Hallo, ich war lange nicht hier

Diskutiere Hallo, ich war lange nicht hier im Aras Forum im Bereich Papageien; schön habt ihr das gesagt, danke für die aufmunterung und streicheleinheiten .-)) ich gönne es ihr ja ganz ganz gewiss, ich frage mich aber im...

  1. stone

    stone Guest

    schön habt ihr das gesagt, danke für die aufmunterung und streicheleinheiten .-))

    ich gönne es ihr ja ganz ganz gewiss, ich frage mich aber im moment ob die aussenvoliere auf dauer das richtige ist oder ob es besser wäre sie wieder in einem haus zu halten. ich weiss ihr könnt mir das nicht beantworten, muss ich wohl mit monique aus dem bauch raus entscheiden. natürlich höre und sehe ich mich weiter um und es tun sich auch ein oder zwei andere möglichkeiten auf wo sie beides hätte, einen partner und ein leben im haus und draussen...ach ich weiss auch nicht, alles nicht so easy.
    lg
    e
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi Monique


    ja ja aras können schon verdammt gut zubeissen :D habe das auch schon ein paar mal hinter mir, zum glück haben sie immer gleich wieder losgelassen. von der beisskraft herr können sie nen finger abkneifen und das tut verdammt weeeeeeeeeeeeh auaaaaa, aber ausser einen fingernagel habe ich noch nichts eingebüßt. :zwinker:
    wenn ich meine einfangen muss, mache ich das ohne handschuhe, mit köcher oder und tuch. wenn sie nichts mehr sehen können beruhigen sie sich auch gleich wieder, dann brauchst du nur die flügel am körper festhalten und ab in die transportkiste.
     
  4. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi Evelyn

    seh das mit dem abschieben, doch mal anders. wenn die kinder grösser werden und dann ins erwachsenenalter kommen lernen die mädels irgendwann und wo einen freund kennen und verlieben sich. der freund wohnt weit weg und hat ein haus, was tun ? haus abreissen und woanders neubauen ? neeee also zieht die tochter zum freund, sie wird mit sicherheit auch öfters heimweh haben und mit der zeit wird es wehniger .............
    eine aussenhaltung mit schutzhaus ist doch völlig ok und kommt doch den bedürfnissen der vögel besser als eine wohnungshaltung ( uv licht , luft usw. ) bei diesen temperaturen ist die gewöhnung doch ideal. bei aussenhaltung sind die tiere auch wiederstandsfähiger und agiler.

    ich habe hier auch ein überschuss an hähnen sitzen, einer davon geht wenn ich die papiere jetzt demnächst bekomme zu einer einzelnen henne, welche auch schon ewig einzeln sitzt.
     
  5. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Evelyn!

    warst du nun deinen Tieger besuchen??
    wenn ja, erzaehl doch mal wies war...bin doch sooo neugierig !!!
     
  6. luma

    luma Guest

    Hai Doris,

    Evelyn kommt am Donnerstag zu uns. Wir hatten diese Woche ausgemacht, nicht letzte Woche...... ;) Lieb, dass Du nachfragt. Es geht den 4 gut, alle sind wohl auf und es ist ruhig in der Gruppe. Pablo ist immer noch sehr nett zu Tiger, sie findet es aber noch nicht so interessant. Schnabelkontakt hatten die 2 inzwischen, ein kurzes Hacken und gut war's! Wg. dem Futternapf mit Walnüssen, die sind sehr beliebt. Im vorbeigehen zwickt Tiger den Pablo manchmal im Schwanzfeder, und klettert dann schnell weiter. Ich werde von Tiger ständig gefüttert und sie läßt sich manchmal sehr toll streicheln.

    Es sieht allerdings so aus, als ob Evelyn den Tiger am Donnerstag wieder mitnehmen wird. Sie hat einen Platz ganz in ihrer Nähe ausfindig gemacht, wo die Aras (2 Hähne) und Kakadus frei im Garten sind, und abends im Haus. So könnte sie Tiger regelmäßig besuchen und sogar mit auf Campingplatz nehmen über's Wochenende. Sie meint es wäre für sie und Tiger wahrscheinlich besser.

