hallo, Tag allerseits....

Diskutiere hallo, Tag allerseits.... im sonstige Weichfresser Forum im Bereich Weichfresser/Nektartrinkende; wir sind die Neuen : bin doch ein schicker Hahn : [IMG] und das ist meine Henne ( hoffentlich :D ) und damit es gleich mal...

  1. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    5.001
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bayern - München
    wir sind die Neuen :

    bin doch ein schicker Hahn :


    [​IMG]



    und das ist meine Henne ( hoffentlich :D )

    und damit es gleich mal klar ist :

    ICH HABE SIE NICHT GERUPFT 8o

    das waren die " bösen " Ganges 8( .



    [​IMG]



    Den Anhang PICT1818vf.JPG betrachten Den Anhang PICT1819vf.JPG betrachten

    PS : sieht " komisch " aus , gehe mit ihr am Montag zur Vogelspezialistin
     
  2. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    5.001
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bayern - München
    leider ...

    ... hat doch der Hahn anscheinend die Henne " gerupft " . Kann das ein Zeichen sein, daß sie nicht harmonieren ? Allerdings fand ich keine Federn in der Zuchtbox , sie sind absolut Parasitenfrei .
    Sie fressen sehr gut (haben eine 2 cm dicke Orangenscheibe in 48 Std völlig ausgehöhlt )

    Den Anhang PICT1820vf.JPG betrachten

    sind ruhig und schlafen gemeinsam hinter dichten Kunstefeu .
    Soll ich den Partner wechseln ? Oder mausert sie ????

    Brilli hängt bereits seit Freitag am Türgitter , giftet Kicki an und versucht mit Lockrufen die Aufmerksamkeit der Henne zu erregen :D .
     
  3. #3 Afrikaner, 05.08.2007
    Afrikaner

    Afrikaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Schick schick, falls sie nicht harmonisieren, kennst du doch einen, der ne Henne sucht oder? Mir fällt da auf Anhieb einer ein:D :D nüsch mit Partnerwechsel, da ist ein Umzug angesagt oder?:zwinker:
     
  4. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    5.001
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bayern - München


    ne, garnienicht , nie und nimmer :D :D -

    3.0 warten auch sehnsüchtig auf die Gelegenheit ......egal ob mit Federn oder etwas gerupft .
    Wahre Liebe stört das nicht :trost:
     
  5. #5 Afrikaner, 05.08.2007
    Afrikaner

    Afrikaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Naja war ein Versuch wert.:zwinker:
    Wie Mauser sieht das nicht aus, wenn es keine Liebe auf den ersten Blick ist, du hast doch genug Auswahl.
     
  6. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    5.001
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bayern - München
    gestern wäre mir fast ein tolles Foto geglückt :
    alle 3.0 KK`s saßen auf dem Seil an der Türe und blickten sehnsüchtig durchs Gitter zur Zuchtbox - leider nur fast 8( - bis ich die Kamera bereits hatte wars zu spät. Ich habe sie durch die Hektik erschreckt.

    Übrigens , die Rötung wird heller und geht in ein helles Rosa über und beide haben entdeckt, daß eine Williamsbirne fast so lecker schmeckt wie eine Orange :D .
     
  7. iskete

    iskete Guest

    Hallo Rasti! :D

    Warst Du beim Tierarzt? Was hat er Deinen neue Vogel untersucht?
     
  8. Brillo

    Brillo Guest

    Rasti, bitte auf gar keinen Fall die Henne zu den 3.0 verlegen (von wegen frei Auswahl etc). Das gibt Mord und Totschlag... Brillenvögel sind doch ziemlich besitzergreifend, wenns um die Liebe geht :D

    Ich denke die Nachzuchten gelingen, so wie hier kürzlich gepostet, am besten in einer Freivoliere mit einer Menge Dickicht und irgend etwas watteartigem zum Nestbau. Oder in einem großen Gewächshaus.

    Und vor allem, muß Deine Dame sich erstmal wieder erholen und in Form kommen. Hier in Berlin hat eine Dame 1.1 Kikuyus freifliegend in der Wohnung gehalten (eigentlich ein Wahnsinn :+klugsche ), nachdem es in einer Voliere nicht mit Nachwuchs geklappt hat.
    Haben auch sofort ein Nest gebaut, Eier gelegt und dann ist die 0.1 plötzlich an Legenot verstorben. So sagte man mir... :traurig:
    Das Paar lebte zuvoe in einer Gesellschaftsvoliere bei einem anderen "Züchter" über Jahre...ohne jede Brut oder auch nur Nestbau.

    Viel Erfolg,
    Brillo
     
  9. #9 gerhardh, 06.08.2007
    gerhardh

    gerhardh Foren-Guru

    Dabei seit:
    13.07.2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Moreton,UK
    Hi Rasti,

    ich bin mit sicher eien Luftveränderung in Schwäbische würden deinen Brillis gut tun :D :D :D :D

    Ich wüßte da ne Voliere ;)


    Neid,neid und viel viel Glück:zustimm:

    Gerhard

    Nur als Hinweis - - Unter Umständen stören schon die Rufe von so vielen Männchen, (hatte das zwar noch nicht bei Brillenv. aber bei Veilchenastrilden) so daß du das Paar zum Brüten optisch und akustisch von den anderen trennen mußt - ich hoffe nicht.
     
