Hallo. Neues von Charly.

Diskutiere Hallo. Neues von Charly. im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Oh Angelika, Eure Charly ist aber ein arg gebeuteltes armes Mäuschen. Hoffentlich geht es Charly bald wieder besser. Drücke ganz fest die...

  1. zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Oh Angelika,
    Eure Charly ist aber ein arg gebeuteltes armes Mäuschen. Hoffentlich geht es Charly bald wieder besser. Drücke ganz fest die Daumen!:trost::+streiche:+shocked:
    Wie kommt es zu der so stark verletzten Kralle? Missgeschick vom TA?
    Alles Gute!
    Gruß
    zwilling
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.

    Ja das stimmt wirklich. Was sie schon alles durchgemacht hat. :traurig:

    Wie das passiert ist weiß ich noch nicht. Der TA ist diese Woche auf Exkursion.
    In der Telefonsprechstunde wurde mir nur gesagt: ..es kann immer was passieren.
    Sonst waren wir oder ich immer dabei...nur diesmal nicht.
    Blöd. Echt blöd. 0l
     
  4. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo Angelika!

    Schön, mal wieder was von Charly zu lesen, aber das mit der Kralle ist ja nicht schön.
    Was das Gewicht angeht, unsere Coco wiegt momentan auch nur um die 400 g, (obwohl sie fast den ganzen Tag am Futtern ist) denke mal, es hängt alles mit der Mauser zusammen. (war letztes Jahr auch so).
    Und wegen dem TA hatte ich ja schon mal geschrieben, dass die Fr. Dr. Schmoock von der Kleintierklinik wirklich super mit Papageien umgehen kann und dort sind tägliche Sprechzeiten.

    Liebe Grüße und gute Besserung für Charly.
    Conny
     
  5. Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Hi Angelika,

    armes Mäuschen. Gehts Charly weiterhin gut? Ich hoffe ja. Wie Conny schon schrieb: ich kann die Dr. Schmook auch nur wärmstens empfehlen, allerdings würde ich vorher immer anrufen, da sie nicht täglich in der Klinik ist solltest Du sie mal kennenlernen wollen.

    GLG
    papagilla
     
  6. Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo zusammen.

    Charly geht es gut. :freude: Sie krault sich schon wieder mit der Zehe.

    Ich habe heute mit dem TA gesprochen.
    Beim herausholen aus der Box hatte sich Charly festgekrallt. Dabei wurde die Kralle etwas aus dem Nagelbett gerissen und fing an zu bluten. :k Er hatte gehofft das die Kralle dran bleibt.

    Charlys Krallen sitzen wohl nicht so fest an der Zehe. Ist ja leider schon öfters vorgekommen.

    Vielleicht kann ich ja auch mal über was schönes schreiben. :~

    Ich wünsche euch noch eine schöne Woche, trotz Zeitumstellung. :D
     
  7. #126 Angelika K., 8. Mai 2011
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Wir sind auch noch da...

    Den Anhang Charly 127.jpg betrachten

    Charly in Pose.
    So schläft sie meistens. Den Anhang Holzstück 002.jpg betrachten Beim Putzen geht sie dicht an das Holz. Das federt nach. Dann wird sie sauer, weil das Holzstück sie berührt. :D

    Ansonsten geht es Charly nicht besonders. Der Leberschaden schlägt voll zu. :traurig:
    Sie ist sehr ruhig geworden. Döst sehr viel. Wenn ich da bin schläft sie tagsüber oft.

    Der TA sagt: Sie ist sehr „kräftig“ auf der Brust. (obwohl sie abnimmt) Ich soll nicht so viel zufüttern. :?

    Ich weiß nicht ob ein Vogel zu fett sein kann, der zwar regelmäßig Kochfutter und Kartoffel bekommt und trotzdem an Gewicht verliert. Aktuell sind es wieder nur 390 g.
    Seit Februar 2010 nimmt sie stetig ab.

    Den Schnabel kann der TA auch nicht mehr so schön schleifen, weil das Leben sehr weit in die Spitze geht und außerdem sehr brüchig ist.

