Hallo an alle!

Diskutiere Hallo an alle! im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Bin vor kurzem zufällig auf diese Seite gestoßen. Bin total begeistert über die vielen Erfahrungen die man hier austauschen kann. Und damit Ihr...

  1. #1 chocolate2202, 5. Januar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Januar 2004
    chocolate2202

    chocolate2202 Guest

    Bin vor kurzem zufällig auf diese Seite gestoßen. Bin total begeistert über die vielen Erfahrungen die man hier austauschen kann. Und damit Ihr mal meine Zwerge gesehen habt hier ein Foto.

    Liebe Grüße

    Suzi

    P.S. Macht weiter so!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 chocolate2202, 5. Januar 2004
    chocolate2202

    chocolate2202 Guest

    Jetzt muß ich nur noch rausfinden warum meine Datei nicht angehängt ist...
     
  4. #3 ElkeBietigh, 5. Januar 2004
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Hallo Suzi :0-

    im Profil habe ich gesehen, dass Du auch einen Kardinallori hast *neidvoll sein* wie ist er denn so - Charakter etc. -
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Chocolate
    erstmal herzlich willkommen bei den Vogelforen.
    Und wegen deinem fehlenden Bild: vermutlich wird die Datei zu gross sein. Bitte schau doch mal hier nach.
     
  6. #5 chocolate2202, 6. Januar 2004
    chocolate2202

    chocolate2202 Guest

    Hallo Elke,

    Monatelang glaubte ich mein (Kardinal)Lori wäre ein Hahn... aufgrund seines auftretens. Der DNA - Test hat mich schokiert. Es ist ein Mädel. Kein Wunder... Lori ist Dominant, Eifersüchtig ohne Ende, anhänglich und aggressiv, verschmust und reagiert gereizt auf Männer. Das verwunderliche an ihr ist eiogentlich daß sie jeden beißt außer mich. Und dafür liebe ich sie umso mehr... Aber der Nachteil ist, wenn ich Besuch habe ist ganz schönes Theater, weil ich sie in den Käfig sperren muß. Ich habe Lori im Alter von ca. 2,5 Jahren gekauft. Einfach weil ich mich in sie verliebt hatte. Sie muß schlimme Sachen durchgemacht haben. Wenn ein Mann seine Hand hebt, schießt sie drauflos und beißt so fest sie kann. Aber immer in die Hand. Ich glaube sie versucht mich zu beschützen? Wenn ich die Sitzstange hebe hat sie Angst. Wenn mich ein Mann anfäßt, den Arm um mich legt, dann schreit sie drauflos und beruhigt sich erst wieder wenn er mich losläßt, ich hoffe das legt sich bald. vor drei Monaten hab ich ihr den Allfarblori dazugekauft. Und das Undankbare Vieh beißt und scheucht ihn immer weg. der arme kleine. Mittlerweile rennt er nicht mehr so oft von ihr weg. aber wenn ich mit Nemo kuschle und küßchen tausche ist Lori prommt da und drängt sich dazwischen. Lori ist gut erzogen, wenn es darum geht ihr geschäft zu machen. meistens fliegt sie zum käfig, erledigt ihr geschäft und kommt dann wieder zu mir. Ich kann gar nichts ohne lori erledigen, sie folgt mir überallhin. Ooops, jetzt hab ich mich aber ganz schön lange über meine Lieblinge ausgelassen....

    Liebe Grüße
    Suzi, Lori + Nemo
     
  7. Feezlez

    Feezlez Guest

    Hallo Suzi,

    freut mich, dass du so viel Spass mit deinen Loris hast. Schade ist nur, dass du deinem Lori nicht einen artgleichen Partner gegeben hast.
     
  8. #7 ElkeBietigh, 6. Januar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Januar 2004
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Hallo Suzi,

    Deine "Kardinälin" kommt mir vor wie eine Mischung aus Frankie und Knuddel (meine zwei Mädels ;)) tun sich die beiden zusammen, dann hat nämlich ShelleBelle (der Hahn) nichts mehr zu lachen.

    @ Joachim

    ich glaube, dass Kardinäle ziemlich schwer zu bekommen sind ... aber wenn Suzi möchte kann ich mich mal umhören.

    Allfarbloris sind einfach gutmütiger wie Kardinäle (das habe ich schon mal erkundigt gehabt, weil ich selbst auch zuerst Kardinäle haben wollte).

    Das mit dem Zu - und Vertrauen ist schon eine schwere Arbeit, denn bei Frankie hat es auch über 1 Jahr gedauert bis diese sich kraulen ließ ... ... und jetzt ist diese noch schmusiger als ShelleBelle; d.h. knuddele ich diesen und diese sitzt auf meiner Schulter - kneift mir diese ins Ohr.
    Früher war es so extrem, dass ich dachte ich bekomme ein zweites Ohrringloch ... jetzt wird es nur noch so extrem, wenn ich nicht gleich auf ihr "Zeichen" reagiere.

