Hallen-Freiflug

Diskutiere Hallen-Freiflug im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Eric Im klaren muss man sich auch sein, dass Vögel nicht einfach aus Spass fliegen und schon gar nicht, wann es uns gerade in den Kram...

  1. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Eric

    Sowas in etwa habe ich schon mal im anderen "Freiflugthread" geschrieben:

    Wahrscheinlich eher selten fliegt ein Vogel mal eben so aus Spaß an der Freude. Vermutlich ist es rein menschliches Denken, dass das Gleiten hoch oben am Himmel etwas "wunderbares" ist :~
    Vögel haben zum Fliegen wohl (meistens) einen trifitgen Grund. Und ohne Grund wäre das reine Energieverschwendung für einen Vogel, und das nicht gerade in geringem Umfang.

    Ok, ich habe Handaufzuchten.
    Keiner war jedoch jemals ohne Artgenossen (auch nicht während der Aufzucht)
    Sie waren mir beide schon mal entflogen, und beide kamen sofort als ich sie wieder fand (am nächsten Tag) zu mir her geflogen.
    Sie genossen also nicht diese ungewollte Freiheit, sondern sie waren gottfroh als sie mich erblickten und flogen mich ohne Umwege an (übrigens zu einer Jahreszeit, in der es Futter in der Natur gibt en mass; und beide kennen Naturäste, Baumgrün, Früchte, Gräser, etc.).

    Was also war diesen Papageien lieber? Die Freiheit dahin fliegen zu können, wo sie wollen? Oder eher "der sichere Hafen", den sie kennen, wo sie sich wohl und sicher fühlen?

    Ne, also ich muss nochmals sagen:
    Freiflughaltung, schön, wenns klappt und alles drumherum auch stimmt.
    Aber es ist sicher nicht das, was sich jeder Papagei wünscht. Es ist wohl eher das, was sich viele Halter wünschen.
    Müsste ich als Papagei wählen, zwischen 2 mal wöchentlich ne Stunde Freiflug, oder aber ne schöne Voliere mit Außenvolier im Anschluss, guter Haltung, und das alles aber dafür in Sicherheit...... ??
    Ich würde mich aus jetziger Sichtweise für letzteres entscheiden, wie wohl viele andere Papageien auch :~

    LG
    Alpha
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo,


    vom zweimal Wöchentlich Freiflug hat hier keiner gesprochen. Meine Vögel sind bisher fast jeden Tag draußen.Und das ist für sie besser, als in der Voliere zu sitzen(Voliere ist nicht gleich Voliere...)....natürlich hat sie aber auch ihre Vorteile.


    Was den reinen Spaß am Fliegen der Vögel angeht, da kann ich dir nicht zustimmen, denn:

    -wieso fliegen Meine Vögel plötzlich los, obwohl sie vor kurzem fast 30min auf dem Tisch gebastelt haben?
    Sie machen dann MEHRERE (5-6)Runden: von Küche zum Wohnzimmer und manchmal durch den engen Flour. Wenn das normales`ich muß fliegen`fliegen wäre, dann hätten sie nicht dabei aufgeregt/zufrieden gekreischt und manchmal sehr, sehr rasant beschleunigt, ganz knapp an den Wänden geflogen,so man man denkt, die machen ein Rennen. Das ist reine Freude am Fliegen....oder sie strecken sich einfach, aber so sieht man auch, daß sie es brauchen und dafür eine Wohnung/Haus kaum Platz bietet.
    Bei Mohrenkopfppapageien mag es ja noch gehen, aber ab einen Grauen stelle ich mir das schon nicht als Flug vor im Haus zu sausen.


    -wenn ich mir die Schwalben jeden Abend/Morgen angucke, wie die rumsausen, dann erkenne ich auch, daß sie zum Spaß fliegen.
    Natürlich suchen sie nach Insekten, nur fliegen sie sehr oft hintereinander sehr, sehr rasant zwischen den Häusern. Wenn ein Vogel hinter dem anderen fliegt, dann wird er sicherlich keine Insekten jagen, denn dann kriegt er ja nichts ab.Partnerwerben ist jetzt auch vorbei, denn die Jungen sind shcon geschlüpft(und fliegen selbst?).