    Ich habe schon gemerkt dass sie sich extrem viele Gedanken macht und nicht so 100% glücklich war mit der Haltung bei mir. Bevor Tiger zu mir kam, haben wir das Thema schon sehr oft durchgesprochen, da es hier schon richtig Papageien-mäßig zugeht und nicht halb-vogel, halb-mensch. ;) Habe vom Anfang an sehr ehrlich berichtet wie es Tiger geht, und das es nach 3 Wochen nicht "SUPER" ist oder "Besser als vorher", ist natürlich klar. Das braucht viel Zeit, und da sind die Meinungen bekanntlich verschieden. Auch Wohnzimmerhaltung mit Couch und Fernseher ist bei mir nicht drin. Das Tiger dies vermisst, kann ich ja verstehen :mukke: ..........Ich habe Evelyn geraten, das zu tun was sie für richtig hält, für sich und Tiger. :trost: Ist sehr wichtig, sie muß sich schon sicher sein, sonst bringt es nichts. Ist schon schwierig genug! Ganz handzahm und Aussenhaltung ist vielleicht doch schwierig, obwohl ich auch schon extreme Problemvögel hier wieder zum Vogel "mutiert" habe. (Die leben jetzt in der Gruppe, nach langer Zeit, und sind total glücklich) Das möchte Evelyn aber nicht (die totale Änderung) und ich kann das schon verstehen....

    Bevor sich die 4 jetzt richtig aneinander gewöhnen, sollten wir Tiger nicht zu lange hier lassen, dann wird es für meine 3 auch schwierig....

    Na ja, wir warten einfach mal ab, gell?! Vielleicht verliebt sie sich dann doch bei den andern, das wäre schön! Für Pablo suche ich ab jetzt natürlich eine Freundin, bei ihm war der "test" sehr positiv. Er hat sich sehr bemüht und ist echt ein Gentleman. :zustimm:

    Wir berichten noch wie es ausgeht, okay?!
    Grüße,
    M.
     
  7. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Sehr schade, wenn Tiger nun doch wieder weg müsste - finde ich :(

    Mensch, man kann doch nach 4 Wochen noch keine Wunder erwarten. Es sah doch bisher alles ganz gut aus? Ich versteh das jetzt ehrlichgesagt gar nicht?
    Ich könnte das verstehen, wenn Tiger nichts mehr fressen würde, oder sonst nur apathisch rumsitzen würde, oder dauernd nach Menschennähe schreien würde, oder sich binnen dieser Zeit mal eben "nackig" gemacht hätte.....
    Aber sowas ist/war doch nicht, oder ist mir was entgangen?

    Weiters finde ich auch den Gedanken nicht so prickelnd, dass Tiger von der "neuen Stelle" dann immer mal wieder für ein WE weggeholt wird (von seinen künfitgen Partner(n)) - was soll denn das geben? Wäre Tiger da nicht ständig hin- und hergerissen? Würde er dann nicht evtl. die ganze Zeit nur drauf warten, von Evelyn abgeholt zu werden - und das aber dann nur gelegentlich am WE? Und die Zeit dazwischen, was macht Tiger dann?

    Evelyn, bitte sei mir nicht böse.
    Mich geht das überhaupt nichts an und es liegt alles in deiner Hand.
    Ich bitte dich nur diese Sache von allen Seiten zu betrachten. Und zwar auch aus der (bitte nicht vermenschlichten!!!) Sicht von Tiger.
    Dass DU vielleicht ein schlechtes Gewissen hast (wie du oben geschrieben hattest) wegen "Tier abschieben" oder sowas, das sollte eine Entscheidung nicht beeinflussen. Für dein Gewissen kann Tiger nämlich nichts.

    Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Tiger sich in einigen Wochen sehr wohl fühlen wird. Es hat bisher (wie ich finde) sehr gut geklappt, ohne schlimmere Zwischenfälle wie Kämfpe, Rupfen, Nahrungsverweigerung, Dauerschreien, etc.... Was will man denn mehr?