    Sie hat ja seit zwei Jahren Probleme mit den Federn. Sie wachsen nur halb nach, werden abgeschnürt und fallen dann aus.
    Beim TA-Besuch Anfang März waren 5 Flügelfedern in der Entstehung. Sah sehr gut aus. Alle sind kurz danach abgefallen.

    Das Foto zeigt die ausgefallenen Federn seit dem TA-Besuch am 08.03.2011
    Den Anhang Federn seit TA-Besuch 08.03.2011 007.jpg betrachten Den Anhang Fenster 008.jpg betrachten Es ist nur der rechte Flügel betroffen.

    Charly hat fast keine Handschwingen mehr. Die vorletzte ist durch die Mauser ausgefallen. Auch diese wird wohl nicht mehr richtig nachwachsen. Entsprechendes Putzen ist angesagt. Dauerhaft. Immer.
    Die Federn der Armschwingen fehlen inzwischen auch teilweise. Von den roten hat sie auf der einen Seite nur noch zwei.

    Seit ca. 4 Wochen blinzelt sie manchmal mit den Augen und schließt es auch kurz. Mal rechts, mal links. Nicht regelmäßig. Ein paar Minuten oder Stunden geht das so. Dann ist wieder alles in Ordnung. Auch für Tage. Gestoßen hat sie sich nicht und die Augen sind auch nicht rot. Aufgefallen ist mir nur, dass es u.a. auch dann ist, wenn sie sich aufregt oder geflogen ist.

    Ich mag mir gar nicht vorstellen, dass Charly mal nicht mehr fliegen kann. :traurig:

    Im Moment kann sie keine Höhe gewinnen. Manchmal ist ihr das bewusst, manchmal auch nicht. Um die Ecken fliegen geht auch nicht mehr so richtig. Sie traut sich nicht.
    Aus dem WZ heraus geflogen stürzt sie im Flur manchmal ab. Die Strecke ist zu lang. Jetzt habe ich im Flur unter dem letzten Ast eine Decke hingelegt damit sie weicher fällt.

    Ich durfte sie bereits mehrmals in den letzten Wochen auf der Hand von Ast zu Ast tragen. Sie war trocken, nicht nass!! Man merkt ihr an wenn sie irgendwo hin will und sich nicht traut. Sie steigt äußerst ungern auf meine Hand. Ast geht gar nicht. :nene:

    Das alles nicht sehr schön und ich will gar nicht weiterdenken.
    Ich habe schon vom Schlimmsten geträumt.
    Es ist alles sehr traurig.

    Ich weiß wirklich nicht was ich noch machen kann? :+keinplan

    PS. Vielleicht sollte ich öfter mal schreiben, dann wird das nicht so viel . :D
     
  8. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Ach man, Angelika, ich dachte, es geht nun wieder richtig aufwärts mit Charly.
    Und 390 g Gewicht ist doch wirklich nicht viel, verstehe nicht, wieso der TA meint, sie solle abnehmen?!

    Wünsche dir alles Gute für Charly.
    Conny
     
  9. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Hallo Angelika lass dich mal drücken:trost:
    Manschmal iss alles sch.... aber es ist wie es ist und wir müssen das beste daraus machen ich wünsch dir noch viel kraft
    Ich habe von meinem Fütorenal (oder so ähnlich)führ die Leber von Caruso,nach seiner Vergiftung,bekommen das hilft sehr gut

    Seine Leber hat sich völlig erholt,nach zweimaliger Vergiftung ein wunder

    Auch mein Caruso hatte nur 370g als ich ihn bekam und und trotz der Vergiftung hatte ich ihn auf 210g,auch da hat mich mein TA gebremst und gesagt er isst zu dick,aber da er sehr Vogelkundig isst hab ich ihm geglaubt
     
  10. #129 Angelika K., 9. Mai 2011
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Conny.
    Das verstehe ich auch nicht. Er meinte 360 g wären auch okay. :? Damals hieß es bei der anderen TÄ in der Klinik: unter 400 g soll sie nicht.


