Hallo, ich bin neu hier...

Diskutiere Hallo, ich bin neu hier... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Erstmal ein schüchternes Hallo an alle in diesem Forum! Ich bin bisher noch keine Vogelhalterin, war es aber mal (Wellensittich, leider allein,...

  1. CorneliaG

    CorneliaG Guest

    Erstmal ein schüchternes Hallo an alle in diesem Forum!

    Ich bin bisher noch keine Vogelhalterin, war es aber mal (Wellensittich, leider allein, weil ich 15 war und keine Ahnung hatte). Jetzt möchte ich mir ein Pärchen Graupapageien anschaffen. Ich habe allerdings etwas Bedenken, weil ich Single bin, den ganzen Tag außer Haus und erst abends ca. 18 Uhr zurückkomme. Können die Vögel das ab, oder ist die Abwesenheit zu lang, und ich mache die beiden damit unglücklich?

    2. Frage: Wie macht ihr es mit euren Nachbarn? Soweit ich weiß, sind Graupapageien doch manchmal recht laut. Ich vermute mal, ihr habt nicht alle allein stehende Häuser mit großen Gärten, so daß die Nachbarn nichts mitkriegen. Kann es Ärger geben, wenn man vorher nicht im Haus rumfragt?

    3. Frage: Ich weiß noch von unserem Welli, daß es zu Anfang recht schwierig war, ihn wieder in den Käfig zu kriegen, wenn er mal draußen war. Ich habe ihn dann mit viel Konsequenz (ich war sturer als er) erzogen, dann klappte es zwar bei mir...aber der Rest der Familie hatte ein Problem! :p Ich habe es so gemacht, daß ich ihn, wenn er in den Käfig sollte, von seinem aktuellen Sitzplatz auf dem Finger abgeholt habe und vor den offenen Käfig gehalten habe. Ergebnis: Vogel haut ab, setzt sich auf den Schrank. 2. Versuch: Vogel haut ab, setzt sich auf die Türkante. Nach dem 384. Versuch :D hatte er dann genug und ging freiwillig rein. Danach verringerte sich das Problem (für mich!) soweit, daß er 2 Proforma-Fluchtversuche machte und dann in den Käfig ging. Alles ohne Clicker oder Belohnung, einfach nur Sturheit. Funktioniert die Methode evtl. auch bei Graupapageien oder sind die zu schlau dafür?

    Schon mal im voraus vielen Dank für Antworten!

    Cornelia:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Willkommen

    Hallo Cornelia,

    willkommenh hier - und schüchtern brauchst Du bei uns nicht zu sein, es liegt absolut kein Grund vor. Deine Einstellung wie von Dir beschrieben ist schon die halbe Miete. :)

    Absolut top, gleich zwei bzw. ein Pärchen. So musst Du dir keine Gedanken übers alleine sein machen, ich und viele andere hier sind auch ganztags berufstätig, die Papageien "zu zweit oder mehrere alleine"

    Die Reaktionen (Sturheit, abholen, "Gehorsam") sind viel vom Charakter abhängig. Kann sein dass bei einem der Trick und beim anderen jener Trick funktioniert. Probier es einfach aus - aber wie Du selbst sagt - bleibe dann beständig und "stur", nicht immer mal so und mal so. Sie müssen wissen wo es lang geht, was Sache ist, dann klappts auch irgendwann. Und ganz wichtig, belohnen wenn sie was gut gemacht haben. :)

    Darf ich fragen ob Du schon ein "Pärchen" in Aussicht hast bzw. wo (Privatleute, Jungtiere vom Züchter, Internet, Zooladen) Du es kaufen willst ?

    Ich nehme an und hoffe, dass Du keinen "billigen" Wildfang in einem Laden kaufst, Du bist sicher über diese Machenschaften informiert.
    Falls Du darüber nichts weisst, frage hier ungeniert, wir antworten Dir gerne und beschreiben die verschiedenen Möglichkeiten.
    Wir haben alle mal angefangen und wussten z.T. noch wesentlich weniger als Du jetzt schon weisst ;)

    Wenn Du Dir noch nicht ganz schlüssig bist kannst Du (falls Du es nicht schon getan hast) auch mal Beiträge zur Handaufzucht und Naturbrut lesen, z.B. in den FAQ http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=21945 und http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=8338.

    Es gibt auch sehr viele Abgabetiere, auch Pärchen, die aus irgendwelchen Gründen nicht mehr gewollt sind.

    Ich wünsche Dir eine gute und glückliche Hand bei der Entscheidung. Es wäre nett, wenn Du erzählst wie es weitergeht oder einfach fragst, wenn was unklar ist. :)
     
  4. CorneliaG

    CorneliaG Guest

    Vielen Dank für die schnelle Antwort!