    Bitte überdenke deine Entscheidung nochmals, im Sinne von Tiger - aber bitte nicht aus menschlicher Sicht, sondern aus "papageiischer".
    Tiger wird nämlich sicher nicht des nächtens davon träumen, wie schön es wohl jetzt wäre, bei einem Menschen im Wohnzimmer bei laufendem TV gekrault zu werden :~


    LG
    Alpha
     
  8. #87 Ann Castro, 6. Juli 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Meine Paare würden sich schön bedanken, wenn ich sie für ein WE trennen würde.

    Was hat das denn mit dem Wohl der Tiere zu tun?

    LG;

    Ann.
     
  9. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Wie schade das du ,liebe Evelyn diesen Weg doch nícht gehst.Ich bin überzeugt davon das die nächste Stelle auch nicht in vier Wochen "das Zuhause" für Tiger werden wird denn auch dort wird sie erst wieder trauern-jetzt nicht nur nach dir sondern auch nach Pablo.Grade jetzt wo es langsam anfängt das Tiger auftaut............
    Nun denn.Es ist deine Entscheidung aber glaub nicht das die Freiflughaltung bei Tiger in vier Wochen möglich ist.Das muß erst geübt werden.
    Wenn du mal ganz ehrlich bist dann möchtest du Tiger gar nicht weggeben.Im grunde ist dein "schlechtes Gewissen" ihr gegenüber größer als der Wille das sie einen Partner bekommt.Dann mach diese Verpaarung nicht für uns weil wir dir das vorgeschlagen habe,bitte,damit tust du Tiger keinen Gefallen.Jetzt wird Tiger zum Wandervogel,mal hier,mal dort und dann möchtest du auch noch Bezugsperson bleiben und das frische Paar auseinander reißen um am Wochenende deine Bedürfnisse zu befriedigen.Nein,Evelyn,so geht das nicht.
    Entweder du gibst Tiger ab und sie kann ein neues Leben beginnen bei dem du nur noch Besucher bist oder du nimmst sie wieder zu dir und vergißt das ganze.Vielleicht wäre dann besser wenn du dir eine Wohnung suchst in der du die Möglichkeit hast einen zweiten Ara zu dir zu holen.
    Das was du nun vor hast finde ich für Tiger schrecklich.Wieder wird sie herausgerissen,wieder eine neue Umgebung neue Bezugspersonen...........
    Bitte sei ehrlich zu dir-möchtest du das Tiger an einem anderen Ort lebt oder kannst du sie nicht weggeben?
    Wenn du diese Frage mit "nein" beantwortest dann wird dir keine Unterbringung dieser Welt gefallen und du wirst nie die Geduld aufbringen die so ein Voghaben mit sich bringt.
    Ich habe nun mit Absicht so "hart" geschrieben aber aus meiner Sicht ist es so und man muß schon ehrlich mit sich sein aus welcher Motivation heraus man etwas durchziehen möchte was emotional sehr weh tut.Wenn du nicht hinter deiner Entscheidung stehst kann das alles nicht klappen
    Liebe Grüße,BEA
     
  10. luma

    luma Guest

    Möchte doch noch kurz dazu sagen, dass die Aras dort kein Pärchen sind, sich nur dulden und sehr menschenbezogen sind. Das der Eindruck entsteht dass sich Tiger hier vielleicht wohler fühlt, weil sie es auch eher mit Menschen hat, ist für mich schon nachvollziehbar. Wenn sich die 3 dann dulden, kein Pärchen sind oder werden, ist es alles vielleicht nicht so ein Problem. Mit dem Freiflug, das ist für Tiger momentan gar kein problem, sie ist gestutzt und kann daher gar nicht fliegen.