    Hallo Moni.
    Das Zeug heißt Phytorenal-f und Charly mag das überhaupt nicht.

    Eigentlich bekommt sie schon genug. Ich habe auch einige Zeit mal etwas weniger gegeben. 7 Jahre leberkrank ist ja auch schon eine lange Zeit. Manches darf ich ihr nicht mehr geben, weil die Nieren das nicht mehr vertragen.
    Neuerdings scheidet sie zeitweise auch vermehrt Gallenfarbstoffe aus.

    Besonders traurig ist das halt mit den Federn und dem nicht mehr richtig fliegen können. :traurig:

    Ich weiß nicht ob das evtl. Wassereinlagerungen im Körper sein können? Er hätte mir auch ein Medikament zur Entwässerung mitgegen. Verordnet hat er das aber nicht.
    Ich hätte es versuchen können.
     
  11. #130 Angelika K., 21. August 2011
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.

    Ich wollte mich mal wieder melden. :0-

    Wir waren Freitag beim TA. Ich habe ihm erzählt wie es Charly geht. Habe ihm die Bilder und die ganzen ausgefallenen Federn seit März gezeigt. Fast alle nur vom rechten Flügel. 4 große Federn hat sie noch Die restlichen Federn werden schwarz.

    Den Anhang 007.jpg betrachten

    Dazu noch seit Juli eine sehr starke Mauser. Das sind ausgefallende Federn pro Tag.
    Den Anhang 001.jpg betrachten Den Anhang 002.jpg betrachten Den Anhang 004.jpg betrachten

    Er war ratlos.
    Der Zustand wird sich leider nicht mehr ändern.:nene:

    Charly bekommt ja nun schon ziemlich viel zur Unterstützung der Leber und Niere. Wir machen schon alles. Mehr geht nicht.

    Er erzählte dann noch mal dass der Test auf PBFD zwar negativ ausgefallen ist, es aber nicht heißen muss dass Charly den Virus nicht hat.
    Die Federn sterben ab, sie werden abgeschnürt. Entweder von der Mangelversorgung der Leber oder von dem Virus.

    Ich erzählte auch von der Atemnot die Charly in letzter Zeit öfters im Ruhezustand hat. Besonders bei dem schwülen Wetter der letzten Wochen.
    Eine Aspergillose-Behandlung mit dem Pilzmittel kann zu einem sofortigen Leberversagen führen.

    Er wollte heute nur das Nötigste machen. Charly war nicht gut drauf.
    Die Röntgenbilder der letzten Jahre zeigten keinen großen Unterschied und er erhoffte sich von einem heutigen Röntgen eigentlich nichts Neues.

    Wir haben uns dann für eine Blutabnahme entschieden.

    Auch bei der Behandlung rieselten die Federn.

    Nach 30 Minuten waren einige Ergebnisse fertig. Das Gerät streikte. Für zwei Leberwerte müssen sie die Blutproben einschicken.
    Die Nierenwerte und Glucose sind okay. Der Wert vom Albumin lag bei 19 und ist im Normbereich. Den Rest erfahre ich am Montag. Dann werden wir besprechen was wir weiter machen. Evtl. doch noch röntgen?!

    Ich grübele ja auch schon seit Monaten was die Zukunft bringt. Im Gespräch bestätigte er irgendwie meine Gedanken, dass es nicht ewig weitergehen kann das Charly dauerhaft in der Mauser ist. Sie fühlt sich unwohl und schläft viel.

    Seit 6 Wochen kann sie nicht mehr fliegen und weiß das auch. :traurig:

    Ich habe jetzt alles umgebaut, sodass sie den Flur und auch das kleine Zimmer auf Ästen erreichen kann. im WZ musste ich 5 m überbrücken und habe mittig eine Teleskopstange aufgestellt an der Äste befestigt sind.
    Sie mag es nicht bzw. lässt sich gar nicht mehr an Plätze setzten, von denen sie ohne Hilfe nicht mehr wegkommt.
    Jetzt fühlt sie sich auf jeden Fall wieder „freier“. Und das ist gut so!! :zustimm:

    Ich habe nie im Leben damit gerechnet das irgendwann mal ein Zeitpunkt kommen könnte, an dem ich entscheiden muss.