    Manchmal frage ich mich wer hat da wen in diesem Jahr "erzogen" und "sich vertraut gemacht" :D

    Was die Aggressivität gegenüber Männern angeht kann ich nur vermuten:

    - sie hatte einen Halter der diese schlug

    - ihr Frauchen wurde vom Mann geschlagen

    doch in jedem der Fälle muß es jeweils mit der Hand bzw. mit einer Stange gewesen sein.

    Die Vermutungen stützen sich auf das was mein früheres Pflegehundchen mit seinem Herrchen durchmachen mußte bis ihr Frauchen ins Frauenhaus ging und samt Kindern mitnahm, während das Hundchen bei mir blieb. Coco hatte auch panische Angst vor Männern und sobald mein Vater die Stimme erhob verzog es sich in die hinterste Ecke, darum habe ich es nach Büroschluß immer zu mir genommen (wohnen im selben Haus) wo es bei mir im Bett schlummerte ... ... leider verkaufte die Frau das Hundchen nachdem ich es aufgebaut hatte und selbstbewußt war, dass diese in der Nacht - beim letzten "Gassi gehen" - uns entgegenkommende Fremde Männer angeknurrt wurden ... ...
     
  9. #8 chocolate2202, 7. Januar 2004
    chocolate2202

    chocolate2202 Guest

    Hallo Elke!

    Genau das war mein Problem auf der Suche nach einem zweiten Kardinal. Ich bin immernoch auf der Suche und würde mich freuen, wenn du ne Idee hättest.... Aber wie gesagt, die sind halt selten. Danke für Euer Interesse.

    Bis Bald

    Suzi
     
  10. #9 ElkeBietigh, 7. Januar 2004
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Hallo Suzi,

    ne' Idee hätte ich schon ;) Aber was machst Du dann mit Deinem Allfarblori?
     
  11. Senta

    Senta Guest

    Hallöchen,

    also was du so beschreibst Chocolate klingt das als hättest du meine Lori zu Hause meiner ist allerdings ein Hahn. Erst gestern hat er mich wieder ins Ohr gebissen. Meine Hände sind wenigstens zwei mal die Woche dran wenn nicht noch öfter.
    Es muss nicht sein das deine Lori schlecht gehalten wurde ich habe meine mit drei Monaten bekommen und habe sie nie geschlagen. Wenn mein Vater ins Zimmer kommt schreit er ihn auch erst mal an bis er wieder geht, das gleiche auch bei fremden PersonenIch bin jetzt auf der Suche nach einem Experten der mir hilft. Auf jeden Fall brauchst du viel Zeit.

    Aber trotzdem viel Spaß mit deinen kleinen.:0-
     
  12. #11 ElkeBietigh, 7. Januar 2004
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    @ Senta

    wenn Dein Lori alleine gehalten wird schreit er aus"Sehnsucht" und "Eifersucht"
    :(
     
  13. Margit

    Margit Guest

    Wir haben unseren Gebirgs-Lori nun seit Frühsommer.
    Er ist ein richtiger Schmusevogel. Ob Hahn oder Henne wissen wir nicht, ist auch egal.
    Er schreit so gut wie gar nicht mehr. Dafür spricht er vieles nach und das so deutlich, daß es auch andere verstehen können.
    Sein Lieblingsspielzeug ist ein kleiner Plastikball mit Löchern und einer Bimmel drin. Er legt sich auf den Rücken hat die Krallen in den Löchern und bimmelt fröhlich. Auf dem Fußboden rennt er mit dem Ball durch die Gegend und ruft immer dazu " komm mal her".
    Wir haben ihm ein kleines Holzhäuschen für den Käfig gebaut. Hier versteckt er sich und seine gemopsten Sachen, die er im Zimmer findet. Wenn es duster wird schläft er oft drin und es dauert einige Zeit, wenn wir nach Hause kommen bis der rausgerannt kommt.

    Beißen tut er gar nicht mehr. Er schlappert alle ab und knabbert beim spielen nur leicht.

    Bis auf den vielen Schmutz ist er ein absoluter Supervogel und deshalb verzeiht man auch die vielen Hinterlassenschaften und den Breikleister an den Gitterstäben.
    Ohne ihn können wir es uns gar nicht mehr vorstellen.
    Mit seiner Art , seinen wunderschönen Farben und seinen Clown Vorstellungen ist er der Liebling in unserem Familien- und Bekanntenkreis geworden.

    Ich habe eine Frage bezüglich des Schnabels und der Krallen.
    Muß man diese von Zeit zu Zeit schneiden lassen.
    Wir haben ihm ein kleines Reibrett mit Schleifpapier in den Käfig gehängt. Er ist auch oft mit seinem Schabel zu gange.Wir hoffen, daß wir nicht, wie bei unserem Papagei regelmäßig zum Scheiden müssen.
     
  14. #13 ElkeBietigh, 8. Januar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Januar 2004
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Hallo Margit,

    Krallen läßt man heutzutage nicht mehr schneiden, da diese in einigen Fällen dann brüchig werden können.

    Im Hundesalon meines Händlers werden die Nägel der Piepser richtiggehend abgeschliffen.

    Das Gerät ähnelt den Schleifgeräten für die menschlichen Fingernägel; eine schnell in sich rotierende Scheibe ... wie eine kleine "Fräse".

