Hallo wir sind neu hier und möchten alle Grüßen und bitten dringend um Hilfe

Diskutiere Hallo wir sind neu hier und möchten alle Grüßen und bitten dringend um Hilfe im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich möchte mich kurz vorstellen Habe seit 4 Tagen eine flugunfähige Graupapageienhenne übernommen, (Besitzer verstorben) Info war das sie...

  1. xira1

    xira1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. September 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Ich möchte mich kurz vorstellen


    Habe seit 4 Tagen eine flugunfähige Graupapageienhenne übernommen, (Besitzer verstorben) Info war das sie schon flugunfähig vom ersten Besitzer übernommen worden ist.



    Da ich mich mit papas gar nicht auskennen und meine Infos nur vom Internet habe würde ich euch um Hilfe bitten.


    Heute ist Cindy nach dem sie sich den Kopf streicheln lies ganz einfach von der Stange gefallen, sie kletterte dann so gleich wieder hinauf und machte weiterhin lustig weiter nur für mich war der Schock groß.

    Ich habe den Eindruck das es ihr sonst gut geht pfeift und spricht sowie frisst sie mir auch aus der Hand.
    wünsche noch allen einen schönen Abend:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum :bier:.

    Ist sie denn vielleicht vor Schreck von der Stange gefallen oder weil du sie beim Kraulen vielleicht zu sehr bedrängt hast oder ist sie erst kurz danach einfach nur so hinunter geplumst ?

    Falls letzteres, würde ich sie unbedingt gut beobachten und sollte das nochmal vorkommen, würde ich unbedingt möglichst schnell einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen und sie durchchecken lassen, da das in dem Fall nicht normal wäre.

    Sehen die Flügel denn normal von der Haltung aus und sind sie komplett befiedert oder fehlen mehrere Schwungfedern oder wirken sie abgeschnitten, abgeknabbert ?

    Fall du noch allgemeine Infos rund um die Haltung von Graupapageien suchst, kannst du ja mal hier schauen :zwinker:.

    Wenn du sonst noch Fragen hast, einfach immer her damit :).
     
  4. xira1

    xira1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. September 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Cindy

    Sie ist während des streicheln bzw ich versuchte sie mit einer Weintraube auf die Hand zu locken, und sie hielt sich an der Käfigtür an
    als Erklärung für mich als Laie hat sie das Gleichgewicht verloren da sie sich sehr streckt um die Weintraube zu erwischen.

    Sie ist jetzt so das 3 mal runtergefallen. zur Vorsicht werde ich jetzt ca 20 cm vor dem Boden ein Fliegengitter anbringen um den Fall zu mindern.:traurig: Und einen Termin beim Tierarzt machen.

    Das Gefieder ist nicht vollständig es fehlen die roten und auch die schwarzen Federn (weiß leider die korrekte Bezeichnung nicht)



    lg Karin
     
  5. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Ihr fehlen die Schwungfedern ? Wenn sie keine Federn hat, ist es klar, dass sie runter fällt, wenn sie sich zu weit nach vorn beugt. Ich hatte es so gelesen, das sie einfach umgefallen ist. Vielleicht setzt Du mal ein Bild ein ? Fliegengitter würde ich jetzt nicht anbringen, darin kann sie sich verheddern, was fatal wäre, wenn niemand zuhause ist. Vielleicht eine dickere Decke auf den Boden legen, die keine Fäden zieht, auf die Du dann Zeitungspapier wegen des Kots legst.
     
  6. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Karin (xira1) aus welcher Gegend in Österreich kommst du? Wenn du einen Tierarzt aufsuchst sollte der unbedingt Vogelkundig sein.
     
  7. xira1

    xira1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. September 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Cindy

    Wir kommen aus NÖ Bez. Hollabrunn, hab gehört das es in 22. Bez in Wien einen Vogelkundigen Tierarzt geben soll muß mich aber erst schlau machen.Weist du einen in NÖ?



    lg Karin
     
  8. #7 charly18blue, 14. September 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.427
    Zustimmungen:
    170
    Ort:
    Hessen
    Hallo Karin,

    ich kann Dir zwei sehr gute Adressen in Wien nennen. Das ist einmal Dr. Hochleithner, die andere Adresse ist die Veterinärmedizinische Universität Wien. Ich hoffe, dass die Abstürze einen harmlosen Hintergrund haben. Sowas muß wirklich abgeklärt werden, da es nicht normal ist. Ich würde einen Komplettcheck machen lassen, damit Du weißt was mit der Kleinen los ist bzw. damit Du weißt wie ihr Gesundheitszustand generell ist.
     
