Hallo - dringende Bitte um Rat

Diskutiere Hallo - dringende Bitte um Rat im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ich bin ganz neu und brauche bitte dringend einen Rat Meine 9 Jahre alte Nymphensittichdame fängt auf einmal an Eier zu legen. Aus...

  1. TinaW.

    TinaW. Guest

    Hallo ich bin ganz neu und brauche bitte dringend einen Rat

    Meine 9 Jahre alte Nymphensittichdame fängt auf einmal an Eier zu legen.
    Aus Unwissenheit habe ich ihr die ersten 2 aus dem Käfig genommen. Ein drittes hat sie von meine Arm runter auf den Zimmerboden geworfen. Das ist somit auch weg.

    Ich habe nun gelesen, dass man Ihr die Eier nicht wegnehmen darf, also werde ich die 2 die sie nun gelegt hat (vorgestern und eben) im Käfig belassen.
    Nur wie schaff ich es, dass sie damit aufhört ?

    Wie gesagt, sie ist 9 Jahre alt und hat bislang noch nie Eier gelegt.
    Ihr Käfig ist immer geöffnet (ausser beim Lüften) – sie ist sehr unternehmungslustig und je nach Laune mal anhänglich mal weniger (so war sie schon immer, und ich wollte sie nie zu etwas zwingen).
    Sie hat viel Spielzeug und auch ein sehr umfang- und abwechslungsreiches Essensangebot.
    Einen Partner hat sie keinen. Das liegt daran, dass sie ‚keinen leiden kann’
    Sobald ein anderer Vogel in Ihre Nähe kommt, egal on Nymphe oder nicht flippt sie total aus, schreit und wird super aggressiv. Das lässt auch nicht nach.
    Im Übrigen bei jedem anderen Tier.

    Ich bin seit einigen Jahren nicht mehr berufstätig und somit ist sie nur ganz selten alleine.
    Wie gesagt aber ohne Vogelpartner, den würde sie mir im Handstreich ermorden.

    Was kann ich nun tun ?
    Soll ich mal abwarten ob sie das Eierlegen lässt, wenn Ihre Gelege (4-7 Eier) voll wäre, oder gleich mit Ihr zum Tierarzt ?
    Ach ja, nach dem ersten Ei war sie müde. Nun aber scheint ihr das nichts auszumachen, Sie legt das Ei, schläft ein paar Minuten und schon ist sie wieder agil und unterwegs.
    Brüten tut sie nicht.
    Sie beachtet die Eier überhaupt nicht.
    Bitte um Rat – vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MonikHH

    MonikHH Guest

    erstmal herzlich willkommen bei uns

    Also, dass deine Nymphendame keine anderen Tiere leiden kann, kann ich irgendwie nicht ganz glauben. Am Anfang dauert es schon, dass sich neue Nymphen erstmal "beschnuppern" müssen. Hast du einen früheren Partner denn gleich in "ihren" Käfig gesetzt? Dann kann es sein, dass sie einfach nur "ihr" heim verteidigt hat. Bei neuen Nymphen solltes dein Neuer in einen separaten Käfig dazugestellt werden.

    Das mit dem Eier kannst du nicht wirklich abstellen (soweit ich weiß). Zum TA würde ich nicht gleich rennen. Dass sie nach dem Eierlegen matt ist, ist verständlich. Ein Ei zu legen ist schon anstrengend. Wenn sie die Eier nicht beachtet, dann ist doch relativ gut. du solltest die Eier noch eine weile liegen lassen und schauen, ob sie diese auch wirklich nicht annimmt. Nach einigen Tagen kannst du diese dann entfernen. Einen Nistkasten würde ich ihr aber nicht anbieten, da dann ein Dauerlegen kommen kann.

    Bitte überlege dir nochmals, ob du nicht doch einen Partner dazu setzten magst. Es gibt ja so viele Schicksale, die ein Heim suchen. Vielleicht kannst du auch die Möglichkeit der eigenständigen Partnerwahl nutzen. Sprich: du setzt deine Henne in einen Schwarm und sie sucht sich den Partner aus, den sie mag.

    Würden uns freuen, wenn du uns weiter über dein Häubchen berichtest.
     
  4. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    da sie alleine ist sind die Eier 100%ig nicht befruchtet *schlaubin* :D :zwinker:
    Lass ihr die Eier einfach im Käfig,... soe wird sie ab dem 3.-4. Eir bebrüten und dann iiiirgendwann die Lust verlieren!!! Lass ihr die Freude!

    Was du tun kannst ist das Futter n bisschen ändern! Weniger Obst, Ei/Keim/Quellfutter weglassen, dafür gibst du ihr Äste und Gräser zum Schreddern, damit sollte sie dann erstmal abgelenkt sein!!

    Versuche bitte den Tag kürzer zu machen... (Rollos früher runter!).


