Hahn und Henne streiten

Diskutiere Hahn und Henne streiten im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, wir haben seit ca. 3,5 Jahren ein Sperlingspärchen. Er (Samson) ist sehr dominant und sie (Paula) hat dies (soweit mein...

Schlagworte:
  1. #1 semikolon, 19. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2014
    semikolon

    semikolon Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    BaWü
    Hallo zusammen,

    wir haben seit ca. 3,5 Jahren ein Sperlingspärchen. Er (Samson) ist sehr dominant und sie (Paula) hat dies (soweit mein menschlicher Verstand das überhaupt begreifen kann) immer gut ignoriert. Nun aber wird es immer schlimmer. Es ist jetzt seit Wochen so weit, dass sie bald nur noch auf dem Ast sitzen darf. Ansonsten wird sie mit lautem Geschrei zurückgescheucht auf diesen.

    Manchmal wehrt sie sich, aber den ganzen Tag geht das so! Geht sie auf die Schaukel, kommt er sofort mit Geschrei und scheut sie weg. Genau so ist es beim Futter oder was sie sonst auch unternehmen möchte.

    Die beiden haben den ganzen Tag Freiflug. Ihren Käfig lieben sie aber dennoch und ziehen sich gern dahin zurück. Was ich noch dazu sagen muss, dass die beiden trotz der Streiterei zusammen kuscheln und (meist sie ihn) sich gegenseitig kraulen.

    Also ich kann das nicht mehr mit ansehen und Paula tut mir so leid. Bitte helft mir doch mal was ich jetzt tun kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ZoRRo

    ZoRRo Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    47137 Duisburg
    Hi. Solange keine ernsthaften verletzungen auftreten, würde ich mir keine sorgen machen. Mal darauf achten das sie isst.
    gruss
     
  4. semikolon

    semikolon Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    BaWü
    Danke für deine beruhigende Rückmeldung, Zorro. So weit mir das möglich ist, beobachte ich natürlich, ob sie frisst.
    Gestern habe ich den Hahn aus dem Käfig ausgesperrt, damit sie mal ihre Ruhe hat und auch in Ruhe fressen kann. Mei, er ist total durchgedreht. Meint ihr er kann das lernen, dass sein Geschrei keinerlei Wirkung hat durch meine Methode?

    Falls dies jedoch alles normal sein soll, dann würde ich das Verhalten gerne verstehen. Also vielleicht ist hier ein Vogelflüsterer, der mir das evtl. erklären kann.
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo,
    erzähle doch bitte mehr über deine Haltung (Käfiggröße, Fütterung ob in Näpfen oder Schlae am Boden, was fütterst du ...)
    Ist er vielleicht brutlustig?
    Richtest du regelmäßig alles neu ein? Sie lieben Abwechslung.
    Was für Sitzstangen hast du? (Naturzweige oder gedrechselte Stangen)

    Es sind manchmal Kleinigkeiten die zu dem Zoff führen - aber dazu müssen mehr Infos her.
     
  6. semikolon

    semikolon Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    BaWü
    Der Käfig ist (H/B/T) 115/85/60)
    Sie fressen am liebsten Kiwis, neuerdings etwas Ei sonntags. Paprika. Ansonsten Sperlingsfutter von bird-box und auch vom Züchter.
    Das Körnerfutter ist immer in einer halben Kokosschale und in einer Kokosschaukel. Das Frischfutter meist in zwei Badehäuschen auf dem Käfig, wird aber der Abwechslung halber immer mal wieder neu plaziert.
    Außerdem noch zum Schreddern Reiswaffeln ohne Salz, Steine mit Grit, Muschelgrit in Schale, frische Zweige (im Winter Tanne) Hirse mal hier mal da aufgehängt.
    Sitzstangen sind aus Naturzweigen.

    Spielzeug wird nicht so oft ausgetauscht. Vielleicht alle 3 Monate mal. Außerhalb des Käfigs drehen sie höchstens 3x am Tag 1 Runde. Und sie halten sich auch immer in der Ecke auf, in der der Käfig steht.
    Ist mir aber auch Recht, dann muss ich keine Sorgen um die übrigen Pflanzen haben. Und ja, außerhalb des Käfigs sind auch genug Kletter, Schaukel und Spielmöglichkeiten. Ich finde sie jedoch schon recht flugfaul. Ist das normal bei Sperlis?

    So und zahm sind sie immer noch nicht. Sind sogar immer noch skeptisch, wenn ich mit der Hand in den Käfig greife und das Futter auswechsle. Obwohl ich das doch jeden Morgen mache. Versteh ich nicht.
    Mir reicht es jedoch die zwei Knutschkugeln zu beobachten, müssen also nicht unbedingt zahm sein. Im Moment beobachte ich allerdings nur seine Dominanz.
     