  9. Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    Hallochen ,

    ich war mit meinen Hennen bei beiden Stellen die Charly18blue angeführt hat, sind beide ok und zu empfehlen !
     
  10. xira1

    xira1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. September 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Cindy und sein neues zu Hause

    Herzlichen Dank für eure Hilfe.

    Nachdem die Süße in den letzten 4 Monate in einen sehr kleinen Käfig und außer Körnerfutter keine andere Nahrung bekommen hat und auch außer bei der Fütterung einmal am Tag keinen Menschen gesehen hat, haben wir wie Ihr schon wisst vor 7 Tage übernommen.

    Die ersten beide Tage war sie noch in Ihren alten kleinen Käfig, da ich sie nicht gleich komplett aus ihrer Umgebung nehmen wollte auch war ja nicht beabsichtigt von mir einen Vogel aufzunehmen daher hatte ich keine andere Möglichkeit. Ab Mittwoch bekam sie einen großen Käfig ca 1.80 x1,20
    denn sie auch mit Freude und ohne Probleme an nahm.

    Da sie ja dann abgestürzt ist haben wir am Samstag dann Ihren Käfig neu umgebaut, was nicht ohne Probleme ablief,

    erstens müsste ich sie mit dem Fangnetz fangen und wieder in Ihren Käfig unterbringen,

    Dann machten wir uns daran den Käfig um zu bauen ich legte Schaumstoff am Boden anschließend Packpapier und dann Zeitungen, in der zwischen Zeit war auch unser gebastelter Sitzbaum fertig wir versuchten viele verschiedenen Sitzstangen unter zubringen und hängten Spielsachen für sie auf.

    Dann konnte der Einzug beginnen, ich stellte sie mit Ihren Käfig in den neuen hinein sie krabbelte euch schnell heraus, hinauf auf die höchste Stange und drehte uns den Rücken zu.
    Kein Pfeifen kein Rufen , und obwohl ich daneben Stand ist sie eingeschlafen, sie saß aufgebusstert auf ihrer Stange.meine Sorgen war sehr groß, als ich das Häufchen Elend so sitzen sah.

    Bis Sonntag V
    ormittag hat sich ihr zustand nicht gebessert, ich überlegte schon sie wieder zu fangen und zum Ta zubringen, aber dann begann ich einige Veränderungen wieder rückgängig zu machen die zwei Grünzüglerpapagei die ich auch übernommen habe ich wieder ins freie gestellt, ihre Türe wo sie seit Mittwoch immer wieder gessen ist hab ich von Spielsachen wieder befreit und welche Freude sie saß wieder an ihrer Türe und wartet wieder auf mich.


    Seid dieser Zeit ist sie wieder lustig lässt sich von mir wieder von der Hand füttern und ich konnte sie auch dazu bewegen fast am Boden ihr Futter auf der letzten Sitzstange entgegen zu nehmen. Daher kann ich das Risiko der Verletzung (beim runter fallen ) vermindern, denn sie turnt schon am Käfig wenn sie mich kommen hört,


    Bitte wie viel Obst kann ich ihr geben ich möchte sie gerne anders ernähren, sie nimmt jedes Futter das ich ihr anbiete (gekochter Reis Fruchtjoghurt Obst Teigwaren)


    Ich habe auch vor mit ihr zum Ta zugehen möchte aber noch warten bis sie sich besser eingewöhnt hat.

    Auch würde ich gerne für sie einen Partner suchen nur weiß ich nicht soll ich noch warten, bis sie sich eingewöhnt hat? Angeblich wurde schon versucht sie zu vergesellschaften was leider misslang.

    Bitte fallt nicht gleich über mich her bedenkt ich habe keine Ahnung von Vögel dies ist mein erster Kontakt damit und ich versuche wirklich das beste für sie und er hoffe mir Hilfe von Euch.
     
