Hallo mal was allgemeines: Wie benehmen sich eure Lieblinge beim TA

Diskutiere Hallo mal was allgemeines: Wie benehmen sich eure Lieblinge beim TA im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich will einfach mal allgemein anfragen und hoffe auf rege Beteiligung. Wie benehmen sich eure Lieblinge wenns zum TA geht ? Also...

  1. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    ich will einfach mal allgemein anfragen und hoffe auf
    rege Beteiligung.

    Wie benehmen sich eure Lieblinge wenns zum TA
    geht ?

    Also ich werde mal mit meiner Rasselbande anfangen:

    Meinen macht das Autofahren unheimlich spaß und sie
    schauen immer ganz interessiert rum, das sie auch ja
    nicht`s verpassen. Also vom Stress ist bei meinen nicht`s
    zu spüren.

    Und meine Rosenköpchen sind sowieso der Hammer,
    die fressen sogar noch auf dem Behandlungstisch und
    die TA muß jedesmal den Kopf schütteln wenn sie es
    sieht !

    Oder das allerbeste war mal, da war ich neu bei meiner
    TA und sie hat meine Coco (Nymphensittich ) ganz kritisch
    beobachtet( ich hatte Coco einfach mal zu zum Durch-
    checken dabei und sie war nicht krank ) und meinte nur
    daß es nicht normal sei, daß ein Vogel auf dem Behandlungs-
    tisch döst.

    Doch das ist normal, wenigstens bei meiner Coco, die
    ist so cool, daß sie nicht einmal der TA aus der Ruhe bringt !
    Meine TA hat es nicht geglaubt und hat mir ein Stärkungs-
    mittel mitgegeben und ich sollte nochmal in einer Woche
    kommen, ich bin dann nach einer Woche nocheinmal hin
    und meine Coco hat wieder gedöst.

    Meine TA hat nur verständnislos den Kopf geschüttelt und
    gemeint, Sachen gibt es.

    Also wie ich schon erwähnt habe, ist der TA-Besuch für
    meine Federbällchen kein Stress sondern scheint mir
    bei denen willkommene Abwechslung zu sein !

    Weil auch während der ganzen Fahrt wird vergnügt vor
    sich hingequitscht und sich gefreut. Besonders wenn ich
    schnell fahre scheint es ihnen zu gefallen:D :D

    Wie sieht es mit euren aus ?

    Liebe Grüße

    Nymphie (Petra)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kim

    Kim Guest

    TA

    Hallo Petra!

    Also ich war bis jetzt erst zweimal beim TA mit meinen Kleinen.
    Beim ersten Mal war mein Wellensittich Kolumbus sehr krank, deshalb hat er die TA glaube ich garnicht richtig war genommen. Er ist leider auch kurze Zeit spaeter gestorben :(

    Das zweite mal war ich mit meinem Nymphenhahn Kiki. Sein Ring hatte sich verformt und ich musste ihn vom TA entfernen lassen. Ich muss dazu sagen, dass meine Voegel nicht Handzahm sind und in einer Voliere leben. Als die TA ihn in die Hand genommen hat, hat er wie am Spiess geschrien. Ich hab noch ihn noch nie so schreien gehoert. Erst als der Ring ab war hat er sich wieder beruhigt. Hat die TA-Gehilfin auch mal kraeftig in den Finger gebissen ;)
    Hats aber im allgemeinen gut ueberstanden!