    Ich muß sagen, ich stand die letzte 4 Wochen mittendrin...... Tiger geht (und ging) es gut, klar. Aber momentan nicht so gut wie Zuhause, bzw. vorher. Auch klar. Nur Evelyn kann entscheiden wie sie es möchte. Zweifel waren vom Anfang an schon da, wg. zu wenig Aufmerksamkeit und "Wohnzimmerfeeling". Und Tiger hat am Anfang sehr viel gemacht um sie zu bekommen. Ich glaube, die 2 Welte von Einzelhaltung, handzahm im Haus und Aussenvoliere oder wenigstens Paarhaltung, sind echt schwer zu vereinen. Ist auch nicht schlimm. Jeder sollte das machen, wie er es für richtig hält. :+klugsche

    Meine Eltern halten auch Amazonen im Haus und meine Mutter findet meine Aussenhaltung immer noch nicht so das Ware. Sie betüttelt ihre Vögel ständig, kocht für die und macht die Unterhaltung. :dance: Sie sind wie Kinder, vielleicht sogar noch "schlimmer". Ich lache immer und freue mich dass sie sich alle so wohl dabei fühlen. Käme für mich nicht in Frage, ich habe aber gelernt dies zu akzeptieren. Ich habe auch ganz handzahme Papageien dabei, so ist es nicht, aber sie sind halt noch richtig VOGEL. Bei mir gibt es auch wenig "geschnippelt" an Obst und Gemüse. Alles hängt und steckt verteilt in der Voliere, so das es mit viel Bewegung und Suchen "verdient" werden kann. Nicht "aus dem Topf im Napf", wenn Ihr versteht was ich meine. :~

    Letztendlich wäre Evelyn nie auf die Idee gekommen Tiger zu verpaaren oder evt. abzugeben, wenn sie nicht ständig Eier gelegt hätte. Bis dahin war die Welt für beide völlig in Ordnung. Wenn ein Vogel so mit dir allein im Haus lebt, ist es echt schwierig, ganz locker zu entscheiden.

    Anrufe von mir wie "es geht gut, aber sie möchte gerne raus" oder "sie möchte so sehr gekrault werden" haben Evelyn schon verunsichert.

    Man sollte das machen, wobei man sich am wohlsten fühlt, und das war für Evelyn und Tiger nicht bei mir, leider. Kontakt behalten wir natürlich, sie ist eine ganz Liebe. :trost:

    Bis bald,
    Grüße,
    M.
     
  11. stone

    stone Guest

    hi all,
    lieb von euch dass ihr euch sorgen um tiger macht, die mach ich mir auch und ich habe himmel und hölle in bewegung gesetzt um die richtige lösung für alle beteiligte zu finden.......und siehe da , ich habe sie gefunden.

    nicht nur habe ich einen platz in der nähe für sie gefunden, auch eine neue wohnung habe ich angeboten bekommen von genau den leuten die tiger aufnehmen, im nebenhaus mit vogel-haltungs-garantie etc... nun kann sie rein, raus , hoch , wie immer und sollte sie sich verpaaren reisse ich natürlich keine vögel auseinander um auf den campingplatz zu gehen, so blond bin ich gnaz gewiss nicht.....hurrah, ich ziehe im herbst um !!!!! unglaublich gell.

    ihr stellt mich hier teilweise als egoistisch etc.. hin, ihr kennt mich doch überhaupt nicht und habt keine ahnung wie ich ticke und wie nicht.....ich habe eine verantwortung für diesen vogel ihrem besitzer gegenüber und ich habe von anfang an das für mich menschenmöglichste für diesen vogel getan. und ja, ich hänge an ihr und ich liebe diesen vogel und vermisse sie und werde weiterhin alles für sie tun damit es ihr gut geht und sie glücklich und zufrieden ist.

    monique war immer hilfsbereit, hat mir viel geholfen in der schweren eierlege zeit, hat mir viel beigebracht und nicht über mich das schwert gebrochen....ich habe so wie sie auch nicht das gefühl dass tiger im 7. himmel schwebt in seiner voliere die übrigens wunderschön ist. es war ein versuch und natürlich bin ich verunsichert, das wäred ihr an meiner stelle auch.

    ich hoffe dass das nun der richtige weg ist, auf alle fälle ist es ein weg den ich mit dem vogel zusammen gehen kann.
    lg
    evelyn
     