  11. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich finde es gut, dass du dir Gedanken um das Wohl von Cindy machst.

    Graupapageien gehören nunmal zu den ängstlichen Tieren und man sollte ihnen die Zeit geben, sich den neuen Dingen anzunehmen. Daher war es auch richtig, dass du all die Dinge, die aus deiner Sicht schön waren, wieder entfernt hast. Was das ganze bewirkt hat, hast du ja selbst vernommen.

    Lege am besten neue Dinge immer in Sichtweite, damit sie es erst beäugen kann bevor du es in dem Käfig aufhängen tust.

    Obst kannst du ihr den ganzen Tag über geben. Ich selbst lasse es aus hygienischen Gründen niemals länger als 2 Stunden im Näpf liegen, weil sich sonst Bakterien drauf sammeln. In den Sommermonaten noch kürzer, weil ich nicht unbedingt die Fruchtfliegen in der Wohnung haben möchte.

    Denke bitte daran, dass du Dinge wie Nudeln, Reis, Kartoffeln oder Gemüse ohne Salz im Wasser kochen musst, wenn du das verabreichst. Ich selbst mische dann den Nudeln, Reis oder Kartoffeln immer noch Gemüse darunter, damit Abwechslung im Napf zu finden ist.

    Biete deiner Cindy in jedem Fall Kletterhilfen an, damit sie z.B. selbstständig vom Käfig auf den Boden klettern kann, wenn dieser nicht bis zum Boden vergittert ist. Dafür kannst du die sog. Spiralen nehmen, die sich prima auseinander ziehen lassen oder auch die Ringe, die es in den Onlineshopfs zu kaufen gibt. Die hänge ich z.B. immer an die Türe dran, damit mein flugunfähiger Bibo selbstständig ist und so seine Muskeln anstrengen muss.

    Klicke evtl. mal den einen oder anderen Thread von mir an und sehe dir da nur die Bilder an. Dort wirst du dann einige Tipps finden, die du evtl. in deiner Haltung integrieren kannst. Auch ich war mal Anfänger mit einerm flugunfähigen Papagei, der heute prima damit zurecht kommt.

    Bist du dir sicher, dass Cindy eine Henne ist oder war das bisher nur eine Vermutung? Sollte es bisher noch nicht nachgewiesen worden sein, kannst du das über eine DNA-Analyse machen lassen. Festzustellen ist es auch über ein Röntgenbild, was sicherlich ratsam wäre, damit man eben auch sieht, ob die Organe von der Optik her okay sind.

    Auf jeden Fall solltest du bestimmen lassen, ob Cindy ansteckende Papageienkrankheiten wie z.B. PBDF, Bornavirus und Co. hat. Vieles davon geht anhand einer Brustfeder, die man frisch zupfen muss und eben auch gleichzeitig eine Geschlechtsbestimmung gemacht werden kann.

    Wie alt ist denn Cindy?

    Der Partnervogel sollte in etwa das gleiche Alter wie Cindy haben und gegengeschlechtlich sein. Und ebenfalls vor Einzug bei euch, auf ansteckende Papageienkrankheiten getestet sein.

    Die Mindestmaße einer Voliere für zwei Graupapageien sind in Deutschland 2 x 1 x 2 m. Und meines Wissens nach in Österreich noch größer.

    Und wenn ich du wäre, würde ich eine Vergesellschaftung so schnell wie möglich in Erwägung ziehen. Je länger Cindy bei dir alleine lebt, desto eher sucht sie sich dich als Bezugsperson aus. Noch ist sie nur wenige Tage bei dir und muss sich selbst erst einmal in der neuen Umgebung zurecht finden.
     
  12. Babsy1971

    Babsy1971 Mitglied

    Dabei seit:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    pass auf das sie das nicht anknabbert - gesund denke ich ist das nicht :)...meine beiden Racker lieben es unsere Lederstühle anzuknabbern bis runter auf den Schaumstoff, das geht manchmal so schnell.....daher hier schon alles mit Decken abgesichert :)

    Es gibt im Zooladen so eine Art Holzschrot, ist eigentlich für Nager, das haben wir zuerst auch in die Voliere gestreut als unsere sich eingelebt haben und es auch noch ab und zu nachts Stürze gab. Würde lieber das nehmen und dann mit Zeitung abdecken, denke das müsste einen Fall aus geringer Höhe auch dämpfen.