    Danach dachte ich er wird mir jetzt auf ewig boese sein, aber ganz im gegenteil er war danach richtig zutraulich. Warscheinlich war er froh endlich diesen laestigen Ring los zu sein :)

    Gruss
    Kim
     
  4. Ruth

    Ruth Guest

    Hallo zusammen,
    ich war bis jetzt erst mit zweien beim TA. Bei Luna (Welli) war es einfacher; sie konnte nicht fliegen, so war schon das Einfangen einfacher. Beim TA war es ihr aber nicht wohl. Sie hat zwar weder gebissen noch geschrien, es gefiel ihr einfach nicht. Ja und beim Röntgentermin ist sie noch in der Praxis gestorben; war ihr dann doch zuviel :( :( :( Ich muss dazu sagen: Sie hatte an der Leber einen Tumor, der natürlich rundum drückte -auch aufs Herz... Sie war einfach zu schwach. Bin heute noch traurig!
    Mit Nala (Aga-Frau) ging ich wegen einer Erkältung. Sie machte richtig hässliche Geräusche beim Atmen. Eigentlich wollte ich sie mit ihrem Mann zum TA bringen, aber der hatte keine Lust: Er raste neben meinem Arm im dunklen Raum aus dem Käfig! Also liessen wir ihn zuhause im Wohnzimmer... (ich dachte der macht mir alles kaput bis ich wieder zurück bin)
    Ich ging zu fuss mit Nala im kleinen Käfig im Arm. Sie war ruhig, nur ab und zu musste sie zu den Diskussionen der Wildvögel ihren Käse geben ;)
    Beim TA war dann ferig lustig; sie hat auch so geschrien, dass man meinen könnte, das Tierchen würde erwürgt oder so. So dass das ganze Körperchen bebt! Das tut sie immer, wenn man sie fängt.
    Dann auf dem Heimweg hat sie sich aber wieder beruhigt und wir staunten nicht schlecht, als wir zuhause ankamen: Der Simba, ihr Mann, war ganz ein Lieber. Er hat vermutlich nur die ganze Zeit seine Nala überall gesucht... ;) Aber es ist schon schlimm mit diesen Männern: Wenn man sie einmal braucht...da hauen sie einfach ab!!! :D
    Nein, den TA haben wir nicht so gern. Deshalb sind wir froh, wenn die Kleinen putzmunter und gesund sind!!!

    Liebe Grüsse
    von Ruth
     
  5. Taro

    Taro Guest

    Hallo,

    zum Glück mussten wir mit Kanarienweibchen Cäcilie und Nachwuchs Zazou noch nie zum Tierarzt; als es bei Hahn Emil einmal nötig war, war das für ihn eine schlimme Tortur.
    Unsere Vögel sind es überhaupt nicht gewöhnt, gegriffen zu werden, schon das Einfangen strapazierte die Nerven von allen Beteiligten. Und beim Arzt dann...zappeln und strampeln wechselten sich mit Schreckstarre ab, es war offenkundig eine Tortur für den Kleinen (er wurde untersucht und hat eine Spritze bekommen).
    Zwei Wochen hat er gebraucht, um sich von dem Tierarztbesuch zu erholen. Bei jedem Geräusch zuckte er zusammen, und ausgeflippt ist er förmlich, wenn ihm jemand zu nahe kam.
    Also ich gehe nur, wenn es gar nicht anders geht - zum Glück ist unser Schwager Tierarzt, der kann einem immer schon mal ein paar Tipps geben.

    Liebe Grüße
     
  6. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi,

    mein ernie sitzt in dem kleinen transportkäfig, auf dem beifahrersitz, immer wie im bus. eine pfote auf der stange, mit der anderen hält er sich am gitter fest und schaut ganz wichtig in die weltgeschichte. (wenn er könnte würde er mir wahrscheinlich noch beim autofahren reinreden) berta harrt eigentlich ganz cool der dinge die da kommen.

    beim ta im sprechzimmer macht ernie nur ein höllen spektakel, wenn er seine berta nicht mehr sieht. sie ist ja immer nur die arme, die krank ist. einmal ließ ich ernie mal so pro forma mit untersuchen. wollte einfach nur wissen ob er gut im futter ist, etc. - in den händen des ta und der sprechstundenhilfe hat er dann einen cholerischen wutanfall bekommen.

    grundsätzlich sind sie aber verhältnismäßig ruhig beim ta, schauen sich alles neugierig an und versuchen andere vögel mit rufen zu kontaktieren.

