entdeckt. Schwanzfedern hat sie inzwischen kaum noch und das bißchen was noch da ist ist völlig zerfleddert.
    Habt Ihr für mich einen Rat?
     
  2. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Falls die Henne nicht in Ruhe gelassen wird die beiden trennen. Den Hahn möglichst nicht triebig füttern/beleuchten.
     
  3. Sina96

    Sina96 Tierliebhaberin

    Dabei seit:
    27.04.2009
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Würzburg
    Falls es nicht besser wird ist trennen das beste ... bevor es noch schlimmer wird und sogar blutig enden kann ..

    Lg
    Sarah
     
  4. #4 Paulaner, 21.04.2011
    Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    11
    Trennung ist für mich die naheliegenste Lösung, wenn der Hahn die Henne derart plagt. Zusätzlich Fütterung optimieren (was hier in diesem Fall vermutlich heißt: reduzieren).
     
  5. ritab

    ritab Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ja, Trennung haben wir auch schon überlegt. Futter bekommen sie übrigens 1 1/2 Teelöffel pro Tag - beide, nicht jeder. Ist das denn zuviel? Und Keimfutter haben sie überhaupt noch nicht bekommen. Besonders triebig scheint er auch nicht, im Gegensatz zum letzten Jahr, da war er mehrfach täglich "zugange".
     
  6. #6 Paulaner, 22.04.2011
    Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    11
    1 1/2 Teelöffel sind eher zu wenig. 1TL pro Vogel am Tag kannst du reichen.

    Und es gibt sonst nix weiter? Bei dem Stichwort "Futter" denk ich auch an Folgendes: Eifutter, Grünfutter, Frischfutter (Obst/Gemüse)? "Knabberstangen" oder Hirsekolben oder Bisquit? Wie ist die Versorgung mit Mineralien und Vitaminen?

    Wenn euch eine Trennung schon in den Sinn kam, aus welchen Gründen habt ihr das noch nicht umgesetzt?
     
  7. ritab

    ritab Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Eifutter bekommen sie bisher in diesem Jahr (noch) nicht. Ich dachte eigentlich auch, dass man das nur gibt wenn man Küken hat oder beabsichtigt, dass sie welche bekommen.
    Kolbenhirse mögen sie nicht soo sehr, Knabberstangen gibts nur selten, die lieben sie aber. Ich lese hier regelmäßig mit und Knabberstangen so heisst es hier, sind ja nicht wirklich so gut. Grünes bekommen sie in Form von Broccoli, Salat, grüne Gurke, Paprika (am Liebsten die Rote) und ganz manchmal Apfel. Je nachdem was ich da habe und so ca 1x die Woche oder alle 10 Tage. Ist das denn so okay?
    Und das wir sie noch nicht getrennt haben liegt daran, dass das "Rupfproblem" Erst seit 2 Tagen besteht und auch nicht andauernd ist. Wilma weiß sich auch zu wehren. Und: In unseren 3. Käfig ist ein kleiner Hahn vom letzten Jahr eingezogen, weil weder sein Vater noch sein Bruder ihn länger geduldet haben.
    Ach so: natürlich haben sie alle Sepiaschalen, Kalksteine und bekommen täglich Muschelgrit
     
  8. #8 Paulaner, 22.04.2011
    Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    11
    Du siehst das ganz richtig und so, wie du es beschreibst, hört sich das mit dem Futter ganz gut und auf keinen Fall nach einem "Zuviel" an. Also weiter beobachten und zur Not trennen. In solchen Fällen ist es ganz nützlich, wenn man einen Käfig hat, der mit einem Trenngitter zu teilen ist.
     
  9. ritab

    ritab Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Das machen wir dann auch. wir werden heute vorsichtshalber einen weiteren Käfig kaufen. Vielen Dank für Deine Antworten und fröhliche Ostern :)
     
Thema: Hahn rupft Henne
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarienvogel hahn rupft henne

Die Seite wird geladen...

Hahn rupft Henne - Ähnliche Themen

  1. Hahn rupft Henne

    Hahn rupft Henne: Hallo liebe Leute ich habe folgendes Problem mit meinen Graupapageien, es sind beides Teil Handaufzuchten ein hahn und eine henne beide sind...
  2. Nymphensittichhahn rupft Henne,was tun?

    Nymphensittichhahn rupft Henne,was tun?: Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe ein Problem mit meinem Nymphensittichpärchen. Ich weiß , dass das Thema schon oft im Forum vorkam,...
  3. Mohrenkopfhahn krault Henne und rupft ihr dabei die Federn aus

    Mohrenkopfhahn krault Henne und rupft ihr dabei die Federn aus: Hallo Ihr Mohrenkopfliebhaber, wir haben set 3 Wochen ein Pärchen übernommen die der Besitzer aus Zeitgründen abgeben mußte. Wir sind nicht...
  4. Henne rupft Hähnchen

    Henne rupft Hähnchen: Hallo, ich bin neu auf diesem Forum und brauche Euren Rat. Vor ein paar Monaten hat mein Freund ein Sperlipärchen gekauft. Wir haben die...
  5. Zwergwachtel Henne rupft dem Hahn die Federn und Frisst sie.

    Zwergwachtel Henne rupft dem Hahn die Federn und Frisst sie.: Hallo Ich habe ein Chin. Zwergwachtelpaar, am letzten Wochenende hat die Henne angefangen dem Männchen die Federn zu zupfen und sie zu...