    Also, ich habe noch kein Pärchen in Aussicht. Bin gerade dabei, mich erstmal grundlegend zu informieren, und bin dabei auf dieses Forum gestossen. Sehr informativ und ausserdem eine Menge lustige Fotos...ich habe mich erstmal gekringelt, genau so freche kleine Flieger wünsche ich mir! Wenn die dann auch noch anfangen zu reden...klasse! Unser Welli Peter konnte zwar nicht sprechen, aber er war frech wie Oskar. Wenn er was wollte, hatten wir Menschen keine Chance:D . Leider ist er schon lange tot, er ist 17 (!) Jahre alt geworden.

    Bei der Gelegenheit gleich noch eine Frage: Kann mir jemand sagen, wie ich an Adressen von Graupapageien-Züchtern in der Gegend von Köln herankomme? Bis jetzt finde ich einfach nichts, auch nicht im Internet. Besonderen Wert lege ich natürlich auf einen seriösen Züchter.

    Liebe Grüße,
    Cornelia
     
  5. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Cornelia

    Herzlich willkommen im Graueforum :0- .


    Da du ja von einem Pärchen sprichst und nicht von einem Graupapagei sehe ich da keine Probleme. Wichtig wäre dann aber eine große Voliere mit Spielzeug, Knabbereien u. Rückzugsmöglichkeiten. Wenn du ihnen dann Freiflug gewähren kannst sollte es bei einem harmonischen Pärchen in Ordnung sein.

    Ich habe tatsächlich keine Nachbarn und kann nur bestätigen dass Graue auch mal richtig aufdrehen können. Wenn ich in einer Etagenwohnung wohnen würde und oben/ unten/ links/ rechts Nachbarn hätte weiß ich nicht ob das so unproblematisch wäre. Es kommt wahrscheinlich auch ein bißchen auf die Bauweise an und wie dick die Wände sind ;) .

    Und zu deiner Frage wie man die Grauen wieder in die Voliere bekommt? Meine sind zahm, sie steigen auf die Hand und ich setze sie rein :) . Dazu werden dir andere bestimmt noch ihre Methoden mitteilen, manche lassen ihre Vögel auch auf einen Stock steigen wenn sie nicht so zahm sind. Oder aber sie bekommen außerhalb nichts zu futtern und gehen freiwillig rein.

    liebe Grüße

    Nicole
     
  6. NicoleJ

    NicoleJ Guest

  7. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Jungvögel

    In den Kleinanzeigen werden auch immer wieder mal Jungvögel angeboten, auch von kleinen seriösen Züchtern. Erkundige Dich aber unbedingt wie sie ihre Vögel aufziehen bzw,. schau Dir die Verhältnisse an, siehe hier:

    http://www.vogelfreund.de/index.php3?site=anzeigen

    Du kannst auch mal selbst ein Inserat - kost ja nix - aufgeben.
     
  8. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Cornelia,

    auch von mir ein herzliches Hallo im Graupi-Forum.

    Ich bin selber auch noch recht neu und erst seit April stolzer Besitzer von zwei süßen Graupapageien.

    Auch ich habe mich anfangs sehr um die Nachbarn (wir wohnen in einem 8-Familien-Haus) gesorgt, denn unsere Beiden haben auch gut ausgebildete Stimmen. Manchmal möche man sich Ohrschützer aufsetzen:D . Besonders, wenn der Staubsauger läuft - da möchte man natürlich lauter sein, oder wenn der Fernseher mal wieder etwas zu laut aufgedreht ist - das Wettrennen, wer lauter ist gewinnen meistens die Geier :D :D .

    Meine Nachbarn haben uns nach ständig nervenden Fragen nach der Lautstärke unserer Racker aber ausdrücklich bestätigt, daß sie in der Wohnung selber nichts hören. Wenn man in den Hausflur geht, dann hört man natürlich schon das Pfeifen, und natürlich auch wenn wir die Balkontür offen haben.

    Wir haben seinerzeit zunächst nur unsere Vermieter informiert, daß wir uns die beiden anschaffen. Diese waren eher erfreut, weil sie selber einen Hund haben und somit tierlieb sind.

    Unsere anderen Nachbarn haben sich nach und nach nur "gewundert", was das für "Geräusche" sind, wenn sie an unserer Wohnungstür vorbeikommen.:? Alle waren aber begeistert, als wir dann von unseren Rackern erzählten. Die meisten wollten dann die Beiden auch sofort "persönlich" kennenlernen und dann war das Eis sowieso gebrochen.

    Wir haben absichtlich vorher NICHTS gesagt, da wir etwas Schiß hatten, daß vielleicht der ein oder andere Einwände erheben würde, weil es ja "evtl." laut werden könnte - so aus reinem Vorurteil heraus.