  7. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Hmm, wenn ich das lese, ist der Käfig mehr hoch als lang - das ist nicht gut, denn Sperlinge brauchen die Länge um zu fliegen und genügend Abstand zu halten.

    Reiswaffeln bitte weglassen. Im Link kannst du einen Testbericht nachlesen.
    Frischfutter solltest du nur ab und zu anbieten, es steigert die Brutlust.
    Versuche mal auf Bodenfütterung in einer flachen Schale umzustellen. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Bei mir futtern 12 Sperlis aus 2 Schalen zusammen ohne zu streiten.
    Die Naturzweige ruhig wackelig aufhängen - wer sein Gleichgewicht ausbalancieren muß, kann nicht noch streiten :p

    Alles andere liest sich gut. Sperlis sausen auch nicht den ganzen Tag umher, es gibt schon ziemlich große Ruhepausen (auch im Schwarm)
     
  8. semikolon

    semikolon Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    BaWü
    Okay, danke Isrin. Dachte, dass sie ja draußen Strecken fliegen können, aber daran haben sie selten Interesse. Wegen des Abstandes....das könnte sein, ja. Hab den Käfig in dieser Größe gewählt, damit ich ihn im Sommer grade noch so durch die Balkontür schieben kann und sie dann auch direkt in der Natur sein können. Das wär jetzt schade.
    Das mit den Reiswaffeln wusste ich nicht! Wird sofort abgeschafft und die Bodenfütterung führe ich gleich morgen ein. Schau mer mal wie das wird mit den beiden.

    Schreibt mir doch nochmal, ob es wirklich nötig ist den Käfig auszutauschen und dafür auf den Balkon zu verzichten. Oder geht es grade noch so, wenn den ganzen Tag Freiflug angesagt ist?
     
  9. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich will dir den Käfig nicht mies reden, denn 15 cm machen den Kohl nicht fett.
    Vielleicht helfen schon kleine Veränderungen um ihn zu beruhigen.
    Berichte bitte weiter, es würde mich interessieren ob sich etwas ändert.
     
  10. #9 semikolon, 25. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2014
    semikolon

    semikolon Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    BaWü
    mal ein kurzer Zwischenbericht. Ich hab mich bis jetzt nicht gemeldet, weil ich aufs Wochenende warten wollte. Unter der Woche komme ich erst abends heim, wenn die zwei Knutschkugeln schon müde sind.

    Ich habe ja also bis jetzt nur mal das Futter auf den Boden in ein Tongefäß verlegt. Habe leider den Eindruck, dass sie nicht viel daraus fressen. Einmal am Tag dürfen sie mit einem Familienmitglied fressen. Das heißt, wenn einer von uns am Tisch sitzt, kommt die Leckerdose auf (die steht auch auf dem Tisch). Darin ist das selbe Futter. Sie hauen richtig rein, so dass meine Annahme bestätigt ist, dass auf dem Boden nicht viel passiert.

    Der eigentliche Grund war ja aber, dass er sie nicht mehr so jagt und auf den Ast zurück scheucht. Nun, wir meinen bis jetzt, dass es wirklich etwas besser geworden ist. Morgen kann ich den ganzen Tag beobachten. Und morgen stellen wir auch noch mehr um.

    Und wir werden nun das Frischfutter etwas mehr einschränken, wegen der Brutlust. Also gibt es nur noch 2x in der Woche Frischfutter. Find ich irgendwie schade, so wenig Abwechslung. Nun ja.

    Ich denke auch schon die ganze Zeit drüber nach, den Käfig einfach quer aufzustellen, damit er breiter ist. Das müsste gehen, aber dann habe ich keine passende Bodenschale. Und das Problem mit Sommer auf dem Balkon bleibt dann. Hmmm grübel.

    Also ich schreibe nächsten Sonntag wieder was sich hier getan hat.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. semikolon

    semikolon Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    BaWü
    So, es wurde jetzt nach und nach alles umgestellt und gebastelt. Es ist tatsächlich viel besser geworden mit den beiden :) Wir haben auch ihr Revier etwas erweitert, denn die beiden blieben ja nur in einer Ecke des Zimmers. An einen Ausflug auf den Schrank oder das andere Fenster war nicht zu denken. Das sind schon kleine Schisser. Also haben wir das große Wohnzimmerfenster mit Spielkram erweitert. Ein Seil auf dem sie ihr Gleichgewicht halten müssen ist auch dabei und sie nehmen das erfreulicherweise sehr gerne an.

    Gruß
    semi
     
  13. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Prima, dass es spweit geklappt hat!
     
Thema:

Hahn und Henne streiten