  10. Bernie

    Bernie Guest

    Wenn die Brillis unbedingt umziehen müssen könnten die am Besten gleich ins Ausland gehen. Holland zum Beispiel. Aber wenn die nur die Bayerische Grenze überqueren sind die auch schon im Ausland. Aber um sicher zu gehen soll es wenigstens bis Holland sein. Ich bin bereit diese verantwortung zu übernehmen und für ein gutes Zuhause zu sorgen.
    Es wäre auch gut für ihre Bildung auch mal zu erfahren das es ausserhalb Bayerisch auch noch andere Sprachen gesprochen werden.
    gruss Bernie
     
  11. #11 gerhardh, 06.08.2007
    gerhardh

    gerhardh Foren-Guru

    Dabei seit:
    13.07.2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Moreton,UK
    NENE das paßt nicht wir sind phylogenetisch viel näher dran alles andere wäre zu gewagt :D :D :D

    Hab die Indigos rausgesucht schick mir nochmals ne leere mail zum "replyen" sitze zur Zeit am fremden Rechner


    UND HÄNDE WEG von BRILLENVÖGELN in "deep south" ;) ;) ;)

    "Grüüssle" Gerhard
     
  12. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    5.001
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bayern - München
    Kurzbericht :

    lt. TA DR. R... soll ich die 0.1 keinesfalls jetzt dem Stress des Rausfangens aussetzen .
    Nach ihren Angaben wurde :
    die Box ( 120 x 50 x 50 ) vorne mit noch mehr Kunstefeu versehen und mit einem Tuch zu 70 % gegen Sicht geschützt. Der Lichttimer anders gestellt, eine zusätzliche leichte Übergangsbeleuchtung für abends angebracht.
    Ins Trinkwasser ( 50ml ) kommen 0.1 ml Aminyn und da die Vögel Futter der Fa .Orlux Beo pate gewöhnt sind, werde ich heute nach Dachau fahren und welches holen. Vermischt mit etwas Körnern und dem spez. angemachten Weichfresserfutters eines Züchters aus Gröbenzell hoffe ich, daß die Futterumstellung jetzt gut abläuft.
    Meine 3.0 hängen zwar am Innengitter der Vogelzimmertüre können aber nicht raus . Das Gitter wird außen mit einem Tuch abgedeckt und so die Lockrufe der 3.0 unterbunden
    Lt. der TA sollte es klappen . Wahrscheinlich war die lange Autofahrt, die jetzt " kleinere " Box ( waren vorher in einer mittelgroßen Zimmervolie mit viel Grün ), die Futterumstellung und der Stress des Rupfens ( egal von wem ) schuld .
    Gutes Futter , weiches Obst und Ruhe sind wichtig.

    Hat jmd noch einen Tip fürs Futter etc......
     
  13. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    5.001
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bayern - München
    Entwarnung

    :D :D
    war gestern doch noch bei der Tierärztin .War einfach zu unruhig.
    Ergebnis :

    alle drei Kotproben : NEGATIV und Rachenabstrich : NEGATIV .
    Mausi wiegt 10 gr. und ist voll in der Mauser .
    Beim Bauchtest ( a la Sigg :D ) stellte sie fest : nicht zu dünn und nicht zu dick .
    Mausi bekam oral 1 Tropfen mit Nektar verdünntes Catosal und als " Danke schön " hatte die TA gleich einige Flaumfedern in der Hand :D . Anschließend ruhte sie sich im " Tierraum " aus bis ich nach 3 Stunden vom Einkauf im Züchterladen bei Bad Aibling zurück kam .
    Endlich mal eine wirkliche Vogelspezialistin im Münchner Raum .
    Vom Kleinvogel ( Kikuyu ) bis zum ARA war gestern fast alles vertreten : ein Grauer , der keinen Ton mehr von sich gab :D , ein Welli mit verletzten Fuß , ein Ara zur Kontrolle und ein großer Leguan .

    PS : der Besitzer des Grauen sah richtig enttäuscht aus, als seine Frau mit dem noch leicht verschlafenen ( Narkose ) aber bereits wieder lauthals schimpfenden Grauen aus dem Ruheraum zurück kam , vorbei die " ruhige " Zeit :D :D
     
Thema:

hallo, Tag allerseits....

Die Seite wird geladen...

hallo, Tag allerseits.... - Ähnliche Themen

  1. Hallo und Guten Tag

    Hallo und Guten Tag: Habe mal ne Frage zu den Badegewohnheiten der Kanarien. Habe erst seit kurzen Gloster und keinen kann ich zum baden bewegen. Der eine versucht in...
  2. Hallo und Guten Tag !

    Hallo und Guten Tag !: anfang des winters brachte mein nachbar einen vogel zu mir. er hat ihn halb erfroren nach dem sturm auf seinem hof gefunden und weil ich hier so...
  3. Hallo und Fragen vom Schwalbenneuling!

    Hallo und Fragen vom Schwalbenneuling!: Hi, ich bin neu hier und wollte mich kurz vorstellen und bin auf der Suche nach Tipps... :-) Ich habe mich in diesem Jahr dazu entschlossen, den...
  4. Hallo liebe Forengemeinde , brauche rat bei licht!

    Hallo liebe Forengemeinde , brauche rat bei licht!: Hallo und entschuldigung das ich störe! habe nur eine frage wegen beleuchtung meiner voli! wollte wissen ob eine der lampen als tagesbeleuchtnug...
  5. Hallo kann mir jemand helfen

    Hallo kann mir jemand helfen: Brauche Ratschläge wegen meiner Baby pfirsichköpfchen.