    Die Schnäbel werden nur dann geschnitten, wenn diese zu schnell wachsen (hatte ich auch mal bei meinem Händler nachgefragt) und den Vogel bei der Nahrungsaufnahme hindern. Äste, Kalk und Mineralsteine sowie entsprechendes Spielzeug zum benagen fördert die natürliche Abnutzung des Schnabels.

    Damit dieser auch nicht zu schnell wächst ist eine ausgewogene, "fettarme" Ernährung (also wenig Zufutter von "fetthaltigen Körnern" wie beispielsweise Sonnenblumen) mit Ballaststoffen (wie beispielsweise bei mir durch die Zusetzung von Baby-Dinkel-Brei aus dem Reformhaus) ratsam. Zu viel "Fett" führt zu Verfettung und Trägheit aber auch oft zum erhöhten Wachstum der Krallen und Schnäbel. Dieses Phänomen ähnelt einem Krankheitsbild bei älteren Sittichen und Papageien und würde ich - aus dem Bauch raus - als Sympthom einer Stoffwechselerkrankung bezeichnen.

    Da Du Dich, Margit, ganztägig mit Deinem Piepser beschäftigst, kann er sich auch nicht beschweren ;).

    Meine Beschweren sich trotzdem, wenn diese meinen nicht genug Streicheleinheiten vor dem "schlafen gehen" zu bekommen :D doch, das fällt nicht in die Rubrik "Einsamkeit" sondern ... ... ;)
     
  15. Margit

    Margit Guest

    Also müssen die Krallen regelmäßig abgeschliffen werden?

    Mit Babybrei war bei uns nichts zu machen.
    Er liebt seinen Loribrei und verschiedene Obstsorten.
    An meinem Jogurtbecher schleckert er ab und zu auch sehr gerne.
    Vor einiger Zeit lag etwas Schokolade auf dem Tisch. In einem unbemerkten Moment hat er sich diese auf den Boden geholt und in einer Ecke genüßlich geschleckert. Bei solchen Dingen bekommt er immer diese Ringe in die Augen. Wie Du es auch schon mal geschrieben hast - wie Bernsteine.

    Gruß
    Margit
     
  16. #15 ElkeBietigh, 9. Januar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Januar 2004
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Nur,wenn diese zu spitz werden - da sich diese dann gegenseitig bzw. sich selbst verletzten können -.

    Aus diesem Grunde habe ich Therapeutic Perces (die kleinste Sorte) bei den Näpfen und in der Voliere angebracht. Auf diesen Stangen schlafen meine auch, da ich das Dach der Voliere abgedeckt habe.

    Meine PRS gewöhne ich auch gerade an diese Perches, da diese Plattfüße haben und die große, "gedrehte" Art ein gutes Training für die Füße ist, somit also nicht nur die Krallen etwas stutzen. Bei den PRS ist es alldings notwendig, dass ich 2 - 3 x jährlich zu stutzen gehe, während ich bei den Loris bisher nur 1 x, im ganzen Jahr wo ich diese habe, war. Das hängt auch mit dem früheren Schneiden zusammen (wachsen schneller als beim "fräsen").

    Ich kann Dir auch die Site nennen von wo ich die Perches her habe http://www.parrotshop.de/ doch Du müßtest dann Proto noch dazurechnen. Ist das Zoofachgeschäft gut, dann werden Dir diese es zum selben Preis besorgen. Zumindest macht das meiner, da diese fast ihr ganzes Spielzeug für die Piepser von dort beziehen.

    Schokolade ist nicht unbedingt gesund :( und bei Süßigkeiten werden die Piepser wie der Hund eines Nachbarn: haben nur noch Augen dafür und fängt an zu "sabbern". Süßigkeiten wirken auf die Tiere wie eine Droge und je kleiner das Tierchen um so verheerender die Wirkung.
    Darum habe ich meinem Neffen für "seine Pferde" (stehen zur Untermiete im Stall seines Vaters) auch Vollkorn-Pferde-Kräcker besorgt ... ist wesentlich gesünder.

    Habe da auch Rezepte von diesem Shop über Vollkorn-Kräcker zum selber backen (mit dem Weihnachtsangebotsprospekt ;) ) erhalten. Werde ich mal auf meiner Sitz im Laufe der nächsten Zeit reinstellen.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 ElkeBietigh, 17. Januar 2004
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    betreffend die (insgesamt drei) Rezepte werde ich diese zuerst einmal an meiner RSB testen und sollten diese angenommen werden sehn wir weiter ... unter Sittich-Info in der Rubrik "Ernährung"gibt es im Übrigen auch "Kräcker-Rezepte"
     
  19. Senta

    Senta Guest

    @ Elke:

    Mein Lori lebt nicht alleine er hat noch seinen Sammy also aus Sehnsucht und alleine sein schreit er nicht. Ich vertrete sowieso die Meinung das alle Tiere mindestens zu zweit gehalten werden sollten und das ist bei all meinen Tieren so.

    MfG Senta:)
     
Thema:

Hallo an alle!