    Es kann schon sein, daß 90% des Fluges reiner Zweckflug ist, aber Spaß am Flug kann man bei Vögeln auch eindeutig beobachten.

    Es ist wahrscheinlich für einen Vogel erst recht schön mal so richtig die Flügel ausstrecken zu können....ODER IST JEMAND VON EUCH IM SEINEM LEBEN NOCH NIE EINFACH SO MAL GELAUFEN?



    Gruß,
    Gregor
     
  4. #23 Ann Castro, 23. Juli 2006
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Huhu Doris, habe ich mal von geschrieben. Auf der Freeflight Liste von Chris Biro (in den USA) gibt es etliche, die regelmässig Hallen anmieten und in Gruppen ihre Papageien fliegen lassen.

    Die Neulinge sind meist erst noch en bisschen schüchtern. Mit denen wird dann ein bisschen Rückruf-Training gemacht. Und die anderen scheinen einen Riesengaudi dabei zu haben. Es ist ein bisschen so, wie Hunde, die sich auf dem Hundeplatz treffen.

    Ich hätte ein bisschen Angst wg Krankheiten. Manche Gruppen ahndhaben das so, dass nur tierärztlich getestete Tiere an diesen Treffen teilnehmen können, andere sind da entspannter.


    Ich halte meine Paapgeien ja im Schwarm in einer Halle und ich kann definitiv bestätigen, dass sie nur aus Spass an der Freud fliegen. Insbesondere die Grauen drehen gerne laut juchzend ihre Kreise.

    m.E. ist ein regelmässiger Hallenfreiflug eine enorme Bereicherung für die Tiere. Flug in der Wohnung bietet eben in der Regel doch nicht den Platz und die Höhe.

    LG,
    Ann.
     
  5. eric

    eric Guest

    Klar Fliegen aus Spassam fliegen gibt es auch.
    Kennen wir bei unseren Vögeln z.B. bei entsprechender Thermik oder gutem Wind.
    Kenne es auch von Wildvögeln die wirklich spielerisch in der luft fliegende Federn erfassten, wieder fallen liessen, wieder fassten etc.
    Gerade solche Flüge sind aber für uns als Falkner heikel, da wir dann jegliche Kontrolle über das Geschehen verlieren können.
    Das Ganze ist immer eine Angelegenheit bei der alles stimmen muss.
    Und Grundsätzlich kann jeder Freiflug den Verlust des Vogels bedeuten . Sei es durch Unfall, Wegflug etc.
    Ein guter Flug ist immer der, bei dem ich den Vogel gesund zurück habe.
     
  6. #25 Ann Castro, 23. Juli 2006
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Eric,

    Dein Kommentar erstaunt mich ein wenig. Der Grund warum cih mit meinen Papageien keinen Freiflug praktiziere ist u.A. aus Angst vor Greifvögeln.

    Irgendwie, hatte ich gar nicht darüber nachgedacht, dass Falkner mit den gleichen Problemen konfrontiert sind, wie Papageienhalter, die ihre Tiere frei fliegen lassen wollen.

    LG,
    Ann.
     
  7. eric

    eric Guest

    Diese Angst vor Greifvögeln bei Exoten Freiflügen ist schon berechtigt. Ich habe schon eine ganze Anzahl gerupfter ( vor allem Nymphensittichen) solcher Vögel gefunden.
    Duch ihre Färbung und Gestalt und zumeist unsicheren Verhaltens in der Natur, sind sie jeweils als Beute auffällig und somit gefährdet.
    Rein von der praktischen Seite her sind sicher Hallenflüge die bessere Variante.

    Uebrigens auch Greifvögel werden regelmässig von anderen Greifen geschlagen.
    Habe selber vom Turm und Baumfalken bis zu Bussard, Sperber, Rotmilan etc schon viele gerupfte gefunden.
    Da herrscht ein rauher Wind in der Natur. Muss auch so sein.
    Gruss Eric
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hallen-Freiflug