    Heute beim Duschen war es besonders schlimm. Ich sah die restlichen 4 großen Federn….
    Einfach nur traurig. :traurig:

    Das Bild ist schon ein paar Tage alt. Heute sieht sie schlimmer aus.

    Den Anhang Federn 049.jpg betrachten
     
  12. #131 Angelika K., 21. August 2011
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
  13. hannelucci

    hannelucci Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    hallo Angelika ! ich habs gelesen ..wie geht es ihr denn ? is echt schlimm was die kleine maus da mitmacht ...komm lass dich drücken :trost: wir wünschen euch beide viel Kraft
    eure freunde aus den ösiland :)
     
  14. #133 Angelika K., 21. August 2011
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
  15. #134 Angelika K., 9. Oktober 2011
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.

    Am Freitag waren wir zum Röntgen. Die Leber ist sehr verkleinert und hat deutliche Konturen. Das Herz ist stark vergrößert. Die Niere ist fast normal. Die Lunge ist verschattet.

    Was neu ist, sie hat eine deutliche, abgegrenzte, riesengroße runde Verschattung unter dem rechten Bauchluftsack gleich neben der Leber. Im April 2010 war noch nichts zu erkennen. Wir haben die Bilder verglichen.
    Obwohl, damals war die Leber dreimal größer als heute.
    Aber da war nichts.

    Morgens saß Charly auf dem Bügelbrett und wurde „geschnappt“. In der Box haben wir gesehen das eine Kralle weg ist. Es hat minimal geblutet. Die Kralle lag auf dem Teppich unter dem Bügelbrett. Wir können uns das nicht erklären.
    Beim TA ist dann noch eine zweite Kralle gleich neben dem Zeh abgefallen. Ich war dabei. Da war nichts.
    Das hat nicht geblutet.
    Dementsprechend ist sie dann am Freitag sehr langsam gegangen. Samstag war es wieder okay.

    Charly ist stark abgemagert. Die Muskeln bilden sich zurück. 3 Monate kann sie nun nicht mehr fliegen. Sie wog 360 g.

    Wir machen seit gestern eine Pilzkur für 21 Tage. Sie bekommt Voriconazol
    Außerdem bekommt sie für 30 Tage ein Herz-Kreislaufmittel Vetmedin.
    Mal sehen was dabei raus kommt. :traurig:

    Leider wurde sie schon gestern etwas auffällig. Ich hoffe es lag nur am TA-Besuch. Sie blinzelte mit dem rechten Auge.
    Und aufgeplustert ist sie seit gestern. Sie macht aber alles (klettern, pfeifen, futtern, dösen, schlafen, quatschen) nur das sie dabei aufgeplustert ist. Anders als sonst.
    Heute kam mir ihre Atmung schwerer vor.
    Vielleicht höre ich auch mal wieder die Flöhe husten. :+keinplan

    Die beste Idee war, mehrere Räume mit Ästen zu verbinden, damit Charly überall hin kann. :zustimm: Das ist so wichtig für sie.

    Ich glaube, sie würde sehr gerne wieder fliegen können. :traurig:


    Den Anhang Charly.jpg betrachten
     
  16. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Ach man Angelika, das ist alles sehr traurig!:traurig:
     
  17. #136 Gruenergrisu, 20. Oktober 2011
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Angelika,
    ich habe es gerade gelesen, wie es Euch ergeht. Gegenüber dem Foto von August sieht sie ganz verändert aus. Nicht nur, dass sich das Gefieder lichtet, auch sonst wirkt sie nicht fit. Sie hat eine Menge mitgemacht. Verträgt sie denn das Pilzmittel? Der arme Schatz muß so eine Therapie auch erstmal wegstecken.
    Ich drücke die Daumen, dass es aufwärts geht.
    Grüße
     
  18. maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    ... ich weiß, wie das ist - wir drücken alle Daumen und Krallen

    :trost:

    lg
    maggy
     
  19. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo angelika

    das ist sehr traurig !
    ich drücke der kleinen maus die daumen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Sabine.