  12. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Evelyn-ich habe keines Falls "das Schwert über dir gebrochen".Du alleine triffst die Entscheidung,ich hier kann nur Ratschläge und die eigenen Empfindungen wieder geben.So wie du es nun erzählst, dass du mit Tiger zusammen umziehst, hört es sich ja auch schon wieder ganz anders an.
    Ich wünsche euch für die Zukunft alles Gute. :zustimm:
    Liebe Grüße,BEA
     
  13. stone

    stone Guest

    na, tiger zieht schon vor mir um :-(( aber ich kann sie jeden tag sehen bis zum umzug :-))

    lg
    e
     
  14. luma

    luma Guest

    Hai Evelyn,

    das ist ja eine gute Nachricht!! :zustimm: Hast Du das gestern oder heute "organisieren" können?? Wußte ich ja auch noch nicht!! :?

    Dann hast Du doch echt Glück! Wir sehen uns morgen, dann kannst Du mir ja alles erzählen.

    Grüße,
    M.
     
  15. stone

    stone Guest

    hi monique,
    ja, am montag hat sie drüber gesprochen, gestern kam dann das angebot als ich den käfig rüber gebracht habe.......irre gell ??

    schickst du mir bitte noch mal directions ?

    danke
    gruss
    e
     
  16. luma

    luma Guest

    Schade!!

    Hai,

    gestern war es denn leider soweit, Tiger wurde abgeholt!! :( Ganz problemlos und ohne Blut ging das nicht, Zweifel kamen wieder auf, aber letztendlich haben sich Evelyn und Tiger dann auf dem Weg gemacht. :auto:

    Tiger ist schon ein ganz tolles Mädel, muß ich sagen. Super hübsch und sehr intelligent. Sie nimmt richtig am Familieleben teil. Ich fand es sehr schön, dass sie ein paar Wochen bei uns gewohnt hat, obwohl es selbstverständlich besser gewesen wäre, direkt einen Platz mit Wohnzimmerfeeling zu wählen.... Evelyns Aussage "die sieht ja ganz glücklich und zufrieden aus" war für mich dann auch eine Bestätigung, dass wir es hier schon richtig gemacht haben, die letzte 4 Wochen. :zustimm:

    Seitdem ist bei uns STILLE..... Ich höre die 3 kaum noch, die 2. Voliere ist leer, keine setzt sich da mehr rein, seit Tiger weg ist. Die werden es schon schaffen, sie sind ja zum dritt, die haben einander. :trost: Beim "einfangen" von Tiger hat Pablo laut gebrüllt, er hat schon gemerkt das was nicht stimmt. :+keinplan

    @Bea
    Wenn ich das mit der Wohnung gewußt hätte, hätte ich das natürlich in meinem Beitrag reingeschrieben. Das würde ich nicht auslassen, glaube mir. Die Geschichte von der Evelyn hat sich nur anders angehört, weil die Änderung ganz, ganz neu war und bei Tiger und mir noch nicht bekannt. :zwinker:

    Sollte jemand was hören von einem Ara-Weibchen, ca. 10 Jahre alt, gerne Problemvogel (Rupfer, wie Pablo seine Mama o.ä.) dann .... DENKE BITTE AN PABLO, gell?!

    Tiger, mach es gut! :blume: Und melde Dich manchmal, okay!? *BYE, BYE*

    Liebe Grüße,
    M.
     
  17. #96 sternchen, 8. Juli 2005
    sternchen

    sternchen Guest

    schade für Pablo
    ich glaube er trägt in dieser Situation das größte leid davon und versteht es nicht einmal
     
  18. stone

    stone Guest

    ja. ist es aber tiger wollte von pablo eh nichts wissen und er verdient ja dann schon ein weibchen das ihn erhört.

    mit coco scheint es anders zu sein, sie stellt sich richtig zur schau und reded ununterbrochen mit ihm.....noch sind sie nicht in einer voliere, vielleicht probieren wir es morgen mal.

    im moment ist sie immer noch stinkig mit mir und lässt sich nur von anita kraulen und kommt auf die hand und schmust etc...eigentlich hat sie immer so reagiert wenn ich sie nach dem urlaub bei meiner schwester wieder abgeholt habe, sie war die grosse liebe und ich wurde sofort gebissen....genau wie am donnerstag...tja, such is life.