    Schade das sie keinen anderen Nymphen akzeptiert... täte ihr sicherlich gut!!
    Wielange hast du denn so eine Verpaarung "probiert"?
    Kann auch sein das sie mit ihrem "gekeife" nur dich und ihr Revier verteidigt - ein Dominanter Hahn würde da viell. weiter helfen!!
     
  5. TinaW.

    TinaW. Guest

    ui danke für die Antworten

    wir haben es schon x mal versucht mit nem Mann für sie.
    In getrennten Käfigen, zusammen, beide Käfige zu nebeneinander, offen nebeneinander... das war immer ein Heidentheater und die Federn sind geflogen.

    Son Macho-Sittich will ich ihr aber auch nicht antun. :nene: Schliesslich ist sie die 'first Lady' ;) hier.

    Obst mag sie eh nicht gerne. Salat auch nicht so besonders.
    Sie kriegt jeden Tag eine Mischung aus Ihrem normalen Futter, etwas Fruchtkörnchen und so eine Kräutermischung.

    Dann hat sie noch eine Knabberstange im Käfig und Hirse.
    In einer Ecke am Boden steht ein Eierbecher (Eier kriegt sie aber immer nur am WE ) und ein kleines Schälchen habe ich jetzt noch dazu gestellt mit Kraftfutter, weil ich Angst habe sie schwächelt doch mal.
    Einen Kalkstein hat sie im Käfig und einen draussen (weil manchmal will sie nicht rein ).
    Ach ja und Brot oder Brötchen isst sie abwechselnd auch, also nur etwas, sie zerbröselt mehr.

    Sie nimmt sehr lebhaft am Familienleben teil - und muss überall dabei sein

    Was meinst Du mit Rollos früher runter ?
    Ihr Käfig steht im Wohnzimmer und abdecken geht nicht. Das kann sie überhaupt nicht leiden .
    Aber sie schläft auch so am Abend (und auch mal so unter Tag hin und wieder) und wenn sie wieder fit ist kommt sie wieder raus - setzt sich auf meine Schulter und knabbert an den Haaren.
    Am Morgen lasse ich sie ausschlafen bis sie ruft - meist so gegen 9.

    Meint Ihr echt, ich kann erst einmal abwarten was weiter passiert ?
    Ich will ja nicht, dass sie deprimiert ist oder gar noch krank wird

    @Monikk
    ich glaub echt sie mag garkeine anderen Tiere.
    Wir hatten hier auch mal ein Kaninchen in Pflege.
    Den hat sie 'im wahrsten Sinne des Wortes' in den Infakt getrieben.
    Bei jeder Gelegenheit ist sie auf ihn los gegangen - aber wie .
    War er in seinem Käfig ist sie oben drauf rumgelaufen und hat runtergeschrieen.
    Der arme Kerl war 10 mal so gross wie sie, hat sich aber immer zitternd in eine Ecke verkrochen, wenn sie 'im Anmarsch' war.

    edit
    sorry ganz vergessen
    die diversen Herren waren immer ein bis 2 Wochen da, Einer sogar 6 Wochen (weil meine Freundin im Krankenhaus war).
     
  6. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    Stöber dich doch mal durch Heidi´s Seite da findest du auch super Tipps um die Eier legerei einzuschränken.
    Zum Tierarzt würde ich noch nicht gehen, machst ihr damit nur unnötigen Stress! (fangen, transport, Tierarzt .. usw.)

    Mit Rollos runter meinte ich das Zimmer eher abdunkeln...
     
  7. TinaW.

    TinaW. Guest

    Vielen Dank, ich schaue dann gleich mal auf die genannte Seite.

    Sorry auch, dass ich Euch so überfallen habe.

    Mit dem TA warte ich dann noch.
    Sie ist ja - bis auf die 10 Minuten 'danach' topfit.

    Danke nochmal für die netten und schnellen Antworten. :blume:
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Tina :0-

    Und willkommen bei uns im Nymphiforum :dance: .

    Genau diesen Satz habe ich von jemanden gehört die über 15 Jahre einen Nymph alleine hält. Ich bekam den Nymph für 4 Wochen zur Urlaubspflege und er fühlte sich pudelwohl in meinen Schwarm.

    Lies Dir wie empfohlen mal meine Seiten durch. Hier findest Du Infos zum zusammengewöhnen. Das wichtigse ist am Anfang getrennte Käfige und auch den Spielplatz und so umgestalten damit niemand Heimvorteil hat.