    Sie wird sich schon einleben und die Voliere bald kennen, dannach müssten die Stürze aufhören - hoffe ich doch :) es sei denn es hängt mit ihrer Flugunfähigkeit (Krankheit ???) zusammen.

    Das einfangen ist zwar für dich die einzige Möglichkeit für dich solange sie / er noch nicht zahm ist - aber für diesen Fall würde ich z.B. eher jemanden suchen der das für mich übernimmt und nicht im Haushalt wohnt. Das wenn der Vogel nachtragend ist sie wenigstens nicht auf dich sauer ist :)

    Achte bissel auf den Kot, wenn sie kein Obst, besonders Weintrauben gewohnt ist kommt es schnell zu Durchfall, übertreibe es nicht würde ich sagen, mach es langsam und gewöhne sie Stück für Stück an Obst und Gemüse. Wenn sie das nicht kennt hat sie noch viel zu probieren :)....Daran muss sich ihr Magen erstmal gewöhnen :)

    Warte nicht zulange mit dem Tierarzt, und es ist nicht jedermanns Sache eine frische Feder zu zupfen, wo noch bissel Blut dann drann ist für weitere Untersuchungen, ich könnte das auch nicht ohne blutige Finger (und meine beiden sind zahm :)....Bring den Piepmats zum Vogeltierarzt und lass ihn alles machen, ist zwar bissel teurer aber dann bist auf der sicheren Seite :)....Und wenn du alle Ergebnisse hast, incl. Geschlecht und Alter - langsam auf die Suche machen für den Partnervogel- aber der muss dann natürlich aus Sicherheitsgründen auch fit sein und seinen eigenen Käfig haben - auch von der Grösse her. Selbst wenn die Vergesellschaftung schief geht (es kann Jahre dauern oder Tage oder garnicht klappen) musst du in der Lage sein beide gut zu trennen das sie sich nicht berühren wenn du außer Sichtfeld bist. Es gibt Vögel die haben sich durch nur eine Reihe Gitter schon starke Verletzungen zugeführt.

    Ist schwer aber wenn du den Vogel wirklich behalten willst und das nötige Kleingeld hast (TA Kosten, 2. Vogel, 2. Käfig usw...) dann wird schon alles gut werden.

    Selbst wenn die beiden nicht gleich ein Herz und eine Seele werden, der Mensch kann nie so gut nachschwitschern wie ein anderer Papagei der selben Art.

    Ich bin auch die Bezugsperson bei meinen beiden, aber es ist immer wieder besser für mich als Fernsehen zu beobachten wenn die beiden nebeneinander sitzen - zusammen im Chor quatschen und sich sogar ab und zu gegenseitig kraulen.

    Aber wenn du noch andere Vögel hast wie du sagst wirst du ja schon einiges Wissen, denn egal ob Wellensittich oder Papagei, man sollte immer probieren es den Vögeln so angenehm wie möglich zu machen :)
    Gruß aus Berlin Babsy
     
  13. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.442
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    normalerweise, wird ein grauer, auch wenn er keine federn hat, nicht absturzen...es passiert aber manchmal wenn er vergisst das er nicht fliegen kann oder sehr aufgeregt wird usw.

    Daher muss man hohen vermeiden aber auch guten gripp (zum festhalten geben)...

    keine manzanita oder plastikstangen...

    ich denke, das in diesem fall, kleinere durchmesser einen besseren halt geben; auch stangen mit vetrap umlegt geben einen guten halt.

    Lass ihm doch die wahl was den kafig betrifft...tue den kleinen neben dem grossen und beobachte.

    Wenn der vogel auf dem boden ist, ist es die beste gelegenheit ihm die hand zum aufsteigen anzubieten.

    Als Pub sieht man uber dem forentekst so ein brettchen...meine grauen lieben es..ich kaufe es nicht; ich nehme holzscheiben und besfestige sie in einer ecke..auch eine spirale ist super fur solche handicaped vogel..