    Die Racker abends wieder in den Käfig zu bugsieren gestaltet sich bei uns auch als recht schwierig. Ohne "Bestechung" mit Leckerchen läuft da gar nichts. Zumindest bei einem unserer Beiden. Wenn mein Mann unsere Laura in den Käfig bringt, klappt das hervorragend, sie geht bei ihm auf die Hand und er kann sie mühelos absetzen. Unser Johnny mach schon mal überhaupt gar keine Anstalten, freiwillig reinzugehen, daß funktioniert nur über die o.g. Leckerchen. Da müssen wir noch kräftig üben. Er geht auch nur rein, wenn ICH ihn locke. Vor meinem Mann hat er Schiß, weil der ihn anfangs schon mal "eingefangen" hat, wenn er nach 1 Stunde locken immernoch lustig draußen rumflog :p - während Laura schon den halben Futternapf leergeputzt hatte:)

    Übrigens sind wir natürlich auch beide berufstätig und erst ab ca. 16.00/17.00 Uhr zu Hause - dann dürfen die Racker aber sofort raus und können sich in der Wohnung frei bewegen, wovon sie ausreichend Gebrauch machen;).
     
  9. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Nachbarn

    Hallo Cornelia,

    wegen den Nachbarn: Ich habe mal einen "Nachbarschaftsbrief" geschrieben, siehe hier: http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=18030

    Vielleicht willst Du die Idee aufgreifen und ein entsprechend ähnliches auf Euch zutreffenden Schreiben für Deinen Umkreis verfassen? :)
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo zusammen
    aus diesem Grund fülle ich abends während dem Geierfreiflug schön die Näpfe in der Voliere und schliesse sie dann gemeinerweise. Es dauert nicht allzu lange, bis Gerry mit "triefenden Lefzen" draussen am Gitter hängt und essen will. Aber zuerst hole ich Rita mit dem Stock, weil die nicht immer freiwillig wieder reingeht, und schon kommt er auch angesausst und das fröhliche Schmausen unter kleinen Begeisterungsrufen beginnt. :D
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Karin,

    Original geschrieben von Karin Gondek:

    das mache ich ja - die Näpfe werden, bevor "schlafen gehen" angesagt ist, frisch gefüllt, meistens sogar so auffällig, daß die Beiden das genau beobachten können - Laura, wie gesagt "fällt immer drauf rein" und geht sofort rein und Johnny, der Schlingel, läßt sich dadurch leider nicht sofort ködern. Er bequemt sich erst, wenn ich ihm von Hand etwas reiche, oder ihm den Futternapt direkt unter den Schnabel halte und ihn somit reinlocke. Egal ob er nun Hunger schiebt oder nicht - ich vermeide, den Beiden außerhalb was zu futtern zu geben.
     
  13. Utena

    Utena Guest

    Hallo Cornelia!
    Auch von mir ein herzliches Willkommen unter den Grauen -Fans!
    Ich muß auch sagen das ich es ganz toll von dir finde das du dich vorher informieren möchtest und gleich ein Pärchen kaufen möchtest,das ist wirklich das beste für die Tiere!
    Also wir wohnen in Miete in einem großen Haus aber am Lande und unsere Nachbarn halten selber Vögel (Wellenstittiche,Nympfenstittiche),da ist die Lautstärke kein Problem .
    Allerdings sind mir auch Fälle bekannt wo die Leute ihre Tiere schnell wieder abgeben mußten weil den lieben Nachbarn es zu laut war!
    Da sollte man vielleicht vorher Nachbarn mal fragen ob sie was dagegen hätten nicht das man hinter her Probleme bekommt.
    Also ich habe kein Problem meine Grauen zurück in ihren Raum zu bringen,allerdings habe ich keinen Käfig sonderen ein Vogelzimmer und Außenvolier und da lassen sich meine Grauen toll auf der Hand transportieren,sie sind alle zahm.
    Bei Naturbruten die noch nicht zahm sind ist das sicher eine etwas langwirigere Sache sie wieder in den Käfig zu bekommen,da sie ja noch nicht auf die hand steiegen.
    Füttert man sie allerdings nicht auserhalb des Käfigs werden sie sicher bei Hunger ihn wieder aufsuchen.
    Und bei viel Zuwendung werden sie sicher bald schneller vertraut mit der Hand oder man lernt ihnen auf das Stöckchen gehen.
    Wenn du 2 Graue hast in einer großen Zimmervolier mit viel Beschäftigungsmatereal dan ist es sicher kein Problem wenn du tagsüber nicht zu hause bei ihnen bist,du kannst dich ja Abends mit ihnen dan beschäftigen.
    Bei einem Einzeltier wäre das undenkbar!
     
Thema:

Hallo, ich bin neu hier...

Die Seite wird geladen...

Hallo, ich bin neu hier... - Ähnliche Themen

  1. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...