    Ich habe allerdings schlechte Erfahrungen mit ausbrüten lassen gemacht. Als die Hennen nach ~4 Wochen merkten das nichts schlüpft legten sie das nächste Gelege und 4 Wochen später das nächste und .... . Erfolg hatte ich mit wegnehmen, Ecken dicht machen und Futter umstellen.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. maxima

    maxima Guest

    hallo tina - hallo heidi

    zu heidis fall, wo sie den 15 jahre alleingehaltenen nymph zu sich in den schwarm nahm, möchte ich etwas sagen:

    es ist ein unterschied ob ich einen vogel in der alten umgebung lasse oder in eine total neue umgebung mit neuen menschen bzw vögeln bringe, denn dort muß er sich komplett neu orientieren.
    deshalb wird es immer sehr schwer sein vögel die lange alleine gehalten wurden in der eigenen wohnung an andere partner oder an einen schwarm zu gewöhnen.
    auch wenn man das außerhalb der eigenen wohnung macht, ihn dann wieder dorthin mit dem vielleicht gewonnenen parntern zurückbringt, dann wird es sich nach 1-2 wochen genau wieder mit den alten ritualen usw beschäftigen aber wieder nicht mehr mit dem neuen partner. das haben inzwischen einige bekannte mehrfach erlebt.
    darum muß man wirklich genau überlegen welchen weg man wirklich gehn will.
    aber wer möchte denn wirklich seinen vogel abgeben, daran hinkt es doch am meisten, deshalb ist meines erachtens meist nur eine möglichkeit, eine komplett neue voliere, vielleicht in einem anderen raum und dann noch gleich mit einem etwas größeren schwarm dort drin, und alle vögel möglichst gleichzeitig einsetzen.
    alles andere ist relativ utopisch aus einem so lange gehaltenen einzelvogel ein paar oder schwarmvogel zu machen.

    lg meo
     
  11. TinaW.

    TinaW. Guest

    Hallo,
    entschuldigung das es etwas gedauert hat, aber ich komme immer nur an den PC von einer Freundin ran.

    Ich habe nun mit dem ehemaligen TA telefoniert.
    Er meinte ich solle nun mal abwarten, ob sie weiter Eier legt.
    Anschliessend erst könne ich mir überlegen, ob ich es nochmal mit einem Mann für sie versuchen will.
    Er sieht aber wenig Hoffnung, dass sie ihn annimmt. Er kennt sie ja schon recht lange. Und solange sie so vergnügt und unternehmungslustig ist sehe er auch keinen dringenden Bedarf. Was anderes wäre es, wenn sie traurig und teilnamslos rumsitzen würde.

    Er meint, das liege ggf. daran, daß ihre ersten Erfahrungen mit andern Vögeln nicht so gut waren (ihr wurde als Baby - bevor sie zu mir kam ein Zeh abgebissen) und sie sich sehr an den Menschen gebunden hat.

    Ich kann es aber ruhig nochmal versuchen, hat er gemeint, dann aber besser mit einem Vogel von einer Freundin oder so, nicht das ich einen aus einem Tierheim hole und dann mag sie ihn nicht und das arme Kerlchen muss dann getrennt gehalten werden und braucht ggf. eine andere Partnerin und und und.

    Achja, er meint zwingen kann man sie eh nicht. Es gibt unter Tieren auch solche die sich 'nicht binden' wollen - wie bei Menschen auch.
    Er hat das anders ausgedrückt, aber der Ausdruck fällt mir nicht mehr ein.

    Mal sehen ob sie heute wieder ein Ei legt.
    Ihr Benehmen ist lustig und fidel wie immer und es scheint ihr recht gut zu gehen, also keine Schmerzen und so.

    Ich melde mich wieder und schaue auch öfter rein.
    Nur regelmässig geht leider nicht

    Vielen Dank nochmal für Eure liebe Hilfe :blume:

    ach ja
    für eine grosse Voliere haben wir keinen Platz.
    Der Käfig ist bereits für mehrere Vögel ausgerichtet, aber sie ist es ja auch gewohnt Platz zu haben und sowieso den ganzen Tag draussen.

    Eine Freundin von mir fährt Ende des Monats für 4 Wochen in die Toskana, ich habe sie gefragt, ob Ihr Sittichmann derweil hier bei uns bleiben kann.
    Sie war nicht gerade begeistert (sie weiss ja, was schon passiert ist) - will es sich aber nochmal überlegen, weil sie ja eigentlich viel zuwenig Zeit für das Kerlchen hat und eh überlegt, ob sie eine Dame dazukauft oder ihn lieber an jemanden abgibt der mehr Zeit hat. Sie hat ihn aber auch noch nicht soo lange und wohl auch nicht so eine Bindung zu ihm, wie das ist, wenn man längere Jahre mit einem Tier 'zusammenlebt'
     
Thema:

Hallo - dringende Bitte um Rat

Die Seite wird geladen...

Hallo - dringende Bitte um Rat - Ähnliche Themen

  1. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  4. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  5. Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen)

    Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen): Hallo zusammen, meine Schwester in Wilsdruff (Sachsen) sucht dringend ein neues Zuhause für 3 Laufenten. Sie sind ca. 6 Monate alt. 2 Erpel, 1...