    gruß,
     
  7. Zunki

    Zunki Guest

    Hallo
    Ich war schon öfters mit meinem Hahn Dusty zum Tierarzt.Ich transportiere ihn immer in eine Transportkiste für Vögel und natürlich darf sein Lieblinsspielzeug nicht fehlen.Die Autofahrt übersteht er immer sehr gut und im Warteraum möchte er am liebsten aus den Käfig.Er ist Handzahm,aber ihn mit der Hand zu fangen,das mag er überhaupt nicht.Der TA muß ihn dann immer einfangen,aber in der Kiste kein Problem.Sonst verhält er sich ruhig ist aber froh ,wenn es wieder nach Hause geht.Da hatte ich mit meinem Jacky mehr Probleme.Er wollte sich nicht fangen lassen und hat geschrien wie am Spieß und hat den TA so gebissen,das der kräftig geblutet hat.Er hat sich dann Handschuhe angezogen und als er Jacky in die Kiste gesetzt hat,hat er sich so in den Handschuh verbiien und wollte ihn nicht mehr loslassen.Der TA hat gesagt so einen Beißer hatter er noch garnicht.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!

    Also Mausi unsere ca.20 jährige Graupapageiendeame findet die fahrt zum TA schon ärgerlich bis langweilig und zernagt alles in der Transportkiste was sie in den Schnabel bekommt.
    Beim TA selbst ist sie ruhig klettert auf die Schulter und guckt sich um wo sie den nun ist.
    Bei der Behandlung ist sie sehr brav,schreit nicht,beißt nicht aber mögen tut sie es nicht und froh ist sie dann auch wieder wenn wir zuhause sind.
    Bei Bonnie (5jähriger Graupapagei) sieht das ganz anders aus.Nur durch viel hinterlist bekomme ich ihn in die Transportbox,dort drinnen fängt er schon jämmmerlich zu fippen an.
    Die Autofahrt sitzt er total voller Angst in einer Ecke traut sich nicht ruhren.
    Beim TA will er nicht heraus und fängt schon zu schreien an wenn er nur ein fremdes Gesicht sieht.
    Die Behandlung selbst ist eine echte Qual,er schreit wie am Spieß,ist panisch beißt um sich ,wehrt sich mit Leibeskräften.
    Wenn ich dann endlich wieder zuhause bin ist er total verstöhrt,will von nichts mehr wissen und hat einen total panischen Blick .
    Man kann daraus lesen das er überhaupt nicht versteht warum man ihm soetwas antut.
    Gottseidank mußte ich erst einmal zum TA mit ihm.
    Clyde sein Bruder hat zwar auch Angst aber kommt dan raus aus der Kiste auf die Schulter.Sobald er da oben sitzt ist alles schon nicht mehr so schlimm.
    Bei der Behandlung schreit er zwar auch was das Zeug hält aber sobald der TA fertig ist schüttelt er sich und ist wieder alles in Ordnung.
    Das Autofahren findet er auch interessant.
    Viele Grüße Sandra
     
  10. #8 Sittichmama, 13. Dezember 2001
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Mein TA fragt immer nach meinem Florian wenn ich mal mit einem meiner anderen Nymphen zu ihm komme. Florian fliegt ihm auf die Schulter und begrüßt, dann läßt er friedlich die Behandlung über sich ergehen.
    Mein Udo (kann leider nicht fliegen) sitzt meistens bei mir auf der Schulter wenn wir zum TA gehen. Die anderen Leute schauen dann immer ganz lustig.
    Insgesamt ist so ein TA-Besuch kein Problem für meine Bande.
     
Thema:

Hallo mal was allgemeines: Wie benehmen sich eure Lieblinge beim TA

Die Seite wird geladen...

Hallo mal was allgemeines: Wie benehmen sich eure Lieblinge beim TA - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  2. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  3. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  4. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  5. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...