    so, dann werd ich mal zu tiger gehen, ein schönes wochenende wünsch ich euch
    gruss
    evelyn
     
  19. stone

    stone Guest

    zwischenbericht :

    tiger "reded" wieder mit mir und scheint sehr zufrieden zu sein. noch will sie viel und vor allem mit anita schmusen und finded es im haus sehr interessant. anita schleppt sie überall mit rum und es scheint ihr zu gefallen. in der aussenvoliere waren wir alle samt gestern auch und coco und tiger haben sich so richtig beliebäugelt und miteinander unterhalten..war cool. wir werden jeden tag ein bischen länger in die voliere mit tiger gehen und sie dann in ein paar tagen aus ihrem bauer raus in die aussenvoliere setzen...unter beobachtung natürlich. na schau ma mal, im moment bin ich sehr zufrieden mit der situation und der vogel scheint es auch zu sein.

    lg
    evelyn
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. luma

    luma Guest

    Hai Evelyn,

    das freut mich für Euch :zustimm: Vielleicht taut Tiger jetzt eher auf.... der Schock, dass 1. Mal überhaupt andere Aras zu sehen :+shocked: , hatte sie ja hier schon. Vielleicht hat es doch was gebracht.... :gimmefive

    Bis dann!

    Grüße,
    M.
     
  22. stone

    stone Guest

    hi monique,
    ja , kann gut sein. im moment hat sie den feigenbaum für sich erobert und schaukelt und freut sich des lebens :dance:

    anita ist begeistert wie anhänglich :freude: tiger ist und setzt sie tag täglich ne weile in die freivoliere damit sie und coco sich näher kommen können. sie erzählt gern und viel mit coco , lässt aber auch ihn nicht an sich ran sondern geht lieber mit anita spazieren und ins haus fernsehen....sie ist halt sehr sehr vermenschlicht und es wird ne ganze weile dauern bis sie davon etwas ablegt wenn übrhaupt. auch jetzt merkt man allerdings dass sie es hasst nur eingespert zu sein, sie sit halt viel freiheit gewöhnt gewesen.

    inzwichen bin ich sehr froh dass sie hier in der nähe ist auch wenn sie mir noch immer zeigt wie stinkig sie auf mich ist, der schock war wohl ein bischen zu dolle :-(( von heut auf morgen in fremder obhut zu sein. diese lösung ist meienr meinung nach ideal für alle beteiligte. :zustimm:

    übrigens ist sie im mai 94 geschlüpft, hab endlich mal nachgesehen

    lg
    evelyn
     
Thema:

Hallo, ich war lange nicht hier

Die Seite wird geladen...

Hallo, ich war lange nicht hier - Ähnliche Themen

  1. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  2. 22117 Hamburg: 1 Singsittichhenne zu vermitteln – fahre auch längere Strecke zwecks Vermittlung

    22117 Hamburg: 1 Singsittichhenne zu vermitteln – fahre auch längere Strecke zwecks Vermittlung: Vogelart: Singsittich – weiblich Alter: ca. 3 – 4 Jahre Farbe: wildfarben Gesundheitszustand: gesund, keine Behinderungen abzugeben weil:...
  3. hallo zusammen

    hallo zusammen: Ich wollte uns Mal kurz vorstellen, wir sind aus Friedrichshafen am schönen Bodensee und sind an einen sehr lieben Fratz (Nico)geraten, also...
  4. Hallo Vogelgemeinde!

    Hallo Vogelgemeinde!: Hab gerade euer Forum entdeckt :)! Ich habe auch gleich eine Frage an euch. Und zwar, habe ich im letzten Winter einige Schwalbennester bei uns in...
  5. ein Hallo von uns

    ein Hallo von uns: Hallo zusammen, ich stöbere schon ein paar Tage durch euer Forum. Nun möchte ich uns mal vorstellen. wir sind eine Familie mit 4 Kindern und ein...