    Was partner betrifft wurde ich erstmal den vogel ein bisschen kennenlernen...hoffentlich ist er nicht so menschengepragt wie meine mit denen eine partnerschaft mit einem anderen grauen noch einen langen weg braucht...nichts ist gewonnen.

    ...vorlaufig ist das wichtigste das er nicht fallt da jeder sturz fur einen graupapageien ein enormer stress ist und ihm psychologische wunden lasst..

    p.s.
    ich erinnere mich noch an die sturze meiner grauen die nur die flugfeder auf eine seite hatte...beim sturzen schlug sie die flugel und landete wie ein helikopter ohne die (oben) palletten...sie drehte einfach um sich in die runde...so etwas mochte ich nie mehr erleben...

    schonen tag
     
  14. ete

    ete Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe meinen Hahn mit7.mon bekommen.Da konnte er noch fliegen.Nachdem hier im Haus eine Sanierung statt fand hatte er sich aus stress die flugfedern abgeknabbert.Er stürzte einmal ab und war total benebelt,so das ich zum Ta gegangen bin.Er hatte einen leichten schock es ging eine woche so wir hatten uns grosse sorgen gemacht. Dann gingen die Pläne los,alles so zu bauen das er alleine von A nach B kam.Das hiess totales umdenken.Aber es hat gefunzt.Nun cirka ein dreivirtel jahr später macht er schon gute Flug versuche.

    Lg ete
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. ete

    ete Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe übrigens in der Voliere viele Säcke Vogelsand.Die Ta dachte an eine Gummimatte.Da Moritz aber vor so gut nichts Angst hat war es mir zu gefährlich wegen anknabbern.Der TA sagte da die Flugfedern schon langsam nachgewachsen sind wäre es sehr gefährlich wenn er abstürzen würde es könnte ein Blutbad geben.Also Sand und das jede Menge.Das hatte mir übrigens auch ein Züchter gesagt ich solle es machen

    Lg ete
     
  17. Timneh2810

    Timneh2810 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41470 Neuss
    Ich wurde es auf jeden fall abklären lassen. Ich will dir keine Angst machen aber wir haben vor ein Jahr Vogel übernommen und in fremden Umgebung sagte ta kommen die wahren Krankheiten erst raus. Und sie fiel dauernd von der Stange wegen aspergillose , Niere, und Arthrose.......natürlich hat es vorher keiner erkannt oder wollte es nicht sehen und es hieß Medikamente jeden Tag. Naja das wichtigste ist das der Käfig so gebaut ist dass dein grauer sich von a nach b bewegen kann also viele naturaste ....am besten dickere , da haben sie besseren hält.......
     
Thema:

Hallo wir sind neu hier und möchten alle Grüßen und bitten dringend um Hilfe

Die Seite wird geladen...

Hallo wir sind neu hier und möchten alle Grüßen und bitten dringend um Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch

    Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch: Ein freundliches Hallo! Ich bin seit einiger Zeit passives Mitglied im Vogelforum und lese aufmerksam die vielen interessanten, bzw. auch...
  2. Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?)

    Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?): Liebes Forum, meine zwei Federbällchen und ich sind neu hier, hallo zusammen :) Vor vielen Jahren hatte ich mal einen kleinen Nymphen- und...
  3. Katharinasittiche neu eingezogen

    Katharinasittiche neu eingezogen: Hallo zusammen, ich bin seit Samstag Besitzer von zwei Katharinasittichen (9 Wochen jung, Männchen und Weibchen). Beide sind futterfest und...
  4. Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.

    Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.: Hallo bin neu hier und brauche hilfe ein Bauerringsittich weibchen zu finden. Sind alles nur männchen im Angebot. Mein Hahn ist jetzt schon 2...
  5. Hilfe bei Herkunftsrecherche - Erlenzeisig mit Züchterring

    Hilfe bei Herkunftsrecherche - Erlenzeisig mit Züchterring: Hallo und ein frohes neues Jahr allen Vogelfreunden, kann mir hier vielleicht jemand helfen bei der Recherche, woher dieser Erlenzeisig mit...