Hallo und wieder zwei Fragen....

Diskutiere Hallo und wieder zwei Fragen.... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; So, heute kam das DNA-Ergebniss: Gisma+ Merline! Zwei Mädchen (der Züchter hat beschworen, dass Gisma ein Gismo wäre- so kann man sich irren)...

  1. #1 Isabel_Emanuel, 14. Januar 2005
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    So, heute kam das DNA-Ergebniss: Gisma+ Merline! Zwei Mädchen (der Züchter hat beschworen, dass Gisma ein Gismo wäre- so kann man sich irren)

    Jetzt meine erste Frage: Kann es sein, dass sie das Streiten anfangen mit der Geschlechtsreife?
    Was kann schlimmstenfalls auf mich hinzukommen.
    Im Moment harmonieren sie klasse, doch ich habe Angst, dass es sich ändern könnte.

    Zweite Frage:
    Mir ist aufgefallen, dass sehr sehr viele Daunen und auch viele Federn (auch Schwungfedern) auf dem Boden liegen.
    Gismo ist 11 Monate. Kann es sein, dass er schon in die Mauser kommt?

    Liebe Grüsse Isa
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Isabel,
    da ist er nicht der 1. und auch nicht der letzte, der sich irrt;)
    Ja, KANN sein - muss aber nicht. Sie könnten sich auch arangieren und einfach so zusammen leben oder eine übernimmt den "männlichen Teil" der Partnerschaft (befruchtete Eier aber ausgeschlossen;) )
    Ständige Trennung :traurig:
    Die vielen Daunen sind normal.
    Die Grauen haben ja keine Mauserzeit an sich, sondern mausern ständig - mal mehr und mal weniger. Meist ist es bedingt durch die Heizsaison mehr, da es eine trockenere und warme Luft ist.
    So lange die volle Flugfähigkeit und keine kahlen Stellen da sind, ist alles im Lot :zustimm:
     
  4. #3 Isabel_Emanuel, 14. Januar 2005
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Hallo Sven,

    erst mal danke für deine schnelle Antwort.

    Na dann hoffe ich, dass ich sie nicht trennen muss und im schlimmsten Fall eventuell zwei Männchen holen :(
    Ja... befruchtete Eier.... mein Schatz hatte sich schon gefreut. War wohl nichts. (nicht ernst nehmen den Satz)

    Fängt diese Disharmonie, das Streiten langsam an, oder geht das von heute auf morgen?
    Kann man erste Anzeichen erkennen?
    Tun kann man ja nichts.
    Liebe Grüsse
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Tja, das kann wohl nur jemand beantworten, der es schon durchgemacht und beobachtet hat (ich glaube Sandra? mit einem Geschwisterpaar Hennen). Sicherlich "übersieht" man vielleicht auch die ersten Anzeichen....
    Ich drücke dir aber die Krallen, dass es nicht so weit kommt:)
     
  6. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Isabel!
    Ich denke, in aller Regel schon, letztlich hängt es aber ganz davon ab, wie intensiv Du die Grauen beobachtest bzw. beobachten kannst.
    Es kann dabei auch sein, das sich Zeichen der Disharmonie nicht in deiner Gegenwart zeigen. So läßt Charlie Alf völlig in Ruhe, solange ich im Raum bin und hat ihn nur gejagt, wenn ich draußen war.
    Auch ist die Frage, ob man die ersten Anzeichen dann richtig interpretiert, denn kleine Streitereien, Rangeleien gibt es ja auch bei einer ansonsten harmonischen Beziehung.
    Zeichen für eine Disharmonie wären dann, wenn diese an Häufigkeit und an Dauer zunehmen sowie eine Änderung der Art der Streitereien einstellt.
    Wäre z.B. früher Frieden, sobald einer der beiden wegfliegt, kann es dann sein, das der andere zu Verfolgungen ansetzt.
    Oder Beschwichtigungsverhaltensweisen werden von dem anderen Vogel nicht mehr akzeptiert und er versucht dennoch zu hacken.
    Oder ein Vogel zeigt deutliche Anzeichen von Angst, wenn der andere in der Nähe ist.
    Das A und O ist: genaue Kenntnis Deiner Vögel und genaue Beobachtung.
     
  7. Giggl

    Giggl Papageienkopfkrauler

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    96215 Lichtenfels
    Hallo, wie ist es eigentlich nun genau bei gegengeschlechtlichen Grauen?
    Verstehen die sich nach der Geschlechtsreife immer besser als gleichgeschlechtliche Vögel?
    Von Ausnahmen (siehe Utena: 2Damen und 2Herrenpäärchen) mal abgesehen.

    Ich bekomme von meinem Züchter jetzt die Gelegenheit einen DNA bestimmten Hahn (ca. 4-6Monate alt) zu meinen derzeit 2 DNA bestimmten Hennen (auch noch Kleinkinder) dazuzusetzen - die Dame seiner Wahl soll dann mit ihm zusammen bleiben.

    Gibt es dann die Garantie -oder zumindest große Wahrscheinlichkeit- einer "nie endenden Liebe"?

    Gruß
    Giggl
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Giggl!

    Tja, von Ausnahmen abgesehen, richtig. Also nicht immer, aber die Wahrscheinlichkeit, das sich gegengeschlechtliche Papageien nach der Geschlechtsreife besser verstehen als ein gleichegeschlechtliches ist meiner Meinung nach höher.

    Und wieder sind wir bei der Wahrscheinlichkeit. Eine Garantie gibt es sicher nicht. Man hat bei Papageien, die in größeren Gruppen leben, häufiger beobachtet, das sie mit Eintritt der Geschlechtsreife noch mal einen Partnerwechsel vollzogen, sich also von ihrem "Jugendpartner" ab- und einem neuen Partner zuwandten.
    Nun gibt es diese Auswahl bei einer Paarhaltung ja nicht. Es kann passieren, das sich die beiden gegengeschlechtlichen Vögel nach Eintritt nicht mehr verstehen, meist aber bleibt die Paarbeziehung weiter erhalten.
    Möglich ist auch, das sie zwar kein richtiges Paar bilden, sich aber gegenseitig akzeptieren, sich ab und an auch mal kraulen und miteinander beschäftigen.

    Von daher finde ich die Entscheidung, einen Hahn hinzusetzen, schon richtig.
     
  10. #8 Isabel_Emanuel, 15. Januar 2005
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Hallo,

    ich werde jetzt mal abwarten, denn ich bringe es nicht übers Herz einen der zwei abzugeben (ich weiss egoistisch)

    Und die Daumen drücken, dass sie sich nicht zanken.

    Trotzdem vielen Dank für eure Tipps.

    Bis jetzt harmonieren sie gut- wenn ich es nicht besser wüsste, hätte ich gesagt, das es ein Pärchen ist (konnte ja vergleichen: mit Coco(devinitiv ein Männchen) hat sich Gismo nicht so gut verstanden)

    Liebe Grüsse Isa
     
Thema:

Hallo und wieder zwei Fragen....

Die Seite wird geladen...

Hallo und wieder zwei Fragen.... - Ähnliche Themen

  1. Hannover: zwei liebevolle Kathis

    Hannover: zwei liebevolle Kathis: Hallo, wollte mich nur mal voraus darum kümmern hehe... also wir haben zwei liebevolle Katharinasittiche. Ich suche gegenseitige Vogelbetreuung...
  2. Zusammenführung von zwei

    Zusammenführung von zwei: Hallo Unser neu Zuwachs ist heute angekommen. Wie sollten wir die Zusammenführung jetzt am besten vollziehen? Im Moment haben wir es so das beide...
  3. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  4. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  5. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...