    Schön mal wieder von dir zu hören :)

    Irgendwie verträgt sie wohl das Pilzmittel.
    Etwa 20 Minuten nach der Einnahme wird sie müde und döst dann einen Augenblick. Ich teile jetzt die Menge auf. Seit gestern mag sie das nicht mehr. Ich finde auch es schmeckt jetzt bitterer als am Anfang. Es belastet auch ihre Nieren.
    Der Harnanteil sieht entsprechend aus.
    Sie wirkt manchmal etwas wackelig auf den Ästen.

    Am rechten Flügel werden die nachwachsenden Flügelfedern jetzt nur noch 3 cm lang. Eine rote hat sie noch. Dann ist bis auf die Flügeldeckenfedern alles weg. Sieht schlimm aus.
    Sie verliert viele Federn. Putzt sich ständig. Das Putzen wirkt hektisch. Meistens nimmt sie dabei ihre Umgebung nicht wahr.

    Sie wirkt sowieso etwas durcheinander. Manchmal will sie im Obstnapf ihr Brötchen einweichen. Sie verwechselt die Näpfe.
    Klingt lustig, ist ihr früher aber nicht passiert.
    Und sie schläft viel. Hat sie früher auch gemacht, jetzt ist es anders.

    Hunger hat sie auch andauernd, nimmt nicht zu. Ab und an bekommt sie nachmittags auch etwas Banane.
    Ihr Obst und Gemüse beschränkt sich jetzt auf Banane, Süßkartoffel, Weintrauben und Erbsenschoten.

    Trotz allem, mich mag sie immer noch nicht. Wenn ich nach meinem Mann nach Hause komme würde sie mir so gerne auf dem Kopf fliegen. Dann dreht sie völlig ab.
    Einmal ist sie schon vom Ast gerutscht. :D
    Nach 5 Minuten geht es wieder und wir pfeifen dann zusammen. Dann fängt sie an zu quatschen, möchte was anstellen, ist munter und gut drauf. Das gibt es auch noch!!

    @all

    Danke fürs Krallen- und Daumendrücken. Charly kanns gebrauchen.
     
  22. #140 Gruenergrisu, 21. Oktober 2011
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    HAllo Angelika,

    alles, was Du schreibst, liest sich wie PDD (Borna- Virus). Nur die Gefiederprobleme passen nicht dazu. Wenn allerdings die Nerven verrückt spielen, dann kann das auch zu hektischem Putzen führen. Was ist das für ein Ding an der Leber??? Die werden doch nicht einen prall gefüllten Drüsenmagen übersehen??
    Das ist nicht akademisch, denn PDD kann man medikamentös behandeln, um die Symptome zu lindern.
    Vielleicht ist es aber auch nur eine erhebliche Leberfunktionsstörung.
    Was für mich der entscheidende Satz ist: Sie futtert reichlich, nimmt aber ab. Früher hast Du sie immer als übergewichtig beschrieben, wenn sie nicht Deine Diät einhielt.
    Ich denke, weniger ist mehr. Wenig Stress, viel Ruhe, wenig Tierarzt.
    Off topic: Ich mache mich rar; habe viel um die Ohren. Wir sind gerade umgezogen mit unserer Geierschar. Nun arbeiten wir daran, aus einer Baustelle ein Heim zu machen, wobei die Geier eindeutig den besten Part haben. Deren Heim ist weitgehend fertig.
    Grüße
     
Thema: Hallo. Neues von Charly.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarien röntgenbild

    ,
  2. gefieder von papageien struppig

    ,
  3. pbfd papagei

Die Seite wird geladen...

Hallo. Neues von Charly. - Ähnliche Themen

  1. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  2. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  3. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  4. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...
  5. Neue Vögel

    Neue Vögel: Noch 4 Tage dann ist es soweit. Ich bekomme drei Paare Blauflügel-Sperlingspapageien Unterart Flavissimus. Die habe ich schon sehr lange nicht...